wanted.de > Zeit > Uhren >

Mühle Glashütte: Uhren für die Helden der Meere

Für die Helden der Meere

14.12.2012, 9:45 Uhr | Frank Lansky

Die Nummer eins im Meeres-Trio ist der S.A.R. Rescue-Timer.  (Quelle: Hersteller)

Die Nummer eins im Meeres-Trio ist der S.A.R. Rescue-Timer.

(Quelle: Hersteller)
Die Nummer eins im Meeres-Trio ist der S.A.R. Rescue-Timer.  (Quelle: Hersteller)

Die Nummer eins im Meeres-Trio ist der S.A.R. Rescue-Timer.

(Quelle: Hersteller)
Die Uhr wurde 2002 gemeinsam mit den Besatzungen der Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) entwickelt. (Quelle: Hersteller)

Die Uhr wurde 2002 gemeinsam mit den Besatzungen der Seenotrettungskreuzer der "Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)" entwickelt.

(Quelle: Hersteller)
Diese Kooperation wurde auf der Rückseite verewigt. (Quelle: Hersteller)

Diese Kooperation wurde auf der Rückseite verewigt.

(Quelle: Hersteller)
Zur Feier der zehnjährigen Zusammenarbeit kommt nun ein Jubiläums-Modell auf den Markt. Hier die Version mit Stahl-Gehäuse. (Quelle: Hersteller)

Zur Feier der zehnjährigen Zusammenarbeit kommt nun ein Jubiläums-Modell auf den Markt. Hier die Version mit Stahl-Gehäuse.

(Quelle: Hersteller)
Und hier die gleiche Uhr mit Karbon-Beschichtung. Der S.A.R. Anniversary-Timer wird in zwei Versionen in limitierter Auflage von je 250 Stück gefertigt wird. (Quelle: Hersteller)

Und hier die gleiche Uhr mit Karbon-Beschichtung. Der S.A.R. Anniversary-Timer wird in zwei Versionen in limitierter Auflage von je 250 Stück gefertigt.

(Quelle: Hersteller)
Das dritte Stück für alle Freunde der hohen See ist der S.A.R. Flieger-Chronograph. (Quelle: Hersteller)

Das dritte Stück für alle Freunde der hohen See ist der S.A.R. Flieger-Chronograph – er wurde gemeinsam mit den Rettungsbesatzungen der "Sea King"-Helikopterstaffeln der Deutschen Marine entwickelt.

(Quelle: Hersteller)
Der Seenot-Rettungskreuzer Hermann Marwede im Einsatz. (Quelle: Hermann Marwede)

Der Seenot-Rettungskreuzer Hermann Marwede im Einsatz.

(Quelle: Hermann Marwede)
Die Spechthals-Regulierung stabilisiert die Zeiger. (Quelle: Hersteller)

Die Spechthals-Regulierung stabilisiert die Zeiger. Bei der 2003 entwickelten und patentierten Spechthals-Regulierung handelt es sich vereinfacht ausgedrückt um eine Feder, die die Zeiger selbst bei starken Schlägen fixiert.

(Quelle: Hersteller)

Sie haben einen der härtesten Jobs der Welt und brauchen eine Uhr, die Sie nicht im Stich lässt: Die Besatzungen der deutschen Seenot-Rettungskreuzer trotzen der rauen See, auch die Marineflieger setzen immer wieder ihr Leben aufs Spiel. Am Handgelenk tragen viele von ihnen eine Uhr des Herstellers Nautische Instrumente Mühle-Glashütte. Die Kooperation wird in diesen Tagen mit einem Jubiläumsmodell gefeiert.

Wie heißt es so schön: Vor Gericht und auf hoher See steht Mann alleine. Damit in Extremsituationen wenigstens mit der präzisen Zeitmessung alles klappt, hilft Mühle weiter. Gleich drei enorm attraktive Modelle für echte Seebären bietet der Hersteller aus dem sächsischen Glashütte an – die Automatik-Armbanduhren sind auch interessant für alle Technikfreunde, die schlichte Eleganz lieben und eine Uhr kaufen wollen, die seit Jahren unter härtesten Bedingungen getestet wird. Die Auflage der Hochsee-Uhren ist natürlich Ehrensache für eine Firma, die sich schon mit ihrem Firmennamen den nautischen Instrumenten verpflichtet hat. Die Mühle-Glashütte GmbH fertigt in fünfter Generation Armbanduhren und auch Schiffsuhrenanlagen sowie Schiffschronometer. Das Unternehmen wurde im Jahr 1869 von Robert Mühle in Glashütte gegründet, zu den Kunden gehört unter anderem die AIDA-Flotte.

Die Nummer eins im aktuellen Meeres-Trio für das Handgelenk ist der "S.A.R. Rescue-Timer". Der Name ist bei der maritimen Troika Programm, denn SAR bedeutet "Search and Rescue".

