wanted.de > Technik >

Plattenspieler: Top-Geräte bis 2000 Euro

Top-Plattenspieler bis 2000 Euro

02.09.2016, 11:11 Uhr | Marc Reisner - wanted.de

Plattenspieler für unter 2000 Euro bieten viel Leistung fürs Geld (Quelle: Clearaudio)

Plattenspieler für unter 2000 Euro bieten viel Leistung fürs Geld

(Quelle: Clearaudio)
Der Dual DT 400 taugt als einfaches Einstiegsgerät oder für Kinder mit Vinyl-Affinität. Eine USB-Schnittstelle ist integriert. Der Preis liegt bei rund 230 Euro.  (Quelle: Dual)

Der Dual DT 400 taugt als einfaches Einstiegsgerät oder für Kinder mit Vinyl-Affinität. Eine USB-Schnittstelle ist integriert. Der Preis liegt bei rund 230 Euro.

(Quelle: Dual)
Das Laufwerk des 111 Metal von Acoustic Solid kostet 1595 Euro ohne Arm und System. Die komplett konfigurierte Einheit bringt es auf 2150 Euro. Gesamtgewicht: 17 Kilo.  (Quelle: Acoustic Solid)

Das Laufwerk des 111 Metal von Acoustic Solid kostet 1595 Euro ohne Arm und System. Die komplett konfigurierte Einheit bringt es auf 2150 Euro. Gesamtgewicht: 17 Kilo.

(Quelle: Acoustic Solid)
Der Clearaudio Concept wirkt eher bieder. Im Inneren des Kompaktgeräts werkelt jedoch Hightech, zum Beispiel ein magnetisch gelagerter Tonarm. Der Preis: ab 1200 Euro. (Quelle: Clearaudio)

Der Clearaudio Concept wirkt eher bieder. Im Inneren des Kompaktgeräts werkelt jedoch Hightech, zum Beispiel ein magnetisch gelagerter Tonarm. Der Preis: ab 1200 Euro.

(Quelle: Clearaudio)
Für umgerechnet etwa 1700 Euro gibt es Brit-Tech von Divine Audio: den Analogue Works Turntable One. Der Motor wird angetrieben von "einer schwarzen Box, die ein sehr cleverer Mann entworfen hat, der dafür berühmt ist, solche Dinge zu tun“, heißt es kryptisch in der Beschreibung. (Quelle: Divine Audio)

Für umgerechnet etwa 1700 Euro gibt es Brit-Tech von Divine Audio: den Analogue Works Turntable One. Der Motor wird angetrieben von "einer schwarzen Box, die ein sehr cleverer Mann entworfen hat, der dafür berühmt ist, solche Dinge zu tun“, heißt es kryptisch in der Beschreibung.

(Quelle: Divine Audio)
Ein echter Hingucker ist der Ikura von Music Hall. Das Gerät ist als Einstiegsmodell für Vinyl-Fans konzipiert, bei einem Paketpreis von rund 1300 Euro bleiben akustisch kaum Wünsche offen – wenn den Verstärker- und Boxenleistung stimmen.  (Quelle: Music Hall)

Ein echter Hingucker ist der Ikura von Music Hall. Das Gerät ist als Einstiegsmodell für Vinyl-Fans konzipiert, bei einem Paketpreis von rund 1300 Euro bleiben akustisch kaum Wünsche offen – wenn den Verstärker- und Boxenleistung stimmen.

(Quelle: Music Hall)
Der große Bruder des Ikura von Music Hall ist der mmf9.1. In Blindtest konnte das Gerät mit deutlich teureren System mithalten. Im Laden wechselt der Plattenspieler für etwa 1700 Euro den Besitzer. (Quelle: Music Hall)

Der große Bruder des Ikura von Music Hall ist der mmf9.1. In Blindtest konnte das Gerät mit deutlich teureren System mithalten. Im Laden wechselt der Plattenspieler für etwa 1700 Euro den Besitzer.

(Quelle: Music Hall)
Der RP6 von Rega bringt es auf einen Ladenpreis von rund 1300 Euro. Hinzu kommt der Tonabnehmer, der mit etwa 250 bis 350 Euro zu Buche schlägt. Für das Geld liefern die Briten ein hochwertiges System, das nur wenige Wünsche offen lässt. (Quelle: Rega)

Der RP6 von Rega bringt es auf einen Ladenpreis von rund 1300 Euro. Hinzu kommt der Tonabnehmer, der mit etwa 250 bis 350 Euro zu Buche schlägt. Für das Geld liefern die Briten ein hochwertiges System, das nur wenige Wünsche offen lässt.

