wanted.de > Technik >

Schallplatten: Vinyl sammeln

Plattensüchtig: Sammeln als Extremsport

30.07.2013, 11:40 Uhr | Jürgen Schmich

Schallplatten: Vinyl und seltene Pressungen sammeln. (Quelle: Jürgen Schmich)

Kunterbunte Platte aus Aluminium und Kunststoff.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Ab einer bestimmten Menge ist es fast unmöglich, alle Platten zu hören. Aber alleine die Gewissheit, eine Platte zu besitzen, beruhigt den Sammler. (Quelle: Jürgen Schmich)

Ab einer bestimmten Menge ist es fast unmöglich, alle Platten zu hören. Aber alleine die Gewissheit, eine Platte zu besitzen, beruhigt den Sammler.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Die private Sammlung des Freiburgers Andreas Schmauder umfasst 35.000 bis 40.000 Schellackplatten. Sein Spezialgebiet: der europäische Jazz. Weitere 200.000 Stück bietet er in seinem Schellackplattenantiquariat Phonopassion zum Verkauf. (Quelle: Jürgen Schmich)

Die private Sammlung des Freiburgers Andreas Schmauder umfasst 35.000 bis 40.000 Schellackplatten. Sein Spezialgebiet: der europäische Jazz. Weitere 200.000 Stück bietet er in seinem Schellackplattenantiquariat Phonopassion zum Verkauf.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Eine Schallplatte muss nicht schwarz sein. Ende der 1920er Jahre kam die Firma Phonycord mit durchsichtigen farbigen Platten auf den Markt. (Quelle: Jürgen Schmich)

Eine Schallplatte muss nicht schwarz sein. Ende der 1920er Jahre kam die Firma Phonycord mit durchsichtigen farbigen Platten auf den Markt.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Ein Sammelobjekt aus der Frühgeschichte der Schallplatte, zirka 1905. Ob – wie aufgedruckt – sie wirklich aus Schokolade besteht, ist nicht sicher. (Quelle: Jürgen Schmich)

Ein Sammelobjekt aus der Frühgeschichte der Schallplatte, zirka 1905. Ob – wie aufgedruckt – sie wirklich aus Schokolade besteht, ist nicht sicher.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Wer sich in seinem Sammelgebiet auskennen will, braucht auch die richtigen Bücher mit den richtigen Infos.  (Quelle: Jürgen Schmich)

Wer sich in seinem Sammelgebiet auskennen will, braucht auch die richtigen Bücher mit den richtigen Infos.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Das Papieretikett in der Mitte der Platte liefert wesentliche Informationen, die helfen, die Platte zu bestimmen und zu datieren. Dabei können selbst identische Angaben sich von Platte zu Platte im Design, in der Typografie, in der Farbgebung oder in der Positionierung des Etiketts unterscheiden.  (Quelle: Jürgen Schmich)

Das Papieretikett in der Mitte der Platte liefert wesentliche Informationen, die helfen, die Platte zu bestimmen und zu datieren. Dabei können selbst identische Angaben sich von Platte zu Platte im Design, in der Typografie, in der Farbgebung oder in der Positionierung des Etiketts unterscheiden.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Aus Sekret wird Secret: Ein fehlerhaft und ein richtig bedrucktes Cover. Solche verschiedenen Ausgaben der gleichen Platte lassen jedes Sammlerherz höher schlagen.  (Quelle: Jürgen Schmich)

Aus Sekret wird Secret: Ein fehlerhaft und ein richtig bedrucktes Cover. Solche verschiedenen Ausgaben der gleichen Platte lassen jedes Sammlerherz höher schlagen.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Plattenwaschmaschinen holen den Schmutz aus den Rillen. Hier – für 40 Euro – die einfachste Version, bei der das Vinyl per Hand an zwei weichen Bürsten vorbei durch eine Reinigungsflüssigkeit gedreht wird. Für professionellere Modelle muss man bis zu 4000 Euro hinlegen. (Quelle: Jürgen Schmich)

Plattenwaschmaschinen holen den Schmutz aus den Rillen. Hier – für 40 Euro – die einfachste Version, bei der das Vinyl per Hand an zwei weichen Bürsten vorbei durch eine Reinigungsflüssigkeit gedreht wird. Für professionellere Modelle muss man bis zu 4000 Euro hinlegen.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Wer Tausende Platten in den Regalen stehen hat, kommt ohne Ordnungssystem nicht aus.  (Quelle: Jürgen Schmich)

Wer Tausende Platten in den Regalen stehen hat, kommt ohne Ordnungssystem nicht aus. 

