wanted.de > Motor > Auto >

S-Klasse: Limousine der Reichen und Mächtigen

Die Limousine der Reichen und Mächtigen

06.05.2016, 13:41 Uhr

Die S-Klasse von Mercedes. (Quelle: Hersteller)

Die S-Klasse von Mercedes.

(Quelle: Hersteller)
Im September 1972 wurde die erste S-Klasse von Mercedes der Weltöffentlichkeit vorgestellt. 1980 lief das letzte Exemplar der ersten Generation vom Band. (Quelle: Hersteller)

Im September 1972 wurde die erste S-Klasse von Mercedes der Weltöffentlichkeit vorgestellt. 1980 lief das letzte Exemplar der ersten Generation vom Band.

(Quelle: Hersteller)
Komfortabel und durchzugsstark ist dieser 450 SEL 6.9 immer noch. Das hochpreisige Topmodell wurde ab 1975 gefertigt und fand in fünf Jahren über 7000 Käufer (Quelle: Thomas Geiger)

Komfortabel und durchzugsstark ist dieser 450 SEL 6.9 immer noch. Das hochpreisige Topmodell wurde ab 1975 gefertigt und fand in fünf Jahren über 7000 Käufer

(Quelle: Thomas Geiger)
IAA 1973: Mercedes ist stolz auf die Knautschzone seiner Limousinen. Zum Beleg stellen die Stuttgarter auf der Automobilausstellung in Frankfurt ein im Crashtest zerbeultes Exemplar auf den Markenstand. (Quelle: Hersteller)

IAA 1973: Mercedes ist stolz auf die Knautschzone seiner Limousinen. Zum Beleg stellen die Stuttgarter auf der Automobilausstellung in Frankfurt ein im Crashtest zerbeultes Exemplar auf den Markenstand.

(Quelle: Hersteller)
So sieht er aus, der hubraumstärkste Motor der Mercedes-Markengeschichte nach 1945. Blick in den Motorraum des 450 SEL 6.9.  (Quelle: Thomas Geiger)

So sieht er aus, der hubraumstärkste Motor der Mercedes-Markengeschichte nach 1945. Blick in den Motorraum des 450 SEL 6.9.

(Quelle: Thomas Geiger)
Weiche Sessel, gepolstertes Armaturenbrett, versenkte Schalter, großes Lenkrad - so mochte es die Kundschaft der S-Klasse. Die Farbgebung lässt ahnen: Dieses Auto ist über drei Jahrzehnte alt. (Quelle: Thomas Geiger)

Weiche Sessel, gepolstertes Armaturenbrett, versenkte Schalter, großes Lenkrad - so mochte es die Kundschaft der S-Klasse. Die Farbgebung lässt ahnen: Dieses Auto ist über drei Jahrzehnte alt.

(Quelle: Thomas Geiger)
Hat auch heute noch etwas Staatstragendes: die Mercedes S-Klasse der ersten Generation, die ab 1972 gefertigt wurde.  (Quelle: Thomas Geiger)

Hat auch heute noch etwas Staatstragendes: die Mercedes S-Klasse der ersten Generation, die ab 1972 gefertigt wurde.

(Quelle: Thomas Geiger)
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
Wer Ende Januar noch immer die an Weihnachten zugelegten Pfunde mit sich herumschleppt, kann diese mit unseren Experten zusammen abtrainieren. (Quelle: Anne Kissner)
Adieu, Weihnachtsspeck!

Die Feiertage haben Spuren hinterlassen? Unsere Experten zeigen ein Hardcore-Workout für zu Hause.

Bye, Hüftgold!
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes Privathaus der USA

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
Die Highlights der SIHH 2017

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Wie macht man Klimmzüge richtig, ohne sich zu verletzen? Unsere Experten erklären es. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Tricks: Klimmzüge lernen

Klimmzüge sehen oft einfacher aus als sie es sind. Unsere Experten verraten ein paar Tricks, um die Übung zu lernen.

