wanted.de > Reisen > Destination >

Sizilien: Übernachten beim Mafia-Paten

Übernachten beim Mafia-Paten

10.09.2012, 9:01 Uhr | Frank Lansky

Begeben Sie sich auf die Spuren von Marlon Brando in "Der Pate" auf Sizilien. (Quelle: Cinetext)

Begeben Sie sich auf die Spuren von Marlon Brando in "Der Pate" auf Sizilien.

(Quelle: Cinetext)
Im sizilianischen Corleone herrscht bis heute das Gesetz der Omerta, die Schweigepflicht der Mafia gegenüber Außenstehenden. Es ist Teil des Ehrenkodex. (Quelle: imago)

Im sizilianischen Corleone herrscht bis heute das Gesetz der Omerta, die Schweigepflicht der Mafia gegenüber Außenstehenden. Es ist Teil des Ehrenkodex.

(Quelle: imago)
Über Nacht beim Paten: Das heutige Bed and Breakfeast "Terre di Corleone" macht's möglich. (Quelle: AFP)

Über Nacht beim Paten: Das heutige Bed and Breakfeast "Terre di Corleone" macht's möglich.

(Quelle: AFP)
Eine ansprechende Ferien-Anlage ist "Calamancina". Sie gehörte einst den Mafiabossen Salvatore Lo Piccolo und Bernardo Provenzano. (Quelle: dpa)

Eine ansprechende Ferien-Anlage ist "Calamancina". Sie gehörte einst den Mafiabossen Salvatore Lo Piccolo und Bernardo Provenzano.

(Quelle: dpa)
Giovanni Falcone wurde 1939 in Palermos heruntergekommenem Viertel Kalsa geboren, sein Elternhaus stand in der Via Castrofilippo. Einer der Spielkameraden war Tommaso Spadaro, der zum "König der Kalsa" aufstieg. Falcone brachte den Mafiosi später hinter Gitter. Falcone wurde auf dem Friedhof Sant'Orsola in Palermo in der Grabkapelle seiner Familie beigesetzt. Vor der ehemaligen Wohnung des Richters in der Via Notarbartolo 23A in Palermo erinnert ein Baum an den mutigen Mann. (Quelle: imago)

Giovanni Falcone wurde 1939 in Palermos heruntergekommenem Viertel Kalsa geboren, sein Elternhaus stand in der Via Castrofilippo. Einer der Spielkameraden war Tommaso Spadaro, der zum "König der Kalsa" aufstieg. Falcone brachte den Mafiosi später hinter Gitter. Falcone wurde auf dem Friedhof Sant'Orsola in Palermo in der Grabkapelle seiner Familie beigesetzt. Vor der ehemaligen Wohnung des Richters in der Via Notarbartolo 23A in Palermo erinnert ein Baum an den mutigen Mann.

(Quelle: imago)
Ein anderer Spielkamerad Falcones war Paolo Borsellino. Dessen Elternhaus stand nur einen Häuserblock weiter in der Via della Vetreria 57. Dieses Haus existiert noch und ein Messingschild erzählt seine Geschichte. (Quelle: imago)

Ein anderer Spielkamerad Falcones war Paolo Borsellino. Dessen Elternhaus stand nur einen Häuserblock weiter in der Via della Vetreria 57. Dieses Haus existiert noch und ein Messingschild erzählt seine Geschichte.

(Quelle: imago)
Eine rote Granitsäule an der Autobahn in Capaci erinnert an das Attentat am 23. Mai 1992, bei dem Giovanni Falcone durch eine 500-Kilo-Bombe getötet wurfde. Am 19. Juli 1992 fiel auch sein engster Vertrauter Paolo Borsellino einem Sprengstoffanschlag zum Opfer. (Quelle: imago)

Eine rote Granitsäule an der Autobahn in Capaci erinnert an das Attentat am 23. Mai 1992, bei dem Giovanni Falcone durch eine 500-Kilo-Bombe getötet wurfde. Am 19. Juli 1992 fiel auch sein engster Vertrauter Paolo Borsellino einem Sprengstoffanschlag zum Opfer.