(Quelle: Jürgen Schmich)
Schutzhüllen aus Kunststoff genügen diesem Sammler nicht. Er verpackt sie zusätzlich noch in staubsichere Archivkisten. (Quelle: Jürgen Schmich)

Schutzhüllen aus Kunststoff genügen diesem Sammler nicht. Er verpackt sie zusätzlich noch in staubsichere Archivkisten.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Von jedem Rock’n’Roll-Sammler gesucht: eine der fünf Singles, die von Elvis 1954 und 1955 für Sun Records in Memphis aufgenommen wurden. (Quelle: Jürgen Schmich)

Von jedem Rock’n’Roll-Sammler gesucht: eine der fünf Singles, die von Elvis 1954 und 1955 für Sun Records in Memphis aufgenommen wurden.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Schallplatten im Miniformat aus dem Königreich Bhutan. Auf der Vorderseite Volksmusik, auf der Rückseite eine abziehbare selbstklebende Folie, die als Briefmarke dient.  (Quelle: Jürgen Schmich)

Schallplatten im Miniformat aus dem Königreich Bhutan. Auf der Vorderseite Volksmusik, auf der Rückseite eine abziehbare selbstklebende Folie, die als Briefmarke dient.

(Quelle: Jürgen Schmich)
In einer solchen Sammlung steckt nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld. (Quelle: Jürgen Schmich)

In einer solchen Sammlung steckt nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Edmund Thielow wurde in der ehemaligen DDR von der Beatlemania angesteckt und nicht mehr los gelassen. Von den Beatles sammelt er alles, was er kriegen kann.  (Quelle: Jürgen Schmich)

Edmund Thielow wurde in der ehemaligen DDR von der Beatlemania angesteckt und nicht mehr los gelassen. Von den Beatles sammelt er alles, was er kriegen kann.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Platz für Platten findet sich überall. Auch in einer Küche. (Quelle: Jürgen Schmich)

Platz für Platten findet sich überall. Auch in einer Küche.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Peter Bastine sammelt Platten, bei denen das Aussehen wichtiger ist als die Musik: Picture Discs, die auf einer oder auf beiden Seiten ein Bild haben, und Shapes, das sind Platten, die in einer bestimmten Form geschnitten sind.  (Quelle: Jürgen Schmich)

Peter Bastine sammelt Platten, bei denen das Aussehen wichtiger ist als die Musik: Picture Discs, die auf einer oder auf beiden Seiten ein Bild haben, und Shapes, das sind Platten, die in einer bestimmten Form geschnitten sind.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Nicht aus Schellack oder Vinyl, sondern aus Aluminium und Kunststoff produzierte 1946/47 die amerikanische Firma Vogue ihre Picture Discs.   (Quelle: Jürgen Schmich)

Nicht aus Schellack oder Vinyl, sondern aus Aluminium und Kunststoff produzierte 1946/47 die amerikanische Firma Vogue ihre Picture Discs. 

(Quelle: Jürgen Schmich)
Eine Serviette, die man auf den Plattenspieler legen kann. Zu hören gibt’s den Titel „An der schönen blauen Donau“. (Quelle: Jürgen Schmich)

Eine Serviette, die man auf den Plattenspieler legen kann. Zu hören gibt’s den Titel „An der schönen blauen Donau“.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Techno- oder House-DJs sammelten auch nach Aufkommen der CD lieber Vinylplatten.  Mittlerweile digitalisieren viele ihr Vinyl und legen mit dem Laptop auf.   (Quelle: Jürgen Schmich)

Techno- oder House-DJs sammelten auch nach Aufkommen der CD lieber Vinylplatten. Mittlerweile digitalisieren viele ihr Vinyl und legen mit dem Laptop auf.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Wer einem dieser Plattensüchtigen begegnet, sollte sich in Acht nehmen. Sie brauchen bloß irgendeine Geschichte von irgendeiner Platte zu erzählen, schon kann’s passieren, dass sie einen anstecken mit dem Virus, einen dazu bringen, selber plattensüchtig zu werden. (Quelle: Jürgen Schmich)

Wer einem dieser Plattensüchtigen begegnet, sollte sich in Acht nehmen. Sie brauchen bloß irgendeine Geschichte von irgendeiner Platte zu erzählen, schon kann’s passieren, dass sie einen anstecken mit dem Virus, einen dazu bringen, selber plattensüchtig zu werden.

