wanted.de > Stil > >

Quintessentially: Der Luxus-Club

Q regelt das für Sie

22.10.2012, 17:44 Uhr | Frank Lansky

Bei den Partys von Quintessentially fahren dicke Schlitten vor. (Quelle: Quintessentially)

Bei den Partys von Quintessentially fahren dicke Schlitten vor.

(Quelle: Quintessentially)
Q bietet solventen Kunden alles, was das Herz begehrt. (Quelle: Quintessentially)

"Q" steht für die Firma Quintessentially. Der Concierge-Service bietet solventen Kunden alles, was das Herz begehrt.

(Quelle: Quintessentially)
Für seine Kunden in Griechenland hat Quintessentially eine Sommerparty ausgerichtet. (Quelle: Quintessentially)

Für seine Kunden in Griechenland hat Quintessentially schon eine Sommerparty ausgerichtet.

(Quelle: Quintessentially)
Auch auf dem Filmfestival war Quintessentially vertreten. Hier sehen Sie einen Teil der luxuriösen Q-Lounge. (Quelle: Quintessentially)

Auch auf dem Filmfestival war Quintessentially vertreten. Hier sehen Sie einen Teil der luxuriösen Q-Lounge. Apropos Film: Für ein Q-Mitglied stellte die Firma sogar einen in Realität komplett nachgelebten James-Bond-Film in Hong Kong nach – inklusive Verfilmung auf DVD durch versteckte Kamerateams.

(Quelle: Quintessentially)
Jude Law verewigte sich während des Filmfestivals auf einer Flasche Champagner der Marke Maison Vendôme, die anschließend für die "Quintessentially-Foundation" versteigert wurde. (Quelle: Quintessentially)

Jude Law verewigte sich während des Filmfestivals auf einer Flasche Champagner der Marke Maison Vendôme, die anschließend für die "Quintessentially-Foundation" versteigert wurde. Diese Stiftung hat bereits eine Schule in Nepal gebaut und unterstützt die Diabetes-Forschung.

(Quelle: Quintessentially)
Bei einer Party in München gab es schicke Luxusautos zu bewundern. (Quelle: Quintessentially)

Auch in Deutschland ist der Concierge-Service aktiv. Bei einer Party in München gab es schicke Luxusautos zu bewundern.

(Quelle: Quintessentially)
So werden Q-Members auf einen Drink in Singapur empfangen. (Quelle: Quintessentially)

In Singapur werden Q-Members mit einer richtigen Show empfangen. Gut ein Dutzend Firmen unterhält Quintessentially. Sie kümmert sich auch um die Geldanlage, Versicherungsfragen oder tritt als Makler auf.

(Quelle: Quintessentially)
Das Personal und auch die geladenen Gäste haben sich dem Motto entsprechend gekleidet. (Quelle: Quintessentially)

Die Firma mit der Zentrale in London gibt es seit rund einem Jahrzehnt. Zwei Millionen Wünsche werden pro Jahr in 60 Büros weltweit erfüllt.

(Quelle: Quintessentially)
Fleißige Helfer von Quintessentially weisen Besuchern in Belgien den Weg. (Quelle: Quintessentially)

Q erledigt für die oberen Zehntausend das Unmögliche 24/7/365 - also an 24 Stunden pro Tag, sieben Tagen pro Woche, an jedem Tag im Jahr. Hier weisen fleißige Helfer von Quintessentially den Besuchern in Belgien den Weg.

(Quelle: Quintessentially)
Quintessentially ist immer für eine Überraschung gut. Im heißen Kapstadt ließ der Luxus-Club seinen Schriftzug in Eis festhalten. (Quelle: Quintessentially)

Quintessentially ist immer für eine Überraschung gut. Im heißen Kapstadt ließ der Luxus-Club seinen Schriftzug in Eis festhalten. Die Firma agiert auch als exklusives Reisebüro: Wer einmal eine original "Spitfire" aus dem Zweiten Weltkrieg fliegen will, kann im "Enstone Flying Club" in Oxfordshire abheben. Oder wie wäre es mit Golf über den Wolken? Nach einer Runde auf dem südafrikanischen "Legends Golf Course" geht es via Helikopter auf ein Plateau des 1700 Meter hohen Hanglip Mountain.

(Quelle: Quintessentially)
Auch sportlich ist Quintessentially mit dabei. Hier als Veranstalter eines Polo-Matches in Sydney. (Quelle: Quintessentially)

Auch sportlich ist Quintessentially mit dabei. Hier als Veranstalter eines Polo-Matches in Sydney.

