wanted.de > Genuss >

Streetfood-Klassiker

Delikate Streetfood-Klassiker vom TV-Koch

21.02.2013, 15:22 Uhr | Nina C. Zimmermann

Fernseh-Koch Mario Kotaska steht auf Streetfood. (Quelle: AT Verlag Aarau und München/dpa)

Fernseh-Koch Mario Kotaska steht auf Streetfood.

(Quelle: AT Verlag Aarau und München/dpa)
Seeteufel im Kichererbsenmantel mit Tomatensalsa lässt sich dem Koch zufolge "wahnsinnig schnell" zubereiten - wer mehr Soße macht als im Rezept vorgesehen, hat direkt etwas auf Vorrat. (Quelle: dpa/AT Verlag Aarau und München)

Seeteufel im Kichererbsenmantel mit Tomatensalsa lässt sich dem Koch zufolge "wahnsinnig schnell" zubereiten - wer mehr Soße macht als im Rezept vorgesehen, hat direkt etwas auf Vorrat.

(Quelle: dpa / AT Verlag Aarau und München)
Praktisch für unterwegs: Die Salatzutaten werden ohne Soße in ein Schraub- oder Bügelverschlussglas gefüllt, das Dressing kommt in ein extra Gefäß. (Quelle: dpa/ AT Verlag Aarau und München)

Praktisch für unterwegs: Die Salatzutaten werden ohne Soße in ein Schraub- oder Bügelverschlussglas gefüllt, das Dressing kommt in ein extra Gefäß.

(Quelle: dpa / AT Verlag Aarau und München)
Einwickeln, bitte: Gefüllt mit Fleisch vom Spieß, Tomaten, Zwiebeln und scharfer Soße ist das gerollte Fladenbrot im Nu ein handliches Essen für unterwegs.  (Quelle: dpa/Fabrizio Esposito)

Einwickeln, bitte: Gefüllt mit Fleisch vom Spieß, Tomaten, Zwiebeln und scharfer Soße ist das gerollte Fladenbrot im Nu ein handliches Essen für unterwegs.

(Quelle: dpa / Fabrizio Esposito)
Die bieten sich perfekt für jedes Grillfest an: Gegrillte Merguez werden mit exotischen Gewürzen zur marokkanischen Currywurst. (Quelle: dpa/AT Verlag Aarau und München)

Die bieten sich perfekt für jedes Grillfest an: Gegrillte Merguez werden mit exotischen Gewürzen zur marokkanischen Currywurst.

(Quelle: dpa / AT Verlag Aarau und München)
Egal, ob süße Kringel oder herzhafte Snacks: Auch im Vorderen Orient wie hier im Jemen wird Streetfood groß geschrieben. (Quelle: dpa/ Archivio Lavazza)

Egal, ob süße Kringel oder herzhafte Snacks: Auch im Vorderen Orient wie hier im Jemen wird Streetfood groß geschrieben.

(Quelle: dpa / Archivio Lavazza)
Ob Brot oder Pizza: Hefeteig ist bis heute wichtigste Grundlage der mediterranen Küche - und wird oft auch für herzhafte Snacks zum Mitnehmen verwendet. (Quelle: dpa/Franco Borrelli)

Ob Brot oder Pizza: Hefeteig ist bis heute wichtigste Grundlage der mediterranen Küche - und wird oft auch für herzhafte Snacks zum Mitnehmen verwendet.

(Quelle: dpa / Franco Borrelli)
Streetfood schmeckt toll und hat eine lange Tradition. Wer die Gerichte gerne mal Zuhause nachkochen möchte, kann sich die Inspiration beispielsweise im Kochbuch "Streetfood - Authentische Snacks aus aller Welt" vom h.f.ullmann-Verlag holen. (Quelle: dpa/h.f.ullmann)

Streetfood schmeckt toll und hat eine lange Tradition. Wer die Gerichte gerne mal zuhause nachkochen möchte, kann sich die Inspiration beispielsweise im Kochbuch "Streetfood - Authentische Snacks aus aller Welt" vom h.f.ullmann-Verlag holen.

(Quelle: dpa / h.f.ullmann)
Ebenfalls Lektüre zum Thema Streetfood: Das Kochbuch vom bekannten Fernseh-Koch Mario Kotaska. Es kostet  um die 25 Euro. (Quelle: dpa/AT Verlag Aarau und München)

Ebenfalls Lektüre zum Thema Streetfood: Das Kochbuch vom bekannten Fernseh-Koch Mario Kotaska. Es kostet um die 25 Euro.

(Quelle: dpa / AT Verlag Aarau und München)

Einmal Currywurst, bitte. Oder doch lieber Fish & Chips? Was man an Imbissbuden bekommt, ist manchmal zweifelhafter Herkunft. Zu Hause lassen sich solche Speisen schnell und besser zubereiten. In anderen Ländern ist gutes Streetfood sogar fester Bestandteil der Esskultur.

