wanted.de > Genuss >

Wein 2012: Die besten Tropfen

Die besten Weine 2012

28.01.2013, 16:40 Uhr | Frank Lansky

Die Experten des Wine Spectator haben die besten Weine 2012 gekürt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Experten des Wine Spectator haben die besten Weine 2012 gekürt.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Achával-Ferrer - Malbec Mendoza Finca Bella Vista 2010: Der Wein aus Argentinien ist einer der teureren, in die USA wurden nur 1250 Kisten importiert. Er erhielt 95 Punkte. Zu haben bei Lobenbergs Gute Weine für 79 Euro. (Quelle: Hersteller)

Achával-Ferrer - Malbec Mendoza Finca Bella Vista 2010: Der Wein aus Argentinien ist einer der teureren, in die USA wurden nur 1250 Kisten importiert. Er erhielt 95 Punkte. Zu haben bei Lobenbergs Gute Weine für 79 Euro.

(Quelle: Hersteller)
Ciacci Piccolomini d’Aragona - Brunello di Montalcino 2007: Der Brunello di Montalcino 2007 von Ciacci Piccolomini d’Aragona schaffte 94 Punkte. Insgesamt wurden nur 3750 Kisten auf den Markt gebracht. Eine Flasche kostet bei superiore.de 35 Euro. (Quelle: Hersteller)

Ciacci Piccolomini d’Aragona - Brunello di Montalcino 2007: Der Brunello di Montalcino 2007 von Ciacci Piccolomini d’Aragona schaffte 94 Punkte. Insgesamt wurden nur 3750 Kisten auf den Markt gebracht. Eine Flasche kostet bei superiore.de 35 Euro.

(Quelle: Hersteller)
Beringer- Cabernet Sauvignon Knights Valley Reserve 2009: 94 Punkte für den Cabernet Sauvignon Knights Valley Reserve 2009 von Beringer. Der Weinshop Shiraz und co. hat aber den Jahrgang 2006 für 31 Euro im Angebot. (Quelle: Hersteller)

Beringer- Cabernet Sauvignon Knights Valley Reserve 2009: 94 Punkte für den Cabernet Sauvignon Knights Valley Reserve 2009 von Beringer. Der Weinshop Shiraz und co. hat aber den Jahrgang 2006 für 31 Euro im Angebot.

(Quelle: Hersteller)
Shea - Pinot Noir Willamette Valley Shea Vineyard Estate 2009: Der Pinot Noir Willamette Valley Shea Vineyard Estate 2009 von Shea erhielt 94 Punkte, die Flasche kostet 40 US-Dollar. Von dem Wein aus Oregon wurden 3555 Kisten geliefert. Bislang bei keinem deutschen Online-Shop entdeckt. (Quelle: Hersteller)

Shea - Pinot Noir Willamette Valley Shea Vineyard Estate 2009: Der Pinot Noir Willamette Valley Shea Vineyard Estate 2009 von Shea erhielt 94 Punkte, die Flasche kostet 40 US-Dollar. Von dem Wein aus Oregon wurden 3555 Kisten geliefert. Bislang bei keinem deutschen Online-Shop entdeckt.

(Quelle: Hersteller)
Château Léoville Barton - St.-Julien 2009: Auch dieser Franzose ist für uns leichter zu erreichen: Vom St.-Julien 2009 aus dem Château Léoville Barton wurden 21.000 Kisten hergestellt, wir haben ihn für 117 Euro bei c-und-d.de gesehen. (Quelle: Hersteller)

Château Léoville Barton - St.-Julien 2009: Auch dieser Franzose ist für uns leichter zu erreichen: Vom St.-Julien 2009 aus dem Château Léoville Barton wurden 21.000 Kisten hergestellt, wir haben ihn für 117 Euro bei c-und-d.de gesehen.

