Portrait / Landscape:

Sie befinden sich hier: wanted.de > Zeit > Uhren >

Rolex: die Nummer eins unter den Luxusuhren

...
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Rolex: die Nummer eins unter den Luxusuhren" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Rolex: die Nummer eins unter den Luxusuhren" gefallen hat.

 
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Rolex – die Legende von der goldenen Auster

13.09.2011, 10:18 Uhr | Frank Lansky

Rolex ist verschlossen wie eine Auster – Geschäftszahlen werden nicht kommuniziert, da Rolex als Stiftung organisiert ist. Das passt ins Bild, denn mit dem Modell "Oyster" begann der Weltruhm des Luxusuhren-Herstellers. Gemunkelt wird über den größten Goldverbrauch in der Schweiz und hohe Spenden an karitative Organisationen. Klar ist, dass die Marke die Nummer eins der Branche ist. Und dass die Finanzkrise auch Rolex zugesetzt hat.

Luxusuhren von Rolex: 25 Jahre Ersatzteil-Garantie (Quelle: Reuters)

Luxusuhren von Rolex: 25 Jahre Ersatzteil-Garantie (Quelle: Reuters)

Gegründet wird Rolex von Hans Wilsdorf, der am 22. März 1881 im fränkischen Kulmbach geboren wird. Als Zwölfjähriger verliert er seine Eltern. Um die Jahrhundertwende geht der junge Mann in die Schweiz und arbeitet bei einem Perlen-Exporteur. Dann nimmt er einen Job beim Uhrenexporteur Cuno-Korten in Genf an. Dort erledigt Wilsdorf die englische Korrespondenz und zieht täglich mehrere hundert Uhren auf.

Stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Im Jahr 1903 heuert Wilsdorf in London bei einem Importeur an, der sein Geld mit Taschen- und auch mit den faszinierenden, neuartigen Armbanduhren macht. Sein Erbe von 33.000 deutschen Goldmark will Wilsdorf in ein eigenes Geschäft stecken, doch das Geld wird ihm auf der Überfahrt gestohlen. >>

Anzeige

Somit muss er seine Geschwister anpumpen und einen Partner namens James Davis mit ins Boot nehmen. 1905 gründen die beiden die Firma Wilsdorf & Davis. Geschäftszweck: der Vertrieb von Uhren en gros.

Weitere Rolex-Themen

Armbanduhren im Burenkrieg

Entscheidend für den Erfolg ist der schier unglaubliche Geschäftssinn von Wilsdorf. Obwohl Armbanduhren als feminin gelten und anders als Taschenuhren kaum verkauft werden, da sie Schlägen, Temperaturen und Schweiß ausgesetzt sind, beweist Wilsdorf den richtigen Riecher. Im Burenkrieg kommt der Durchbruch für Armbanduhren, weil die britischen Soldaten im heißen Südafrika keine Jacke tragen, in die sie Taschenuhren stecken können. Für den Großvertrieb braucht Wilsdorf einen Werkslieferanten. Seine Wahl fällt auf die 1878 gegründete Aegler SA in Biel. >>

Mahjong Deluxe
Mahjong zocken. (Quelle: wanted.de)

Entdecken Sie jetzt unser neues Spiel. [play]

Sommer-Uhren
Die Patravi ScubaTec von Carl F. Bucherer (Quelle: Hersteller/Swisstime)

Schlagfest, wasserdicht, elegant, attraktiv. [more]

Erste Uhr mit eigenem Namen

Der nächste Coup ist die Erfindung des Kunstwortes "Rolex", hinter dem kein tieferer Sinn steht. Es ist kurz genug für ein Zifferblatt und in allen Sprachen leicht auszusprechen.

Andere Mythen besagen, dass Rolex aus dem französischen "horlogerie exquisite" oder dem spanischen "reloj excelente" entstanden ist. Dazu kommt später die fünfzackige Krone, die die fünf Buchstaben des Firmennamens und wohl die Finger einer Hand symbolisieren.

Rolex ist der erste Hersteller, der seinen Markennamen auf die Uhr schreibt. Wilsdorf bricht damit die Macht der Verkäufer:  Bislang setzen die großen englischen Kaufhäuser wie The Goldsmiths Company oder Asprey dreist ihre eigenen Namen auf Zifferblätter und Werke.