Was einem Deutschen die Imbissbude ist, sind anderswo die fliegenden Essenshändler. Aber nicht nur in Asien, Südamerika oder im Nahen Osten gibt es Verkäufer, die ihren Kunden quasi im Vorübergehen allerlei frisch zubereitete Kost feilbieten. Manches sogenannte Streetfood findet sich auch hierzulande auf Festivals, Jahrmärkten oder in belebten Fußgängerzonen. Wieder anderes ist schon lange fest verankert: Kebab, Hot Dogs oder Pizza sind nur ein paar Beispiele. Zuhause nachkochen Vieles davon lässt sich prima zu Hause zubereiten - so weiß man, was drin ist und woher die Zutaten stammen. Das ist bei unterwegs erworbener Kost eher selten der Fall. Die Qualität des Essens außer Haus sei oft sehr schlecht, klagt zum Beispiel der Fernsehkoch Mario Kotaska aus Köln, der viel auf Achse ist. "Das hat mir selbst die Renaissance der klassischen Brotdose verschafft", sagt der Gastronom.

Vor einigen Jahren hat er sich mit einer Art mobilen Frittenbude auf höchstem Niveau selbstständig gemacht. "Eine ordentliche Gulaschsuppe kriege ich halt nirgends." Sein persönlicher Favorit sei ein Brot mit Ahle Worst, einer Wurst-Spezialität aus seiner nordhessischen Heimat. "Das dauert zwei Minuten 15 in der Herstellung und schmeckt wahnsinnig geil." Perfekt für unterwegs Aber für unterwegs bietet sich noch viel mehr an. Man müsse nur mal bei Deutschlands Nachbarn schauen, was es da alles Köstliches gebe, belgische Pommes oder holländische Frikadellen etwa. Auch die Straßenküchen Asiens seien unbeschreiblich vielfältig und lecker, schreibt Kotaska in seinem Buch "Streetfood", in dem er Rezepte für schnelles Essen zwischendurch oder unterwegs versammelt hat.

Ähnlich sehen das die Autoren Carla Diamanti und Fabrizio Esposito eines ebenfalls mit "Streetfood" betitelten Buchs.

"Das bunte Treiben auf den Märkten und die regionalen Eigenheiten, die sich in den vielfältigen, fest verwurzelten Bräuchen und Essgewohnheiten widerspiegeln, faszinieren uns in Asien." Und das milde Klima im Mittelmeerraum bringe die Menschen dazu, einen Großteil ihres Lebens draußen zu verbringen. "Wo sich das Leben vorwiegend auf Straßen und Plätzen abspielt, wird selbstverständlich auch im Freien gegessen."

Unkompliziert und lecker Welche Einflüsse auch immer eine Rolle spielen - wichtig ist für Kotaska, dass die Speisen schnell zubereitet und schnell verzehrt werden können. Kurze Garzeiten seien der Vorteil vieler asiatisch angehauchter Rezepte. Für seine marokkanische Currywurst grillt er schnell ein paar Merguez-Würste, die zumeist aus Lammfleisch bestehen, und bereitet aus Tomaten, Zwiebel, Olivenöl, Knoblauch, Anapurna-Curry, Weißwein und Kreuzkümmel im Handumdrehen eine Soße zu. Einen frischen Salat packt er ohne Dressing in ein Glas mit Bügel- oder Schraubverschluss, die Soße kommt in ein extra Gefäß. "Wahnsinnig schnell" gehe auch Seeteufel im Kichererbsenmantel mit Tomatensalsa, sagt Kotaska. So exotisch muss es nicht immer sein - auch der englische Streetfood-Klassiker Fish 'n' Chips hat seine Berechtigung. Zum Verzehr etwa brauche es nur ein aus Papier gefaltetes Körbchen und eine Holzgabel, betonen Diamanti und Esposito. Je nach Laune könne der Koch den Backteig, der das Fischfilet umgibt, variieren und mit Bier oder Milch verfeinern. Ebenfalls gut aus der Hand zu essen sei die Pizza al Portafoglio aus Neapel. Ihre runde, in Form einer Tasche gefaltete Gestalt mache sie zum perfekten Snack für den Stadtbummel, ganz ohne Kleckern. Der größte Unterschied zwischen Streetfood und Fast Food ist nach Einschätzung von Luke Upchurch von der weltweit tätigen Verbraucherschutzorganisation Consumers International (CI) die Art und Weise, wie das Essen zubereitet und vertrieben wird. Oft stehen hinter den Streetfood-Händlern kleine Familienbetriebe. "Die Zutaten sind meist frisch, stammen aus der Region und werden traditionell zubereitet.