(Quelle: Hersteller)
Château Guiraud - Sauternes 2009: 96 Punkte für den Süßwein aus Bordeaux: Vom Sauternes 2009 aus dem Château Guiraud wurden 11.000 Kisten abgefüllt. Bei Belvini für 70 Euro entdeckt. (Quelle: Hersteller)

Château Guiraud - Sauternes 2009: 96 Punkte für den Süßwein aus Bordeaux: Vom Sauternes 2009 aus dem Château Guiraud wurden 11.000 Kisten abgefüllt. Bei Belvini für 70 Euro entdeckt.

(Quelle: Hersteller)
Clos des Papes - Châteauneuf-du-Pape 2010: Satte 98 Punkte schaffte der Châteauneuf-du-Pape 2010 aus dem Weingut Clos des Papes im Rhône-Tal. Auch hier dominieren Beeren und Fruchtnoten den Geschmack. Für 95 Euro gefunden bei uk-wein.de (Quelle: UK Wein)

Clos des Papes - Châteauneuf-du-Pape 2010: Satte 98 Punkte schaffte der Châteauneuf-du-Pape 2010 aus dem Weingut Clos des Papes im Rhône-Tal. Auch hier dominieren Beeren und Fruchtnoten den Geschmack. Für 95 Euro gefunden bei uk-wein.de

(Quelle: UK Wein)
Two Hands - Shiraz Barossa Valley Bella’s Garden 2010: Die Bronze-Medaille erkämpfte sich der Shiraz Barossa Valley Bella’s Garden 2010 aus dem Weingut Two Hands im Barossa Valley in Australien. Abgefüllt wurden insgesamt 4000 Weinkisten, wir haben die Flasche bei vinexus.de für 49,95 Euro gesehen. (Quelle: Hersteller)

Two Hands - Shiraz Barossa Valley Bella’s Garden 2010: Die Bronze-Medaille erkämpfte sich der Shiraz Barossa Valley Bella’s Garden 2010 aus dem Weingut Two Hands im Barossa Valley in Australien. Abgefüllt wurden insgesamt 4000 Weinkisten, wir haben die Flasche bei vinexus.de für 49,95 Euro gesehen.

(Quelle: Hersteller)
Château de St.-Cosme - Gigondas 2010: Auf dem zweiten Platz ein uralter Wein zum bezahlbaren Preis: Der Gigondas 2010 Château de St.-Cosme aus dem Rhône-Tal erzielte 95 Punkte. Meist ausverkauft kostet die Flasche gut 40 Euro. Die besten Chancen sehen wir bei extraprima-weinversand.de und gute-weine.de (Quelle: Hersteller)

Château de St.-Cosme - Gigondas 2010: Auf dem zweiten Platz ein uralter Wein zum bezahlbaren Preis: Der Gigondas 2010 Château de St.-Cosme aus dem Rhône-Tal erzielte 95 Punkte. Meist ausverkauft kostet die Flasche gut 40 Euro. Die besten Chancen sehen wir bei extraprima-weinversand.de und gute-weine.de

(Quelle: Hersteller)
Shafer Vineyards - Relentless Napa Valley 2008: Das unnachgiebige Streben nach Qualität sicherte dem kalifornischen Relentless Napa Valley 2008 von den Shafer Vineyards die Krone. In den USA kostet die Flasche 60 Dollar, sie sicherte sich 96 Punkte. Die Tester schwärmen von dunklen Beeren, Holzkohle und sogar Lakritz. Im Web kaum zu erhalten. Die besten Chancen, den Wein irgendwann doch zu kaufen, sehen wir bei Lobingers Gute Weine, der Shop bietet viele andere Produkte von Shafer an. (Quelle: Hersteller)

Shafer Vineyards - Relentless Napa Valley 2008: Das unnachgiebige Streben nach Qualität sicherte dem kalifornischen Relentless Napa Valley 2008 von den Shafer Vineyards die Krone. In den USA kostet die Flasche 60 Dollar, sie sicherte sich 96 Punkte. Die Tester schwärmen von dunklen Beeren, Holzkohle und sogar Lakritz. Im Web kaum zu erhalten. Die besten Chancen, den Wein irgendwann doch zu kaufen, sehen wir bei Lobingers Gute Weine, der Shop bietet viele andere Produkte von Shafer an.

