wanted.de > Motor > Auto >

Lyonheart K: Neuauflage des Jaguar E-Type

Comeback des E-Type

29.02.2012, 17:42 Uhr | Patrick Schäfer

Der Lyonheart K ähnelt dem Jaguar E-Type. (Quelle: Hersteller)

Der Lyonheart K ähnelt dem Jaguar E-Type.

(Quelle: Hersteller)
Growler E war gestern, jetzt kommt der Lyonheart K. (Quelle: Hersteller)

Growler E war gestern, jetzt kommt der Lyonheart K.

(Quelle: Hersteller)
Wie schon die Studie zieren auch den Lyonheart zahlreiche Reminiszenzen an den legendären E-Type von Jaguar. (Quelle: Hersteller)

Wie schon die Studie zieren auch den Lyonheart zahlreiche Reminiszenzen an den legendären E-Type von Jaguar.

(Quelle: Hersteller)
In der Seitenansicht erkennt man die  klassische Linie und den Hüftschwung des E-Type wieder. (Quelle: Hersteller)

In der Seitenansicht erkennt man die klassische Linie und den Hüftschwung des E-Type wieder.

(Quelle: Hersteller)
Auch die Rückleuchten sind an das Vorbild angelehnt. (Quelle: Hersteller)

Auch die Rückleuchten sind an das Vorbild angelehnt.

(Quelle: Hersteller)
Unter der langen Motorhaube mit klassischen Luftschlitzen arbeitet ein fünf Liter großer V8-Kompressor von Jaguar. (Quelle: Hersteller)

Unter der langen Motorhaube mit klassischen Luftschlitzen arbeitet ein fünf Liter großer V8-Kompressor von Jaguar.

(Quelle: Hersteller)
Das Aluminium-Triebwerk leistet 550 PS und 680 Newtonmeter Drehmoment.  (Quelle: Hersteller)

Das Aluminium-Triebwerk leistet 550 PS und 680 Newtonmeter Drehmoment.

(Quelle: Hersteller)
In weniger als vier Sekunden soll der Sprint auf Tempo 100 km/h erledigt sein. (Quelle: Hersteller)

In weniger als vier Sekunden soll der Sprint auf Tempo 100 km/h erledigt sein.

(Quelle: Hersteller)
Rund 500.000 Euro soll der Lyonheart kosten. (Quelle: Hersteller)

Rund 500.000 Euro soll der Lyonheart kosten.

(Quelle: Hersteller)
Erster Blick ins Cockpit: Auch hier treffen Klassik und Moderne zusammen. (Quelle: Hersteller)

Erster Blick ins Cockpit: Auch hier treffen Klassik und Moderne zusammen.

(Quelle: Hersteller)
Der Lyonheart K wird in Coventry in Handarbeit hergestellt. (Quelle: Hersteller)

Der Lyonheart K wird in Coventry in Handarbeit hergestellt.

(Quelle: Hersteller)
Growler E 2011: Das ist die Neuinterpretation des Jaguar E-Type, die auf dem Autosalon 2011 in Genf Aufsehen erregte.  (Quelle: Vizualtech)

Growler E 2011: Das ist die Neuinterpretation des Jaguar E-Type, die auf dem Autosalon 2011 in Genf Aufsehen erregte.

(Quelle: Vizualtech)
Lange Motorhaube, Hüftschwung, Speichenräder - wohin das Auge blickt, man wird an den E-Type erinnert.  (Quelle: Vizualtech)

Lange Motorhaube, Hüftschwung, Speichenräder - wohin das Auge blickt, man wird an den E-Type erinnert.

(Quelle: Vizualtech)
Auch das Heck des Growler E 2011 zeigt sich stark vom Original inspiriert. (Quelle: Vizualtech)

Auch das Heck des Growler E 2011 zeigt sich stark vom Original inspiriert.

(Quelle: Vizualtech)
An der Front kommen allerdings Doppelscheinwerfer zum Einsatz. Dafür gibt es wieder chromgeschmückte Stoßfänger.  (Quelle: Vizualtech)

An der Front kommen allerdings Doppelscheinwerfer zum Einsatz. Dafür gibt es wieder chromgeschmückte Stoßfänger.

(Quelle: Vizualtech)
Die Basis für den Retro-Sportwagen liefert der aktuelle Jaguar XKR.  (Quelle: Vizualtech)

Die Basis für den Retro-Sportwagen liefert der aktuelle Jaguar XKR.

(Quelle: Vizualtech)
600 PS liefert das Triebwerk aus dem XKR. Der V8 hat fünf Liter Hubraum und arbeitet mit Kompressorunterstützung. (Quelle: Vizualtech)

600 PS liefert das Triebwerk aus dem XKR. Der V8 hat fünf Liter Hubraum und arbeitet mit Kompressorunterstützung.

(Quelle: Vizualtech)
Die schwedischen Designer Bo Zolland und Robert Palm haben den Growler E 2011 für Fans entworfen, denen das aktuelle Jaguar-Design nicht gefällt. (Foto: Vizualtech) (Quelle: Vizualtech)

Die schwedischen Designer Bo Zolland und Robert Palm haben den Growler E 2011 für Fans entworfen, denen das aktuelle Jaguar-Design nicht gefällt.