Das Essen ist ein integraler Bestandteil der lokalen Kultur und gehört zur täglichen Routine von Pendlern", erläutert Upchurch. Fast Food mit seinen industriell gefertigten Bestandteilen und seinen weit entfernt angesiedelten Firmenzentralen dagegen habe dagegen wenig mit der Umgebung zu tun, in der es verkauft wird. Essen von und auf der Straße Consumers International hat vor einigen Jahren das Projekt Streetfood ins Leben gerufen und dabei herausgefunden, dass das Essen von und auf der Straße bis zu 40 Prozent der täglichen Ernährung der Bevölkerung in den Entwicklungsländern ausmacht. Globalisierung und Urbanisierung allerdings bedrohen diese uralten Traditionen, die immer wieder an den Rand gedrängt würden.

"Zuletzt haben wir das in Bangkok, Delhi und Harare gesehen, um nur ein paar zu nennen", so Upchurch. "Verbraucher lieben Streetfood, und deshalb sollte es immer Bestandteil von Stadtentwicklung sein", lautet sein Appell daher. Das es auch anders geht, zeige das Beispiel Singapur: Dort seien unmittelbar neben westlich anmutenden Shopping-Malls extra Zonen für die lokalen Essensanbieter geschaffen worden. Werfen Sie in unserer Foto-Show einen Blick auf gutes Streetfood das man auch ganz einfach Zuhause nachkochen kann.

Quelle: Nina C. Zimmermann, dpa

Anzeige
Gute oder schlechte Zigarre? Hier erfahren Sie die Kriterien. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Gute Zigarren erkennen

Beim Essen mit dem Chef steht plötzlich eine Auswahl Zigarren auf dem Tisch. Welche ist gut und mit welcher blamieren Sie sich? Ein Zigarrenprofi gibt Rat.

Gute Zigarren
Gin-Tonic: Wer passt zueinander? (Quelle: Windspiel)
Es muss passen

Nicht jeder Gin will mit jedem Tonic. Wir stellen die besten Kombinationen vor.

Es muss passen
Der Gentlemen‘s Circle in Berlin – eine Manufaktur für Herrenkultur. (Quelle: Gentlemen’s Circle)
Men only

Im Gentlemen's Circle in Berlin gibt es alles, was das Männerherz begehrt: Von der Rasur bis zum Maßanzug, von der Schweizer Uhr bis zur Zigarre.

Men only
Glasklar und ein Stück Zitrone - einer der beliebtesten Wodka-Drinks. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Wodka-Cocktails

Vom Martini bis zum White Russian: wanted.de stellt Ihnen die fünf populärsten Wodka-Drinks samt Rezepten vor.

Wodka-Cocktails
Shades: Die Sonne kann kommen. (Quelle: Linda Farrow)
Die Sonnenbrillentrends 2016 sind goldrichtig

Oversize-Rahmen, Verspiegelungen und goldene Details – die neuen Sonnenbrillen zeigen sich von ihrer Sonnenseite.

Shades
Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Der langjährige Porsche-Boss setzte auf den Porsche 928 GTS. Autos dieser Baureihe verfügten über einen ungewöhnlichen Antrieb.

Wiedekings Auto
Hersteller von Luxusautos bieten auch Parfüms. Das sind die Düfte von Ferrari, Mercedes und Co. (Quelle: Ferrari)
Duftmarken: Parfüms von Ferrari, Mercedes und Co.

Luxusautobauer setzen auch außerhalb der Straße Ihre Duftmarken. WANTED.DE zeigt die Parfüms Ferrari, Mercedes und Co.

Duftmarken
Al Capone hatte mit der Polizei öfter zu tun, als ihm lieb war. Nun kommt eine Verbrecherdatei unter den Hammer. (Quelle: imago)
Verbrecherkartei von Al Capone wird versteigert

Kein US-Gangster ist vermutlich bekannter als Al Capone. Nun können Sammler eine seltene Polizeiakte des Verbrechers ersteigern.

Al Capone
Die Eiltesoldaten der Navy SEALs müssen starke Nerven haben. Wir verraten, wie Sie mental genauso stark werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Werden Sie mental stark wie ein Elitesoldat

Die SEALs sind die Spezialeinheit der US Navy. Ihre Einsatzorte: im Meer, der Luft und auf dem Boden. Um auf jedem Terrain die Nerven zu behalten, durchlaufen sie eine Ausbildung, die als eine der weltweit anspruchsvollsten gilt. Kein Wunder, so müssen sie auch in brenzligen Situationen lebenswichtige Entscheidungen ...

Mentale Stärke
Erster Trailer: 'Die glorreichen Sieben'. (Quelle: Sony Pictures)
"Die glorreichen Sieben" reiten wieder

Star-besetztes Remake des Western-Klassikers mit Yul Brynner.

"Die glorreichen Sieben" reiten wieder
Welche Stars bei 'Twin Peaks' mitspielen werden. (Quelle: t-online.de)
Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden

„Twin Peaks“: Unter den Schauspielern sind alte Bekannte und viele neue Stars.

Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden
Mit diesen Übungen bekommen auch Sie einen sexy Sixpack. (Screenshot: t-online.de)
So trainiert man seine Bauchmuskeln richtig

Mit diesen Übungen bekommen auch Sie einen sexy Sixpack.

So trainiert man seine Bauchmuskeln
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016