Portrait / Landscape:

Sie befinden sich hier: wanted.de > Reisen >

Neustart der Superlative in Abu Dhabi

...
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Neustart der Superlative in Abu Dhabi" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Neustart der Superlative in Abu Dhabi" gefallen hat.

 
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Neustart der Superlative in Abu Dhabi

03.02.2012, 12:18 Uhr | Frank Lansky

Kunstfreunde weltweit lassen die Korken knallen: Das Emirat hat Ende Januar in einem Relaunch endlich grünes Licht für das spektakulärste Kunst-Projekt auf dem Planeten gegeben. Zuvor hatte ein Baustopp die Verwirklichung des Architektur-Spektakels in Frage gestellt. wanted.de hat sich am Persischen Golf umgeschaut. Lassen Sie sich von Saadiyat Island in unserer Foto-Show inspirieren.

So soll das neue Kulturviertel Saadiyat in Abu Dhabi aussehen. (Quelle: saadiyat.ae)

So soll das neue Kulturviertel Saadiyat in Abu Dhabi aussehen. (Quelle: saadiyat.ae)

Noch ist im Kulturdistrikt von Saadiyat – das heißt: Insel des Glücks – wenig zu sehen. Ein einsamer Würfel steht in der Sandwüste; auch der aus Shanghai eingeflogene leer stehende Pavillon der Weltausstellung 2010, der an eine Sanddüne erinnert, verbreitet kaum Aufbruchstimmung.

Doch immerhin sind die Zufahrtstraßen zum künftigen Kulturdistrikt fertig und die fortgeschrittenen Erdarbeiten deuten darauf hin, dass hier das größte architektonische Abenteuer der Welt entsteht. Denn die Emiratis haben erkannt, dass Öl- und Gas irgendwann zur Neige gehen und dass der Tourismus die Lücke füllen muss.

Nun hat das regierende AbuDhabi Executive Council den Motor wieder angeworfen: An der ehemaligen Piratenküste wird ein enorm ehrgeiziges und 30 Milliarden Dollar teures Projekt gebaut, das seinesgleichen sucht. >>

Anzeige

So präsentiert sich im Informationszentrum Manarat al Saadiyat ein Modell mit atemberaubenden Entwürfen.

Weitere Reise-Themen

Zum einen soll bis 2017 die Filiale des Guggenheim Museums definitiv gebaut werden. Verantwortlich dafür ist Superstar Frank O. Gehry. Realisiert wird bis 2015 auch der Louvre Abu Dhabi von Pritzker-Preisträger Jean Nouvel. Durchgewunken wurde bis 2016 das Zayed National Museum, das den Staatsgründer Zayed bin Sultan Al Nahyan verherrlicht. Das spektakuläre Design stammt von Sir Norman Foster, es soll an die Flügel von Falken erinnern.

Grandioser Blick

Und wie wanted.de exklusiv aus Kreisen der staatlichen Tourismusbehörde TDIC erfuhr, werden in einer zweiten Entwicklungsphase auch das kühl gestaltete Maritime Museum von Architekt Tadao Ando und das Performing Arts Center der Irakerin Zaha Hadid mit grandiosem Blick auf die Skyline realisiert. Beide Projekte galten als gefährdet. >>

Über dem Wasser
Lust auf viel Privatsphäre? Wir stellen die schönsten Überwasser-Bungalows vor. (Quelle: Gili Lankanfushi Maldives / Tripadvisor)

Die schönsten Überwasser-Bungalows. [more]

Begehrte Lady
Eine Legende wird 60 Jahre alt: die Christina O in Monte Carlo. (Quelle: imago\Zuma Keystone)

Die maritime Legende feiert Geburtstag. [more]

Extrem-Berg
Der Mount McKinley ist der höchste Berg Nordamerikas (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nur für echte Kerle: Hart, härter Mount McKinley. [more]

Die Kulturinsel, die eigentlich bis 2014 ihre Pforten öffnen sollte, war im vorigen Oktober von der staatlichen Tourism Development and Investment Corporation auf Eis gelegt worden. Seit dem Frühjahr 2011 tritt Abu Dhabi auf die Investitionsbremse, weil sich offenbar der Staatsfonds Abu Dhabi Investment Authority in der Finanzkrise und in der europäischen Schuldenkrise verspekuliert hat.

Ferner rüsten die Vereinigten Arabischen Emirate wegen des iranischen Säbelrasselns auf. Dazu kam die Stütze des taumelnden Cousins Dubai – deshalb trägt das dortige höchste Haus der Welt auch den Namen Burj Khalifa – der Turm des Khalifa nach dem aktuellen Herrscher von Abu Dhabi, Sheikh Khalifa bin Zayed al-Nahyan.

