wanted.de > Motor > Auto >

Porsche-Training: Auf Herz und Nieren geprüft

Porsche-Training: Auf Herz und Nieren geprüft

22.10.2012, 19:46 Uhr | Stefan Grundhoff/press-inform

Das Rauschen über den Handling-Parcours bringt enormen Spaß. (Quelle: press-inform)

Das Rauschen über den Handling-Parcours bringt enormen Spaß.

(Quelle: press-inform)
Beim Schleudertraining auf dem Wasserparcours können die Fahrer unter Beweis stellen, ob sie das Auto im Griff haben. (Quelle: press-inform)

Beim Schleudertraining auf dem Wasserparcours können die Fahrer unter Beweis stellen, ob sie das Auto im Griff haben.

(Quelle: press-inform)
Auf dem Handling-Parcours wird das Fahren bei extremen Bedingungen geübt - wie hier auf der Wasserstrecke... (Quelle: press-inform)

Auf dem Handling-Parcours wird das Fahren bei extremen Bedingungen geübt - wie hier auf der Wasserstrecke...

(Quelle: press-inform)
...auf der ein völlig anderes Fahrverhalten gefragt ist, als auf einer trockener Strecke.  (Quelle: press-inform)

...auf der ein völlig anderes Fahrverhalten gefragt ist, als auf einer trockener Strecke.

(Quelle: press-inform)
So ein Fahrtraining ist körperlich viel anstrengender als man denkt, daher gibt es jede Viertelstunde einen Fahrerwechsel.  (Quelle: press-inform)

So ein Fahrtraining ist körperlich viel anstrengender als man denkt, daher gibt es jede Viertelstunde einen Fahrerwechsel.

(Quelle: press-inform)
Das Fahren im Parcours bringt enormen Spaß, fordert aber die volle Konzentration der Fahrer.  (Quelle: press-inform)

Das Fahren im Parcours bringt enormen Spaß, fordert aber die volle Konzentration der Fahrer.

(Quelle: press-inform)
 Unterwegs auf dem Handling-Parcours am "Porsche Human Performance Centre" in Silverstone. (Quelle: press-inform)

Unterwegs auf dem Handling-Parcours am "Porsche Human Performance Centre" in Silverstone.

(Quelle: press-inform)
Die Ingenieure bei Porsche wollen die Eigenschaften ihrer Fahrzeuge konstant verbessern...auch die Straßenlage ist hierbei ein wichtiges Thema. (Quelle: press-inform)

Die Ingenieure bei Porsche wollen die Eigenschaften ihrer Fahrzeuge konstant verbessern. Auch die Straßenlage ist hierbei ein wichtiges Thema.

(Quelle: press-inform)
Bevor es ans Fahren geht, wird die Ausdauer der Teilnehmer getestet. Hier im "Porsche Human Performance Centre" gilt die Prämisse: "Jedes Fahrzeug kann nur so gut sein wie sein Fahrer".  (Quelle: press-inform)

Bevor es ans Fahren geht, wird die Ausdauer der Teilnehmer getestet. Hier im "Porsche Human Performance Centre" gilt die Prämisse: "Jedes Fahrzeug kann nur so gut sein wie sein Fahrer".

(Quelle: press-inform)
Gleich geht's auf die Strecke: Die Sicherheitshelme für die Testfahrer stehen schon bereit.  (Quelle: press-inform)

Gleich geht's auf die Strecke: Die Sicherheitshelme für die Testfahrer stehen schon bereit.

(Quelle: press-inform)
Sportwissenschaftler haben sich ein Zirkeltraining ausgedacht, bei dem speziell die Körperpartien trainiert werden, die später beim Fahren beansprucht werden. (Quelle: press-inform)

Sportwissenschaftler haben sich ein Zirkeltraining ausgedacht, bei dem speziell die Körperpartien trainiert werden, die später beim Fahren beansprucht werden.

(Quelle: press-inform)

An der Formel-1-Rennstrecke von Silverstone betreibt Porsche ein einzigartiges Trainingscenter: Im "Porsche Human Performance Centre" geht es nicht nur darum, die beste Leistung aus den Autos zu holen, sondern auch aus den Fahrern. Sportwissenschaftler und Ingenieure arbeiten hier Hand in Hand, um das Porsche-Fahrerlebnis zu optimieren.

