wanted.de > Motor > Motorrad >

Motorräder, die Mann gefahren haben muss

Diese Kult-Bikes sind Pflicht     

23.09.2016, 12:51 Uhr | Benedikt Sauer

Triumph Bonneville: Dieses Bike muss man gefahren haben. (Quelle: Hersteller)

Triumph Bonneville: Dieses Bike muss man gefahren haben.

(Quelle: Hersteller)
Die "Honda CBX 1000 Super Sport" war eines der ersten Serienmodelle mit Sechszylinder-Motor und wurde wegen seiner außergewöhnlichen Fahrleistungen von den Lesern des Fachmagazins MOTORRAD zum "Motorrad des Jahres 1978" gekürt. (Quelle: Hersteller)

Die "Honda CBX 1000 Super Sport" war eines der ersten Serienmodelle mit Sechszylinder-Motor und wurde wegen seiner außergewöhnlichen Fahrleistungen von den Lesern des Fachmagazins MOTORRAD zum "Motorrad des Jahres 1978" gekürt.

(Quelle: Hersteller)
Fans der TV-Serie "Long Way Round", die es Ewan McGregor und Charley Boorman gleich tun wollen, steigen am besten auf die Reiseenduro "R 1150 GS Adventure" von BMW, die in der Dokumentarserie zum Einsatz kam. (Quelle: Hersteller)

Fans der TV-Serie "Long Way Round", die es Ewan McGregor und Charley Boorman gleich tun wollen, steigen am besten auf die Reiseenduro "R 1150 GS Adventure" von BMW, die in der Dokumentarserie zum Einsatz kam.

(Quelle: Hersteller)
Wer an das allererste Motorrad  des englischen Traditionsherstellers Triumph ("Modell No.1" von 1902) nicht mehr herankommt, wirft einen Blick auf das Sondermodell "Bonneville T100". (Quelle: Hersteller)

Wer an das allererste Motorrad  des englischen Traditionsherstellers Triumph ("Modell No.1" von 1902) nicht mehr herankommt, wirft einen Blick auf das Sondermodell "Bonneville T100".

(Quelle: Hersteller)
Die Honda "Fireblade"-Baureihe strebt seit 1992 nach der perfekten Balance zwischen Leistung und Kontrolle. Neben unzähligen Weiterentwicklungen und mehrfacher Gewichtsreduzierung brüstet sich das aktuelle Modell "SC59" mit einem Vierzylinder-Reihenmotor (999 cm³ Hubraum), 178 PS und dem weltweit ersten ABS-System, das speziell auf Supersportler zugeschnitten ist. (Quelle: Hersteller)

Die Honda "Fireblade"-Baureihe strebt seit 1992 nach der perfekten Balance zwischen Leistung und Kontrolle. Neben unzähligen Weiterentwicklungen und mehrfacher Gewichtsreduzierung brüstet sich das aktuelle Modell "SC59" mit einem Vierzylinder-Reihenmotor (999 cm³ Hubraum), 178 PS und dem weltweit ersten ABS-System, das speziell auf Supersportler zugeschnitten ist.

(Quelle: Hersteller)
Soll es eine echte Harley Davidson mitsamt dem markant blubbernden V-Motor sein? Die "Knucklehead" von 1936 ist ein echter Klassiker, mit dem das Cruisen auf der legendären Route 66 garantiert besonders viel Spaß macht. (Quelle: Hersteller)

Soll es eine echte Harley Davidson mitsamt dem markant blubbernden V-Motor sein? Die "Knucklehead" von 1936 ist ein echter Klassiker, mit dem das Cruisen auf der legendären Route 66 garantiert besonders viel Spaß macht.

(Quelle: Hersteller)
Auch das Harley-Nachkriegsmodell mit "Panhead"-Motor von 1948 ist eine Klasse für sich und bei Sammlern heiß begehrt. (Quelle: Hersteller)

Auch das Harley-Nachkriegsmodell mit "Panhead"-Motor von 1948 ist eine Klasse für sich und bei Sammlern heiß begehrt.