Weiter haben die Scheichs aus der "Arabellion" gelernt: Um die soziale Schere zu schließen, sowie um das enorme demografische Wachstum aufzufangen, setzt das Herrscherhaus verstärkt auf Soziales – in diesem Jahr sollen 7600 Mehrfamilienhäuser und 24 Schulen gebaut werden, wie die Khaleej Times berichtet. Diese Wohnungen sind für die Armen, wohlgemerkt aber nur für die Emiratis. Ausländer, die ihren Job verlieren, müssen innerhalb von einem Monat das Land verlassen.

Es gibt sicher schlechtere Verwendungen für die sprudelnden Petrodollars. Die Bevölkerung der boomenden Vereinigten Arabischen Emirate verdoppelt sich statistisch betrachtet alle 8,7 Jahre. Die boomende Wirtschaft der Scheichs hat außerdem vielen Flüchtlingen aus der arabischen Welt einen Arbeitsplatz geboten

Luxus pur am Meer

Der Brad-Pitt Look
Scotch and Soda Coppola (Quelle: Hersteller)

Die Frauen werden Sie dafür lieben.
[im wanted.de-Shop]

Reine Kopfsache
Baldessarini Hut grey/anthracite (Quelle: Hersteller)

Setzen Sie sich souverän den Deckel auf.
[im wanted.de-Shop]

Neben Öl und Gas sollen künftig zahlungskräftige Kultur-Touristen Geld ins Land bringen. Wenn der Gesamtkomplex Saadiyat in den bisherigen Dimensionen umgesetzt wird, bekommen Reisende auf 27 Quadratkilometern eine Destination geboten, die ihresgleichen sucht: Auf der Insel soll eine Stadt für 160.000 Menschen aus dem Boden gestampft werden, inklusive einem Campus der New York University und einem Jacht-Hafen. >>

Verwirklicht sind bisher einige Dutzend Villen im Rohbau, zudem haben ein Beach Club, ein Golfplatz und zwei Luxus-Hotels ihre Pforten geöffnet. Den Startschuss gab gerade das Park Hyatt Abu Dhabi in unmittelbarer Nähe des künftigen Kultur-Spektakels. Das Fünf-Sterne-Haus liegt paradiesisch an einem feinsandigen, neun Kilometer langen Strand mit einem seltenen unverbauten Blick auf das Meer, an dem sich auch Schildkröten tummeln.

FEINER UNTERSCHIED
Magnanni Schnürer in brown (Quelle: Hersteller)

Zeitlose Eleganz und hochwertige Qualität.
[im wanted.de-Shop]

DER HERR VON WELT
Fred da la Bretoniere Slipper braun (Quelle: Hersteller)

Überzeugen Sie alle mit einem großen Auftritt.
[im wanted.de-Shop]

Doppelzimmer sind im Hyatt ab 260 Euro zu haben, die Royal Villa kostet schlappe 7200 Euro pro Nacht – bietet dann aber auch stilgerecht Platz für die Großfamilie und das Dienstmädchen, das natürlich seinen eigenen Eingang hat. Alle Zimmer sind in angenehmen Brauntönen gehalten, die in der sengenden Sonne den Augen eine Pause verschaffen. Der Service ist exzellent. Noch ist nicht alles zu 100 Prozent fertig - doch das Haus arbeitet mit Hochdruck daran.

Fazit: Mit der Kulturinsel Saadiyat wird sich das Emirat wohltuend vom Massentourismus des nördlichen Nachbarn Dubai abheben. Der Vater der Gazelle – so heißt Abu Dhabi übersetzt – bietet schon jetzt einige Highlights für die touristische Oberklasse. Dazu zählen die noch unentdeckten Strände, die Formel Eins, die vielen Top-Hotels, die Weite der Wüste und nicht zuletzt die grandiosen Angebote für Golfspieler.

"Ich bin enorm stolz darauf"

Mit Saadiyat aber wird Abu Dhabi endgültig ein Reiseziel von Weltrang. Zwar erinnert die Gigantomanie des Projektes an geplatzte Träume des Nachbarn Dubai – bleibt zu hoffen, dass der Motor nicht wieder abgewürgt wird. Doch für Detlef Haner, den Deutschland-Chef der Abu Dhabi Tourism Authority, steht im Gespräch mit wanted.de der Erfolg außer Frage: "Vor ein paar Jahren gab es in Abu Dhabi noch wenig touristische Highlights – jetzt geht es aber mit riesigen Schritten voran – ich bin enorm stolz darauf."