(Quelle: imago)
Die Blutspur der Corleoneser zieht sich auch durch Palermo. In der Via della Libertà starb 1980 Pier Santi Mattarella, Präsident der Region Sizilien. In der Via Carini wurden 1982 General Carlo Alberto Dalla Chiesa und seine Frau umgebracht. In der Via Turba wurde 1982 Pio La Torre, Regionalsekretär der mafiafeindlichen Kommunistischen Partei, erschossen. 1983 wurde in der Via Pipitone G. Federigo der Richter Rocco Chinnici ermordet. (Quelle: imago)

Die Blutspur der Corleoneser zieht sich auch durch Palermo. In der Via della Libertà starb 1980 Pier Santi Mattarella, Präsident der Region Sizilien. In der Via Carini wurden 1982 General Carlo Alberto Dalla Chiesa und seine Frau umgebracht. In der Via Turba wurde 1982 Pio La Torre, Regionalsekretär der mafiafeindlichen Kommunistischen Partei, erschossen. 1983 wurde in der Via Pipitone G. Federigo der Richter Rocco Chinnici ermordet.

(Quelle: imago)
Das Carceri Giudiziarie Ucciardone am Hafen ist das am schärfsten bewachte Gefängnis Italiens – hier arbeiten dreimal so viel Wächter wie anderswo, meist sind es Nicht-Sizilianer. Der berühmteste Insasse war Michele Greco, genannt "Der Papst", ein alter Capomafia, der im Knast verrückt wurde. (Quelle: imago)

Das Carceri Giudiziarie Ucciardone am Hafen ist das am schärfsten bewachte Gefängnis Italiens – hier arbeiten dreimal so viel Wächter wie anderswo, meist sind es Nicht-Sizilianer. Der berühmteste Insasse war Michele Greco, genannt "Der Papst", ein alter Capomafia, der im Knast verrückt wurde.

(Quelle: imago)

Dieses Angebot können Sie unmöglich ablehnen: Auf Sizilien bietet ein Urlaub auf den Spuren der Mafia einen ganz besonderen Nervenkitzel. Touristen unterstützten damit den Kampf gegen die Cosa Nostra. wanted.de hat sich umgehört und einige interessante ehemalige Mafia-Gebäude ausgesucht.

Die Mafia lebt: Ende August liquidierten zwei Killer der neapolitanischen Camorra am Strand von Terracina einen abtrünnigen Boss. Immerhin ist die "ehrenwerte Gesellschaft" auf Sizilien ein Stück auf dem Rückzug – was früher unmöglich war, ist nun Realität: Touristen können in verstaatlichten Gütern der sizilianischen Cosa Nostra entspannen. Betten bei den Mafia-Bossen Langsam greift die schärfste Waffe im Kampf gegen die Mafia: Seit 1982 ist die Enteignung von Mafia-Gütern möglich – seit 1996 können sie auch für soziale Zwecke genutzt werden. So wurden inzwischen mehr als zehn Milliarden Euro sowie rund 15.000 Gebäude, Villen, Grundstücke und Fabriken beschlagnahmt und teils in Genossenschaften umgewandelt. Und genau davon profitiert heute der Tourismus: So sind im unauffälligen Anwesen "Terre di Corleone" 16 Betten für Touristen untergebracht.

Im hübsch renovierten Schafstall versteckte sich einst der Mafiaboss Toto Riina. Ganz besonderer Gruselfaktor: In der Nähe erwürgte Riinas Handlanger Giovanni Brusca den kleinen Jungen Giuseppe di Matteo nach monatelanger Gefangenschaft und löste die Leiche anschließend in Salzsäure auf – ein Racheakt an dessen Vater, der mit der Justiz kooperierte.

Weitere Mafia-Güter, in der Touristen übernachten können, sind "Placido Rizzotto" in San Guiseppe Jato und die Residenz "Calamancina" in San Vito lo Capo. Auch für das leibliche Wohl sorgen die ehemaligen Paten: Das Weingut "I Cento Passi" (100 Schritte) verschafft arbeitslosen Jugendlichen ein legales Auskommen. Auf dem Wein einiger Ex-Mafiagüter steht auf dem Etikett eine Kampfansage: "Per fare questo vino si sono sporcati le mani ma non la coscienza": "Um diesen Wein herzustellen, haben wir zwar unsere Hände, aber nicht unser Gewissen beschmutzt."