(Quelle: Hersteller)
Die "XT 500" von Yamaha gilt als Mutter aller Enduros und machte 1976 mit ihrer unverblümten Abenteuer-Aura den Einzylinder plötzlich wieder salonfähig. Ein Bike für echte Kerle, jederzeit für eine Flucht aus dem Alltag bereit. (Quelle: Hersteller)

Die "XT 500" von Yamaha gilt als Mutter aller Enduros und machte 1976 mit ihrer unverblümten Abenteuer-Aura den Einzylinder plötzlich wieder salonfähig. Ein Bike für echte Kerle, jederzeit für eine Flucht aus dem Alltag bereit.

(Quelle: Hersteller)
Norton erinnert mit dem Retro-Bike "Commando 961 Sport" an die goldenen Jahre des Unternehmens. Keine andere Marke gewann so oft bei der "Tourist Trophy" auf der Isle of Man. Wer in den Siegesrausch eintauchen will, sitzt auf. (Quelle: Hersteller)

Norton erinnert mit dem Retro-Bike "Commando 961 Sport" an die goldenen Jahre des Unternehmens. Keine andere Marke gewann so oft bei der "Tourist Trophy" auf der Isle of Man. Wer in den Siegesrausch eintauchen will, sitzt auf.

(Quelle: Hersteller)
Die "R 37" war 1924 das erste sportliche Motorrad von BMW, bis zu 115 km/h schnell. Mit dieser Maschine begann die lange Erfolgsgeschichte von BMW auf den Rennstrecken in aller Welt. (Quelle: BMW Group Archiv)

Die "R 37" war 1924 das erste sportliche Motorrad von BMW, bis zu 115 km/h schnell. Mit dieser Maschine begann die lange Erfolgsgeschichte von BMW auf den Rennstrecken in aller Welt.

(Quelle: BMW Group Archiv)
Zu den absoluten Highlights der BMW-Vorkriegsmodelle zählt die Rennsportversion der "R 51", die "R 51 RS", von der 1939 nur 17 Einheiten für Privatfahrer gebaut wurden. Wer heute eine dieser wenigen Maschinen über den Asphalt hetzen darf, kann sich unfassbar glücklich schätzen. Für die meisten bleibt dieser Wunsch aber wohl auf ewig unerfüllt. (Quelle: Hersteller)

Zu den absoluten Highlights der BMW-Vorkriegsmodelle zählt die Rennsportversion der "R 51", die "R 51 RS", von der 1939 nur 17 Einheiten für Privatfahrer gebaut wurden. Wer heute eine dieser wenigen Maschinen über den Asphalt hetzen darf, kann sich unfassbar glücklich schätzen. Für die meisten bleibt dieser Wunsch aber wohl auf ewig unerfüllt.

(Quelle: Hersteller)
In Ihrer Wunschliste mit Bikes, die Sie mal gefahren haben wollen, muss auch Platz für skurriles sein. Die kleine Honda "Monkey", gebaut ab 1967, passt in dieses Segment hervorragend hinein. Sie besticht nicht durch hohe Geschwindigkeiten oder besonderen Protz, sondern in erster Linie durch den enormen Spaßfaktor. (Quelle: Hersteller)

In Ihrer Wunschliste mit Bikes, die Sie mal gefahren haben wollen, muss auch Platz für skurriles sein. Die kleine Honda "Monkey", gebaut ab 1967, passt in dieses Segment hervorragend hinein. Sie besticht nicht durch hohe Geschwindigkeiten oder besonderen Protz, sondern in erster Linie durch den enormen Spaßfaktor.

(Quelle: Hersteller)
Den Kult um einen original Café-Racer aus den 1960er Jahren, etwa eine "Norvin"-, "Triton"- oder "Tribsa"-Kreation, muss man unbedingt selbst einmal ausgefahren haben. Echte Selfmade-Maschinen, mit allen Mitteln auf Speed und gutes Handling getrimmt. Bei dem abgebildeten "Norvin"-Racer gab es ein Zusammenspiel eines V-Twin-Motors von Vincent in dem beliebten "Featherbed"-Fahrwerk von Norton. (Quelle: www.amc-classics.ch)

Den Kult um einen original Café-Racer aus den 1960er Jahren, etwa eine "Norvin"-, "Triton"- oder "Tribsa"-Kreation, muss man unbedingt selbst einmal ausgefahren haben. Echte Selfmade-Maschinen, mit allen Mitteln auf Speed und gutes Handling getrimmt. Bei dem abgebildeten "Norvin"-Racer gab es ein Zusammenspiel eines V-Twin-Motors von Vincent in dem beliebten "Featherbed"-Fahrwerk von Norton.