Die Uhr wurde 2002 gemeinsam mit den Besatzungen der Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) entwickelt. Der Zeitmesser besticht durch seine Übersichtlichkeit und die stark leuchtende, grüne Super-Luminova. Das mächtige, vier Millimeter dicke Saphir-Glas dürfte jedem Schlag gegen die Reling standhalten. Das Gehäuse ist aus Sicherheitsgründen abgerundet und mit einer Kautschuk-Lünette versehen, somit wird kein Schiffbrüchiger verletzt, wenn er aus dem Wasser gezogen wird. Die Krone sitzt auf vier Uhr, womit sie besser zu greifen ist. Wichtig ist auch die Verschraubung des Bandes am Gehäuse – anders als bei Federstegen bleibt die Uhr damit länger am Arm, wenn sie sich irgendwo verhakt.

Das gute Stück ist bis 1000 Meter wasserdicht. Seit der Auflage vor zehn Jahren befindet sich das Modell bei Kapitänen auf 56 Kreuzern im Dauertest. Zu haben ist die Uhr für 1530 Euro mit Kautschuk- und für 1670 Euro mit Stahlband.

Zehnjähriges Jubiläums-Modell in Rot Zur Feier der zehnjährigen Kooperation mit den Seerettern kommt pünktlich zu Weihnachten ein Jubiläums-Modell auf den Markt, das in zwei Versionen in limitierter Auflage von je 250 Stück gefertigt wird. Viel verändert wurde beim "S.A.R. Anniversary-Timer" nicht, warum auch. Lediglich das Saphir-Glas ist jetzt nur noch 2,5 Millimeter dick. Und zudem werden die DGzRS-Helden der See mit der Farbe Rot aus ihrem Logo geehrt. Verbaut wurde schließlich eine besonders harte rot-schwarze Keramik-Lünette. Die Uhr ist mit 44 Millimeter zwei Millimeter breiter und mit 12,2 Millimetern über einen Millimeter flacher als ihre Vorgängerin. Patentierte Feder trotzt jedem Seegang Geliefert wird eine Gehäuse-Version in Stahl und eine in nachtschwarz mit Karbon-Beschichtung. Bei der schwarzen Uhr sind sämtliche Zeiger und Indexe rot. Diese Versionen kosten 1790 Euro mit Stahl- und 1890 Euro mit Karbon-Beschichtung. Zeiger stets fixiert In beiden Varianten sind die Werke SW 200-1 in der Version Mühle mit Spechthals-Regulierung und eigenem Rotor verbaut. Bei der 2003 entwickelten und patentierten Spechthals-Regulierung handelt es sich vereinfacht ausgedrückt um eine Feder, die die Zeiger selbst bei starken Schlägen fixiert. Für den Seemann ist das wichtig, denn die Uhr gerät auch bei gewaltigem Seegang nicht aus dem Takt.

Das dritte Stück für Freunde der hohen See ist der "S.A.R. Flieger-Chronograph" – er wurde gemeinsam mit den Rettungsbesatzungen der Sea King-Helikopterstaffeln der Deutschen Marine entwickelt. Auffällig ist hier die Verlegung der Drücker auf die linke Seite – was Sinn ergibt, weil sich bei massiven Chronografen die Kronen in den Handrücken drücken. Der große Startdrücker für die Zeitmessung wanderte so von der Zwei auf die Acht – und lässt sich nun selbst in Handschuhen mit dem Daumen gut bedienen. Auffällig ist die orangene Kennzeichnung der Totalisatoren und der Zehn-Sekunden-Skala. Sie dient zu Kurzzeitmessungen, mit denen Geschwindigkeiten hochgerechnet werden können. Somit ist die Uhr beim möglichen Ausfall von Instrumenten ein wichtiges Plus für die Piloten. Wichtig wird die schnelle Zeitmessung zudem, wenn der Hubschrauber zu einem genau vorberechneten Termin am Einsatzort eintreffen muss. Spechthals-Regulierung kommt zum Einsatz Beim Chronografen tickt das Mühle-Werk MU 9408, das keine vollständige Eigenentwicklung ist, sondern auf dem Valjoux 7750 von ETA basiert. Neben den Oberflächenveredelungen baut Mühle in die Uhr unter anderem einen eigenen Rotor ein und die oben genannte Spechthals-Regulierung. Diese Uhr misst 44 Millimeter im Durchmesser, ist bis 100 Meter wasserdicht und kostet 2800 Euro mit Kautschuk und 2900 Euro mit Stahlband. Unser Fazit: Die drei maritimen Uhren bieten sich für alle Matrosen und Freunde des Wassersports an – egal ob beim Segeln, Surfen oder Fischen. Auch im Büro machen die Zeitmesser mit ihrem typischen Mühle-Understatement durchaus etwas her.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Anzeige
Neue Fliegeruhren wie die Flieger Professional DIN von Stowa müssen einiges aushalten. (Quelle: Stowa GmbH+CO KG)
DIN 8330: Das sind die neuen Fliegeruhren

Eine neue Industrienorm will mehr Transparenz bei Fliegeruhren schaffen. Bald kommen die ersten Modelle auf den Markt. 