Tipps und Tricks
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne

Luxuriöse Limousinen gibt es bei Mercedes seit eh und je - aber erst mit der Baureihe W 116 haben die Schwaben die S-Klasse auf den Markt gebracht. Wahrscheinlich gibt es nur wenige Regierungen, nur wenige größere Firmen und kein Königshaus, das nicht auf die prunkvolle Limousine setzt, die im September ihren 43. Geburtstag feiert.

Die Geschichte beginnt auf dem Pariser Automobilsalon im September 1972: Dort stahl die S-Klasse bei ihrer Weltpremiere selbst Autos wie dem Jaguar XJ die Schau. Mindestens 23.800 Mark teuer und anfangs nur mit Sechs- oder Achtzylinder-Motoren von 118 kW/160 PS bis 165 kW/225 PS lieferbar, kommt die Prunklimousine bei der Prominenz gut an. Komfortables Fahrverhalten Sie fährt mit Kanzler Helmut Schmidt abends durch die "Tagesschau", Playboy Gunter Sachs rollt mit ihr nach Sylt und St. Tropez. Lob kommt auch von Autoexperten: Sie heben neben dem komfortablen Fahrverhalten die für ihre Zeit innovative Sicherheitstechnik hervor. Zum ersten Mal ist der Tank nicht mehr im Heck, sondern crashgeschützt über der Hinterachse montiert.

Der luxuriöse Innenraum bekommt ein stark gepolstertes Armaturenbrett, versenkte Schalter und einen butterweichen Pralltopf auf dem staatstragend großen Lenkrad. Und bei der Karosserie perfektioniert Mercedes die Idee von der Knautschzone. Darauf sind die Schwaben so stolz, dass sie zur Internationalen Automobilausstellung 1973 sogar eine im Crashtest zerstörte Limousine auf den Messestand wuchten.

Auch die Presse ist begeistert. Das Fachblatt "auto motor und sport" preist die S-Klasse als "eines der perfektesten Autos der Welt" und spricht von hoher Fahr- und Unfallsicherheit, perfektionierter Karosserietechnik, überragendem Komfort, hohen Kraftreserven, mühelosem Fahren und mustergültiger Verarbeitung. Aber der eigentlich Star in der Sternenflotte kommt erst knapp drei Jahre später: Im Mai 1975 präsentiert Mercedes den 450 SEL 6.9. Hinter dem üppigen Chrom-Ornat seines Kühlergrills steckt ein Motor, der alle Rekorde bricht.

Seine 6,9 Liter machen den Achtzylinder zu dem bis heute hubraumstärksten Mercedes-Motor in der Nachkriegsgeschichte. Er katapultiert den Luxusliner mit 210 kW/286 PS und 549 Newtonmetern in 7,4 Sekunden auf Tempo 100, und danach auf eine Maximalgeschwindigkeit von 225 km/h. Deshalb gilt der 450 SEL 6.9 als schnellste Limousine ihrer Zeit. Selbst Porsche-Fahrer beißen vor Wut ins Lenkrad, wenn sich im Rückspiegel eine dieser S-Klassen breitmacht.

Viele Innovationen Dieses Auto hat von seiner Faszination bis heute nichts verloren. Die Polstersessel mit ihren braunen Bezügen erinnern zwar an längst vergangene Moden. Und dass man Ausstattungsdetails wie Zentralverriegelung, Klimaanlage, Scheinwerferwaschanlage oder ein hydropneumatisches Fahrwerk einmal als Innovationen gefeiert hat, mag man heute kaum noch glauben. Doch lässt man den Motor an und tritt aufs Gas, kommt Verständnis auf für die insgesamt 7380 Kunden, die anfangs 69 930 D-Mark und zum Ende der Laufzeit 81 247 D-Mark für einen 450 SEL 6.9 auf den Tisch blätterten und damit rund doppelt so viel wie für einen 350 SE. Die Reifen quietschen, man sinkt tief in die weichen Sessel, der Bug richtet sich auf: So kräftigen Vortrieb in einem so komfortablen Ambiente - diese Kombination bietet damals kein anderes Auto. Bleibende Werte Das letzte Exemplar der ersten S-Klasse der Baureihe W 116 mit der Laufnummer 473 035 verlässt die Fabrik in Sindelfingen bereits im Herbst 1980. Aber selbst diese Laufzeit von acht Jahren hat manche verwundert. Denn Ölkrise, Fahrverbote und Rezession auf der einen und schnelllebige Moden, quietschbunte Farben und rasch wechselnde Formen auf der anderen Seite sind in den siebziger Jahren nicht eben der perfekte Nährboden für eine Limousine, die bleibende Werte verkörpern soll.

