wanted.de > Stil > >

Zweiter Oscar für Christoph Waltz

Helden-Report: Zweiter Oscar für Christoph Waltz

25.02.2013, 13:40 Uhr | mth

Christoph Waltz ist jetzt zweifacher Oscar-Gewinner. (Quelle: AFP)

Christoph Waltz ist jetzt zweifacher Oscar-Gewinner.

(Quelle: AFP)
Christoph Waltz hat für seine Rolle in dem Tarantino-Film "Django Unchained" den Oscar als "Bester Nebendarsteller" erhalten. (Quelle: AFP)

Gut gemacht! Christoph Waltz hat für seine Rolle in dem Tarantino-Film "Django Unchained" den Oscar als "Bester Nebendarsteller" erhalten. Diese Ehre wurde dem Schauspieler bereits 2010 zuteil, ebenfalls für eine Rolle in einem Film des Enfant terrible Tarantino.

(Quelle: AFP)
In dem Film "Django Unchained", eine Hommage an den Italowestern, mimt Waltz den deutschstämmigen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz. (Quelle: Sony Pictures)

In dem Film "Django Unchained", eine Hommage an den Italowestern, mimt Waltz den deutschstämmigen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz.

(Quelle: Sony Pictures)
Wie bereits erwartet, nimmt Anne Hathaway die Auszeichnung als "Beste Nebendarstellerin" entgegen. (Quelle: Reuters)

Wie bereits erwartet, nimmt Anne Hathaway die Auszeichnung als "Beste Nebendarstellerin" entgegen. In ihrer Rolle als vom Unglück verfolgten Fabrikarbeiterin Fantine in Tom Hoopers Musicalfilm "Les Misérables" glänzt die Schauspielern auch mit ihrem Gesang.

(Quelle: Reuters)
Für die Rolle der Fantine verlor Hathaway 11 Kilo - und ihre langen Haare. (Quelle: Universal Pictures)

Für die Rolle der Fantine verlor Hathaway 11 Kilo - und ihre langen Haare.

(Quelle: Universal Pictures)
Neue Runde, neues Glück. Nachdem es 2010 doch nichts mit dem Goldjungen wurde, darf sich der Österreicher Michael Haneke in diesem Jahr über eine Auszeichnung freuen. (Quelle: Reuters)

Neue Runde, neues Glück. Nachdem es 2010 doch nichts mit dem Goldjungen wurde, darf sich der Österreicher Michael Haneke in diesem Jahr über eine Auszeichnung freuen. Sein Film "Liebe" gewann in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film".

(Quelle: Reuters)
Regisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino durfte den Oscar für das "Beste Originaldrehbuch" entgegennehmen. (Quelle: Reuters)

Regisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino durfte den Oscar für das "Beste Originaldrehbuch" entgegennehmen.

(Quelle: Reuters)
And the Oscar goes to...  Ang Lee. Das Regie-Chamäleon konnte sich gegen den favorisierten Kollegen Steven Spielberg durchsetzen. (Quelle: Reuters)

And the Oscar goes to... Ang Lee. Das Regie-Chamäleon konnte sich gegen den favorisierten Kollegen Steven Spielberg durchsetzen. Das 3D-Spektakel "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" brachte dem taiwanesischen Regisseur zum zweiten Mal den Sieg als "Bester Regisseur". 2006 konnte er diesen Erfolg bereits mit "Brokeback Mountain" erleben.

(Quelle: Reuters)
Das 2001 erschienene Buch "Life of Pi" von Yann Martell galt lange Zeit als schwer verfilmbar. Ang Lee traute sich trotzdem - mit Erfolg. (Quelle: 20th Century Fox)

Das 2001 erschienene Buch "Life of Pi" von Yann Martell galt lange Zeit als schwer verfilmbar. Ang Lee traute sich trotzdem - mit Erfolg.

(Quelle: 20th Century Fox)
Jennifer Lawrence nimmt die Auszeichnung als "Beste Hauptdarstellerin" entgegen.  (Quelle: Reuters)

Jennifer Lawrence nimmt die Auszeichnung als "Beste Hauptdarstellerin" entgegen. Ihre Darbietung der sexsüchtigen Witwe Tiffany überzeugte die Jury.