(Quelle: Rega)
Hart an der 2000er-Marke schrammt mit 1985 Euro der Simplex von Well Tempered. Im Gegensatz zu anderen Geräten seiner Preisklasse wiegt er relativ wenig und ist auch eher flach. Immerhin: Der Simplex ist extrem gut gedämpft und besticht durch intensive Klangfülle.  (Quelle: Well Tempered)

Hart an der 2000er-Marke schrammt mit 1985 Euro der Simplex von Well Tempered. Im Gegensatz zu anderen Geräten seiner Preisklasse wiegt er relativ wenig und ist auch eher flach. Immerhin: Der Simplex ist extrem gut gedämpft und besticht durch intensive Klangfülle.

(Quelle: Well Tempered)
Tonabnehmer-Systeme sind für die Klangfarbe eines Plattenspielers verantwortlich. Vernünftige Systeme kosten zwischen 250 und 350 Euro. Auch der Tonarm muss gelegentlich extra erworben werden. (Quelle: Martin Fisch - Flickr)

Tonabnehmer-Systeme sind für die Klangfarbe eines Plattenspielers verantwortlich. Vernünftige Systeme kosten zwischen 250 und 350 Euro. Auch der Tonarm muss gelegentlich extra erworben werden.

(Quelle: Martin Fisch - Flickr)
Porsche 910: Replica mit Boxer- oder E-Motor und Straßenzulassung (Quelle: dpa)
Evex belebt einen Mythos aus der Renngeschichte

Zu seiner Zeit durfte er nur auf der Rennstrecke fahren. Jetzt kommt er noch stärker auf die Straße.

Daniel Humm (Quelle: dpa)
Er kocht im weltbesten Restaurant

Wir sagen Ihnen, wo Sie hinfahren müssen, um das Essvergnügen der Spitzenklasse zu genießen.

Jared Leto ist zum stilvollstem Mann des Jahres gewählt worden.  (Quelle: dpa)
Das ist der stilvollste Mann 2017

Eigener Stil, Mut zum Extravaganten und das mit klarer Konsequenz — das macht einen Mann zum bestgekleideten Mann.

Techno-Classica: 21 Hallen, 4 Freigelände, rund 1250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen (Quelle: dpa)
Das ist das Mekka für Oldtimerfans

2500 Sammler-Automobile: Hier gehen Autos für Millionenbeträge weg.

 (Quelle: Hersteller)
Wenn Autobauer Räder gegen Rumpf tauschen

Viele Premiumhersteller wollen vom mondänen Prestige der Yacht-Welt profitieren.

Wenn Autobauer Räder gegen Rumpf tauschen
Die bislang stärkste Vette in „Blade Silver Metallic“ trägt Karosserieelemente in Sichtcarbon (Quelle: Patrick Schäfer)
Frühlingsgefühle in der Corvette

Die Z06 Convertible bietet eine super Performance mit 659 PS. Doch bald wird sie von einem neuen Modell überboten.

Top-Performance

Comeback des Vinyls: Heute setzen Klang-Fans wieder auf die Langspielplatte. Denn die analoge Technik gilt bei HiFi-Enthusiasten als Nonplusultra. wanted.de hat sich für Sie am Markt der Geräte bis 2000 Euro umgeschaut.

HiFi - klingt zunächst nicht gerade günstig. Zumal ein Plattenspieler allein nicht reicht, zumindest ein guter Verstärker und hochwertige Lautsprecher gehören auch noch dazu. Tatsächlich sagt Roland Stehle von der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu): "Hier geht es um sehr hochwertige Geräte, die aus sehr hochwertigen Komponenten und Materialien gefertigt sind. Auch fünfstellige Preise sind gerechtfertigt." Auf Boxen und Verstärker kommt es an Aber: Es geht auch günstiger, wenn die einzelnen Bausteine optimal aufeinander abgestimmt sind. Oder wie Heinz Lichtenegger, Chef des österreichischen Unternehmens Audiotuning, erklärt: "Es hilft kein 10.000-Euro-Plattenspieler, wenn Boxen und Verstärker nichts taugen!"

Im Klartext: Wer für 200 oder 300 Euro ein billiges Plastikgerät aus Fernost erwirbt, der kann es zum Archivieren seiner LP-Sammlung nutzen. Zum Anhören der mittlerweile raren Vinyl-Scheiben taugen sie jedoch nicht. Schade, macht HiFi-Experte Lichtenegger deutlich: "An sich kann man mit recht wenig Geld eine großartige Anlage mit wunderschönem Klang zaubern, mit der man die Unterschiede zur CD deutlich hört."

