wanted.de > Zeit > Uhren >

Panerai Radiomir: Nicht nur für Kampfschwimmer

Nicht nur für Kampfschwimmer

09.01.2013, 15:56 Uhr

Die neue "Radiomir Composite Black Seal". (Quelle: Hersteller)

Die neue "Radiomir Composite Black Seal".

(Quelle: Hersteller)
Mit dem neuen Stoff "Panerai Composite" präsentierte Officine Panerai im Jahre 2010 ein synthetisches Keramikmaterial aus eigener Entwicklung. Der innovative Werkstoff entsteht durch einen elektrochemischen Keramisierungsprozess aus Aluminium und zeichnet sich durch seine Härte bei geringem Gewicht aus. Nun wurde der Stoff für die neuen Modelle der Panerai Radiomir verwendet. (Quelle: Hersteller)

Mit dem neuen Stoff "Panerai Composite" präsentierte Officine Panerai im Jahre 2010 ein synthetisches Keramikmaterial aus eigener Entwicklung. Der innovative Werkstoff entsteht durch einen elektrochemischen Keramisierungsprozess aus Aluminium und zeichnet sich durch seine Härte bei geringem Gewicht aus. Nun wurde der Stoff für die neuen Modelle der Panerai Radiomir verwendet.

(Quelle: Hersteller)
Bei der jüngst lancierten "Radiomir Composite 3 Days - 47mm (PAM00504)" wird das braune Zifferblatt von einem sogenannten Kissengehäuse aus dem neu entwickelten Material im gleichen Farbton umrahmt. Die Stundenmarkierungen wechseln sich mit großen Ziffern an den Kardinalpunkten ab.  (Quelle: Hersteller)

Bei der jüngst lancierten "Radiomir Composite 3 Days - 47mm (PAM00504)" wird das braune Zifferblatt von einem sogenannten Kissengehäuse aus dem neu entwickelten Material im gleichen Farbton umrahmt. Die Stundenmarkierungen wechseln sich mit großen Ziffern an den Kardinalpunkten ab.

(Quelle: Hersteller)
Die "Radiomir Composite Black Seal 3 Days Automatic - 45mm" besitzt ein Gehäuse aus dem Material "Panerai Composite" und hat einen Durchmesser von 45 Millimetern sowie ein klassisches Zifferblatt mit Datumsfenster auf der 3-Uhr-Position. (Quelle: Hersteller)

Die "Radiomir Composite Black Seal 3 Days Automatic - 45mm" besitzt ein Gehäuse aus dem Material "Panerai Composite" und hat einen Durchmesser von 45 Millimetern sowie ein klassisches Zifferblatt mit Datumsfenster auf der 3-Uhr-Position.

(Quelle: Hersteller)
Das durch das getönte Saphirglas der "Radiomir Composite Black Seal 3 Days Automatic" gut sichtbare Uhrwerk ist ein Kaliber P.9000 mit einer Gangreserve von 72 Stunden. Erzielt wird diese durch zwei Federhäuser und eine Schwungmasse, die die Federhäuser in beide Richtungen aufzieht. (Quelle: Hersteller)

Das durch das getönte Saphirglas der "Radiomir Composite Black Seal 3 Days Automatic" gut sichtbare Uhrwerk ist ein Kaliber P.9000 mit einer Gangreserve von 72 Stunden. Erzielt wird diese durch zwei Federhäuser und eine Schwungmasse, die die Federhäuser in beide Richtungen aufzieht.

(Quelle: Hersteller)
Auf dem Zifferblatt prangt der  Aufdruck "Black Seal". Das war einer der Namen der kleinen U-Boote, die die Kampfschwimmer der italienischen Marine im zweiten Weltkrieg für ihre Unterwassermissionen einsetzten. (Quelle: Hersteller)

Auf dem Zifferblatt prangt der  Aufdruck "Black Seal". Das war einer der Namen der kleinen U-Boote, die die Kampfschwimmer der italienischen Marine im zweiten Weltkrieg für ihre Unterwassermissionen einsetzten.