(Quelle: Hersteller)

Genuss ist ein Muss - das gilt gerade für den Wein. Damit Mann im riesigen Weinmarkt nicht den Überblick verliert, haben wir uns die besten Rebensäfte des Jahres 2012 angeschaut. Genauer gesagt lassen wir den Experten des Wine Spectator den Vortritt.

Das Blatt ist zusammen mit dem Wine Advocate das wichtigste Medium in der Welt der Weine. Entsprechend gespannt sind die Fachleute zum Ende jeden Jahres. Bewertet wurden neben der geschmacklichen Qualität auch Innovation, Preis und Verfügbarkeit. So viel vorweg: Bronze sicherte sich Australien, Silber ging an Frankreich und Gold an die USA.



Argentinien, Italien und Kalifornien in den Top 10



Auf Rang zehn landete mit 95 Punkten der Malbec Mendoza Finca Bella Vista 2010 von Achával-Ferrer. Der Wein stammt aus 100 Jahre alten Rebstöcken, die in fast 1000 Metern Höhe wachsen. Star-Winzer Roberto Cipresso wirft nur geringe Mengen auf den Markt, meist sind es weniger als 14 Hektoliter je Hektar. Der Wein reift 15 Monate in brandneuen französischen Eichen-Fässern. Platz neun eroberte sich ein Wein, den Sie auch beim nächsten Ausflug in die Toskana einkaufen können: Der Brunello di Montalcino 2007 von Ciacci Piccolomini d’Aragona.

Das Weingut wird von den Geschwistern Lucia und Paolo Bianchini betrieben, es bringt mit seinen in Südwest-Lage ausgerichteten Weinbergen stets beste Weine hervor, der zwei Jahre in slowenischer Eiche ausgebaut wird. Johannisbeere und Nougat, schwarze Beeren und Pflaumen umschmeicheln bei diesem muskulösen Wein Nase und Gaumen.

94 Punkte und der achte Platz für den Cabernet Sauvignon Knights Valley Reserve 2009 von Beringer. Gekeltert im Knights Valley in Sonoma County, einige Meilen entfernt vom berühmten kalifornischen Napa. Dieser Wein ist hierzulande nur schwer aufzutreiben.



Auf die Sieben schaffte es der Pinot Noir Willamette Valley Shea Vineyard Estate 2009 von Shea, er erhielt 94 Points. 1989 verließ Dick Shea die Wall Street, er konzentrierte sich im Weinbau auf Spätburgunder und Chardonnay. Seit 1996 produziert er seinen eigenen Wein. Für den Estate 2009 lieferten Sprösslinge aus Pommard, Wädenswil und Dijon die Reben.

95 Punkte hievten den St.-Julien 2009 aus dem Château Léoville Barton auf die Sechs. Das traditionsreiche Weingut aus Bordeaux produziert seit 1836 Wein. Patriarch Anthony Barton übernahm das Gut im Jahr 1983 von seinem Onkel, worauf sich die Qualität erheblich verbesserte. Seit kurzem hält Tochter Lilian Barton Sartorius die Zügel in der Hand. Der von Cabernet Sauvignon dominierte Blend wird 18 Monate in Eichenfässern ausgebaut, von denen die Hälfte neu sind. Kenner loben den dichten Geschmack nach Bromberen, Zedernholz, Tabak und Gewürzen.

Auf Rang Fünf endlich ein Weißwein mit 96 Zählern: Der Sauternes 2009 aus dem Château Guiraud ist ein Mix aus 65 Prozent Sémillon und 35 Prozent Sauvignon Blanc. Der Edelsüße wird aus 35 bis 40 alten Weinen gemixt. Teilhaber in dem edlen Weingut ist seit 2006 der Automobil-Industrielle Robert Peugeot. Der Wine Spectator bezeichnet das Jahr 2012 als besten Jahrgang seit 2001 für Vintage-Süßweine.