(Quelle: Reuters)
Jennifer Lawrence spielt in "Silver Linings" an der Seite von Bradley Cooper. (Quelle: Senator)

Jennifer Lawrence spielt in "Silver Linings" an der Seite von Bradley Cooper. Auch er wurde für seine Hauptrolle im Film nominiert. Jedoch ging der Preis an...

(Quelle: Senator)
... Daniel Day-Lewis. Seine Darstellung des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Abraham Lincoln, im gleichnamigen Biopic sorgte für großen Zuspruch in der Jury. (Quelle: Reuters)

... Daniel Day-Lewis. Seine Darstellung des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Abraham Lincoln, im gleichnamigen Biopic sorgte für großen Zuspruch in der Jury.

(Quelle: Reuters)
Regisseur Steven Spielberg bewies wieder einmal einen guten Instinkt, als er die Hauptrolle von "Lincoln" an den für seinen extremen Stil bekannten Oscarpreisträger vergab. (Quelle: 20th Century Fox)

Regisseur Steven Spielberg bewies wieder einmal einen guten Instinkt, als er die Hauptrolle von "Lincoln" an den für seinen extremen Stil bekannten Oscarpreisträger vergab.

(Quelle: 20th Century Fox)
Regisseur, Co-Produzent und Hauptdarsteller Ben Affleck hält die Oscar-Statue für seinen Film "Argo" hoch. (Quelle: Reuters)

Regisseur, Co-Produzent und Hauptdarsteller Ben Affleck hält die Oscar-Statue für seinen Film "Argo" hoch. Als Favorit gehandelt, räumte der Politthriller, der auf einer wahren Begebenheit beruht, die Auszeichnung in der Königsdisziplin "Bester Film" ab.

(Quelle: Reuters)
Der Film "Argo" thematisiert die sich 1979 ereignete Geiselnahme amerikanischer Botschaftsmitarbeiter durch iranische Studenten in Teheran.  (Quelle: Warner Bros.)

Der Film "Argo" thematisiert die sich 1979 ereignete Geiselnahme amerikanischer Botschaftsmitarbeiter durch iranische Studenten in Teheran. Das bereits dritte Regiewerk von Affleck glänzt durch eine hochwertige Besetzung - Oscarpreisträger Alan Arkin oder der allgegenwärtige Bryan Cranston ("Breaking Bad") gehören zum Cast. Die Kritiker gaben dem Film durchweg positive Kritiken, die der Goldjunge nun bestätigt.

(Quelle: Warner Bros.)

Christoph Waltz hat seinen zweiten Academy Award gewonnen. In der Kategorie "Bester Nebendarsteller" gewann der deutsch-österreichische Schauspieler den Oscar für seine Leistung als Kopfgeldjäger Dr. King Schultz in Quentin Tarantinos Western "Django Unchained". Die jährliche Verleihung der Oscars gilt als der wichtigste Filmpreis der Welt.

Waltz verbeugte sich bei seiner Dankesrede vor den mit ihm nominierten Darstellergrößen Tommy Lee Jones ("Lincoln"), Philip Seymour Hoffman ("The Master"), Robert De Niro ("Silver Linings") und Alan Arkin ("Argo") - allesamt ebenfalls Oscar-Gewinner. Anschließend bedankte er sich bei Tarantino. Bereits vor drei Jahren hatte Waltz seinen ersten Oscar als bester Nebendarsteller in "Inglourious Basterds" erhalten - ebenfalls ein Werk des US-amerikanischen Kult-Regisseurs. Auch Tarantino selbst durfte einen Oscar mit nach Hause nehmen. Er gewann die Trophäe für das beste Originaldrehbuch - seine zweite Auszeichnung in dieser Kategorie. Er hatte schon 1995 den Preis für "Pulp Fiction" gewinnen können. Österreich zu Gast in Hollywood Der Oscar für Christoph Waltz sollte nicht die einzige Auszeichnung für Österreich bleiben.

Auch Michael Hanekes Drama "Liebe" wurde mit einer begehrten Gold-Statuette geehrt. Die für fünf Oscars nominierte österreichisch-deutsch-französische Koproduktion erhielt den Academy Award in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film".

