Whisky: Irish Whiskey

Whisky-Lexikon

25.07.2013, 11:10 Uhr

Irish Whiskey In Irland wird die Gerste beim Mälzen ausschließlich über Kohlefeuer getrocknet, was dem Irish Whiskey eine besondere Note gibt. Auch heute noch werden für den Irish Whisky überwiegend ganze ungemälzte Gerstenkörner verwendet. Auch spezielle Korn-Mischungen aus Gerste mit Weizen, Hafer oder Roggen sind erlaubt. Das Gesetz schreibt für Irish Whisky grundsätzlich eine dreifache Destillation vor, um sicherzustellen, dass der verwendete Alkohol nicht durch Heferückstände oder andere Verschmutzungen verunreinigt ist. Prinzipiell werden nur drei unterschiedliche Fasstypen für die Lagerung verwendet: Ausschließlich Sherry-, Bourbon-, oder Rumfässer geben dem Irischen Whisky den entscheidenden Geschmack. Und die drei spielt auch bei der Lagerung eine Rolle, denn die Fässer müssen mindestens drei Jahre gelagert werden, damit ein Whisky sich Irish Whisky nennen darf. Zurück zur Übersicht

Quelle: wanted.de

Anzeige
Tags zu diesem Artikel
  • Irish Whisky
  • Irish Whiskey
  • Irischer Whiskey
shopping-portal