(Quelle: Quintessentially)
Quintessentially bietet seinen Kunden vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Hier als VIP-Concierge-Service auf einer Kunstaustellung in Hong Kong. (Quelle: Quintessentially)

Quintessentially bietet seinen Kunden vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Hier als VIP-Concierge-Service auf einer Kunstaustellung in Hong Kong. Der Luxus-Dienst wird in drei Kategorien angeboten: In der Basis-Stufe "General" sorgt ein Concierge-Team dafür, dass in der Heimat der Alltag reibungslos abläuft, informiert über angesagte Events und interessante Reiseziele oder holt schon mal einen Rabatt heraus. Dafür werden 1000 Euro pro Jahr fällig.

(Quelle: Quintessentially)
Q  war auch bei einem Pre-Screening von James Bond in Johannesburg vertreten. (Quelle: Quintessentially)

In der Stufe "Dedicated" kümmert sich ein persönlicher Betreuer überall auf der Welt um den Kunden. Dieser Service eignet sich für global agierende Geschäftsleute, die viel unterwegs sind. Und wie 007 erhält der Kunde stets Zutritt zu den Top-Events der internationalen High Society. Der Eintritt zum Club der Schönen und Reichen kostet 4000 Euro per annum.

(Quelle: Quintessentially)
Durch ein überdimensional großes Q gelangt man zu einer Party in der Ukraine. (Quelle: Quintessentially)

Die oberste Stufe ist der "Elite-Service" - eine Mitgliedschaft ist nur auf Einladung von Quintessentially möglich. Hier verwöhnt ein ganzes Experten-Team die Members - für 15.000 Euro pro Jahr.

(Quelle: Quintessentially)
Und diese ukrainische Dame wartet hinter dem Eingang auf die Gäste. (Quelle: Quintessentially)

Die Preise für das jeweilige Event zahlt der Kunde oben drauf - doch Geld spielt in diesem elitären Zirkel sowieso keine Rolle und wer denkt bei so schönen Frauen, die die Gäste auf einer Veranstaltung von Q empfangen, überhaupt noch an Geld?

(Quelle: Quintessentially)

James Bond ist bei Q in besten Händen: Der Quartermaster des MI-6 rüstet 007 stets mit Gadgets wie tauchenden Autos oder Kreissägen in der Armbanduhr aus. Q steht auch für die Firma Quintessentially – und die Parallele kommt nicht von ungefähr: Der Concierge-Service der Luxus-Klasse erledigt diskret und unauffällig schier unmögliche Missionen. wanted.de hat sich den Luxus-Dienst genauer angeschaut.

Bertram Wroblewski ist Elite-Lifestyle-Manager in München, er hat bei Q schon eine Menge erlebt: So organisierte er für einen Junggesellenabschied die besten Plätze in der ersten Reihe der Victoria Secret's Fashion Show; außerdem ein nächtliches privates Shopping in einer Boutique von Ralph Lauren. Weiter besorgte er Tickets für ein Konzert mit Alicia Keys - Backstage natürlich und mit Meet & Greet beim Star. Q in geheimer Mission Ganz besonderes Organisationstalent war gefragt, als er einen Vorstandschef - der Konzern bleibt natürlich anonym - in die USA bringen musste. Der Manager saß in Norditalien bei Nebel am geschlossenen Airport fest. Das Q-Team stellte nicht nur einen Limousinen-Transfer nach Rom auf die Beine, sondern auch den Weiterflug im Privatjet nach Miami – der Kunde kam genau rechtzeitig zur Vorstandssitzung an.

Weiter buchte Wroblewski private Tennisstunden bei Anna Kournikova und den kompletten Nürburgring für eine Alleinfahrt im Ferrari F 430 - als Geschenk zum 60. Geburtstag! Die fleißigen Helfer fädelten außerdem ein persönliches Treffen mit dem Dalai Lama ein.

Und sie stellten für ein Mitglied einen in Realität komplett nachgelebten James-Bond-Film in Hong Kong nach – inklusive Verfilmung auf DVD durch versteckte Kamerateams. Bei Q kann jeder 007 sein Wie 007 dürfte sich Wroblewski auch gefühlt haben, als ein Mitglied aus dem Flugzeug heraus im Landeanflug auf München ein Trachtenoutfit inklusive Lederhosen orderte. Gesagt getan – der Job wurde subito in passender Größe erledigt.