Neue Fliegeruhren
Grenzenlos unterwegs mit nur einer Uhr: Wir stellen die schönsten Weltzeituhren vor. (Quelle: Breitling)
Die besten Uhren für Jetsetter und Global Player

Wir zeigen schöne Weltzeituhren und Modelle mit GMT-Funktion, damit bei Ihnen an jedem Ort die richtige Stunde schlägt.

Jetsetter-Uhren
Blaue Uhren wie zum Beispiel diese Modelle von Oris sind ein Hingucker. WANTED.DE zeigt Top-Modelle für jeden Geldbeutel. (Quelle: Hersteller)
Die blaue Stunde: Top-Uhren mit blauem Zifferblatt

WANTED.DE präsentiert Ihnen schicke Zeitmesser mit dem markanten Zifferblatt für alle Preisklassen.

Uhren in Blau
0401-baselworld-interview-glashütte
Backstage bei Glashütte

Yann Gamard von Glashütte Original zeigte wanted.de im Rahmen der Baselworld 2014 die neue 70´s-Collection.

Hinter den Kulissen
Breguet Grande Complication Tourbillon. (Quelle: Screenshot: t-online.de)
Ein wahres Meisterstück

Uhrmacherhandwerk in Perfektion: Die Grande Complication Tourbillon aus dem Hause Breguet.

Ein Meisterstück
Ebel zeigt neue Uhren
Klassiker fürs Handgelenk

Baselworld 2014: Loek Oprinsen vom Traditionshaus Ebel gewährte wanted.de einen Blick auf die neuen Wave-Modelle.

Moderner Klassiker
Außen Understatement – innen Power pur: Die BMW M5 Competition Edition lässt alle anderen M5er alt aussehen. (Quelle: Hersteller)
BMW bringt stärksten M5er aller Zeiten auf den Markt

Kraftprotz: Die besonders scharfe M5-Variante mit 600 PS wird jedoch nicht lange verfügbar sein.

Stärkster M5er
US-Musiker Lenny Kravitz räumte bei der Preisverleihung ab. (Quelle: dpa)
Das sind Männer des Jahres 2014

Die deutsche Ausgabe des Männer-Magazins "GQ" hat zum 16. Mal ihre "Männer des Jahres"-Awards ...

Alte Möbel, Stuckdecken und ein gediegenes Ambiente machen Lust auf Schloss. Doch das Leben in den alten Gemäuern hat auch seine Tücken. (Quelle: dpa/Daniel Karmann/dpa)
Wohnen im Schloss – Traum und Alptraum

Traumhafte Kulissen aber auch schiefe Wände – die Vor- und Nachteile vom Wohnen in einem Schloss.

Wohnen im Schloss
Christie's wird 250. Bei den Briten kamen die wertvollsten Gemälde der Welt, aber auch kuriose Objekte wie Kampfflugzeuge unter den Hammer. WANTED.DE zeigt die Highlights. (Quelle: dpa)
250 Jahre Christie's - die Auktions-Highlights

Von Kleidern von Lady Di bis zum teuersten Gemälde der Welt - WANTED.DE zeigt die Höhepunkte.

250 Jahre Christie's
Kann der Honda NSX an das legendäre Vorgängermodell anknüpfen? Das neue Modelle bietet einige Besonderheiten. (Quelle: Hersteller)
Comback für "Nippon-Ferrari": Der Honda NSX im Test

Was lange währt, wird endlich gut. Der neue Honda NSX ist da und muss sich im Test beweisen. Der Nachfolger des legendären Sportwagens aus den 90-er-Jahren bietet einige Besonderheiten: Unter anderem gleich vier Antriebe, darunter drei E-Motoren. Um Spritsparen geht es dabei aber nicht. Für die großen Zukunftsthemen ...

Honda NSX im Test
Abwechslungsreiche Übungen für Läufer. (Screenshot: Bodykiss)
Abwechslungsreiche Übungen für Läufer

Workout mit 50 Sekunden Intervallen und 10 Sekunden Pausen die Ihr an jeder Parkbank, zwischen dem Laufen machen könnt.

Abwechslungsreiche Übungen für Läufer
Vin Diesels Rückkehr zur 'xXx'-Action. (Screenshot: Paramount)
Vin Diesel kehrt zurück

Nach 15 Jahren gibt Diesel wieder den Super-Agenten Xander Cage in Triple-X.

Triple X
Eva Longoria begeistert mit perfekter Bikini-Figur. (Screenshot: Bit Projects)
Eva Longoria im Bikini

Die Schauspielerin zeigte sich in Miami in Bestform.

Eva Longoria im Bikini
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016