Mit sichtlichem Stolz vermelden die Ingenieure des schwäbischen Sportwagenbauers Porsche jedes Kilo, das sie an einem neuen Modell wieder eingespart haben. Zum Beispiel am hinteren Längsträger vom neuen 911er: Im Vorgängermodell war er noch aus Stahlteilen mit einem Gewicht von 14,5 Kilogramm, im neuen Carrera ist er aus Aluminium-Druckguss und wiegt noch 8,6 Kilogramm. Fitness vor dem Fahren Nur konsequent, dass Porsche beim Optimieren nun auch den Fahrer entdeckt hat. Im hauseigenen "Human Performance Centre" an der britischen Rennstrecke Silverstone, wird aber nicht nur am Kampfgewicht der Porschepiloten gefeilt: Ein fein abgestuftes Fitnessprogramm für Fahrer und Fahrzeug steht dort auf dem Programm.

"Jedes Fahrzeug kann nur so gut sein wie sein Fahrer" Der studierte Sportwissenschaftler Andy Blow arbeitete schon für die Formel 1-Teams von Benetton und Renault und trainierte Fahrer wie Fernando Alonso, Jenson Button oder Mark Webber.

Er selbst hat Großbritannien bei Triathlon-Weltmeisterschaften vertreten und ist beim Ironman immer wieder unter den ersten Zehn zu finden. In Silverstone gehört er zum Trainerteam. Genauso wie Elliot Challifour, ebenfalls diplomierter Sportlehrer, Triathlet und "Ironman". Ein breit gefächertes Programm Blow und Challifour sind zwei der Mitarbeiter, die seit 2008 in dem kreisrunden Porschegebäude gut 500 Straßen- wie Rennfahrer fit fürs eher sportliche Fahren getrimmt haben. In dem Sportlabor wird ein breit gefächertes Programm angeboten.

Den Anfang machen spezifische Checks, beginnend mit Messungen des Blutdrucks und des Blutzuckers, der Körperzusammensetzung, ein aufs Fahren zugeschnittener Sehtest, Tests von Reaktionsgeschwindigkeit und Koordinationsfähigkeit, Krafttests und Lungenfunktionsanalysen. Optimale Getränke fürs Rennen Geforscht wird nach der chemischen Zusammensetzung des Körperschweiß' und der Stoffwechselrate, um die optimalen Getränke fürs Rennen zu finden oder einen optimalen Menüplan. Motorsportler können in Silverstone die ärztlichen Untersuchungen für ihre Rennlizenz machen lassen. Psychologische Tests zeigen, wie man unter Druck reagiert oder mit seinen Teammitgliedern umgeht.

Die Ergebnisse werden in Trainingspläne gegossen, die auch gleich vor Ort umgesetzt werden können. In einer Hitzekammer zum Beispiel kann man auf Renn- und Sportveranstaltungen in Ländern mit tropischen Temperaturen hin trainieren. Zirkeltraining Das ausgedehnte Zirkeltraining namens "Grid Fit" konzentriert sich auf Übungen, die für den Motorsport relevant sind und nutzt die Möglichkeiten der weitläufigen Anlage in Silverstone. Auf dem Programm stehen dabei ein Lauf über eine Meile, Reaktionsübungen oder Übungen wie Klimmzüge, Liegestütz, Reifenstemmen oder ein Benzinkanisterlauf. Zirkeltraining mitentwickelt "Grid Fit ermöglicht es Fahrern, ihr Fitness-Niveau zu bewerten und Schwächen gezielt zu identifizieren, um sie dann verbessern zu können", sagt Challifour, der das Zirkeltraining mitentwickelt hat.

Gleich vor dem Center parken die Porsche, mit denen es zum fahrpraktischen Teil auf dem insgesamt 3,1 Kilometer langen Handling-Parcours geht. Der Parcours selbst ist in vier Bereiche unterteilt, die auch unabhängig voneinander genutzt werden können. Fahrbahnbeläge mit unterschiedlichen Reibungswerten sind dort ebenso zu finden wie Wasserstrecken, Schleuderplatten oder rasante Kurvenläufe. Konzentration auf die körperliche Fitness Was das Porsche-Center allerdings zu etwas Besonderem macht ist nicht das - zugegeben lustvolle - Rauschen über den Handling-Parcours. Es ist die Konzentration auf die körperliche Fitness der Fahrer, die dann über diese Strecke brettern. Wie der Fahrspaß im "Porsche Human Performance Centre" optimiert wird, sehen Sie in unserer Foto-Show.

Quelle: Stefan Grundhoff/press-inform, wanted.de

Anzeige
Asphalt statt Rasen: Diese Autos fahren unsere Profi-Fußballer. (Quelle: Audi AG)
Diese Autos fahren Neuer, Hummels und Özil

Vom Sportwagen bis zum Customized-SUV: Unsere Profi-Fußballer machen auch auf dem Asphalt eine gute Figur.

