wanted.de > Zeit > Uhren >

Mühle Glashütte: Uhren für die Helden der Meere

Für die Helden der Meere

14.12.2012, 9:45 Uhr | Frank Lansky

Die Nummer eins im Meeres-Trio ist der S.A.R. Rescue-Timer.  (Quelle: Hersteller)

Die Nummer eins im Meeres-Trio ist der S.A.R. Rescue-Timer.

(Quelle: Hersteller)
Die Nummer eins im Meeres-Trio ist der S.A.R. Rescue-Timer.  (Quelle: Hersteller)

Die Nummer eins im Meeres-Trio ist der S.A.R. Rescue-Timer.

(Quelle: Hersteller)
Die Uhr wurde 2002 gemeinsam mit den Besatzungen der Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) entwickelt. (Quelle: Hersteller)

Die Uhr wurde 2002 gemeinsam mit den Besatzungen der Seenotrettungskreuzer der "Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)" entwickelt.

(Quelle: Hersteller)
Diese Kooperation wurde auf der Rückseite verewigt. (Quelle: Hersteller)

Diese Kooperation wurde auf der Rückseite verewigt.

(Quelle: Hersteller)
Zur Feier der zehnjährigen Zusammenarbeit kommt nun ein Jubiläums-Modell auf den Markt. Hier die Version mit Stahl-Gehäuse. (Quelle: Hersteller)

Zur Feier der zehnjährigen Zusammenarbeit kommt nun ein Jubiläums-Modell auf den Markt. Hier die Version mit Stahl-Gehäuse.

(Quelle: Hersteller)
Und hier die gleiche Uhr mit Karbon-Beschichtung. Der S.A.R. Anniversary-Timer wird in zwei Versionen in limitierter Auflage von je 250 Stück gefertigt wird. (Quelle: Hersteller)

Und hier die gleiche Uhr mit Karbon-Beschichtung. Der S.A.R. Anniversary-Timer wird in zwei Versionen in limitierter Auflage von je 250 Stück gefertigt.

(Quelle: Hersteller)
Das dritte Stück für alle Freunde der hohen See ist der S.A.R. Flieger-Chronograph. (Quelle: Hersteller)

Das dritte Stück für alle Freunde der hohen See ist der S.A.R. Flieger-Chronograph – er wurde gemeinsam mit den Rettungsbesatzungen der "Sea King"-Helikopterstaffeln der Deutschen Marine entwickelt.

(Quelle: Hersteller)
Der Seenot-Rettungskreuzer Hermann Marwede im Einsatz. (Quelle: Hermann Marwede)

Der Seenot-Rettungskreuzer Hermann Marwede im Einsatz.

(Quelle: Hermann Marwede)
Die Spechthals-Regulierung stabilisiert die Zeiger. (Quelle: Hersteller)

Die Spechthals-Regulierung stabilisiert die Zeiger. Bei der 2003 entwickelten und patentierten Spechthals-Regulierung handelt es sich vereinfacht ausgedrückt um eine Feder, die die Zeiger selbst bei starken Schlägen fixiert.

(Quelle: Hersteller)

Sie haben einen der härtesten Jobs der Welt und brauchen eine Uhr, die Sie nicht im Stich lässt: Die Besatzungen der deutschen Seenot-Rettungskreuzer trotzen der rauen See, auch die Marineflieger setzen immer wieder ihr Leben aufs Spiel. Am Handgelenk tragen viele von ihnen eine Uhr des Herstellers Nautische Instrumente Mühle-Glashütte. Die Kooperation wird in diesen Tagen mit einem Jubiläumsmodell gefeiert.

Wie heißt es so schön: Vor Gericht und auf hoher See steht Mann alleine. Damit in Extremsituationen wenigstens mit der präzisen Zeitmessung alles klappt, hilft Mühle weiter. Gleich drei enorm attraktive Modelle für echte Seebären bietet der Hersteller aus dem sächsischen Glashütte an – die Automatik-Armbanduhren sind auch interessant für alle Technikfreunde, die schlichte Eleganz lieben und eine Uhr kaufen wollen, die seit Jahren unter härtesten Bedingungen getestet wird. Die Auflage der Hochsee-Uhren ist natürlich Ehrensache für eine Firma, die sich schon mit ihrem Firmennamen den nautischen Instrumenten verpflichtet hat. Die Mühle-Glashütte GmbH fertigt in fünfter Generation Armbanduhren und auch Schiffsuhrenanlagen sowie Schiffschronometer. Das Unternehmen wurde im Jahr 1869 von Robert Mühle in Glashütte gegründet, zu den Kunden gehört unter anderem die AIDA-Flotte.

Die Nummer eins im aktuellen Meeres-Trio für das Handgelenk ist der "S.A.R. Rescue-Timer". Der Name ist bei der maritimen Troika Programm, denn SAR bedeutet "Search and Rescue".

