Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Erotik >

Seitensprung: So bleibt die Affäre geheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So bleibt Ihre Affäre ein Geheimnis

10.07.2015, 14:26 Uhr | wanted.de

Seitensprung: So bleibt die Affäre geheim. Ein heiße Affäre muss nicht auffliegen  - wenn Sie das ein oder andere beachten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein heiße Affäre muss nicht auffliegen - wenn Sie das ein oder andere beachten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Abwechslung muss sein: Wer stets das Gleiche isst, verliert den Appetit. So ist es im Restaurant und leider auch oft in der Partnerschaft. Wer aus dem Beziehungsalltag ausbrechen will, ohne die Partnerin zu verletzen und die Ehe oder Beziehung zu gefährden, muss einige Regeln eisern einhalten. Das Seitensprung-Portal AshleyMadison.com hat die wichtigsten Tipps zusammengestellt, die Sie bei der Untreue beachten sollten.

Foto-Serie mit 10 Bildern

1. Zur richtigen Zeit…

Bevor Sie sich ins Abenteuer stürzen, müssen Sie sich selbst gegenüber absolut offen sein. Fragen Sie sich, ob das Hintergehen der Frau, die Sie lieben oder einmal geliebt haben, wirklich der richtige Weg für Sie ist. Doch machen Sie sich nicht nieder: Die Untreue ist so alt wie die Menschheit selbst. Vielleicht haben Sie besondere sexuelle Bedürfnisse, die Ihnen die Lady an Ihrer Seite partout nicht gewähren will. Versuchen Sie stets, vorher mit dem Partner über Ihre Unzufriedenheit und unerfüllten Bedürfnisse zu sprechen. Sollten Sie letztlich für sich feststellen, dass Sie eine geheime Affäre brauchen, dann verhalten Sie sich so, dass Sie Ihrer Partnerin nicht unnötiges Leid aufbürden.

2. …am richtigen Ort!

Lieblingscafé, im Hotel oder im neuen Szene-Restaurant? Keine Gute Idee! Treffen Sie sich mit Ihrer neuen Flamme an anonymen Orten, an denen weder Sie, Ihre Partnerin noch gemeinsame Freunde oder Bekannte je auftauchen würden. Öffentliche Plätze wie Schwimmbäder oder Theater sind reizvoll, denn Sie können in der Menge untertauchen – und Kneipen in einer anderen Stadt. Parken Sie Ihren Wagen ein Stück weit vom vereinbarten Treffpunkt entfernt.

3. Ein wasserdichtes Alibi

Treffen mit dem besten Kumpel oder anderen gemeinsamen Bekannten sind als Alibi nicht geeignet. Im Zweifel fliegt so etwas immer auf. Besser eignen sich Bekannte, die Ihre feste Partnerin nicht leiden kann oder über die sie nicht viel weiß. Je weniger Kontakt die beiden haben, desto weniger Möglichkeiten zum Verplappern bieten sich! Sollte Ihr Partner

wenig Verbindung oder Kenntnisse über Ihre Arbeit haben, eignet sich auch ein vorgeschobenes Weiterbildungsseminar oder Schulungen. Bleiben Sie dabei soweit es geht an der Wahrheit und suchen Informationen über das vermeintliche Seminar im Netz, was Sie ihr zeigen können.

4. Gute Planung Leben Sie in einer festen Beziehung oder Ehe, lässt sich ein Treffen mit der Affäre schwerlich spontan in den Alltag integrieren. Klären Sie mit Ihrer zukünftigen Seitensprung-Partnerin im Vorfeld alle notwendigen Rahmenbedingungen. Stellen Sie von Anfang an Regeln auf – etwa, ob Ihr Abenteuer Sie kontaktieren darf. Integrieren Sie Ihre Affäre in Ihren Alltag und vereinbaren feste Tage, an denen Sie sich treffen. Weichen Sie dabei keinesfalls von gewohnten Verhaltensweisen ab. Ihr gewohnter Zeit- oder Tagesablauf darf sich nicht verändern, um bei Ihrer Partnerin kein Misstrauen zu erwecken. Ihr Fremdgeh-Partner muss verstehen, dass Sie gebunden sind.  5. Jagdgebiet sorgfältig auswählen Auch wenn Sie das Verbotene reizt: Wildern Sie keinesfalls in Ihrem direkten Umkreis! Die beste Freundin Ihrer Frau ist ein absolutes No-Go! Das muss Profi-Kicker Rafael van der Vaart in Zukunft noch beherzigen. Ebenfalls mit einem sehr hohen Risiko verbunden sind Personen aus dem näheren Bekanntenkreis. Auch wenn nur selten Kontakt zu Ihrem Partner besteht, verdoppeln Sie das Risiko aufzufliegen, wenn Ihr Partner Ihre Geliebte kennt. Ein weiteres Tabu ist eine Liaison am Arbeitsplatz. Die Kollegen merken meist schnell, wenn etwas im Busch ist und schon sind Sie Gesprächsthema Nummer Eins in der Kantine. Darüber hinaus kann eine Affäre mit einer Kollegin oder Vorgesetzten schnell ernsthafte Konsequenzen für Sie haben. 6. Vermeiden Sie den digitalen Lippenstift