Betreiber vieler Ex-Mafia-Güter ist die Organisation "Libera Terra", die von dem katholischen Priester Don Ciotti gegründet wurde – Einschüchterungen gibt es bis heute. Trotzdem hat "Libera" auf ehemaligen Ländereien des Mafiosi Giovanni Brusca eine Reitschule aufgebaut – sie trägt den Namen des Mordopfers Giuseppe di Matteo. "Libera" verkauft zudem Linsen, Tee oder Nudeln aus "mafia-freiem Boden" mit garantiert viel "Vitamin-L": Mit einer großen Portion Legalität. Beim Olivenöl haben die Kunden die Wahl: Eines stammt von enteigneten Bäumen der Mafia-Organisation Sacra Corona Unita, das andere von beschlagnahmten Ländereien der Cosa Nostra.

Wer zudem beim Restaurant-Besuch den Widerstand unterstützen will, sollte bei Lokalen mit Schildern der Organisation "Adiopizzo" einkehren – pizzo ist Schutzgeld. Etwa 700 Unternehmer zahlen nicht an die Mafia, Adiopizzo bietet auch Reisen an. Allerdings zahlen 80 Prozent der Geschäfte noch immer Schutzgelder. Blutspur aus Corleone Rückblende: Bis in die späten 70er Jahre hatten auf Sizilien noch Mafia-Clans geherrscht, für die Gewalt nur die Ultima Ratio war. Dann jedoch übernahm die brutale und ländlich geprägte Mafia aus der Kleinstadt Corleone die Macht. Die Bosse Toto Riina, Michele Navarra, Luciano Liccio und Bernardo Provenzano stammen alle aus Corleone. In ihrem Auftrag wurden hier mehr als 300 Menschen ermordet und in den Höhlen der sonnenverbrannten Insel verscharrt. Dann gelang den Ermittlern in Palermo der große Durchbruch: Nach dem Tod von Angehörigen des hochrangigen Mafioso Tommaso Buscetta brach dieser mit der Omerta. Am 29. September 1984 nahmen die Fahnder im "Blitz di San Michele" rund 400 Mafiosi fest, die meisten wanderten im spektakulären Maxi-Prozess in einem Hochsicherheits-Bunker im berüchtigten Gefängnis Ucciardone hinter Gitter.

Kopf der Anti-Mafia-Einheit war Giovanni Falcone. Am 23. Mai 1992 wurde der Untersuchungsrichter durch eine 500-Kilo-Bombe getötet. Auch seinen Spuren können Sizilien-Besucher folgen: Eine rote Granitsäule an der Autobahn in Capaci erinnert an das Attentat. Am 19. Juli 1992 fiel auch sein engster Vertrauter Paolo Borsellino einem Sprengstoffanschlag zum Opfer. Der Staat schlägt zurück Mit dem Tod der beiden Mafia-Jäger überspannte das Syndikat den Bogen – selbst in Palermo demonstrierten Hunderttausende gegen die Mafia. Der Staat nahm die Kriegserklärung an und drängte die Mafia mit Hilfe einer neuen Kronzeugen-Regelung zurück. Nun ging es Schlag auf Schlag: 1993 fasste die Polizei den Auftraggeber des Attentats auf Falcone, Toto Riina, in der Cosa Nostra nur als "Die Bestie" bekannt. Sein Nachfolger als "Capo di tutti Capi", Bernardo Provenzano, wurde am 11. April 2006 in seiner Hütte drei Kilometer außerhalb von Corleone geschnappt - er schlief wie ein einfacher Bauer auf einem Feldbett. Provenzano befahl mehr als vier Jahrzehnte lang nur schriftlich aus Verstecken heraus, wer ermordet, erpresst oder entführt werden sollte; die Namen der Opfer schrieb er auf kleine Zettel, sogenannten "pizzini". In diesem Frühjahr wurde Mafia-Boss Salvatore Madonia festgenommen, der als Auftraggeber des Mordes an Borsellino gilt.

Und was tut sich in Corleone, wo es nie Demonstrationen gegen die Cosa Nostra gab? Die Heimat der Paten profitiert nun selbst vom Mafia-Tourismus. Zum einen erinnert das Anti-Mafia-Museum CIDMA an die unrühmliche Geschichte. In der "Central Bar" auf der Piazza Garibaldi erinnert zudem viel an den Film "Der Pate", das Meisterwerk von Francis Ford Coppola. Als Souvenir wird gerne ein Kräuterlikör mit dem Stadtbild auf dem Etikett gekauft. Der Name: "Il Padrino" - Der Pate.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Anzeige
Schippern Sie mit einem Hausboot durch die Grachten dem Sommer entgegen. (Quelle: imago/Joana Kruse)
Hausbooturlaub: Frühling auf Grachten und Kanälen

Eine Woche Urlaub der besonderen Art auf einem Hausboot - das ist der Inbegriff der Gemütlichkeit: ...