(Quelle: www.amc-classics.ch)
Die moderne Neuinterpretation eines klassischen Café Racers finden Sie zum Beispiel in der "Thruxton" von Triumph. (Quelle: Hersteller)

Die moderne Neuinterpretation eines klassischen Café Racers finden Sie zum Beispiel in der "Thruxton" von Triumph.

(Quelle: Hersteller)
Eine leckere Mahlzeit aus nur einem Topf: Wir verraten zwei Rezepte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Eintopf – Futtern wie bei Muttern

Wir verraten ein Rezept für den Klassiker sowie für eine Deluxe-Version, wie sie auch im Sternerestaurant serviert werden könnte.

Eintopf-Rezepte
Der berühmte Pop-Künstler Prince besaß einst diese Villa, die nun zum Verkauf steht. (Quelle: Engel & Völkers, Marbella West)
Prince-Villa steht zum Verkauf

Einst residierte Pop-Idol Prince im spanischen Nobel-Ort Marbella. Dessen luxuriöse Villa steht nun zum Verkauf.

Prince-Villa steht zum Verkauf
Das Design des Miura stammt von Bertone. (Quelle: Hersteller)
Mit dem Lamborghini Miura SV auf der Stierfarm

Eine Fahrt mit dem Supersportler beeindruckt heute noch genauso wie vor einem halben Jahrhundert. 

Lamborghini Miura
Rockig wie die Ramones: Der wilde Stil der 70er ist wieder in. Wir haben ein paar Styling-Vorschläge für Sie. (Quelle: imago/United Archives International)
Der wilde Stil der 70er ist wieder in

Levis bringt die 505 neu raus und weitere Labels orientieren sich an den Seventies. Sind Sie im Herzen auch ein Kind der 70er?

Hip statt Hippie
Was soll unter dem Weihnachtsbaum liegen? WANTED.DE gibt Ihnen ein paar Anregungen für Ihren Wunschzettel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Dji/Adidas/Conleys)
Ja, ja, ja! Das wünschen wir uns

Diesen Luxus gönnt Ihnen der Weihnachtsmann oder Sie machen sich selbst ein schönes Geschenk.

Ja, ja, ja!
Was tun, wenn man angegriffen wird? Wir geben Tipps. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
How to: Selbstverteidigung

Nicht zum Opfer werden: Ein Experte erklärt die wichtigsten Schritte der Selbstverteidigung.

Selbstverteidigung

Jeder leidenschaftliche Motorradfahrer hat sie, diese eine Wunschliste mit Bikes, die man zumindest einmal in seinem Leben gefahren haben will. Warum? Weil jede dieser Maschinen für etwas ganz Besonderes steht. Sei es ein bestimmtes Fahrgefühl, ein einzigartiger Sound oder ein umwerfend schönes Design. Sie suchen noch ein paar passende Anreize? Dann klicken Sie sich doch mal durch unsere ganz persönliche Bestenliste!

Einmal im Leben die legendäre Route 66 entlang cruisen, schon allein das ist der Traum vieler Biker. Und wenn man schon mal in den USA ist, dann bitte auch mit dem passenden Motorrad – einer echten Harley Davidson mitsamt dem markant blubbernden V-Motor. Aber nicht irgendeine Harley sollte es sein, sondern ein seltener Klassiker, wie etwa eine "Knucklehead" Jahrgang 1936, die in Sammlerkreisen in aller Regel nicht unter 30.000 Euro gehandelt wird. "Easy Rider" selbst erleben Aber auch ein Nachkriegsmodell mit "Panhead"-Motor von 1948 im Starr-Rahmen mit Springergabel ist bei Fans extrem gefragt. Beide Varianten sind perfekt für alle nach Freiheit und Abenteuer strebenden, kleinen Rebellen, die auf der Route 66 Ihren ganz persönlichen Roadmovie à la "Easy Rider" erleben wollen.