1908 wird der Markenname Rolex offiziell registriert. Aus Wilsdorf & Davis sowie Aegler werden Rolex Genf und Rolex Biel – zwei rechtlich selbstständige Unternehmen, die lange Zeit als die siamesischen Zwillinge der Schweizer Wirtschaft gelten.

Geniales Marketing in Serie

Die Geniestreiche gehen weiter. 1926 stellt Rolex die weltweit erste patentierte wasserdichte Uhr unter dem Namen "Oyster" vor und vermarktet dies perfekt. Wilsdorf verspricht der englischen Sekretärin Mercedes Gleitze eine Rolex, wenn sie die Uhr bei der Durchschwimmung des Ärmelkanals im Oktober 1927 trägt. Eine Legende ist geboren: Die "Oyster" funktioniert auch nach Stunden im kalten Salzwasser tadellos.

1931 liefert Rolex erstmals ein Automatikwerk, die "Oyster Perpetual" zieht sich automatisch durch ein Gewicht auf. In der Weltwirtschaftskrise muss Rolex ins Ausland expandieren, weil das britische Pfund einbricht. Das erweist sich als goldrichtig, der US-Markt wird erschlossen. 1937 bringt Rolex seinen ersten Chronographen mit Stoppuhr auf den Markt. 1945 folgt die erste Armbanduhr mit Kalender.

Im Zweiten Weltkrieg landet Wilsdorf einen weiteren, diesmal patriotischen, Marketing-Erfolg: Seine Rolex-Uhren sind vor allem bei den britischen Bomber-Besatzungen begehrt. Er verspricht jedem Kriegsgefangenen, der seine Uhr verliert, ein neues Stück, das erst nach Ende des Krieges bezahlt wird. >>

Für die britische Expedition zum Mount Everest im Jahre 1953 entwickelt Rolex das Modell "Explorer" – damit gelingt der nächste Werbecoup. Denn die Rolex funktioniert auch in der brutalen Kälte auf dem höchsten Berg der Welt tadellos. Am 23. Januar 1960 taucht ein am Tiefsee-Unterseebot Bathyscaph von Jacques Piccard befestigtes Rolex-Sondermodell 10.916 m tief in den Marianengraben zum tiefsten Punkt der Erde. Die Uhr übersteht die Strapazen ohne Beschädigung. Klar, dass auch James Bond eine Weile eine Rolex trug. Am 6. Juli 1960 stirbt Wilsdorf in seinem Sommersitz am Genfer See. Erst im März 2004 verkünden die Schwesterfirmen Rolex Genf und Rolex Biel die Verschmelzung.

Tradition und kompromisslose Qualität

Der wichtigste Grund für den Erfolg ist die hohe Qualität, von ihr schwärmen selbst Kenner der Konkurrenz. Als einer der wenigen Uhrenhersteller fertigt Rolex eigene Werke. Für jede Uhr gilt eine Ersatzteil-Garantie von 25 Jahren. Die Technologisierung der Firma in der Zentrale in Genf und in der Produktion in Chêne-Bourg ist enorm: Im Logistikzentrum verwalten hinter meterdickem Beton - wasser-, feuer- und erdbebensicher - zwanzig Roboter den Nachschub. Rund zwei Millionen Bestandteile lagern hier.

Rolex verarbeitet als einziger Hersteller für die Gehäuse weltweit Hartstahl des Typs 904 L, der sonst nur für medizinische Implantate und in der Petrochemie Verwendung findet. Das Metall muss 90 Sekunden lang den Beschuss eines Laserstrahls über sich ergehen lassen. Rolex-Gehäuse werden einem Druck ausgesetzt, der in über 1000 Metern Meerestiefe herrscht. Der Anspruch an die Qualität zeigt sich auch bei den Armbändern: In hauseigenen Tests werden sie 10.000mal geschlossen und geöffnet.