Sensen ist eines von vielen alten Handwerken, die sie in Urlaubskursen erlernen können. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Altes Handwerk lernen - Urlaub für echte Kerle

Der Gegensatz zum Büroalltag: Handwerkliche Urlaubskurse zum Schmieden, Tischlern oder Sensen ...

Beim Heli-Skiing werden die Teilnehmer zu unberührten Tiefschneeabfahrten gebracht. (Quelle: srt/05.12.2014/BMW)
Heli-Skiing in den Alpen: Top-Spots für Tiefschneefreuden

Einmal im Leben mit dem Helikopter zu unberührten Tiefschneehängen schweben und dann im schönsten ...

0915-pornfelder
Pornfelder

Ein besonderer Wein aus der Pfalz vom vielleicht buntesten Vogel der deutschen Winzer-Szene.

Pornfelder
Mit dem Alfa Romeo Mito auf historischer Strecke unterwegs. (Screenshot: News2do)
Im Alfa Romeo Mito on Tour

Auf historischer Strecke: Das Rennen auf Sizilien galt als härtestes der Welt.

Der Alfa Romeo Mito
Tags zu diesem Artikel
Grenzenlos unterwegs mit nur einer Uhr: Wir stellen die schönsten Weltzeituhren vor. (Quelle: Breitling)
Die besten Uhren für Jetsetter und Global Player

Wir zeigen schöne Weltzeituhren und Modelle mit GMT-Funktion, damit bei Ihnen an jedem Ort die richtige Stunde schlägt.

Jetsetter-Uhren
Rolls-Royce und Co. - die Autosammlung von Scheich Alfardan kann sich sehen lassen. (Quelle: Uwe Fischer)
Autos aus 1001 Nacht - die Sammlung des Scheichs

Rolls-Royce, Ferrari, BMW und Co. - am Wochenende stehen Scheich Omar Alfardan 55 edle Autos zur Verfügung.

Autos aus 1001 Nacht
Was kostet ein Pool oder ein Schwimmteich? Welche Technik ist notwendig? WANTED.DE erklärt, wie es geht. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Das brauchen Sie für den Pool im Garten

Was kostet ein Pool oder ein Schwimmteich? Welche Technik ist notwendig? WANTED.DE erklärt, wie es geht.

Pool im Garten
Zu den Höhepunkten des Sommers gehört der Besuch einer Eisdiele. Doch welche macht das beste Speiseeis? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die beliebtesten Eisdielen Deutschlands

Welches Café Deutschlands bietet das leckerste Eis? Wir haben uns auf die Suche gemacht und präsentieren eine Auswahl.

Eisdielen
Porsche-Gegner mit Stern: der Mercedes-AMG GT R. (Quelle: Hersteller)
Premiere des Monsters aus der "Grünen Hölle"

Mercedes stellt seinen neuen Porsche-Jäger vor: Der rassige Rennwagen mit Straßenzulassung begeistert auch Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. WANTED.DE nennt Ihnen alle Daten zum neuen Mercedes-AMG GT R. Eine Fahrzeugpremiere mit Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton gibt es nicht alle Tage. Mit ...

Grünes Monster
Mercedes-AMG GT R in Brooklands und Goodwood. (Screenshot: News2use)
Premiere des Mercedes-AMG GT R

Der neue Mercedes-AMG GT R hat sich den Spitznamen "das Biest" wirklich verdient.

Grünes Monster
Wussten Sie, dass man mit einer Kartoffel den Grill imprägnieren kann? (Screenshot: Bit Projects)
So bleibt beim Grillen nichts am Rost kleben

Wussten Sie, dass man mit einer Kartoffel den Grill imprägnieren kann?

Grill-Tipp
Sexy Beachgirl: Sara Sampaio nackt am Strand. (Screenshot: Zoomin)
Sara Sampaio nackt am Strand

Für ein spanisches Magazin ließ das Supermodel Sara Sampaio die Hüllen fallen.

Sexy Beachgirl
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016