Elite-Mitgliedschaft nur auf Einladung Der Luxus-Dienst wird in drei Kategorien angeboten. In der Basis-Stufe "General" sorgt ein Concierge-Team dafür, dass in der Heimat der Alltag reibungslos abläuft. Quintessentially informiert über angesagte Events und interessante Reiseziele oder holt schon mal einen Rabatt heraus. Dafür werden 1000 Euro pro Jahr fällig.

In der Stufe "Dedicated" kümmert sich ein persönlicher Betreuer überall auf der Welt um den Kunden. Dieser Service eignet sich für global agierende Geschäftsleute, die viel unterwegs sind. Und wie 007 erhält der Kunde stets Zutritt zu den Top-Events der internationalen High Society. Der Eintritt zum Club der Schönen und Reichen kostet 4000 Euro per annum. Die oberste Stufe ist der "Elite-Service" - eine Mitgliedschaft ist nur auf Einladung von Quintessentially möglich. Hier verwöhnt ein ganzes Experten-Team die Members - für 15.000 Euro pro Jahr. Die Preise für das jeweilige Event zahlt der Kunde oben drauf - doch Geld spielt in diesem elitären Zirkel sowieso keine Rolle. Natürlich kommt nicht jeder in den Genuss der Rundum-Versorgung: "Durch die Einladung schaffen wir es, den Kreis der Mitglieder exklusiv und auf hohem, anspruchsvollem Niveau zu halten", urteilt Wroblewski. Totaler Dienst für König Kunde Und wie schafft es ein Normalsterblicher, im Dienste seiner Majestät, des König Kunden, zu stehen? "Das geschieht meist auf private Empfehlung oder über die sehr seltenen Stellenausschreibungen. Pflicht sind ein hohes Maß an Service- und Einsatzbereitschaft und Empathie; Erfahrung in der Hotellerie, bei Airlines, Eventmanagement oder Tourismus - vorzugsweise international - helfen sehr. Mehrsprachigkeit ist Grundvoraussetzung", urteilt Wroblewski im Gespräch mit wanted.de stellvertretend für seine mehr als 1000 Kollegen weltweit.

Bleibt zu ergänzen, dass sich ein globalisierter Super-Butler auch durch Bescheidenheit auszeichnet - Wroblewski jedenfalls sandte trotz unserer Anfrage kein Foto von sich selbst. Als Karriereziel für die Zukunft nennt Wroblewski einen Job in der Top-Etage von Q. Eine Stelle als Event-Manager, beispielsweise für einen Scheich, sei doch etwas zu anstrengend ohne globales Team. Das belegen viele Anfragen aus Arabien. Weit verzweigtes Netzwerk Die Firma mit der Zentrale in London gibt es seit rund einem Jahrzehnt. Zwei Millionen Wünsche werden pro Jahr in 60 Büros weltweit erfüllt. Möglich ist dies, weil Quintessentially gut ein Dutzend Firmen unterhält. So rückt eine PR-Agentur Kunden in Dubai ins richtige Licht der Presse, damit diese in der Haute Volée aufgenommen werden. Quintessentially kümmert sich auch um die Geldanlage, Versicherungsfragen oder tritt als Makler auf.

Die Firma agiert auch als exklusives Reisebüro: Wer einmal eine Original-"Spitfire" aus dem Zweiten Weltkrieg fliegen will, kann im "Enstone Flying Club" in Oxfordshire abheben. Oder wie wäre es mit Golf über den Wolken? Nach einer Runde auf dem südafrikanischen "Legends Golf Course" geht es via Helikopter auf ein Plateau des 1700 Meter hohen Hanglip Mountain. Von hier können die glücklichen Kunden zuschauen, wie der kleine, weiße Ball in die Tiefe rauscht. Fazit: Q erledigt für die oberen Zehntausend das Unmögliche 24/7/365 - also an 24 Stunden pro Tag, sieben Tagen pro Woche, an jedem Tag im Jahr. Und die Quintessenz des Luxus hat sogar eine soziale Seite: Die Stiftung "Quintessentially-Foundation" hat eine Schule in Nepal gebaut und unterstützt die Diabetes-Forschung. Einen Eindruck von den Quintessentially-Veranstaltungen bekommen Sie in unserer Foto-Show.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Anzeige
Traumberuf Model: Ordentlich posen, hübsche Frauen kennenlernen und dabei Geld verdienen. Doch wissen Sie, ob Sie die Kriterien erfüllen würden? (Quelle: Calvin Klein)
Würden Sie sich als Männermodel eignen?

