wanted.de >

Monkey 47: Gin aus dem Schwarzwald

Monkey 47: Gin aus dem Schwarzwald

26.07.2012, 10:56 Uhr | eh (CF)

Im Schwarzwald wurden Affen gesichtet – zumindest auf den Flaschenetiketten des exklusiven Monkey 47. Natürlich war es ein Brite, der den hochprozentigen Gin nach Süddeutschland brachte, dessen Rezept erst vor Kurzem wiederentdeckt wurde.

Wie aus längst vergangenen Zeiten kommt die Flasche Monkey 47 daher. Ganz so, als stamme sie aus dem Hinterstübchen einer alten Apotheke, wo noch die ganz besonderen Wässerchen gebraut werden: Klassisch braunes Glas, mit einem Korken verschlossen und ein reduziertes Etikett, das eher an eine große Briefmarke erinnert. Darauf abgebildet ist ein Javaneraffe. Nein, dieser Monkey 47 Gin stammt nicht aus den 1940er-Jahren. Die 47 steht stattdessen für den Alkoholgehalt und gleichzeitig für die Anzahl der enthaltenen Kräuter, Gewürze und anderen pflanzlichen Inhaltsstoffe. Eines kurz vorweg: Der Monkey 47 ist wirklich ein ausgezeichneter Gin mit außergewöhnlichem Geschmack – doch was ihn fast noch mehr auszeichnet, ist seine Geschichte, die Sie mit der 0,5-Liter-Flasche gleich mit erwerben. Ob die Geschichte der Wahrheit entspricht oder ob es sich bloß um geschicktes Marketing handelt, lässt sich an dieser Stelle nicht überprüfen. Doch eigentlich ist das auch zweitrangig, denn die Geschichte ist einfach gut: Sie beginnt mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs im Juli 1945, als der in Indien geborene Brite Montgomery Collins, Mitglied der Royal Air Force, in den britischen Sektor nach Berlin versetzt wurde.

In seiner Freizeit engagierte er sich für den Wiederaufbau der Hauptstadt, indem er unter anderem eine Patenschaft für den Javaneraffen "Max" des Berliner Zoos übernahm – jener Affe, der später der Namensgeber des Schwarzwald-Gins werden sollte. Nach sechs Jahren endete sein Dienst bei der Air Force, und Collins ging in den Schwarzwald, um das Uhrmacherhandwerk zu erlernen – vergeblich. Und so eröffnete er ein Gasthof "Zum wilden Affen" und destillierte hierfür eigens einen Gin, den späteren Monkey 47, dessen Zutaten zu großen Teilen aus der Region stammten. "Max the Monkey" nannte er den Gin, der bald in Vergessenheit geriet und erst bei einer Renovierung des Gasthofes um die Jahrtausendwende wiederentdeckt wurde – gemeinsam mit der Originalrezeptur. Alexander Stein und Christoph Brenner, bereits bekannt in der "Brennerei-Szene", nahmen dies zum Anlass, den Monkey 47 Schwarzwald Dry Gin nach dem Rezept Montgomery Collins wieder aufleben zu lassen. Seit 2010 ist die exklusive Spirituose zu einem nicht minderexklusiven Preis von mehr als 30 Euro für die Halbliterflasche erhältlich. Doch wie eingangs bereits erwähnt: Allein die Flasche macht diesen Gin zu einem Must-have für jede Bar und jeden Gin-Liebhaber.

Monkey 47: Der Gin mit der "Schwarzwald DNA"

Welch ein Glück, dass der Monkey 47 nicht nur mit seiner spannenden Geschichte und der ansprechend gestalteten Flasche punkten kann, sondern auch in Sachen Geschmack so einiges zu bieten hat. Er unterscheidet sich von den modernen Gin-Sorten durch seinen sehr kräftigen Geschmack, der den Schwarzwälder Fichten sehr viel Raum gibt. Auch die Wacholdernote ist sehr deutlich zu herauszuschmecken – wobei der Wacholder nicht (wie ursprünglich) aus der Region, sondern aus der Toskana stammt. Durch die etwa hunderttägige Reifezeit in Steingutfässern fügen sich aber auch die übrigen Essenzen zu einem komplexen Geschmackserlebnis zusammen, das die doch recht exentrische Bezeichnung "Schwarzwald DNA" verpasst bekommen hat. So zeichnet den Monkey 47 eben vor allem die ausgewogene Mischung aus exotischen Zutaten aus Asien und heimischen Ingredienzen aus dem Schwarzwald aus, darunter auch das besonders weiche Quellwasser der Region. Für den scharfen, pfeffrigen Abgang sorgen dann unter anderem Zugaben wie Ingwer, Kardamom, Gewürznelken und Süßholz. Der Monkey 47 wird damit sowohl pur als auch als Tonic zu einem wahren Genuss.