Worauf kommt es bei einem guten Plattenspieler an? Klingt komisch, aber ein wichtiges Entscheidungskriterium ist die Optik. Da Plattenspieler in der Regel offen und oben auf einem Möbelstück stehen, sollten sie gut aussehen. Das ist in diesem Fall wichtiger als bei Verstärkern, Receivern und Co., die sich problemlos stapeln lassen. Und dann ist da natürlich das Material. Plastik scheidet aus, weil es nicht resonanzfrei ist und letztlich den Klang verfälscht. Zu den klassischen Baustoffen zählen vor allem Holz und Metall. Hightech kommt etwa durch Carbon oder Aluminium oder auch durch moderne Elastomere ins Spiel, da sie Schwingungen dämpfen.

Damit das Chassis, das den Plattenteller trägt, resonanzfrei arbeitet, braucht es eine möglichst große Masse. Unter sechs Kilo gibt es in vernünftigen (Klang-)Dimensionen praktisch gar nichts, bei ordentlichen Geräten liegt das Gewicht bei neun, zehn oder gar zwölf Kilo. Nur dann kann sich der - ebenfalls schwere und stabil gelagerte - Plattenteller drehen, ohne Laufbewegungen auf die Basis zu übertragen.

Eine eher schlichte Mechanik, die für Laufruhe und -konstanz sorgt, rundet gute Geräte ab. "Automatik ist nicht gerade klangfördernd", meint dazu Heinz Lichtenegger. Daher gibt es Geräte, bei denen der Tonarm selbstständig auf die Platte schwenkt, überwiegend in niedrigen Preisklassen. Ebenfalls wichtig: der sogenannte Störabstand, auch als Signal-Rausch-Verhältnis bezeichnet. Je größer der entsprechende dB-Wert ist, desto klarer hebt sich der eigentliche Klang vom Hintergrundrauschen ab. Wer sich vor dem Kauf noch eingehender mit den Geräten und ihren Bestandteilen auseinandersetzten will, der achtet auf einen steifen Tonarm, der sich im Lager kaum verwindet. Und aus einem guten System ein Spitzensystem macht der Tonabnehmer, der letztlich für die Klangfarbe sorgt. Auch hier sind erhebliche Unterschiede hörbar. Nur wenige Marken am Markt In Sachen Marke ist die Auswahl eher begrenzt. Noch gibt es ein paar große Traditionsnamen am Markt, etwa die Schwarzwald-Firma Dual, die heute zu Alfred Fehrenbacher gehört und Plattenspieler fertigt. Auch das Schweizer Traditionsunternehmen Thorens ist - nach dem Bankrott im Jahr 2000 wieder aktiv. Neben der fernöstlichen Billigkonkurrenz kommen jedoch "fast alle ernstzunehmenden Plattenspieler aus Europa und Amerika", weiß Fachmann Lichtenegger.

Das sind dann vor allem kleinere Hersteller und Manufakturen, etwa Acoustic Solid aus dem Hause Wirth, die Erlanger Firma Clearaudio, Rega vom TAD-Audiovertrieb, dann das Well Tempered Lab aus Neuseeland und Music Hall aus New York - und viele andere kleine Anbieter. Nicht zu vergessen: Auch Komponenten verschiedener Produzenten können ein optimales System ergeben. Liebhaber schätzen das Knistern Ob das gefällt, muss jeder selbst entscheiden. Stehle: "Auch das Knistern der Schallplatte hat seine Liebhaber." Die meisten Sound-Aficionados schwören auf den "wärmeren Klang analoger Technik". Da spielt es auch keine Rolle, dass das Handling der schwarzen Scheiben deutlich aufwändiger ist, als das Einlegen einer CD oder das Anschließen eines MP3-Players. Lichtenegger spricht auch von einem "Analog-Revival". Roland Stehle von der gfu, die die Internationale Funkausstellung in Berlin ausrichtet, will zwar aufgrund relativ geringer verkaufter Stückzahlen nicht von einem echten Boom sprechen, aber: "Der Plattenspieler ist seit der Einführung der CD nicht totzukriegen. In den vergangenen zehn Jahren wurden immer zwischen 100.000 und 120.000 Geräte pro Jahr in Deutschland verkauft." Interessante Geräte sehen Sie in unserer Foto-Show.

Quelle: Marc Reisner - wanted.de

Anzeige
Für alte Spielkonsolen zahlen Sammler mittlerweile viel Geld. Auch die Spiele-Klassiker haben ihren Wert. (Quelle: imago/Eastnews)
Retro-Games: staubige Schätze aus dem Keller

Super Mario, Commodore 64 und Game Boy: Bei Sammlern sind pixelige Games und alte Konsolen gefragt.

Retro-Games
Für den perfekten Schwung: Die Hersteller - wie hier Fischer Sports mit seiner Brilliant Collection - setzen auf immer leichtere Skier.  (Quelle: Fischer Sports/dpa-tmn)
Dank Weltraumtechnik: Skier werden immer leichter

Die neuesten Skier auf der Sportmesse Ispo: Die Hersteller setzen auf Materialien aus dem Ski-Rennsport.