Satte 98 Punkte und trotzdem nur Rang Vier schaffte der Châteauneuf-du-Pape 2010 aus dem Weingut Clos des Papes im Rhône-Tal. Der massive Wein hievte das Gut der Familie Avril zum sechsten Mal in die Top-100-Liste des Magazins, 2007 stellte es sogar den Wein des Jahres. Der edle Trank ist ein Mix aus 80 Prozent Grenache, je zehn Prozent sind Syrah und Mourvèdre.



Die Bronze-Medaille erkämpfte sich der Shiraz Barossa Valley Bella’s Garden 2010 aus dem Weingut Two Hands im Barossa Valley in Australien. Verarbeitet wurden sechs verschiedene Shiraz-Weine aus 20 verschiedenen Weinbergen. Die komplexe Fruchtnote wird in französischen Hogshead-Barrels bewahrt – das sind Fässer mit 300 Litern Inhalt. Kenner loben das Aroma von roten Früchten Zimt, Lakritz und Gewürzen mit Pflaume, Teer (!) und Schokolade.



Auf dem zweiten Platz ein uralter Wein zum bezahlbaren Preis: Der Gigondas 2010 Château de St.-Cosme aus dem Rhône-Tal erzielte 95 Punkte. Verarbeitet wurden Weine, die im Schnitt 60 Jahre alt sind – das Land ist seit 1490 im Besitz der Familie Barruol. Schon in der 14. Generation keltert der Clan beste Weine. Gekeltert wurden 60 Prozent Grenache, der Rest besteht zu gleichen Teilen aus Syrah and Mourvèdre. Der Wine Spectator bezeichnet den Gigondas als Top-Marke des Weingutes.

Die Goldmedaille geht in die USA. Der Wein mit dem ungewöhnlichen Namen Relentless – das steht für unerbittlich oder unnachgiebig – hat sich mit 96 Punkten die Krone des Wine Spectator gesichert. Der Relentless Napa Valley 2008 von den Shafer Vineyards ist ein Mix aus Syrah und Petite Syrah. Den ersten Wein bauten Gründer John Shafer und sein Sohn Doug im Jahr 1978 an. Die Trauben stammen alle aus dem Stags Leap District, das sind Weingärten entlang des Silverado Trails. Dieses Gebiet wurde als erste offizielle Appellation Kaliforniens offiziell anerkannt, es gilt als das beste Cabernet-Terroir Californiens. Im Bordeaux wäre dies ein Premier Cru.

Komplexes fruchtiges Aroma



Den jetzigen Siegerwein benannten die Shafers zu Ehren von Elias Fernandez – der Sohn eines Wanderarbeiters hilft der Familie seit 28 Weinlesen unablässig bei der Steigerung der Qualität. Der Wein wird 30 Monate in neuen französischen Eichenfässern ausgebaut, die Tester loben das komplexe fruchtige Aroma und die nahezu perfekten Bedingungen des Weinjahres 2008. Zum zweiten Mal in den vergangenen drei Jahren wurde damit ein Wein Jahressieger, der aus Kalifornien stammt und sich von der Rhône inspirieren lässt.

Damit der Ausbau Ihres Weinkellers für Sie keine unablässige Anstrengung wird, haben wir in unserer Foto-Show die Quellen für die edlen Tropfen genannt – sofern hierzulande verfügbar.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Anzeige
Sherry ist nicht gleich Sherry. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Weder altbacken noch verstaubt: die besten Sherry-Sorten

Sherry ist nicht gleich Sherry. Wir nennen die verschiedenen Sorten und nennen das Rezept für den "Adonis-Cocktail".

Sherry
Whisky mit Nosing-Glas (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Beim Tasting nicht durchfallen: So erkennen Sie einen guten Whisky

Sie sind absoluter Whisky-Laie und wollen das ändern? Wir haben effektive Tipps für Sie.