Die Uhr wurde 2002 gemeinsam mit den Besatzungen der Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) entwickelt. Der Zeitmesser besticht durch seine Übersichtlichkeit und die stark leuchtende, grüne Super-Luminova. Das mächtige, vier Millimeter dicke Saphir-Glas dürfte jedem Schlag gegen die Reling standhalten. Das Gehäuse ist aus Sicherheitsgründen abgerundet und mit einer Kautschuk-Lünette versehen, somit wird kein Schiffbrüchiger verletzt, wenn er aus dem Wasser gezogen wird. Die Krone sitzt auf vier Uhr, womit sie besser zu greifen ist. Wichtig ist auch die Verschraubung des Bandes am Gehäuse – anders als bei Federstegen bleibt die Uhr damit länger am Arm, wenn sie sich irgendwo verhakt.

Das gute Stück ist bis 1000 Meter wasserdicht. Seit der Auflage vor zehn Jahren befindet sich das Modell bei Kapitänen auf 56 Kreuzern im Dauertest. Zu haben ist die Uhr für 1530 Euro mit Kautschuk- und für 1670 Euro mit Stahlband.

Zehnjähriges Jubiläums-Modell in Rot Zur Feier der zehnjährigen Kooperation mit den Seerettern kommt pünktlich zu Weihnachten ein Jubiläums-Modell auf den Markt, das in zwei Versionen in limitierter Auflage von je 250 Stück gefertigt wird. Viel verändert wurde beim "S.A.R. Anniversary-Timer" nicht, warum auch. Lediglich das Saphir-Glas ist jetzt nur noch 2,5 Millimeter dick. Und zudem werden die DGzRS-Helden der See mit der Farbe Rot aus ihrem Logo geehrt. Verbaut wurde schließlich eine besonders harte rot-schwarze Keramik-Lünette. Die Uhr ist mit 44 Millimeter zwei Millimeter breiter und mit 12,2 Millimetern über einen Millimeter flacher als ihre Vorgängerin. Patentierte Feder trotzt jedem Seegang Geliefert wird eine Gehäuse-Version in Stahl und eine in nachtschwarz mit Karbon-Beschichtung. Bei der schwarzen Uhr sind sämtliche Zeiger und Indexe rot. Diese Versionen kosten 1790 Euro mit Stahl- und 1890 Euro mit Karbon-Beschichtung. Zeiger stets fixiert In beiden Varianten sind die Werke SW 200-1 in der Version Mühle mit Spechthals-Regulierung und eigenem Rotor verbaut. Bei der 2003 entwickelten und patentierten Spechthals-Regulierung handelt es sich vereinfacht ausgedrückt um eine Feder, die die Zeiger selbst bei starken Schlägen fixiert. Für den Seemann ist das wichtig, denn die Uhr gerät auch bei gewaltigem Seegang nicht aus dem Takt.

Das dritte Stück für Freunde der hohen See ist der "S.A.R. Flieger-Chronograph" – er wurde gemeinsam mit den Rettungsbesatzungen der Sea King-Helikopterstaffeln der Deutschen Marine entwickelt. Auffällig ist hier die Verlegung der Drücker auf die linke Seite – was Sinn ergibt, weil sich bei massiven Chronografen die Kronen in den Handrücken drücken. Der große Startdrücker für die Zeitmessung wanderte so von der Zwei auf die Acht – und lässt sich nun selbst in Handschuhen mit dem Daumen gut bedienen. Auffällig ist die orangene Kennzeichnung der Totalisatoren und der Zehn-Sekunden-Skala. Sie dient zu Kurzzeitmessungen, mit denen Geschwindigkeiten hochgerechnet werden können. Somit ist die Uhr beim möglichen Ausfall von Instrumenten ein wichtiges Plus für die Piloten. Wichtig wird die schnelle Zeitmessung zudem, wenn der Hubschrauber zu einem genau vorberechneten Termin am Einsatzort eintreffen muss. Spechthals-Regulierung kommt zum Einsatz Beim Chronografen tickt das Mühle-Werk MU 9408, das keine vollständige Eigenentwicklung ist, sondern auf dem Valjoux 7750 von ETA basiert. Neben den Oberflächenveredelungen baut Mühle in die Uhr unter anderem einen eigenen Rotor ein und die oben genannte Spechthals-Regulierung. Diese Uhr misst 44 Millimeter im Durchmesser, ist bis 100 Meter wasserdicht und kostet 2800 Euro mit Kautschuk und 2900 Euro mit Stahlband. Unser Fazit: Die drei maritimen Uhren bieten sich für alle Matrosen und Freunde des Wassersports an – egal ob beim Segeln, Surfen oder Fischen. Auch im Büro machen die Zeitmesser mit ihrem typischen Mühle-Understatement durchaus etwas her.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Anzeige
Sensoren in den Startblöcken erkennen Fehlstarts - die Zeitmessung bei Olympia wird immer raffinierter. (Quelle: Omega)
Olympia: So viel Hightech steckt in der Zeitmessung

WANTED.DE erklärt, warum die Regeln der Wettbewerbe manchmal die Zeitmessung ausbremsen. 

