Portrait / Landscape:

Sie befinden sich hier: wanted.de > Motor > Auto >

Mercedes-Benz CLS Shooting Brake

...
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Mercedes-Benz CLS Shooting Brake" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Mercedes-Benz CLS Shooting Brake" gefallen hat.

 
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Shootingstar: Mercedes-Benz CLS Shooting Brake

27.09.2012, 18:44 Uhr | Christian Sauer

Er ist einer der "Shootingstars" dieses Autojahres. Sein Name sorgt ebenso für Furore, wie sein Design. Doch wie fährt sich der edle Lifestyle-Laster mit dem Stern? Unser Autor testete ihn rund um Florenz in der Toskana. Die schönsten Impressionen vom Mercedes-Benz CLS Shooting Brake, sowie von anderen Shooting Brakes gibt es in unserer Foto-Show.

Der Mercedes-Benz CLS Shooting Brake ist einer der "Shootingstars" dieses Autojahres. (Quelle: Hersteller)

Der Mercedes-Benz CLS Shooting Brake ist einer der "Shootingstars" dieses Autojahres. (Quelle: Hersteller)

"Kombi" – kaum ein anderer Begriff ist bei den Automobilherstellern vor allem im Premium-Segment so verpönt wie diese Bezeichnung. Dementsprechend nennt Audi seine Kombis schon seit Jahren "Avant", bei BMW heißen sie "Touring" und bei Mercedes sind es die "T-Modelle".

Doch gerade die eher konservativen Schwaben waren es, die vor knapp zehn Jahren mit dem CLS als viertüriges "Coupé" einen mutigen Vorstoß in ein neues Segment wagten. Nun will Mercedes der Konkurrenz wieder einen Schritt voraus sein und verpasst dem eleganten "Coupé" ein geräumigeres Heck mit einer großen Klappe – fertig ist ein neuer Stern am automobilen Himmel. So einfach die Überlegung der Stuttgarter wohl war, so kompliziert war dagegen die Namensgebung.

Alles andere als passend oder gar sexy wäre "T-Modell" gewesen, aber eine komplett neue Bezeichnung zu etablieren, hätte viel Zeit und Geld gekostet. >>

Anzeige

Also wurde die Historie bemüht und der über die Jahre fast vergessene Begriff des "Shooting Brake" wiederbelebt.

"Brake" oder "Break" wurden im 19. Jahrhundert spezielle Pferdefuhrwerke in England genannt. Sie besaßen nur leichte, oftmals variable Aufbauten und sollten den Widerstand ungezähmter Pferde "brechen" sowie ihren Vorwärtsdrang "bremsen". Sie kamen auch bei der Jagd zum Einsatz und wegen des Transports von Gewehren zum Schießen nannte man sie Shooting Brake oder Shooting Break.

Weitere Mercedes-Themen

In den 1960ern und 1970ern Jahren erlebten die Shooting Brakes vor allem in Großbritannien ihre Blütezeit. Dabei handelte es sich meist um Kleinserien oder individuelle Umbauten exklusiver Coupés. Ob zum Golfen, für die Jagd oder den tierischen Begleiter – man(n) schätze schon damals den zusätzlichen Platz im Heck, ohne auf Leistung und Fahrspaß verzichten zu müssen. >>

Messerscharf
McLaren 650S (Quelle: Hersteller)

wanted.de testet den neuen 650S von McLaren. [more]

Bulletproof
Mercedes S 600 Guard   (Quelle: Hersteller)

Diese S-Klasse hält Granaten stand. [more]

Der Häuptling
Die neue Indian Roadmaster (Quelle: Hersteller)

Das neue Topmodell der Kult-Marke Indian. [more]

Zu den bekanntesten Modellen gehören der Aston Martin DB5 Shooting Brake von 1963, der für Filmklassiker "Harold und Maude" als Leichenwagen umgebaute Jaguar E-Type, aber auch der Volvo P1800 ES "Schneewittchensarg" oder der Reliant Scimitar GT.

Heutzutage ist es vor allem der Ferrari FF, der zur Gattung der Shooting Brakes dazu gezählt werden kann. Nun kommt Mercedes mit dem CLS Shooting Brake, der mit vier Türen eigentlich streng genommen gar keiner ist. Doch entsprechend der Logik mit dem CLS Coupé, bezeichnet ihn Mercedes als "moderne Interpretation dieser noblen Tradition".

Ob nun Shooting Brake oder nicht, fest steht, es ist ein interessantes Fahrzeug mit eigenständigem Design geworden. Dabei ist die zweite Variante der CLS-Baureihe auf technischer Basis der E-Klasse aus unserer Sicht nicht nur sehr schön, sondern auch praktisch geworden.