(Quelle: Hersteller)

Bereits 2010 präsentierte Officine Panerai einen Zeitmesser mit einem Werkstoff aus eigener Entwicklung: das synthetische Keramikmaterial "Panerai Composite". Dieses soll eine sehr hohe Kratz- und Temperaturfestigkeit aufweisen, ist besonders hart und trotzdem leicht. Für die beiden neuen Modelle "Radiomir Composite 3 Days" und "Radiomir Composite Black Seal" kombiniert der Hersteller nun diesen Stoff mit seiner in den 1930er Jahren entworfenen klassischen Radiomir.

Bei der gerade vorgestellten "Radiomir Composite 3 Days - 47mm (PAM00504)" wird das braune Zifferblatt von einem sogenannten Kissengehäuse aus dem neu entwickelten Material im gleichen Farbton umrahmt. Die Stundenmarkierungen wechseln sich mit großen Ziffern an den Kardinalpunkten ab.



Fluoreszierendes Material



Eine von Panerai Ende der 1930er Jahre entwickelte Konstruktion verbessert die Ablesbarkeit der Uhr bei schlechten Lichtverhältnissen. Dabei scheint das Licht des fluoreszierenden Materials zwischen den zwei übereinander liegenden Scheiben des Zifferblatts durch die Aussparungen in der oberen Scheibe.

Durch das große getönte Saphirglas des Gehäusebodens sieht man das P.3000-Manufaktur-Uhrwerk mit Handaufzug.

Zwei in Serie geschaltete Federhäuser verleihen dem Kaliber eine Gangreserve von drei Tagen. Die Unruh des Zeitmessers mit einem Durchmesser von 13,2 Millimetern und variablem Trägheitsmoment schwingt mit einer Frequenz von drei Hertz. Außerdem verfügt das Kaliber P.3000 über einen Mechanismus zum Verstellen des Stundenzeigers in Ein-Stunden-Sprüngen ohne Beeinflussung der Bewegung des Minutenzeigers oder des Gangs der Uhr.

"Black Seal"



Die "Radiomir Composite Black Seal 3 Days Automatic - 45mm" besitzt ebenfalls ein Gehäuse aus dem Material "Panerai Composite" und hat einen Durchmesser von 45 Millimetern sowie ein klassisches Zifferblatt mit Datumsfenster auf der Drei-Uhr-Position.

Außerdem zeigt sich auf dem Zifferblatt der  Aufdruck "Black Seal". Das war einer der Namen der kleinen U-Boote, die die Kampfschwimmer der italienischen Marine im Zweiten Weltkrieg für ihre Unterwassermissionen einsetzten.

Das durch das getönte Saphirglas der "Radiomir Composite Black Seal 3 Days Automatic" gut sichtbare Uhrwerk ist ein Kaliber P.9000 mit einer Gangreserve von 72 Stunden. Erzielt wird diese durch zwei Federhäuser und eine Schwungmasse, die die Federhäuser in beide Richtungen aufzieht. Das  Kaliber P.9000 verfügt über einen Mechanismus zur Nullrückstellung des Sekundenzeigers. Dies erleichtert die Synchronisierung mit einem Referenz-Zeitsignal.

Beide Zeitmesser sind wasserdicht bis etwa 100 Meter und ab rund 7300 Euro erhältlich.



Geheimhaltung als Tradition



Officine Panerai wurde 1860 in Florenz als Uhrmachergeschäft und –schule gegründet und belieferte jahrelang die italienische Marine mit Präzisionsuhren insbesondere für Taucherkommandos. Die damaligen Projekte, unter anderem auch die Radiomir-Modelle unterlagen lange Zeit dem Militärgeheimnis. Erst seit 1997, nach der Übernahme durch die Richemont Gruppe brachte Panerai seine Zeitmesser auf den internationalen Markt.

Quelle: wanted.de

Anzeige
Sensoren in den Startblöcken erkennen Fehlstarts - die Zeitmessung bei Olympia wird immer raffinierter. (Quelle: Omega)
Olympia: So viel Hightech steckt in der Zeitmessung

WANTED.DE erklärt, warum die Regeln der Wettbewerbe manchmal die Zeitmessung ausbremsen. 