(Quelle: Jürgen Schmich)
Für alle, die mehr über Leidenschaft und Leiden beim Schallplattensammeln erfahren wollen, ein Buchtipp: „Plattensüchtig“ von Jürgen Schmich – ein Interviewbuch, in dem 7 Hardcore-Sammler aus verschiedenen musikalischen Richtungen ihre Sammlergeschichte erzählen. Erhältlich über www.plattensuechtig.de  oder über den Buchhandel (Bestellnummer: ISBN 978-3-00-036732-8).	 (Quelle: Jürgen Schmich)

Für alle, die mehr über Leidenschaft und Leiden beim Schallplattensammeln erfahren wollen, ein Buchtipp: „Plattensüchtig“ von Jürgen Schmich – ein Interviewbuch, in dem 7 Hardcore-Sammler aus verschiedenen musikalischen Richtungen ihre Sammlergeschichte erzählen. Erhältlich über www.plattensuechtig.de oder über den Buchhandel (Bestellnummer: ISBN 978-3-00-036732-8).

(Quelle: Jürgen Schmich)

Ist das noch normal? Wenn sich erwachsene Männer beim Anblick eines Schallplattenladens freuen wie kleine Kinder an Weihnachten? Wenn sie hunderte Euros für eine zerkratzte Single hinblättern? Wenn sie mehr Vinyl im Regal stehen haben als sie jemals hören können – und dennoch immer noch mehr wollen? Klare Antwort: Ja, das ist völlig normal – zumindest wenn man süchtig nach Schallplatten ist. Aber was macht einen echten Sammler aus, einen Plattenverrückten, einen Plattensüchtigen?

Es beginnt immer mit dem Wunsch, die ersten Schallplatten, die man zusammengetragen hat, zu strukturieren - aus einer konfusen Ansammlung also eine richtige Schallplattensammlung zu machen. "Nachdem ich 50 oder 100 Platten hatte, fing ich an, Listen zu schreiben und die Platten alphabetisch und chronologisch einzuordnen", sagt beispielsweise Andreas Schmauder, renommierter Händler und Sammler von Schellack-Platten. Lücken zwischen den Platten Dabei sind die Ordnungssysteme so verschieden wie die Sammler selbst: alphabetisch, chronologisch, nach Musikrichtungen, nach Labels, nach Beats per Minute, sogar nach den Farben der Coverrücken werden die Platten sortiert. Das Schlimme: Während andere Leute Regale voll mit Vinyl sehen, sieht der Sammler nur die Lücken zwischen den Platten.

Die Zeit des wahllosen Kaufens ist für ihn damit vorbei. Das Sammler-Gen zeigt seine Wirkung. Jetzt werden Sammelgebiete definiert: japanischer Heavy Metal oder deutscher Schlager, Punk-Singles oder die Veröffentlichungen eines bestimmten Techno-Labels.

Wer beispielsweise alle Platten von Rammstein sammeln will, meint damit auch: alle Promopressungen, Testpressungen, Fehlpressungen, Schwarzpressungen und alle brasilianischen Pressungen der Band. Als nächstes werden Suchlisten erstellt. Es wird versucht zu komplettieren. Aber mit jeder Platte, die man von der Suchliste streicht, kommen drei neue dazu, die man auch noch – unbedingt, auf jeden Fall, koste es, was es wolle – haben muss. Man muss wissen, wo’s den besten Stoff gibt Die Jagd beginnt. Beute wird in Plattenläden und auf Plattenbörsen gemacht - vor allem aber im Internet, auf Plattformen wie eBay, GEMM, Discogs oder bei spezialisierten Online-Händlern.

Hier lassen sich auch die hochkarätigsten Stücke auftreiben. Die Frage lautet nur noch: Was bin ich bereit zu zahlen? "Die einzige Barriere ist das Geld", bekennt denn auch Edmund Thielow, der alleine von den Beatles 6000 CDs und Vinylplatten in seinen Regalen hat. "Mir würde es sehr, sehr schwer fallen, nein zu sagen, wenn ich einen Tonträger noch nicht habe." Wer in dieser Liga sammelt, muss natürlich auch Experte sein.