Kofferraum gegen Aufpreis im Jacht-Look

Hinter der sich elektrisch öffnenden und schließenden Heckklappe warten zwischen 590 und maximal 1550 Liter Stauraum bei umgeklappten Rücksitzen. Das entspricht ungefähr dem Niveau der Konkurrenz à la Audi A6, BMW 5er und dem Lademeister E-Klasse T-Modell aus dem eigenen Haus. Serienmäßig schon mit hochwertigen Materialien und Ziernähten versehen, lässt sich der Kofferraum gegen 4700 Euro Aufpreis mit einem echten Holzboden veredeln. Der ist aufwendig aus offenporigem amerikanischem Kirschbaum mit dunklen Intarsien gefertigt und erinnert damit an teure Jachten.

Für den Alltagseinsatz ist das Holz allerdings nur bedingt geeignet, weil es von Natur aus rutschig und kratzempfindlich ist. Es wäre aber nicht Mercedes, wenn es nicht auch dafür eine Lösung gäbe: eine rutschfeste Schutzdecke. Die wird dem modernen Landadel von heute sicher gefallen, wenn es mit Hund in die Natur hinaus geht oder die Golfbags eingeladen werden. >>

Ehren-Bugatti
Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse "Ettore Bugatti" (Quelle: Hersteller)

Supersportler "Ettore Bugatti" ehrt Firmengründer. [more]

Der Quadski
Hat Räder und kann schwimmen: Der Quadski von Gibbssports. (Quelle: Hersteller)

Er hat Räder und kann trotzdem schwimmen. [more]

Spass-Auto
Kult-Auto für Selbermacher: Der Strand-Buggy auf Basis des VW-Käfer. (Quelle:  Oldtimer Markt)

Vor 50 Jahren wurde der Buggy erfunden. [more]

Luxuscoupé S 63
Mercedes-Benz S 63 AMG 4Matic Coupé  (Quelle: Hersteller)

wanted.de fährt die neue S-Klasse von AMG. [more]

Comeback
Aston Martin Lagonda (Quelle: Hersteller)

Die legendäre Luxusmarke Lagonda kehrt zurück. [more]

Wie gut, dass es für solche Anlässe den CLS auch mit Allradantrieb gibt. Kombinieren lassen sich diese 4MATIC-Versionen mit den schon aus anderen Mercedes-Baureihen bekannten Diesel- und Benziner-Motoren. Das Leistungsspektrum reicht vom CLS 250 CDI mit Reihenvierzylinder-Diesel und 204 PS bis zum 408 PS starken Achtzylinder-Benziner im CLS 500. In und um Florenz herum fuhren wir die unterschiedlichen Motorisierungen und können allen hohe Effizienz und Kraftreserven bei kultivierter Laufruhe attestieren.

Perle des Mittelmeers
Montenegro ist eine Perle des Mittelmeers. (Quelle: wildman/Fotolia.com)

Herrliche Sandstrände, glanzvolle Hotels machen Montenegro zu einer der schönsten Urlaubsregionen des Mittelmeers.
[Zum Artikel]

Eine Sonderrolle nimmt der CLS 63 AMG ein. Er ist ein echter Dampfhammer mit 525 oder sogar 557 PS, dessen mächtiger V8 auch in anderen AMG-Modellen zum Einsatz kommt. Jedes Mal wieder neu begeistert der Biturbo mit enormer Kraft und bulligem Antrieb dank 700 respektive 800 Nm Drehmoment. Um beim Vergleich mit Jachten zu bleiben, erinnert der Sound aus den vier Auspuffrohren an ein Powerboat – das es ja tatsächlich auch von AMG gibt.

Es ist aber nicht nur der tolle Motor, der den Reiz des CLS 63 AMG Shooting Brake ausmacht. Fahrwerk, Lenkung, Bremsen … alles passt harmonisch zusammen. Außen und innen unterscheiden AMG-spezifische Details den Sportler zudem von den schwächeren Varianten.

Doch mit oder ohne AMG-Power, der CLS Shooting Brake bietet die typischen Mercedes-Tugenden wie Komfort, Qualität und Sicherheit. Traditionell hoch sind allerdings auch die Preise für einen Stern mit Design-Zuschlag: Der Grundpreis liegt bei 61.761 Euro. Mit ein paar Extras aus der langen Aufpreisliste knackt man locker auch die 100.000-Euro-Marke. Die AMG-Version schlägt sogar mit knapp 120.000 Euro zu Buche. Das ist wirklich kein geringes Investment, aber der CLS soll ja auch ein Auto sein für "Menschen, die das Besondere" schätzen und das ist der Shooting Brake definitiv. 

Schauen Sie sich die Mercedes-Benz CLS Shooting Brake-Varianten in unserer Foto-Show an.