Jung, sexy und muskulös – reicht das schon? Wir nennen die Kriterien, um als Männermodel erfolgreich zu sein.

Models
Shades: Die Sonne kann kommen. (Quelle: Linda Farrow)
Die Sonnenbrillentrends 2016 sind goldrichtig

Oversize-Rahmen, Verspiegelungen und goldene Details – die neuen Sonnenbrillen zeigen sich von ihrer Sonnenseite.

Shades
Hersteller von Luxusautos bieten auch Parfüms. Das sind die Düfte von Ferrari, Mercedes und Co. (Quelle: Ferrari)
Duftmarken: Parfüms von Ferrari, Mercedes und Co.

Luxusautobauer setzen auch außerhalb der Straße Ihre Duftmarken. WANTED.DE zeigt die Parfüms Ferrari, Mercedes und Co.

Duftmarken
Al Capone hatte mit der Polizei öfter zu tun, als ihm lieb war. Nun kommt eine Verbrecherdatei unter den Hammer. (Quelle: imago)
Verbrecherkartei von Al Capone wird versteigert

Kein US-Gangster ist vermutlich bekannter als Al Capone. Nun können Sammler eine seltene Polizeiakte des Verbrechers ersteigern.

Al Capone
Luxus-Donut kostet 100 Dollar das Stück. (Screenshot: Bit Projects)
Ein 100-Dollar-Donut

Wer keinen Champagner mag, wird den Donut nicht mögen. Ist die Backware der teuerste Snack der Welt?

Ein 100-Dollar-Donut
Tags zu diesem Artikel
Wo schmeckt Steak wirklich nach Steak? Bei den vielen Steakhäusern in Deutschland ist es nicht leicht, die Qualität auf Anhieb zu erkennen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Woran Sie ein gutes Steakhaus erkennen

Steakhäuser gibt es in jeder Stadt aber wie erkennt man, wo es gut schmeckt? Ein Experte erklärt, worauf es ankommt.

Steakhaus
Shake it, Baby: So mixen Sie die besten Cocktails. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zubehör und Spirituosen: Was in die perfekte Hausbar gehört

Ein Bar-Profi erklärt, wie Sie im Wohnzimmer die leckersten Drinks zubereiten. Wichtig: Bloß kein Crushed Ice verwenden! Mit Rezepten.

Hausbar
Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Der langjährige Porsche-Boss setzte auf den Porsche 928 GTS. Autos dieser Baureihe verfügten über einen ungewöhnlichen Antrieb.

Wiedekings Auto
Die Eiltesoldaten der Navy SEALs müssen starke Nerven haben. Wir verraten, wie Sie mental genauso stark werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Werden Sie mental stark wie ein Elitesoldat

Zehn Tipps, wie Sie Nerven wie Drahtseile bekommen. Ein ehemaliger Navy SEAL gibt Ratschläge.

Mentale Stärke
Am 28. April wäre der legendäre Gründer von Lamborghni, Ferruccio Lamborghini 100 Jahre alt geworden. WANTED.DE würdigt den Unternehmer, der auch abseits von Supersportwagen große Erfolge feierte. (Quelle: Imago/ Leemage)
Autonarr, Querdenker, Winzer: Ferruccio Lamborghini

Aus der Welt der Schönen und Reichen sind die Autos von Lamborghini nicht mehr wegzudenken. Die Boliden zählen heute zu den stärksten und exklusivsten Sportwagen der Welt. Maßgeblichen Anteil zum Erfolg trug der Firmengründer Ferruccio Lamborghini bei, der am 28. April 100 Jahre alt geworden wäre. Der legendäre ...

Lamborghini
Einmal im Jahr wird die Rennstrecke im englischen Dorf Angmering zum Schrottplatz. (Quelle: Reuters)
Autoweitsprung

Gas geben und abheben: Im englischen Angmering messen sich zehn Kontrahenten im Autoweitsprung.

Autoweitsprung
Erster Trailer: 'Die glorreichen Sieben'. (Quelle: Sony Pictures)
"Die glorreichen Sieben" reiten wieder

Star-besetztes Remake des Western-Klassikers mit Yul Brynner.

"Die glorreichen Sieben" reiten wieder
Welche Stars bei 'Twin Peaks' mitspielen werden. (Quelle: t-online.de)
Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden

„Twin Peaks“: Unter den Schauspielern sind alte Bekannte und viele neue Stars.

Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016