Natürlich darf in unserer Bestenliste auch BMW nicht fehlen, dessen Maschinen sich ihren Kultstatus vor allem über die technischen Meisterleistungen einheimsten. Die "R 37" war 1924 das erste sportliche Motorrad von BMW, ausgestattet mit einem 2-Zylinder-Boxermotor, bis zu 115 km/h schnell. Insgesamt wurden nur 152 Einheiten zum Preis von 2900 Reichsmark produziert. Heute zahlen Sammler für dieses Schmuckstück schon mal 35.000 Euro und mehr.

"R 51" zählt zu den Highlights Zu den absoluten Highlights der BMW-Vorkriegsmodelle zählt ohne Frage die Rennsportversion der "R 51", von der 1939 nur 17 Einheiten für Privatfahrer gebaut wurden. Wer heute eine dieser Maschinen über den Asphalt hetzen darf, kann sich unfassbar glücklich schätzen. Im Januar 2011 wurde eine original erhaltene "R 51 RS" beim "The Las Vegas Motorcycle Sale" des Auktionshauses Bonhams für umgerechnet knapp 96.000 Euro versteigert.

Die Ducati "750 SS Desmo" gehört mit ihrem besonders grazilen und schönen Design definitiv zu den Prunkstücken aus dem Rennsport-Segment. Das Serienmodell war 1973 in gewisser Weise ein Tribut an den Erfolg von Paul Smart, der ein Jahr zuvor auf einer 750-cm³-Rennmaschine von Ducati das 200-Meilen-Rennen von Imola gewann. Wer heute noch ein Modell erwischt, das nicht von seinem Käufer nachträglich zur Rennmaschine umgebaut wurde, was damals gang und gäbe war, da die Motoren durch die aufwändige Produktion extrem präzise waren, steht vor einem echten Sammlerstück, das gut erhalten gerne mal über 40.000 Euro wert ist. Dem Kult der Café Racer frönen Bei den britischen Fabrikaten führt kein Weg an einer Maschine aus den 1960er Jahren vorbei, als der Kult um die so genannten "Café Racer" geboren wurde. Diese Selfmade-Maschinen waren quasi eine Hybrid-Konstruktion aus zwei englischen Serienmodellen, die mit allen Mitteln auf Speed und ein gutes Handling getrimmt wurden. Die großen Vorbilder waren die aktuellen Rennmaschinen der "Tourist Trophy" auf der Isle of Man. Beneidenswert, wer heute noch eine der selbstgebauten Café-Racer-Kreationen sein eigen nennen kann, etwa eine echte "Norvin"-, "Triton"- oder "Tribsa"-Maschine. Honda zählte 1978 mit der "CBX 1000 Super Sport" zu den ersten Herstellern, die ein Serienmotorrad mit sechszylindrigem Reihenmotor bauten. Der allererste Hersteller war allerdings Benelli. Schon damals brachte das Honda-Biest das Adrenalin seines Fahrers gewaltig in Wallung. 220 km/h Spitze – inklusive vieler Emotionen. Die Fahrleistungen waren zu jener Zeit außergewöhnlich, was der "CBX" letztendlich auch die Auszeichnung "Motorrad des Jahres 1978" einbrachte (Fachzeitschrift Motorrad). Dieses Fahrgefühl sollte sich niemand entgehen lassen. Die kultigen Klassiker sehen Sie in unserer Fotoshow.

Quelle: Benedikt Sauer, wanted.de

Anzeige
Die Victory Octane ist das erste Modell, das auf einen kleineren und wassergekühlten V2-Motor setzt. (Quelle: Hersteller)
Die Victory Octane und ihre dicke Schwester

Victory hat das Motorrad mit einem neuen, wassergekühlten V2-Motor vorgestellt. Wir haben die "Victory Octane" ausgiebig getestet.

Die Victory Octane und ihre dicke Schwester
Spektakuläre Motorrad-Studie Vision Next 100 von BMW: Helm und Schutzkleidung könnten in der Zukunft überflüssig werden. (Quelle: BMW)
BMW präsentiert umfallsicheres Motorrad

Es soll so sicher sein, dass der Fahrer keinen Helm braucht: BMWs Bike der Zukunft kann von alleine die Balance halten.