Olympia in Rio
Neue Fliegeruhren wie die Flieger Professional DIN von Stowa müssen einiges aushalten. (Quelle: Stowa GmbH+CO KG)
DIN 8330: Das sind die neuen Fliegeruhren

Eine neue Industrienorm will mehr Transparenz bei Fliegeruhren schaffen. Bald kommen die ersten Modelle auf den Markt. 

Neue Fliegeruhren
Grenzenlos unterwegs mit nur einer Uhr: Wir stellen die schönsten Weltzeituhren vor. (Quelle: Breitling)
Die besten Uhren für Jetsetter und Global Player

Wir zeigen schöne Weltzeituhren und Modelle mit GMT-Funktion, damit bei Ihnen an jedem Ort die richtige Stunde schlägt.

Jetsetter-Uhren
0401-baselworld-interview-glashütte
Backstage bei Glashütte

Yann Gamard von Glashütte Original zeigte wanted.de im Rahmen der Baselworld 2014 die neue 70´s-Collection.

Hinter den Kulissen
Baselworld 2014: Top-Neuheiten der Uhren-Champions (Screenshot: t-online.de)
Neuheiten der Uhren-Profis

Die Baselworld läuft auf Hochtouren. wanted.de hat hinter den Kulissen Top-Neuheiten entdeckt.

Uhren-Geheimtipps
Das sind die Highlights der Baselworld im Video. (Quelle: wanted.de)
Baselworld-Highlights

wanted.de war auf der Luxusmesse in Basel unterwegs. Wir haben in den Pavillons mit Machern geplaudert und neue Uhren gefilmt.

Baselworld
Viele Luxushotels in Paris sind derzeit schlecht ausgelastet und gewähren attraktive Rabatte. (Quelle: imago/viennaslide)
Pariser Luxushotels gewähren satte Rabatte

Leben wie Gott in Frankreich - und das zum Schnäppchen-Preis; zahlreiche Luxushotels in der französischen ...

Tasting (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Whisky richtig trinken – eine Anleitung

Danke Hollywood! Du hast uns gezeigt, wie man Whisky nicht trinken sollte. Hier der Grundkurs zum Thema "Whisky trinken".

Whisky richtig trinken
Schlechte Nachrichten: Das Taxi schafft es nicht rechtzeitig in die Geburtsklinik. Und nun? (Quelle: imago/Westend 61)
Hilfe, es geht los! Bei der Geburt im Taxi helfen

Was tun, wenn das Auto auf dem Weg zur Klinik im Stau steht? Tipps für den Alptraum eines jeden werdenden Vaters.

Taxi-Geburt
Stuart Dunbar hält seinen kostbaren Fund in den Händen: den wohl größten Schwarzen Trüffel, der je entdeckt wurde. (Quelle: AFP)
Australier findet Mega-Trüffel und nennt ihn "das Biest"

Ein Farmer hat den wohl größten Edelpilze in seinem Garten entdeckt – und der könnte den aktuellen Weltrekord brechen.

Mega-Trüffel
Bei vielen Männern ist das Barthaar heller als das Haupthaar. Wir erklären, wie Sie den Bart richtig färben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Den Bart besser eine Nuance heller färben

Selbstbewusste Bartträger wissen: Das gute Stück will gut gepflegt werden – dazu gehört auch, graue Haare abzudecken oder den Farbton des Bartes dem Haupthaar anzupassen. Was es dabei zu beachten gilt, erklärt Profi-Barbier Martin Spork. Sie wollen sich einen stattlichen Bart stehen lassen, doch farblich ...

Grau meliert?
Notlandung wegen Geburt im Flugzeug. (Screenshot: t-online.de)
Notlandung wegen Geburt im Flugzeug

Piloten müssen bei Flug auf die Philippinen einen Zwischenstopp einlegen.

Notlandung wegen Geburt im Flugzeug
Irina Shayk zeigt uns ihren Prachtkörper. (Quelle: Zoomin)
Irina Shayk zeigt uns ihren Prachtkörper

Die Schönheit hat blank gezogen. Für ein Magazin präsentiert sie sich ganz unverhüllt.

Irina Shayk zeigt uns ihren Prachtkörper
Dita von Teese ziegt ihre neue Unterwäsche-Kollektion (Screenshot: Bit Projects)
Dita von Teese verführt nicht nur auf der Bühne

Für ihre Kampagne schlüfte der Erotik-Star in heiße Unterwäsche.

Dita von Teese verführt nicht nur auf der Bühne
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2016