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Bergtour
Die Passstraßen der Alpen bieten Radsportfans beste Möglichkeiten ordentlich in die Kurbeln zu treten. (Quelle: imago\blickwinkel)

Mit dem Rennrad auf die Gipfel der Alpen. [more]

Männer-Hotels
Das Fairmont liegt an der legendären Rennstrecke von Monaco. (Quelle: Hersteller)

Zehn Top-Hotels für echte Männer. [more]

Calgary Stampede
Auf der "Calgary Stampede" zeigen Cowboys ihr Können. (Quelle: Markus Roman)

Das größte Freiluft-Rodeo der Welt. [more]

Anzeige
Luxus auf Sizilien
Zu den schönsten Luxushotels auf Sizilien gehört das Hotel Villa Athenaim Tal von Agrigent. (Quelle: Hersteller)

Hotels in atemberaubender Lage. [more]

Segelyacht zerstört

Schlampig gearbeitet: Die teure Yacht ist nicht richtig gesichert, als die Aktion nach hinten los geht und das Boot auf den Boden kracht. [video]

Rallye Historique

Über 100 Fahrer chauffierten ihre edlen Oldtimer über die 190 Kilometer lange Strecke im Bergischen Land. [video]

Sarah Nowak hüllenlos

Die "Playmate" des Monats August liebt es, sich zu präsentieren. Und wir lieben es, dabei zuzuschauen. [video]

Ist diese Werbung zu sexy?

Diesen Spot musste Air New Zealand zurückziehen. Die für kreative Sicherheitsvideos bekannte Fluglinie hatte sich Ärger eingehandelt. [video]

Comeback des Targa-Henkels

Das Kultauto Porsche 911 Targa bekommt seinen dicken Bügel zurück. Die Kundschaft liebt das Vintage-Design schon jetzt. [video]

Alpen-Ralley für Traumautos

Die Silvretta Classic bietet Blechträume in Alpenkulisse. 150 Oldtimer machten sich auf eine 592 Kilometer lange Reise. [video]

Zukunft des Motorsports

Die Formel E: Kein Benzin, keine Abgase, keine krachenden Motorengeräusche – das könnte der Rennsport von morgen sein. [video]

Elektro-Kart

Hier rast der Fahrer in 3,1 Sekunden direkt ins Guinness Buch der Rekorde - und das elektrisch. [video]

Heisse Unterstützung

Die Supermodels Allesandra Ambrosio und Gisele Bündchen zeigen, für welches Team ihr Herz schlägt. [video]

Luxus-Baumhäuser

Hier können Sie sich in vier Metern Höhe vom stressigen Hauptstadt-Alltag in Berlin erholen. Und das komplett ökologisch. [video]

zurück
weiter
Wanted
Toskana-Tipps

Herrliche Strände, Top-Hotels und Gourmet-Tempel. [more]

Passende Würze

Die Brasil harmoniert bestens mit Cocktails. [more]

Leicht und locker

Das sind die Schuh-Trends für den Sommer 2014. [more]

China-Wein

Spitzentropfen aus dem Reich der Mitte. [more]


 (Quelle: Vilebrequin)
Carribian Feeling

Die lavendelblaue Vilebrequin Badeshorts bringt gute Laune. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Gaastra)
Gaastra Hemd

Das Hemd Ocean Breeze ist für den Sommer ideal. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Das gewisse Etwas

Ein Kaschmir-Tuch aus interessantem Materialmix. [wanted.de-Shop]

*
Die besten Zigarren - jetzt Preise vergleichen - bei preisvergleich.t-online.de
Für echte Kenner

Zubehör für den perfekten Zigarrengenuss. [Preise vergleichen]

 (Quelle: Hersteller)
Der perfekte Stiefel

Passend zu Ihrem Anzug oder auch zur Jeans. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Lässiger Schnitt

Mit diesem Hemd gelingen Ihnen unzählige Kombis. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Zeigen Sie Streifen

Für den nächsten Segeltörn gerüstet sein. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Elegant & hochwertig

Unterstreichen Sie Ihre eigene Persönlichkeit. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Auflockernder Kontrast

Auffällige Desert Boots mit farbigen Schnürsenkeln. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Sommerlich leicht

Leichtes Leinen-Hemd für den urbanen Look. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Zeitlosigkeit & Klasse

Eine hochwertige Sonnenbrille im Aviator-Stil. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Schmal & klassisch

Diese Jeans eignet sich für viele Kombinationen. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Britischer Dandy-Stil

Edles schwarzes Glattleder für den Dandy Look. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Sportliche Eleganz

Das Sakko für ein legeres Business-Outfit. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Perfekt für den Alltag

Mit Scotch & Soda beweisen Sie Stilsicherheit. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Luxuriöses Mode-Statement

Ein stilvoller Begleiter für sonnige Frühlingstage. [wanted.de-Shop]

*

© Deutsche Telekom AG 2014