Ist die erste S-Klasse zu ihrer Zeit ein teures Vergnügen, ist der Luxus heute schon zum relativ kleinen Preis zu haben. Gute und sofort einsatzbereite Fahrzeuge gebe es schon für 10 000 Euro, sagt Andreas Ignaz. Er ist Kfz-Meister und Geschäftsführer in einem Mercedes-Autohaus im hessischen Bischoffen und fährt selbst einen W 116. An Fahrzeugen unter 5000 Euro müsse dagegen viel gemacht werden. Ab 15 000 Euro sei ein perfekt restauriertes Exemplar zu haben.

 (Quelle: wanted.de/Cohiba)
GENTLEMEN'S LOUNGE

Erleben Sie in unserer Gentlemen's Lounge alles, was Männern Spaß macht: heiße Erotik, feine Spirituosen, edle Zigarren und vieles mehr.

GENTLEMEN'S LOUNGE

"Für die Ewigkeit gemacht" Der 450 SEL 6.9 allerdings nimmt auch als Oldtimer eine Sonderstellung ein und wird auf dem Markt gern für das Fünf- bis Zehnfache eines Sechszylinders gehandelt. Vor allem bei den Sechszylindern gehe der Käufer aber kein nennenswertes Risiko ein, sagt Ignaz: "Denn die sind bei guter Pflege für die Ewigkeit gemacht." Schauen Sie sich die Geschichte der Mercedes S-Klasse auch in unserer Foto-Show an.

Quelle: dpa, wanted.de

Anzeige
Zum Frühjahr 2017 bringt Lamborghini den Aventador in einer deutlich überarbeiten Version mit Namenszusatz S. (Quelle: Lamborghini)
Lamborghini Aventador S: Sportwagen für den Ego-Trip

Lamborghini macht sein Flaggschiff schärfer. Der Aventador erlaubt auf Knopfdruck einen speziellen Ego-Modus.

Geschärft
Mit einem Preis von beeindruckenden 35,9 Millionen Dollar (rund 33,4 Mio. Euro) ist Ferrari 335 Sport von 1957 teuerster Oldtimer des Jahres. (Quelle: Classic-Analytics)
Das sind die teuersten Oldtimer 2016

Der Run auf Oldtimer hielt auch 2016 an. Eine Marke und eine Fahrzeugklasse dominieren das Ranking.

Oldtimer-Highlights 2016
Mercedes-AMG legt mit dem GT-R die neue Topversion des rasanten Sportwagens auf.  (Quelle: Hersteller)
Mercedes macht den GT zum giftgrünen Biest

Schön und schnell war der AMG GT schon bisher. Doch mit einem R im Kürzel wird der Beau zum Biest.

Star-Fighter im Anflug
Der neue Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur. (Quelle: Hersteller)
Alles im Griff: Porsche macht dem Macan Beine

Mehr Leistung und neue Bremsanlage: Der Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur.

Power-Macan
Ultraleichte Sportwagen wie die Modelle von Lotus bieten bei wenig Gewicht maximalen Fahrspaß dank potenter Motoren. (Quelle: Lotus)
Diese Autos bieten puren Fahrspaß

Besonderer Kick: Bei manchen ultraleichten Autos ist der Fahrer ungeschützt den Elementen ausgeliefert.