Turbulenzen in der Finanzkrise

Dennoch ist auch Rolex nicht gegen Turbulenzen gefeit - die Finanzkrise 2008 lässt die Umsätze abstürzen. Seit der Gründung haben nur drei Patrone die Geschicke der wichtigsten Uhrenmarke der Welt geleitet: Firmengründer Hans Wilsdorf, sein Nachfolger André Heiniger sowie dessen Sohn Patrick. Der wird im Dezember 2008 vom Verwaltungsrat abgesetzt. Hinter den Kulissen stoßen sein exzentrisches Auftreten und der teure Lebenswandel sauer auf. Gemunkelt wird über Verluste in Milliarden-Höhe. Auch Nachfolger Bruno Meier, der bisherige Finanzchef, hält sich nur kurz. Er wird im Mai 2011 vom bisherigen Italien-Chef Riccardo Marini ersetzt. Nachrichten über den weiteren Kurs gibt es bislang keine. Aber die Legende Rolex lebt weiter.

Sehen Sie in unserer Foto-Show aktuelle Rolex-Modelle.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Uhrenfeinde
Kennen Sie die größten Gefahren der Uhr? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schützen Sie Ihren Zeitmesser vor den Elementen. [more]

Aus dem All
Uhren, die sich im Weltall bewährt haben, sind unter Kennern besonders begehrt. (Quelle: Hersteller)

Uhren, die schon im Weltraum waren. [more]

Farbige Akzente
Als Alternative zum gängigen Schwarz oder Stahl, gibt es einige interessante farbige Uhren. (Quelle: Hersteller\Collage)

Mutige setzen auf eine bunte Zweituhr. [more]

Anzeige
Geheimtipps
Uhren aus der Hamburger Manufaktur Hentschel stehen für hanseatischen Luxus.  (Quelle: Hersteller)

Es gibt noch unbekannte Uhrenmanufakturen. [more]

Die braucht Mann
Die besten Uhren für den Mann. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine ganze Hand voller Zeitmesser bringt Sie prima durchs Leben - das ist unsere Überzeugung innerhalb der Redaktion. [more]

Wanted
Toskana-Tipps

Herrliche Strände, Top-Hotels und Gourmet-Tempel. [more]

Passende Würze

Die Brasil harmoniert bestens mit Cocktails. [more]

Leicht und locker

Das sind die Schuh-Trends für den Sommer 2014. [more]

China-Wein

Spitzentropfen aus dem Reich der Mitte. [more]


 (Quelle: Vilebrequin)
Carribian Feeling

Die lavendelblaue Vilebrequin Badeshorts bringt gute Laune. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Gaastra)
Gaastra Hemd

Das Hemd Ocean Breeze ist für den Sommer ideal. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Das gewisse Etwas

Ein Kaschmir-Tuch aus interessantem Materialmix. [wanted.de-Shop]

*
Die besten Zigarren - jetzt Preise vergleichen - bei preisvergleich.t-online.de
Für echte Kenner

Zubehör für den perfekten Zigarrengenuss. [Preise vergleichen]

 (Quelle: Hersteller)
Der perfekte Stiefel

Passend zu Ihrem Anzug oder auch zur Jeans. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Lässiger Schnitt

Mit diesem Hemd gelingen Ihnen unzählige Kombis. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Zeigen Sie Streifen

Für den nächsten Segeltörn gerüstet sein. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Elegant & hochwertig

Unterstreichen Sie Ihre eigene Persönlichkeit. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Auflockernder Kontrast

Auffällige Desert Boots mit farbigen Schnürsenkeln. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Sommerlich leicht

Leichtes Leinen-Hemd für den urbanen Look. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Zeitlosigkeit & Klasse

Eine hochwertige Sonnenbrille im Aviator-Stil. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Schmal & klassisch

Diese Jeans eignet sich für viele Kombinationen. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Britischer Dandy-Stil

Edles schwarzes Glattleder für den Dandy Look. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Sportliche Eleganz

Das Sakko für ein legeres Business-Outfit. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Perfekt für den Alltag

Mit Scotch & Soda beweisen Sie Stilsicherheit. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Luxuriöses Mode-Statement

Ein stilvoller Begleiter für sonnige Frühlingstage. [wanted.de-Shop]

*

© Deutsche Telekom AG 2014