Quelle: Christian Sauer, wanted.de

BMW-Renn-Tourer
Die BMW 1300 S Motorsport. (Quelle: Hersteller)

Die neue K 1300 S Motorsport setzt auf Rennflair. [more]

Opel des Chefs
!966 erwarb Herberger den Opel Rekord B "L"  (Quelle: Hersteller)

Diesen Wagen fuhr einst Sepp Herberger. [more]

Speed-Junkies
Das Goodwood Festival of Speed ist das Mekka für die Fans schneller Boliden. (Quelle: Press-Inform)

Die Highlight vom Goodwood Festival of Speed. [more]

Anzeige
Musclecars
Ein waschechtes Musclecar: Der Ford Mustang Shelby GT 500. (Quelle: Ford)

Nachfolger der alten Ikonen erobern den Markt. [more]

Duell an der Ampel

McLaren P1 gegen Nissan GT-R: Wer trägt beim millionenschweren Zweikampf den Sieg davon? [video]

Rallye Historique

Über 100 Fahrer chauffierten ihre edlen Oldtimer über die 190 Kilometer lange Strecke im Bergischen Land. [video]

Comeback des Targa-Henkels

Das Kultauto Porsche 911 Targa bekommt seinen dicken Bügel zurück. Die Kundschaft liebt das Vintage-Design schon jetzt. [video]

Alpen-Ralley für Traumautos

Die Silvretta Classic bietet Blechträume in Alpenkulisse. 150 Oldtimer machten sich auf eine 592 Kilometer lange Reise. [video]

Zukunft des Motorsports

Die Formel E: Kein Benzin, keine Abgase, keine krachenden Motorengeräusche – das könnte der Rennsport von morgen sein. [video]

Elektro-Kart

Hier rast der Fahrer in 3,1 Sekunden direkt ins Guinness Buch der Rekorde - und das elektrisch. [video]

Raubtier-Roadster

Der edle Roadster bleibt bei allem Luxus trotzdem ein brachiales Raubtier.[video]

Rekord-Wohnmobil

Das "eleMMent PALAZZO" von Colani kostet mehr als zwei Millionen Euro und bietet unvorstellbaren Luxus auf engstem Raum. [video]

Exklusive Oldtimer

Edel und teuer: wanted.de nimmt Oldtimer-Schätze in der Schweiz unter die Lupe.[video]

Herr der Flammen

Was gibt es schon männlicheres, als mit einem alten V8-Hotrod ein gepflegtes Feuer zu entfachen? Fehlen nur noch die Steaks. [video]

zurück
weiter
Wanted
Himmelsbahn

Verlängerte Zug-Reiseroute in Tibet. [more]

Der Häuptling

Das neue Topmodell der Kult-Marke Indian. [more]

Edles Wagyu

Deutsche Züchter trotzen Japans Kobe-Rind. [more]

Biker-Outfits

Stylisch und gut geschützt auf dem Motorrad. [more]


 (Quelle: Tiger of Sweden)
Tiger of Sweden

Ein Teil des perfekten Casual Looks. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Drykorn)
Drykorn

Idealer Herbstlook mit dieser Hose im Khakiton. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: BOSS)
BOSS

Hochwertige Verarbeitung trifft auf Stil. [wanted.de-Shop]

*
Die besten Zigarren - jetzt Preise vergleichen - bei preisvergleich.t-online.de
Für echte Kenner

Zubehör für den perfekten Zigarrengenuss. [Preise vergleichen]

 (Quelle: Rebels & Legends)
Rebels & Legends

Mit viel Stauraum und klassischem Design. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Barbour)
Barbour

Farbenfroh geht's in den goldenen Herbst. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Maison Martin Margiela)
Maison Martin Margiela

Perfekter Used Look für den individuellen Style. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Das gewisse Etwas

Ein Kaschmir-Tuch aus interessantem Materialmix. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Der perfekte Stiefel

Passend zu Ihrem Anzug oder auch zur Jeans. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Lässig & Schnittig

Mit diesem Hemd gelingen Ihnen unzählige Kombis. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Vilebrequin)
Carribian Feeling

Die lavendelblaue Vilebrequin Badeshorts bringt gute Laune. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Sportliche Eleganz

Das Sakko für ein legeres Business-Outfit. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Luxuriöses Mode-Statement

Ein stilvoller Begleiter für sonnige Frühlingstage. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Sommerlich leicht

Angenehmes Leinen-Hemd für den urbanen Look. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Perfekt für den Alltag

Mit Scotch & Soda beweisen Sie Stilsicherheit. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Britischer Dandy-Stil

Edles schwarzes Glattleder für den Dandy Look. [wanted.de-Shop]

*

© Deutsche Telekom AG 2014