Guten Whisky erkennen
Sophia Thomalla zählt zu den schönsten Frauen Deutschlands. WANTED.DE verrät, auf welchen Männer-Typus Frauen wie sie stehen. (Quelle: dpa)
So lieben Deutschlands schönste Frauen

Sophia Thomalla, Mandy Capristo und Sarah Nowak sehen umwerfend aus. Wir verraten, welche Männer bei ihnen Chancen haben.

Deutschlands schönste Frauen
Die Spitzenmarke der Habanos ist die Cohiba. (Quelle: Hersteller)
Ode an eine der bekanntesten Zigarrenmarken

Die Cohiba wird 50. Ein Zigarrenexperte erklärt die Faszination und erläutert, warum Cohibas Genuss pur sind.

Cohibas
0915-pornfelder
Pornfelder

Ein besonderer Wein aus der Pfalz vom vielleicht buntesten Vogel der deutschen Winzer-Szene.

Pornfelder
Screenshot: Zoomin
Weinflasche öffnen

Life-Hack: So kriegt man den Korken aus der Flasche - auch ohne Korkenzieher.

Wein öffnen
Tags zu diesem Artikel
Die schönste Bergziege der Welt: der Mercedes 190 SL-R. (Quelle: Press-Inform)
Heiliges Blechle! Die wohl schönste Bergziege der Welt

Dieser Kult-Wagen als Rennversion ist der Traum aller Männer und eine vergötterungswürdige Schönheit.

Heiliges Blechle!
Sensoren in den Startblöcken erkennen Fehlstarts - die Zeitmessung bei Olympia wird immer raffinierter. (Quelle: Omega)
Olympia: So viel Hightech steckt in der Zeitmessung

WANTED.DE erklärt, warum die Regeln der Wettbewerbe manchmal die Zeitmessung ausbremsen. 

Olympia in Rio
Außen Understatement – innen Power pur: Die BMW M5 Competition Edition lässt alle anderen M5er alt aussehen. (Quelle: Hersteller)
BMW bringt stärksten M5er aller Zeiten auf den Markt

Kraftprotz: Die besonders scharfe M5-Variante mit 600 PS wird jedoch nicht lange verfügbar sein.

Stärkster M5er
US-Musiker Lenny Kravitz räumte bei der Preisverleihung ab. (Quelle: dpa)
Das sind Männer des Jahres 2014

Die deutsche Ausgabe des Männer-Magazins "GQ" hat zum 16. Mal ihre "Männer des Jahres"-Awards ...

Alte Möbel, Stuckdecken und ein gediegenes Ambiente machen Lust auf Schloss. Doch das Leben in den alten Gemäuern hat auch seine Tücken. (Quelle: dpa/Daniel Karmann/dpa)
Wohnen im Schloss – Traum und Alptraum

Einmal im Leben Schloss- oder Burgherr sein – nur Reichen und alt eingesessenem Adel ist dieser Traum vergönnt. Doch das Leben in der Traumkulisse ist für Schlossbesitzer nicht nur Eitel-Sonnenschein. Eine Home-Story über schiefe Wände, geschichtenumwobenes Gemäuer und ganz viel Platz. 38 Zimmer, 60 ...

Wohnen im Schloss
Emily Ratajkowski weiß knappe Höschen zu schätzen . (Screenshot: Zoomin)
Emily mag knappe Höschen

Das Supermodel posiert für ihre erste eigene Kampagne als sexy Badenixe.

Emilys knappe Höschen
Antonov An-124 auf der Farnborough Airshow. (Screenshot: Bit Projects)
Riesige Antonov startet

Farnborough Airshow: Für Luftfahrt-Fans gibt es in der englischen Grafschaft Hampshire einiges zu staunen.

Antonov startet
Abwechslungsreiche Übungen für Läufer. (Screenshot: Bodykiss)
Abwechslungsreiche Übungen für Läufer

Workout mit 50 Sekunden Intervallen und 10 Sekunden Pausen die Ihr an jeder Parkbank, zwischen dem Laufen machen könnt.

Abwechslungsreiche Übungen für Läufer
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016