Er muss über die Feinheiten verschiedener Pressungen Bescheid wissen, über den Aufbau einer Matrizennummer genauso wie über die Produktionstechniken von Covern. Das Leben dreht sich jetzt vor allem um Schallplatten. Schön, wenn man ein paar Freunde hat, die einen verstehen. Am besten Gleichgesinnte, Gleichverrückte. Noch schöner, wenn man eine Freundin oder Frau hat, die diesen Wahnsinn toleriert. Okay, es soll auch Frauen geben, die selbst Vinyl horten. Aber dass Plattensammeln eine typische Männerkrankheit ist, wird keiner bestreiten. Grundvoraussetzung: Perfektionismus "Nach der raren Platte zu suchen, nicht sie zu finden, ist das eigentliche Vergnügen", sagen die Sammler, die das fortgeschrittene Stadium ihrer Leidenschaft erreicht haben. Und um dieses Vergnügen zu steigern, machen sie sich die Suche auch besonders schwer. Eine rare Platte heißt deshalb nicht nur, dass die Platte in geringer Auflage produziert wurde. Es sollte sich möglichst auch um die originale erste Pressung handeln, möglichst in tadellosem Zustand. Die Suche hört also nie auf. Denn im Normalfall zeigt eine 50 Jahre alte LP auch Altersspuren, Kratzer im Vinyl, abgestoßene Ecken der Hülle, den Namenszug des früheren Besitzers auf dem Label. Wie akribisch ein Sammler nach dem Ideal einer jungfräulichen Platte strebt, erfahren wir von dem Hamburger Peter Bastine. 4000 Schellack-Picture-Discs von insgesamt 75 verschiedenen Nummern der amerikanischen Firma Vogue hat er im Laufe der Jahre in Händen gehabt. "Ich habe jede einzelne Vogue immer wieder verglichen. Immer wieder. Und wenn auf der einen ein Kratzer mehr war, kam die weg und die etwas bessere ins Regal."

Irgendwann ist nicht mehr so ganz klar, was wichtiger ist: die Musik, die auf einer Platte zu hören ist, oder das Objekt der Begierde, die Platte selbst. Sie wird sorgsam gepflegt und wehe, jemand wagt es einen Fingerabdruck auf dem glänzenden Vinyl zu hinterlassen. Über Reinigungsrituale, die besten Schutzhüllen, über Plattenwaschmaschinen, Mikrofasertücher oder Rettungsmaßnahmen bei verwelltem Vinyl werden Glaubenskriege unter Sammlern geführt. Unschätzbares Glück Ein Normalsterblicher, der zufrieden damit ist, seinen MP3-Player mit Tausenden Songs vollgeladen zu haben, wird über so etwas wahrscheinlich nur verwundert den Kopf schütteln. Schade, denn eigentlich sollten wir diese Vinyl-Junkies beneiden: um das unschätzbare Glück, sich einer Leidenschaft bedingungslos hingeben zu können. Für alle, die mehr über Leidenschaft und Leiden beim Schallplattensammeln erfahren wollen, ein Buchtipp: "Plattensüchtig" von Jürgen Schmich – ein Interviewbuch, in dem sieben Hardcore-Sammler aus verschiedenen musikalischen Richtungen ihre Sammlergeschichte erzählen. Erhältlich über plattensuechtig.de  oder über den Buchhandel (Bestellnummer: ISBN 978-3-00-036732-8).  

Quelle: Jürgen Schmich, wanted.de

Anzeige
Die coolsten Sommer-Fahrgeräte: Diese Gadgets bringen jede Menge Spaß. (Quelle: Quadrofoil)
Für dieses Spaßboot brauchen Sie keinen Schein

Der Quadrofoil sieht schick aus und gehört zum coolsten Männerspielzeug in diesem Sommer.

Spaßboot
Bei vielen Herstellern können Sie Ihr Traum-Bike selbst zusammenstellen. (Quelle: Stevens)
Custom Bikes machen den Unterschied

Rennmaschine, Nostalgie-Bike oder Pedelec: Hier können Sie Ihr Fahrrad selbst konfigurieren.

Custom Bikes
Stilvoll cruisen mit Retrobikes. (Quelle: Achielle)
Retro-Fahrräder sind vintage und trotzdem modern

Sie sehen alt aus – lassen Sie aber nicht alt aussehen: Wir zeigen die schönsten Retro-Fahrräder.