(Quelle: Vizualtech)
Der Sportwagen soll in Kleinserie gebaut werden - der Preis soll zwischen 750.000 und einer Million Euro liegen. Jaguar selbst plant derzeit keinen Nachfolger des E-Type. (Foto: Vizualtech) (Quelle: Vizualtech)

Der Sportwagen soll in Kleinserie gebaut werden - der Preis soll zwischen 750.000 und einer Million Euro liegen. Jaguar selbst plant derzeit keinen Nachfolger des E-Type.

(Quelle: Vizualtech)
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
Wer Ende Januar noch immer die an Weihnachten zugelegten Pfunde mit sich herumschleppt, kann diese mit unseren Experten zusammen abtrainieren. (Quelle: Anne Kissner)
Adieu, Weihnachtsspeck!

Die Feiertage haben Spuren hinterlassen? Unsere Experten zeigen ein Hardcore-Workout für zu Hause.

Bye, Hüftgold!
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes Privathaus der USA

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
Die Highlights der SIHH 2017

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Wie macht man Klimmzüge richtig, ohne sich zu verletzen? Unsere Experten erklären es. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Tricks: Klimmzüge lernen

Klimmzüge sehen oft einfacher aus als sie es sind. Unsere Experten verraten ein paar Tricks, um die Übung zu lernen.

Tipps und Tricks
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne

Im vergangenen Jahr feierte eine Auto-Legende 50. Geburtstag - der Jaguar E-Type. Jetzt gibt es einen neuen E-Type, aber nicht von Jaguar: Auf der Neuinterpretation des Kultautos - das bereits auf dem Autosalon in Genf als Growler E stand - prangt nun am Heck der fette Schriftzug "Lyonheart".

Der aktuelle Jaguar XKR wird als Plattform genutzt, um darüber eine wunderschöne Karosserie zu spannen. Die Designer Bo Zolland und Robert Palm ließen sich dabei vom Original inspirieren und verpassten dem Sportwagen lange Scheinwerfer, einen ovalen Kühlerschlund, eine lange Motorhaube mit Kühlrippen und vor allem viel Chrom. Der klassische Hüftschwung des E-Type findet sich wieder, auch die Heckleuchten erinnern an das Original. Statt Jaguar prangt am Heck nun der fette Schriftzug "Lyonheart". Leichtbau-Sportwagen Viel Wert wurde auf ein möglichst geringes Gewicht gelegt, um den Sportler agil zu machen. Ein Aluminium-Chassis und viele Karbonelemente halten das Gewicht unter 1600 Kilogramm. Zum Vergleich: Der XKR wiegt mit über 1,7 Tonnen satte 150 Kilogramm mehr.

Unter der Haube des Leichtbau-Sportlers werkelt der 5,0 Liter große Supercharged-V8 aus dem Hause Jaguar. 550 PS und 680 Newtonmeter Drehmoment leistet das Aluminium-Triebwerk. Damit soll in weniger als vier Sekunden Tempo 100 erreicht werden, die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 300 km/h. Der Preis startet bei 500.000 Euro Der Lyonheart K wird in Coventry in Handarbeit hergestellt. Die ersten 50 Bestellungen werden ab sofort entgegengenommen. Der Preis startet bei 495.000 Euro ohne Steuern und ist damit deutlich günstiger als die rund eine Million, die voriges Jahr noch im Gespräch war. Nach rund 18 Monaten soll das Auto dann lieferbar sein.

Quelle: Patrick Schäfer, wanted.de

Anzeige
Zum Frühjahr 2017 bringt Lamborghini den Aventador in einer deutlich überarbeiten Version mit Namenszusatz S. (Quelle: Lamborghini)
Lamborghini Aventador S: Sportwagen für den Ego-Trip

Lamborghini macht sein Flaggschiff schärfer. Der Aventador erlaubt auf Knopfdruck einen speziellen Ego-Modus.

Geschärft
Mit einem Preis von beeindruckenden 35,9 Millionen Dollar (rund 33,4 Mio. Euro) ist Ferrari 335 Sport von 1957 teuerster Oldtimer des Jahres. (Quelle: Classic-Analytics)
Das sind die teuersten Oldtimer 2016

Der Run auf Oldtimer hielt auch 2016 an. Eine Marke und eine Fahrzeugklasse dominieren das Ranking.