Motorrad der Zukunft
Treffpunkt der Cafe Racer war das Ace Cafe in London. (Quelle: KSR Group GmbH)
Royal Enfield, Kreidler und Co.: Motorräder im Nostalgie-Style

Stummellenker, Höckersitzbank und ein schmaler Tank – Retro-Motorräder lassen die 60er-Jahre wieder auferstehen.

Rocker-Bikes
Passend zum Retro-Bike: der Halbschalenhelm. (Quelle: pureandcrafted.com)
Custom Bikes: Leder, Rost und heiße Kurven

Die neusten Trends der Biker-Szene auf dem Pure & Crafted Festival in Berlin.

Wilde Bikes
Ducati bringt zum Firmenjubiläum mit der Ducati 1299 Panigale S Anniversario ein exklusives Sondermodell. (Quelle: Hersteller)
Ducati Panigale 1299 S: Rasante Wertanlage

Firmenjubiläum von Ducati: Die Italiener bauen nur wenige Exemplare des Sondermodells der Panigale.

Super-Ducati
Eine leckere Mahlzeit aus nur einem Topf: Wir verraten zwei Rezepte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Eintopf klassisch und deluxe: Futtern wie bei Muttern

Wir verraten ein Rezept für den Klassiker sowie für eine Deluxe-Version, wie sie auch im Sternerestaurant serviert werden könnte.

Eintopf-Rezepte
Der berühmte Pop-Künstler Prince besaß einst diese Villa, die nun zum Verkauf steht. (Quelle: Engel & Völkers, Marbella West)
Villa von Prince steht zum Verkauf

Einst residierte Pop-Idol Prince im spanischen Nobel-Ort Marbella. Dessen luxuriöse Villa steht nun zum Verkauf.

Prince-Villa steht zum Verkauf
Das Design des Miura stammt von Bertone. (Quelle: Hersteller)
Mit dem Lamborghini Miura SV auf der Stierfarm

Eine Fahrt mit dem Supersportler beeindruckt heute noch genauso wie vor einem halben Jahrhundert. 

Lamborghini Miura
Rockig wie die Ramones: Der wilde Stil der 70er ist wieder in. Wir haben ein paar Styling-Vorschläge für Sie. (Quelle: imago/United Archives International)
Hip statt Hippie: Der wilde Stil der 70er ist wieder in

Levis bringt die 505 neu raus und weitere Labels orientieren sich an den Seventies. Sind Sie im Herzen auch ein Kind der 70er?

Hip statt Hippie
Was soll unter dem Weihnachtsbaum liegen? WANTED.DE gibt Ihnen ein paar Anregungen für Ihren Wunschzettel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Dji/Adidas/Conleys)
Ja, ja, ja! Das wünschen wir uns zu Weihnachten

Jubeln statt gequält lächeln – wir haben die Weihnachtsgeschenke, die Männern gefallen. Diesen Luxus gönnt Ihnen der Weihnachtsmann oder Sie machen sich selbst ein schönes Geschenk. Weder vermeintlich praktische Geschenke wie Socken und Krawatten noch Fun-Präsente wie 3-D-Figuren sollen an diesem Weihnachten ...

Ja, ja, ja!
So macht man Scheren wieder scharf. (Screenshot: Bit Projects)
Mit diesen Tipps schärft sich eine Schere wie von selbst

Stumpfe Scheren können den letzten Nerv rauben, aber ein Neukauf muss nicht sein.

Mit diesen Tipps schärft sich eine Schere wie von selbst
Irina Shayk lässt beim Töpfern tief blicken (Screenshot: Bit Projects)
Sexy Adventskalender heizt Lesern ein

Irina Shayk lässt beim Töpfern tief blicken.

Sexy Adventskalender heizt Lesern ein
Sprung auf Hai zeugt nicht von Intelligenz. (Screenshot: its Vision)
Sprung auf Hai zeugt nicht von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können.

Sprung auf Hai zeugt nicht von Intelligenz
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2016