Hightech-Skier
Das Geheimnis um die Schönheit finnischer Frauen liegt in der Sauna. (Quelle: imago/Zuma Press)
Wir verraten, warum finnische Frauen so schön sind

Es gibt viele Gründe für die finnische Sauna. Wir erklären, wie Sie typisch finnisch saunieren.

Finnische Sauna
Der 54-jährige Werbetechniker Wolfgang Hagemann aus Cloppenburg widmet sich dem Erhalt einer heute fast vergessenen Kunst. (Quelle: SP-X/Wolfgang Schäffer)
Das ist der Retter alter Rennradkunst

Er hat sich auf alte Rennräder mit besonderem Stammbaum spezialisiert. Wir stellen ihn vor.

Rennradkunst
Audiophiler Luxuskopfhörer im Design für Männer: Der Ultrasone Edition 8 EX für rund 1800 Euro punktet mit feinstem Klang und lässiger Gestaltung. Im mitgelieferten Alukoffer lässt er sich gut auf Reisen mitnehmen. (Quelle: Ultrasone)
Meine Musik und ich: die schicksten Kopfhörer

Kabellos, In-, Over oder On-Ear-Kopfhörer? Wir erklären die Unterschiede im Klang und stellen gute Modelle vor.

Edel-Kopfhörer
Klangkünstler hat einen an der Waffel. (Screenshot: Bit Projects)
Kuriose Tonabnehmer

Ein Brite entlockt mit einer Eiswaffel und anderen Gegenständen der Schallplatte Musik.

Kuriose Tonabnehmer
Google und Levi’s entwickeln erste smarte Jeansjacke.
Diese Jeansjacke steuert unser Smartphone

Google und Levi’s entwickeln erste smarte Jeansjacke.

Jeansjacke steuert Smartphone
Technik-Revolution: Architekten planen drehbares Hochhaus (Quelle: YouTube)
Technik-Revolution: Drehbares Hochhaus

Architekten planen drehbares Hochhaus: Bewegliche Etagen sollen eine 360 Grad Aussicht ermöglichen.

Drehbares Hochhaus
Porsche 910: Replica mit Boxer- oder E-Motor und Straßenzulassung (Quelle: dpa)
Evex belebt einen Mythos aus der Renngeschichte

Zu seiner Zeit durfte er nur auf der Rennstrecke fahren. Jetzt kommt er noch stärker auf die Straße.

Daniel Humm (Quelle: dpa)
Er kocht im weltbesten Restaurant

Wir sagen Ihnen, wo Sie hinfahren müssen, um das Essvergnügen der Spitzenklasse zu genießen.

Jared Leto ist zum stilvollstem Mann des Jahres gewählt worden.  (Quelle: dpa)
Das ist der stilvollste Mann 2017

Eigener Stil, Mut zum Extravaganten und das mit klarer Konsequenz — das macht einen Mann zum bestgekleideten Mann.

Techno-Classica: 21 Hallen, 4 Freigelände, rund 1250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen (Quelle: dpa)
Mekka für Oldtimerfans öffnet die Pforten

2500 Sammler-Automobile: Hier gehen Autos für Millionenbeträge weg.

 (Quelle: Hersteller)
Wenn Autobauer Räder gegen Rumpf tauschen

Autohersteller zieht es jeden Sommer aufs Wasser. Nicht nur in Verkaufsbroschüren parken die Traumwagen allzu gern in Yachthäfen oder im Vordergrund eines eleganten Segelschiffs. Immer wieder kreieren die automobilen Designteams eigene Luxusyachten oder lassen ihre Entwicklungsabteilungen Hightech-Komponenten ...

Wenn Autobauer Räder gegen Rumpf tauschen
Eine kalifornische Firma hat den Nachrüstsatz entwickelt (Screenshot: Bitprojects)
Jedes Fahrrad in 60 Sekunden zum E-Bike umrüsten

Mit diesem Nachrüstsatz kann man ein herkömmliches Fahrrad ruckzuck in ein E-Bike verwandeln.

Jedes Fahrrad in 60 Sekunden zum E-Bike umrüsten
Hennessey Venom GT Spyder. (Screenshot: Hennessey Performance)
Das ist das schnellste Cabrio der Welt

Der amerikanische Hersteller Hennessey hat einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt.

Das ist das schnellste Cabrio der Welt
Optimal Fett verbrennen und die Leistung steigern – so geht’s. (Quelle: Anne Kissner)
Training mit High oder Low Intensity?

Optimal Fett verbrennen und die Leistung steigern – so geht’s.

Training mit High oder Low Intensity?
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017