Olympia in Rio
Neue Fliegeruhren wie die Flieger Professional DIN von Stowa müssen einiges aushalten. (Quelle: Stowa GmbH+CO KG)
DIN 8330: Das sind die neuen Fliegeruhren

Eine neue Industrienorm will mehr Transparenz bei Fliegeruhren schaffen. Bald kommen die ersten Modelle auf den Markt. 

Neue Fliegeruhren
Grenzenlos unterwegs mit nur einer Uhr: Wir stellen die schönsten Weltzeituhren vor. (Quelle: Breitling)
Die besten Uhren für Jetsetter und Global Player

Wir zeigen schöne Weltzeituhren und Modelle mit GMT-Funktion, damit bei Ihnen an jedem Ort die richtige Stunde schlägt.

Jetsetter-Uhren
Baselworld 2014: Top-Neuheiten der Uhren-Champions (Screenshot: t-online.de)
Neuheiten der Uhren-Profis

Die Baselworld läuft auf Hochtouren. wanted.de hat hinter den Kulissen Top-Neuheiten entdeckt.

Uhren-Geheimtipps
Das sind die Highlights der Baselworld im Video. (Quelle: wanted.de)
Baselworld-Highlights

wanted.de war auf der Luxusmesse in Basel unterwegs. Wir haben in den Pavillons mit Machern geplaudert und neue Uhren gefilmt.

Baselworld
Ebel zeigt neue Uhren
Klassiker fürs Handgelenk

Baselworld 2014: Loek Oprinsen vom Traditionshaus Ebel gewährte wanted.de einen Blick auf die neuen Wave-Modelle.

Moderner Klassiker
Dreharbeiten zu 'Schimanski' (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
Schimanskis Einsatzwagen: der Citroën CX 25

Götz George ist viel zu früh gestorben. Wenn er als Schimanski durch den Pott cruiste, dann am liebsten mit diesem. 

Citroën CX 25
Der Brosé ist eine neue Whisky-Variante: mit frischen Früchten und im Weinglas serviert. (Quelle: Katharina Flick)
Männer trinken jetzt Brosé - die neuen Cocktails mit Whisky

Auf Spurensuche in New York: Wir haben frische, neue sowie altbekannte Whisky Cocktails zusammengetragen.

Männer trinken Brosé
Die schönste Bergziege der Welt: der Mercedes 190 SL-R. (Quelle: Press-Inform)
Heiliges Blechle! Die wohl schönste Bergziege der Welt

Dieser Kult-Wagen als Rennversion ist der Traum aller Männer und eine vergötterungswürdige Schönheit.

Heiliges Blechle!
Außen Understatement – innen Power pur: Die BMW M5 Competition Edition lässt alle anderen M5er alt aussehen. (Quelle: Hersteller)
BMW bringt stärksten M5er aller Zeiten auf den Markt

Kraftprotz: Die besonders scharfe M5-Variante mit 600 PS wird jedoch nicht lange verfügbar sein.

Stärkster M5er
US-Musiker Lenny Kravitz räumte bei der Preisverleihung ab. (Quelle: dpa)
Das sind Männer des Jahres 2014

Die deutsche Ausgabe des Männer-Magazins "GQ" hat zum 16. Mal ihre "Männer des Jahres"-Awards verliehen. Zu den Preisträgern zählten internationale Showstars wie Lenny Kravitz. Auch WM-Held Miroslav Klose darf sich als "Mann des Jahres" bezeichnen. Und die Damenwelt kam bei der Preisverleihung ebenfalls ...

Schauspieler Götz George ist tot. (Screenshot: Reuters)
Viel zu früh von uns gegangen: Götz George

Der Schauspieler starb am 19. Juni nach kurzer Krankheit.

Schauspieler Götz George ist tot
Emily Ratajkowski weiß knappe Höschen zu schätzen . (Screenshot: Zoomin)
Emily mag knappe Höschen

Das Supermodel posiert für ihre erste eigene Kampagne als sexy Badenixe.

Emilys knappe Höschen
Antonov An-124 auf der Farnborough Airshow. (Screenshot: Bit Projects)
Riesige Antonov startet

Farnborough Airshow: Für Luftfahrt-Fans gibt es in der englischen Grafschaft Hampshire einiges zu staunen.

Antonov startet
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016