Früher war es der Lippenstift am Hemdkragen, heute die verräterische SMS oder E-Mail, die eine Affäre auffliegen lassen und sich gegen Sie verwenden lassen. Schon Tiger Woods musste das am eigenen Leib erfahren, als das Sex-Sternchen Joslyn James eine peinliche SMS veröffentlichte, in der der Golf-Profi ihr in deutlichen Worten ankündigte, was er mit ihr vorhat. Seien Sie schlauer! Melden Sie sich bei professionellen Partner-Portalen mit einem unverfänglichen Portal an. Falls Sie obendrein Kommunikationswege wie SMS oder E-Mail nutzen, dann löschen Sie sofort nach dem Lesen die Nachrichten der Geliebten. Klären Sie mit Ihrer verbotenen Liebschaft im Vorfeld, zu welchen Tageszeiten keinerlei Kommunikation via SMS oder E-Mail stattfinden darf. Besonders wichtig: Kaufen Sie sich ein billiges Zweithandy.

7. Nur Bares ist Wahres Die größte Affären-Killer sind ein kompromittierender Konto-Auszug oder eine Kreditkartenabrechnung, auf der Hotelkosten oder ein Abendessen zu einer Zeit gelistet sind, in der Sie angeblich beim Sport waren. Das sind unverzeihliche Anfänger-Fehler! Zahlen Sie alles, was mit Ihrer Affäre zu tun hat, bar, um alle Spuren zu verwischen. Ebenfalls verräterisch sind Handy-Rechnungen, auf denen wie aus dem Nichts plötzlich immer wieder die gleiche Telefonnummer auftaucht. 8. Bleiben Sie sie selbst Hier wird die Ehefrau misstrauisch: Ein neues Parfüm, ein neuer Haarschnitt, eine neue Garderobe. Ändern Sie nicht zu viel an sich. Dem Partner wird es auffallen, wenn Sie plötzlich Ihren Kleidungsstil ändern oder vermehrt Wert auf Ihr Äußeres legen. Vollziehen Sie optische Veränderungen nur in kleinen Schritten und integrieren Sie Ihre Partnerin in Ihr Vorhaben. Möchten Sie eine neue Frisur, zeigen Sie der Partnerin zu Hause im Vorfeld ein Bild davon und fragen Sie, ob es ihr gefällt. 9. Gleichgesinnte suchen Die besten Liebhaber für einen Seitensprung sind selbst gebunden. So haben beide ein gleichgroßes Interesse an der Geheimhaltung ihrer Beziehung. Denn falls Ihre Liebschaft ebenfalls in einer festen Beziehung steckt, hat sie viel mehr Verständnis dafür, wenn Mann aus familiären Gründen seine Pläne ändern muss. Ungebundene Gespielinnen schnappen dagegen schnell ein und stellen Ansprüche. 10. Vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl

Benutzen Sie auch bei der Partnerwahl für den treulosen Sex Ihren gesunden Menschenverstand. Sie haben ein schlechtes Gefühl vor dem ersten Treffen? Dann sagen Sie das Treffen lieber ab. Informieren Sie eine Person Ihres Vertrauens, wo Sie hingehen und wann Sie zurück sein werden. Sicherheit geht immer vor. Treffen Sie sich beim ersten Mal an einem öffentlichen Platz und lernen Sie den anderen erst in Ruhe kennen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017