Fußballer
Der neue Basis-R8 von Audi ist 70 PS schwächer als das Topmodell.  (Quelle: Rossen Gargolov)
Audi R8 V10 im Test: Wie dynamisch ist der Basis-R8?

Der Audi R8 V10 liegt 70 PS und 20 Nm unterhalb des Plus-Modells. Reicht die Motorpower?

Audi R8 V10
Donkervoort D8 GTO-RS: Mit dem neuen Extrem-Roadster bringt die kleine Manufaktur ein legendäres Modell zurück auf die Straße. (Quelle: Hersteller)
Neuer Extrem-Roadster aus den Niederlanden

Comeback für den Donkervoort D8 GTO-RS. Nur 40 Exemplare soll es vom puristischen Roadster geben. 

Roadster
Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Der langjährige Porsche-Boss setzte auf den Porsche 928 GTS. Autos dieser Baureihe verfügten über einen ungewöhnlichen Antrieb.

Wiedekings Auto
Mit Stil: Chevrolet Corvette Stingray (Screenshot: Deutsche Welle)
Corvette Stingray

Eine lange Motorhaube und ein knackiges Fließheck - sie ist der Traum aller Sportwagenfans.

Corvette Stingray
Porsche Panamera 4S (Screenshot: Car-News.TV)
Porsche hat den Panamera überarbeitet

Der V8 ist raus, ein V6-Biturbo nun drin. Was kann er mit dem neuen Herz?

Porsche hat den Panamera überarbeitet
Weltpremierern auf der Detroit Motorshow 2014 (Screenshot: United Pictures TV)
Detroit Auto-Show

Die Automobilhersteller präsentieren voller Stolz ihre neuen Schätze - Neuheiten aus dem Hause Porsche, Audi und Co.

Detroit Auto-Show
Tags zu diesem Artikel
Bar, Massageliegen und Kinoleinwand an Bord eines Flugzeugs: So fliegen wohl in Zukunft die oberen Zehntausend. (Quelle: Lufthansa Technik GmbH)
So fliegen in Zukunft die Oberen Zehntausend

Bar, Massageliegen und Kinoleinwand an Bord eines Flugzeugs: Die neuen Kabinen haben es in sich.

A350 für VIPs
Damit der Wildnis-Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, darf moderne Technik nicht fehlen. (Quelle: Stanley)
Diese Ausrüstung brauchen Sie für ein Wildnis-Wochenende

Mit welcher Ausrüstung der Trip in die Natur so richtig gelingt – WANTED.DE hat die besten Tools für Sie zusammengestellt.

Into the Wild
Siziliens Ledervirtuose Francesco 'Ciccio' Liberto – jeder Rennfahrer kennt ihn. Denn der Schuster fertigt ihre Treter.  (Quelle: PressInform)
Der Schuhmacher der Weltmeister

Er hat die Rennschuhe erfunden und fertigt in seiner Schuhmanufaktur feine Treter für Niki Lauda und Sebastian Vettel.

WM-Schuhe
Die BMW R 5 ist wiederauferstanden.  (Quelle: Hersteller)
R 5: BMW würdigt ein wegweisendes Motorrad

Diese Neuauflage lässt keinen Retro-Fan kalt: Die BMW R 5 von 1936 ist wiederauferstanden. 

BMW R 5 Hommage
Concorso d'Eleganza (Quelle: BMW)
Die Höhepunkte des Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2016

Eine hochkarätige Show für Old- und Youngtimer sowie Konzeptfahrzeuge ist der Concorso d'Eleganza Villa d'Este. Er gilt als eines der weltweit exklusivsten Events für historische Automobile und Motorräder. Fans aus aller Welt pilgern hierfür an den Comer See. In diesem Jahr stand die Show unter dem Motto "Back ...

Edle Oldtimer
Bus der Zukunft: Erfindung könnte bei Verkehrschaos Abhilfe schaffen. (Screenshot: Zoomin)
Bus der Zukunft

China ist berüchtigt für seinen höllischen Verkehr. Diese Erfindung könnte Abhilfe schaffen.

Der Bus der Zukunft
Eine türkische Werft stellt einen Rettungskreuzer vor. (Screenshot: Bit Projects)
So ein Schiff kann nicht kentern

Selbstaufrichter: Eine türkische Werft stellt einen neuen Rettungskreuzer vor.

Wunder-Schiff
Gewagtes Experiment mit einem Stier. (Screenshot: Bit Projects)
Gewagtes Experiment

Der Versuchsleiter will beweisen, dass ein Stier nur angreift, wenn er provoziert wird.

Experiment
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016