Spaß-Autos
Das Design des Miura stammt von Bertone. (Quelle: Hersteller)
Mit dem Lamborghini Miura SV auf der Stierfarm

Eine Fahrt mit dem Supersportler beeindruckt heute noch genauso wie vor einem halben Jahrhundert. 

Lamborghini Miura
Der Mercedes AMG E 63 S ist die bislang stärkste E-Klasse.  (Quelle: Hersteller)
Mercedes AMG E 63 S: das ist die stärkste E-Klasse

Über 600 PS stark: Mercedes macht aus dem braven Nutztier für Manager und Taxikunden ein Ungeheuer.

Mercedes AMG E 63 S
Edle Oldtimer, rasante Sportwagen und vieles mehr bietet Fusion Luxury Motors in Hollywood. So mancher VIP zählt zu den Kunden. (Quelle:  Benjamin Bessinger/SP-X)
Das ist der Autohändler für die Hollywood-VIPs

Supersportwagen für den Box-Weltmeister - bei Fusion Luxury Motors erfüllen sich Stars ihre Autoträume.

Der Autohändler der VIPs
Der Mercedes SLR McLaren Stirling Moss ist der teuerste jemals verkaufte Mercedes. (Quelle: INSIDERCARS)
Das ist der teuerste Mercedes aller Zeiten

Ein anonymer Fan zahlte eine enorme Summe für den Silberpfeil – dabei besitzt das Gefährt weder Fenster noch ein Dach.

Teuerster Benz
Wirkt schick und böse: der schwarz-rot lackierte Mustang-Umbau von MRT (Quelle: Ford)
Tuner machen dem Ford Mustang Beine

PS-Leistung verdoppelt: Fünf Studien zeigen, was die US-Tuningszene mit dem Kultmobil so alles anstellt.

Mustang-Tuning
Mercedes S-Klasse-Coupé feiert Weltpremiere auf Genfer Autosalon (Screenshot: news2do)
Fünf Meter Luxus pur

Das S-Klasse-Coupé war auf dem Genfer Autosalon sicherlich eines der Highlights.

S-Klasse-Coupé
Gamma Racing: So heiß ist die Formel 1 (Screenshot: Bit Projects)
So heiß ist die Formel 1

Je heller die Farben desto höher ist die Temperatur an dieser Stelle. So heiß geht es bei der Formel 1 wirklich zu.

Heiße Formel 1
Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive (Screenshot: Drivers Club Germany)
Der SLS AMG Electric Drive

Der Elektrosportler von Mercedes überzeugt im Fahrtest.

Der Elektro-SLS AMG
Tags zu diesem Artikel
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose: Wie man das Trendteil trägt

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes US-Privathaus steht zum Verkauf

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
SIHH 2017: Schweizer Hersteller zeigt Uhr aus Käse

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Sieben Sterne: Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne
2006: In der Lange Uhren GmbH im sächsischen Glashütte steht der Urenkel des Firmengründers, Walter Lange, vor dem Großfoto einer Luxusuhr. (Quelle: Matthias Hiekel/dpa)
Luxusuhren-Legende Walter Lange ist gestorben

Die Luxusuhren-Legende und Wiederbegründer des Labels Lange & Söhne, Walter Lange, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. "Ein riesiger Verlust nicht nur für uns, sondern für die gesamte Uhrenindustrie", sagte Unternehmenssprecher Arnd Einhorn. Zuvor hatte die "Sächsische Zeitung" ...

W. Lange ist tot
Die Parkbuchten benötigen 40% weniger Fläche als in normalen Parkhäusern. (Screenshot: Bit Projects)
Erstes vollautomatisches Parkhaus eröffnet

Auch in China sind Parkplätze knapp. Ein vollautomatisiertes Parkhaus soll das Stellplatzproblem mindern.

Vollautomatisches Parkhaus
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland. (Screenshot: Reuters)
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland

Ein Erfinder macht aus einem zugefrorenen See ein ganz besonderes Erlebnis.

Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland
Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen. (Screenshot: tonline)
So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los

Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen.

So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017