Oldtimer-Highlights 2016
Mercedes-AMG legt mit dem GT-R die neue Topversion des rasanten Sportwagens auf.  (Quelle: Hersteller)
Mercedes macht den GT zum giftgrünen Biest

Schön und schnell war der AMG GT schon bisher. Doch mit einem R im Kürzel wird der Beau zum Biest.

Star-Fighter im Anflug
Der neue Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur. (Quelle: Hersteller)
Alles im Griff: Porsche macht dem Macan Beine

Mehr Leistung und neue Bremsanlage: Der Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur.

Power-Macan
Ultraleichte Sportwagen wie die Modelle von Lotus bieten bei wenig Gewicht maximalen Fahrspaß dank potenter Motoren. (Quelle: Lotus)
Diese Autos bieten puren Fahrspaß

Besonderer Kick: Bei manchen ultraleichten Autos ist der Fahrer ungeschützt den Elementen ausgeliefert.

Spaß-Autos
Das Design des Miura stammt von Bertone. (Quelle: Hersteller)
Mit dem Lamborghini Miura SV auf der Stierfarm

Eine Fahrt mit dem Supersportler beeindruckt heute noch genauso wie vor einem halben Jahrhundert. 

Lamborghini Miura
Der Mercedes AMG E 63 S ist die bislang stärkste E-Klasse.  (Quelle: Hersteller)
Mercedes AMG E 63 S: das ist die stärkste E-Klasse

Über 600 PS stark: Mercedes macht aus dem braven Nutztier für Manager und Taxikunden ein Ungeheuer.

Mercedes AMG E 63 S
Edle Oldtimer, rasante Sportwagen und vieles mehr bietet Fusion Luxury Motors in Hollywood. So mancher VIP zählt zu den Kunden. (Quelle:  Benjamin Bessinger/SP-X)
Das ist der Autohändler für die Hollywood-VIPs

Supersportwagen für den Box-Weltmeister - bei Fusion Luxury Motors erfüllen sich Stars ihre Autoträume.

Der Autohändler der VIPs
Der Mercedes SLR McLaren Stirling Moss ist der teuerste jemals verkaufte Mercedes. (Quelle: INSIDERCARS)
Das ist der teuerste Mercedes aller Zeiten

Ein anonymer Fan zahlte eine enorme Summe für den Silberpfeil – dabei besitzt das Gefährt weder Fenster noch ein Dach.

Teuerster Benz
Wirkt schick und böse: der schwarz-rot lackierte Mustang-Umbau von MRT (Quelle: Ford)
Tuner machen dem Ford Mustang Beine

PS-Leistung verdoppelt: Fünf Studien zeigen, was die US-Tuningszene mit dem Kultmobil so alles anstellt.

Mustang-Tuning
Mercedes S-Klasse-Coupé feiert Weltpremiere auf Genfer Autosalon (Screenshot: news2do)
Fünf Meter Luxus pur

Das S-Klasse-Coupé war auf dem Genfer Autosalon sicherlich eines der Highlights.

S-Klasse-Coupé
Riversimple hat sein neues Brennstoffzellenauto vorgestellt: den Rasa. (Quelle: Bit Projects)
Öko-Auto mit Stil

Der britische Fahrzeughersteller Riversimple hat sein neues Brennstoffzellenauto vorgestellt.

Stylischer Brite
Mit vereinten Kräften: Beim Porsche anschieben machen die Herren keine gute Figur (Screenshot: Bit Projects)
Porsche anschieben

Mit vollem Körpereinsatz versuchen die Männer den Sportwagen zum Laufen zu bringen.

Porsche anschieben
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose: Wie man das Trendteil trägt

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes US-Privathaus steht zum Verkauf

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
SIHH 2017: Schweizer Hersteller zeigt Uhr aus Käse

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Sieben Sterne: Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne
2006: In der Lange Uhren GmbH im sächsischen Glashütte steht der Urenkel des Firmengründers, Walter Lange, vor dem Großfoto einer Luxusuhr. (Quelle: Matthias Hiekel/dpa)
Luxusuhren-Legende Walter Lange ist gestorben

Die Luxusuhren-Legende und Wiederbegründer des Labels Lange & Söhne, Walter Lange, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. "Ein riesiger Verlust nicht nur für uns, sondern für die gesamte Uhrenindustrie", sagte Unternehmenssprecher Arnd Einhorn. Zuvor hatte die "Sächsische Zeitung" ...

W. Lange ist tot
Die Parkbuchten benötigen 40% weniger Fläche als in normalen Parkhäusern. (Screenshot: Bit Projects)
Erstes vollautomatisches Parkhaus eröffnet

Auch in China sind Parkplätze knapp. Ein vollautomatisiertes Parkhaus soll das Stellplatzproblem mindern.

Vollautomatisches Parkhaus
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland. (Screenshot: Reuters)
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland

Ein Erfinder macht aus einem zugefrorenen See ein ganz besonderes Erlebnis.

Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland
Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen. (Screenshot: tonline)
So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los

Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen.

So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017