Retro-Fahrräder
Was kostet ein Pool oder ein Schwimmteich? Welche Technik ist notwendig? WANTED.DE erklärt, wie es geht. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Das brauchen Sie für den Pool im Garten

Was kostet ein Pool oder ein Schwimmteich? Welche Technik ist notwendig? WANTED.DE erklärt, wie es geht.

Pool im Garten
Uhren, Autos, Skier: WANTED.DE zeigt, was der Wunderwerkstoff Carbon alles kann. (Quelle: Hublot)
Wunderwerkstoff Carbon: die schwarze Revolution

Uhren, Autos und Bikes nutzen ihn: Carbon gilt als Stoff, dessen Zukunft erst begonnen hat. Wir zeigen, was damit möglich ist. 

Wunderwerkstoff Carbon
Kate Hudson oben ohne auf Magazin-Cover (Screenshot: BitProjects)
Kate Hudson oben ohne

Die Schauspielerin Kate Hudson ziert ein neues Magazin-Cover und zeigt dabei viel Haut. Unbedingt ansehen.

Kate oben ohne
SUV-Hammer von Range Rover (Screenshot: news2do)
SUV-Hammer von Range Rover

Der neue Range Rover Sport hat jede Menge Technologien unter der Haube. Britisches Understatement im Gelände.

Totaler SUV-Hammer
Sharon Stone im Bikini auf Cover des 'Shape'-Magazins (Screenshot: Bit Projects)
Sharon Stone kann es noch

Die 55-Jährige sieht immer noch umwerfend aus, wie das Cover des "Shape"-Magazins beweist.

Sharon Stone
Viele Luxushotels in Paris sind derzeit schlecht ausgelastet und gewähren attraktive Rabatte. (Quelle: imago/viennaslide)
Pariser Luxushotels gewähren satte Rabatte

Leben wie Gott in Frankreich - und das zum Schnäppchen-Preis; zahlreiche Luxushotels in der französischen ...

Tasting (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Whisky richtig trinken – eine Anleitung

Danke Hollywood! Du hast uns gezeigt, wie man Whisky nicht trinken sollte. Hier der Grundkurs zum Thema "Whisky trinken".

Whisky richtig trinken
Schlechte Nachrichten: Das Taxi schafft es nicht rechtzeitig in die Geburtsklinik. Und nun? (Quelle: imago/Westend 61)
Hilfe, es geht los! Bei der Geburt im Taxi helfen

Was tun, wenn das Auto auf dem Weg zur Klinik im Stau steht? Tipps für den Alptraum eines jeden werdenden Vaters.

Taxi-Geburt
Stuart Dunbar hält seinen kostbaren Fund in den Händen: den wohl größten Schwarzen Trüffel, der je entdeckt wurde. (Quelle: AFP)
Australier findet Mega-Trüffel und nennt ihn "das Biest"

Ein Farmer hat den wohl größten Edelpilze in seinem Garten entdeckt – und der könnte den aktuellen Weltrekord brechen.

Mega-Trüffel
Bei vielen Männern ist das Barthaar heller als das Haupthaar. Wir erklären, wie Sie den Bart richtig färben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Den Bart besser eine Nuance heller färben

Selbstbewusste Bartträger wissen: Das gute Stück will gut gepflegt werden – dazu gehört auch, graue Haare abzudecken oder den Farbton des Bartes dem Haupthaar anzupassen. Was es dabei zu beachten gilt, erklärt Profi-Barbier Martin Spork. Sie wollen sich einen stattlichen Bart stehen lassen, doch farblich ...

Grau meliert?
Notlandung wegen Geburt im Flugzeug. (Screenshot: t-online.de)
Notlandung wegen Geburt im Flugzeug

Piloten müssen bei Flug auf die Philippinen einen Zwischenstopp einlegen.

Notlandung wegen Geburt im Flugzeug
Irina Shayk zeigt uns ihren Prachtkörper. (Quelle: Zoomin)
Irina Shayk zeigt uns ihren Prachtkörper

Die Schönheit hat blank gezogen. Für ein Magazin präsentiert sie sich ganz unverhüllt.

Irina Shayk zeigt uns ihren Prachtkörper
Dita von Teese ziegt ihre neue Unterwäsche-Kollektion (Screenshot: Bit Projects)
Dita von Teese verführt nicht nur auf der Bühne

Für ihre Kampagne schlüfte der Erotik-Star in heiße Unterwäsche.

Dita von Teese verführt nicht nur auf der Bühne
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2016