Quelle: eh (CF)

Anzeige
Shake it, Baby: So mixen Sie die besten Cocktails. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zubehör und Spirituosen: Was in die perfekte Hausbar gehört

Ein Bar-Profi erklärt, wie Sie im Wohnzimmer die leckersten Drinks zubereiten. Wichtig: Bloß kein Crushed Ice verwenden! Mit Rezepten.

Hausbar
Gute oder schlechte Zigarre? Hier erfahren Sie die Kriterien. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Gute Zigarren erkennen

Beim Essen mit dem Chef steht plötzlich eine Auswahl Zigarren auf dem Tisch. Welche ist gut und mit welcher blamieren Sie sich? Ein Zigarrenprofi gibt Rat.

Gute Zigarren
Gin-Tonic: Wer passt zueinander? (Quelle: Windspiel)
Es muss passen

Nicht jeder Gin will mit jedem Tonic. Wir stellen die besten Kombinationen vor.

Es muss passen
Der Gentlemen‘s Circle in Berlin – eine Manufaktur für Herrenkultur. (Quelle: Gentlemen’s Circle)
Men only

Im Gentlemen's Circle in Berlin gibt es alles, was das Männerherz begehrt: Von der Rasur bis zum Maßanzug, von der Schweizer Uhr bis zur Zigarre.

Men only
Tags zu diesem Artikel
Shades: Die Sonne kann kommen. (Quelle: Linda Farrow)
Die Sonnenbrillentrends 2016 sind goldrichtig

Oversize-Rahmen, Verspiegelungen und goldene Details – die neuen Sonnenbrillen zeigen sich von ihrer Sonnenseite.

Shades
Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Der langjährige Porsche-Boss setzte auf den Porsche 928 GTS. Autos dieser Baureihe verfügten über einen ungewöhnlichen Antrieb.

Wiedekings Auto
Hersteller von Luxusautos bieten auch Parfüms. Das sind die Düfte von Ferrari, Mercedes und Co. (Quelle: Ferrari)
Duftmarken: Parfüms von Ferrari, Mercedes und Co.

Luxusautobauer setzen auch außerhalb der Straße Ihre Duftmarken. WANTED.DE zeigt die Parfüms Ferrari, Mercedes und Co.

Duftmarken
Al Capone hatte mit der Polizei öfter zu tun, als ihm lieb war. Nun kommt eine Verbrecherdatei unter den Hammer. (Quelle: imago)
Verbrecherkartei von Al Capone wird versteigert

Kein US-Gangster ist vermutlich bekannter als Al Capone. Nun können Sammler eine seltene Polizeiakte des Verbrechers ersteigern.

Al Capone
Die Eiltesoldaten der Navy SEALs müssen starke Nerven haben. Wir verraten, wie Sie mental genauso stark werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Werden Sie mental stark wie ein Elitesoldat

Die SEALs sind die Spezialeinheit der US Navy. Ihre Einsatzorte: im Meer, der Luft und auf dem Boden. Um auf jedem Terrain die Nerven zu behalten, durchlaufen sie eine Ausbildung, die als eine der weltweit anspruchsvollsten gilt. Kein Wunder, so müssen sie auch in brenzligen Situationen lebenswichtige Entscheidungen ...

Mentale Stärke
Erster Trailer: 'Die glorreichen Sieben'. (Quelle: Sony Pictures)
"Die glorreichen Sieben" reiten wieder

Star-besetztes Remake des Western-Klassikers mit Yul Brynner.

"Die glorreichen Sieben" reiten wieder
Welche Stars bei 'Twin Peaks' mitspielen werden. (Quelle: t-online.de)
Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden

„Twin Peaks“: Unter den Schauspielern sind alte Bekannte und viele neue Stars.

Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden
Mit diesen Übungen bekommen auch Sie einen sexy Sixpack. (Screenshot: t-online.de)
So trainiert man seine Bauchmuskeln richtig

Mit diesen Übungen bekommen auch Sie einen sexy Sixpack.

So trainiert man seine Bauchmuskeln
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016