Bester Film von Ben Affleck Die wichtigsten Oscars wurden ansonsten friedlich geteilt. Dabei gab es keine Überraschungen. Als bester Film wurde Ben Afflecks Politthriller "Argo" ausgezeichnet. Den Oscar für die beste Regie erhielt zum zweiten Mal nach 2006 ("Brokeback Mountain") Ang Lee für die Literaturverfilmung "Life of Pi". Bester Hauptdarsteller wurde zum dritten Mal Daniel Day-Lewis ("Lincoln"), als beste Hauptdarstellerin wurde Jennifer Lawrence für ihre Leistung in der Komödie "Silver Linings" geehrt. Einen großen Gewinner bei den Oscars 2013 gab es dementsprechend auch nicht. Mit vier Trophäen konnte "Life of Pi" die meisten Goldjungs abräumen, allerdings auch nur in einer der Hauptkategorien siegen.

First Lady Michele Obama verkündet den "Besten Film" Den Gewinner in der Kategorie "Bester Film" verlas übrigens niemand Geringeres als Präsidenten-Gattin Michelle Obama. Sie war live der Oscar-Verleihung zugeschaltet und präsentierte gemeinsam mit dem im Dolby Theatre anwesenden Jack Nicholson die Kandidaten.

Shirley Bassey feiert Bond und singt "Goldfinger" Einen großen Auftritt hatte Shirley Bassey. Um das 50-jährige James-Bond-Jubiläum angemessen zu feiern, bot die britische Sängerin (76) ihren Klassiker "Goldfinger" noch einmal live auf der Bühne dar. Später trat auch noch Adele mit dem aktuellen Bond-Titel "Skyfall" auf, der außerdem den Oscar für den besten Song erhielt. Für ein weiteres musikalisches Highlight und Gänsehautgefühl sorgte Barbra Streisand, die seit 36 Jahren zum ersten Mal bei den Oscars auftrat. Zum Gedenken an die Toten des vergangenen Jahres präsentierte sie ihren Klassiker "The Way We Were" aus dem gleichnamigen Film (dt. Titel "So wie wir waren") von 1973. Moderator Seth MacFarlane brachte bei der 85. Verleihung der Oscars im Dolby Theatre in Los Angeles frischen Schwung in die Show. Alle Befürchtungen, der für seinen derben Humor bekannte Komiker würde die Grenzen des guten Geschmacks sprengen, erwiesen sich als unbegründet. Professionell führte MacFarlane durch die Veranstaltung und sorgte für viele Lacher. Seine Fans dürften sich hier und da sogar die ein oder andere Spitze mehr gewünscht haben. Geschickt nahm MacFarlane sich und die Bedenken an seiner Verpflichtung als Moderator auf die Schippe. So erschien auf einem großen Bildschirm über der Bühne William Shatner in seiner Rolle als Captain Kirk. Er sei aus der Zukunft gekommen, um MacFarlane daran zu hindern, die Oscar-Verleihung zu zerstören. In Einspielern wurden dann dessen zukünftige Verfehlungen während der Show gezeigt.

Zum Beispiel ein Song über entblößte Brüste oder die Nachstellung der wichtigsten Szenen aus dem Film "Flight" mit sockenähnlichen Handpuppen. Zur Freude von Captain Kirk bot MacFarlane dann statt dessen klassische Showeinlagen mit bemerkenswertem Gesangstalent und prominenter Unterstützung von Stars wie Daniel Radcliffe, Joseph Gordon-Levitt und Charlize Theron.Eine herbe Enttäuschung waren die Oscars 2013 dagegen für Steven Spielberg. Sein Historien-Drama "Lincoln" konnte bei zwölf Nominierungen nur zwei Preise (Bester Hauptdarsteller, Bestes Produktionsdesign) einstreichen.

Die Highlights der Oscar-Nacht

Christoph Waltz bekommt für seine Rolle in "Django Unchained" die begehrte Auszeichnung.

VIDEO: Oscar-Highlights

Quelle: mth, t-online.de

Anzeige
Traumberuf Model: Ordentlich posen, hübsche Frauen kennenlernen und dabei Geld verdienen. Doch wissen Sie, ob Sie die Kriterien erfüllen würden? (Quelle: Calvin Klein)
Würden Sie sich als Männermodel eignen?

Jung, sexy und muskulös – reicht das schon? Wir nennen die Kriterien, um als Männermodel erfolgreich zu sein.

Models
Shades: Die Sonne kann kommen. (Quelle: Linda Farrow)
Die Sonnenbrillentrends 2016 sind goldrichtig

Oversize-Rahmen, Verspiegelungen und goldene Details – die neuen Sonnenbrillen zeigen sich von ihrer Sonnenseite.

Shades
Hersteller von Luxusautos bieten auch Parfüms. Das sind die Düfte von Ferrari, Mercedes und Co. (Quelle: Ferrari)
Duftmarken: Parfüms von Ferrari, Mercedes und Co.

Luxusautobauer setzen auch außerhalb der Straße Ihre Duftmarken. WANTED.DE zeigt die Parfüms Ferrari, Mercedes und Co.

Duftmarken
Al Capone hatte mit der Polizei öfter zu tun, als ihm lieb war. Nun kommt eine Verbrecherdatei unter den Hammer. (Quelle: imago)
Verbrecherkartei von Al Capone wird versteigert

Kein US-Gangster ist vermutlich bekannter als Al Capone. Nun können Sammler eine seltene Polizeiakte des Verbrechers ersteigern.

Al Capone
Die 'Werkskantine' klingt typisch deutsch und schmeckt auch so. WANTED.DE verrät weitere Adressen für kulinarische Heimat-Höhepunkte. (Quelle: Werkskantine)
Die besten Restaurants mit deutscher Küche

Einheimische Gerichte können sich schmecken lassen. WANTED.DE nennt die Top-Adressen.

Restaurant
Der Der Traum eines jeden Bauarbeiters: Mit dem JCB GT erreicht man 116,82 Kilometer pro Stunde. (Quelle: pressinform)
Der schnellste Bagger der Welt kann sogar noch schneller

Flugzeugreifen verhindern, dass er aus dem Stand einen Salto macht. Dafür gab es einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde.

Bagger
Wo schmeckt Steak wirklich nach Steak? Bei den vielen Steakhäusern in Deutschland ist es nicht leicht, die Qualität auf Anhieb zu erkennen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Woran Sie ein gutes Steakhaus erkennen

Steakhäuser gibt es in jeder Stadt aber wie erkennt man, wo es gut schmeckt? Ein Experte erklärt, worauf es ankommt.

Steakhaus
Shake it, Baby: So mixen Sie die besten Cocktails. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zubehör und Spirituosen: Was in die perfekte Hausbar gehört

Ein Bar-Profi erklärt, wie Sie im Wohnzimmer die leckersten Drinks zubereiten. Wichtig: Bloß kein Crushed Ice verwenden! Mit Rezepten.

Hausbar
Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Porsche zelebriert das 40-jährige Jubiläum des Trans-Axle-Antriebsstrangs. Dabei befand sich der Motor, anders als bei Porsche üblich, vorne. Höhepunkt und zugleich Ende dieser Bauweise war der 928 GTS. Der Bolide hatte einen mächtigen Fan: den Chef höchst persönlich. Wendelin Wiedeking fuhr den außergewöhnlichen ...

Wiedekings Auto
Einmal im Jahr wird die Rennstrecke im englischen Dorf Angmering zum Schrottplatz. (Quelle: Reuters)
Autoweitsprung

Gas geben und abheben: Im englischen Angmering messen sich zehn Kontrahenten im Autoweitsprung.

Autoweitsprung
Erster Trailer: 'Die glorreichen Sieben'. (Quelle: Sony Pictures)
"Die glorreichen Sieben" reiten wieder

Star-besetztes Remake des Western-Klassikers mit Yul Brynner.

"Die glorreichen Sieben" reiten wieder
Welche Stars bei 'Twin Peaks' mitspielen werden. (Quelle: t-online.de)
Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden

„Twin Peaks“: Unter den Schauspielern sind alte Bekannte und viele neue Stars.

Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden
Anzeige
shopping-portal