wanted.de > Reisen > Inspiration >

Luxusreisen in der Wüste

Luxusreisen in die Wüste: Wie Lawrence von Arabien

19.09.2012, 16:48 Uhr | Jutta Lemcke/srt

Morgens in der Wüste. Die Kamele ziehen vorbei. (Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

Morgens in der Wüste. Die Kamele ziehen vorbei.

(Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))
Wer im "Banyan Tree Al Wadi" im Emirat Ras al Khaimah ein Zimmer bucht, der landet im Zelt.  (Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))

Wer im "Banyan Tree Al Wadi" im Emirat Ras al Khaimah ein Zimmer bucht, der landet im Zelt.

(Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))
Allerdings bietet die Behausung im Beduinen-Stil alles, was einen Aufenthalt in der Gluthitze der Wüste angenehm macht: einen privaten Pool, Flachbildschirm und Klimaanlage.  (Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))

Allerdings bietet die Behausung im Beduinen-Stil alles, was einen Aufenthalt in der Gluthitze der Wüste angenehm macht: einen privaten Pool, Flachbildschirm und Klimaanlage.

(Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))
Das lehmfarbene Fort mit seinen hohen Toren aus dunklem Holz und einem Innenhof, in dem ein Brunnen leise plätschert, wirkt wie eine Fata Morgana im flirrenden Licht. (Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))

Das lehmfarbene Fort mit seinen hohen Toren aus dunklem Holz und einem Innenhof, in dem ein Brunnen leise plätschert, wirkt wie eine Fata Morgana im flirrenden Licht.

(Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))
Tagsüber werden Touren zu Fuß oder auf dem Rücken eines Kamels durch die Dünen angeboten, abends sitzen die Gäste bei Schokoladen-Datteln und einem Glas kühlen Chardonnay in der "Moon Bar" und schauen zu, wie die Abendsonne die Wüste zum Leuchten bringt. (Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))

Tagsüber werden Touren zu Fuß oder auf dem Rücken eines Kamels durch die Dünen angeboten, abends sitzen die Gäste bei Schokoladen-Datteln und einem Glas kühlen Chardonnay in der "Moon Bar" und schauen zu, wie die Abendsonne die Wüste zum Leuchten bringt.

(Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))
Die Herrscher von Abu Dhabi stammen aus der Wüste - dort, wo die Sonne vom Himmel brennt und regelmäßig Sandstürme über die Dünen fegen. Heute leben sie in klimatisierten Palästen. Doch hin und wieder begeben sie sich auf Spurensuche und das besonders gerne im Fünf-Sterne-Resort "Qasr Al Sarab" am Rande der Rub Al Khali Wüste, auch das "Leere Viertel" genannt.  (Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))

Die Herrscher von Abu Dhabi stammen aus der Wüste - dort, wo die Sonne vom Himmel brennt und regelmäßig Sandstürme über die Dünen fegen. Heute leben sie in klimatisierten Palästen. Doch hin und wieder begeben sie sich auf Spurensuche und das besonders gerne im Fünf-Sterne-Resort "Qasr Al Sarab" am Rande der Rub Al Khali Wüste, auch das "Leere Viertel" genannt.

(Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))
Wer durch die mächtigen, eisenbeschlagenen Eingangstüren des Luxus-Ressorts tritt, der findet sich in einer lichtdurchfluteten Halle wieder. (Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))

Wer durch die mächtigen, eisenbeschlagenen Eingangstüren des Luxus-Ressorts tritt, der findet sich in einer lichtdurchfluteten Halle wieder.

(Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))
Im Fünf-Sterne-Resort "Bab Al Shams", einem Fort mitten im ewigen Sand, leben die arabischen Traditionen wieder auf. (Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

Im Fünf-Sterne-Resort "Bab Al Shams", einem Fort mitten im ewigen Sand, leben die arabischen Traditionen wieder auf.

(Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))
Die luxuriösen Zimmer sind im traditionellen Stil eingerichtet. Die Gäste können zwischen einem direkten Blick auf die Dünen oder dem Ausblick auf den begrünten Garten wählen. (Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

Die luxuriösen Zimmer sind im traditionellen Stil eingerichtet. Die Gäste können zwischen einem direkten Blick auf die Dünen oder dem Ausblick auf den begrünten Garten wählen.

(Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))
In den Suiten des "Bab Al Shams" steht den Urlaubern zusätzlich ein eigener Balkon sowie eine traditionell eingerichtete Sitzecke zur Verfügung. (Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

In den Suiten des "Bab Al Shams" steht den Urlaubern zusätzlich ein eigener Balkon sowie eine traditionell eingerichtete Sitzecke zur Verfügung.

(Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))
Im Nirgendwo hat das "Al Maha Desert Resort" seine Zelte aufgeschlagen - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Gäste wohnen wie die Beduinen. Entbehrungen sind dabei allerdings nicht zu befürchten. (Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

Im Nirgendwo hat das "Al Maha Desert Resort" seine Zelte aufgeschlagen - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Gäste wohnen wie die Beduinen. Entbehrungen sind dabei allerdings nicht zu befürchten.

(Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))
Die "Zelte" sind stilvoll mit arabischen Kostbarkeiten dekoriert und erlauben vom Kingsize-Bett mit Baldachin einen Blick auf den privaten Pool und die Weite des ewigen Sandes.  (Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

Die "Zelte" sind stilvoll mit arabischen Kostbarkeiten dekoriert und erlauben vom Kingsize-Bett mit Baldachin einen Blick auf den privaten Pool und die Weite des ewigen Sandes.

(Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))
Wer morgens die Türen öffnet und in die aufgehende Sonne blickt, der wird wissen, warum Lawrence von Arabien dieser Welt verfallen war. Der Sand scheint rot zu glühen und die Gräser werfen bizarre Schatten. (Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

Wer morgens die Türen öffnet und in die aufgehende Sonne blickt, der wird wissen, warum Lawrence von Arabien dieser Welt verfallen war. Der Sand scheint rot zu glühen und die Gräser werfen bizarre Schatten.

(Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))
Am Ende eines aufregenden Tages, kann man sich die Erlebnisse am eigenen Pool noch einmal durch den Kopf gehen lassen. (Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

Am Ende eines aufregenden Tages, kann man sich die Erlebnisse am eigenen Pool noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

(Quelle: srt (17.09.2012/srt-Archiv))

Der Sand schimmert je nach Tageszeit in hundert verschiedenen Tönen, eine Düne nach der anderen zieht sich endlos bis zum Horizont, nichts ist zu hören, die Welt scheint wie stehengeblieben. Wer selbst auch einmal die Faszination der Wüste erleben will, dabei aber ein gemütliches Bett dem Lager auf dem Wüstenboden vorzieht, der muss darauf nicht verzichten - dank luxuriöser Wüstencamps in den Golfstaaten.

Wer im "Banyan Tree Al Wadi" im Emirat Ras al Khaimah ein Zimmer bucht, der landet im Zelt. Allerdings bietet die Behausung im Beduinen-Stil alles, was einen Aufenthalt in der Gluthitze der Wüste angenehm macht: einen privaten Pool, Flachbildschirm und Klimaanlage. Von Dubai aus fährt man zunächst an futuristischen Wolkenkratzern wie dem "Emirates Towers" und dem 800 Meter hohen "Burj Khalifa" vorbei, bis man nach gut einer Stunde Autofahrt sein Quartier erreicht. Schlafen wie die Beduinen Das lehmfarbene Fort mit seinen hohen Toren aus dunklem Holz und einem Innenhof, in dem ein Brunnen leise plätschert, wirkt wie eine Fata Morgana im flirrenden Licht. Tagsüber werden Touren zu Fuß oder auf dem Rücken eines Kamels durch die Dünen angeboten, abends sitzen die Gäste bei Schokoladen-Datteln

und einem Glas kühlen Chardonnay in der "Moon Bar" und schauen zu, wie die Abendsonne die Wüste zum Leuchten bringt. Spurensuche im "Leeren Viertel" Die Herrscher von Abu Dhabi stammen aus der Wüste - dort, wo die Sonne vom Himmel brennt und regelmäßig Sandstürme über die Dünen fegen. Heute leben sie in klimatisierten Palästen. Doch hin und wieder begeben sie sich auf Spurensuche und das besonders gerne im Fünf-Sterne-Resort "Qasr Al Sarab" am Rande der Rub Al Khali Wüste, auch das "Leere Viertel" genannt.

Wie roter Puder liegt hier der Sand auf der Haut. Schon um sieben Uhr morgens beginnen die Temperaturen gnadenlos zu steigen und wenn es mittags mehr als 50 Grad heiß ist, erlahmt alles Leben. Die Sonne hängt dann gleißend wie ein Brennglas über den Dünen und die Gäste des "Qasr Al Sarab" flüchten in die klimatisierten Räume des Hotels.

Hier erwartet sie ein fast spiritueller Ort der Ruhe. Wer durch die mächtigen, eisenbeschlagenen Eingangstüren tritt, der findet sich in einer lichtdurchfluteten Halle wieder. Hier lässt sich der Gast in große Lederfauteuils fallen, nascht von den köstlichen Liwa-Datteln, schlürft einen arabischen Kaffee und lässt den Blick über das Wüstenmeer schweifen - ohne dabei einen Hitzschlag zu bekommen. Wenn die Dünen wandern Pfeilschnell schießt die weiße Falkendame über die Dünen, umrundet ihren Lehrmeister, der sie mit einer Fellattrappe lockt und rauscht dann haarscharf an seinem Kopf vorbei. Bis zu 360 Stundenkilometer schnell sind diese Flugkünstler, die bei den Scheichs so hohes Ansehen genießen, dass sie in Abu Dhabi sogar ein eigenes Falkenhospital mit mehreren Operationssälen eingerichtet haben.

Im Fünf-Sterne-Resort "Bab Al Shams", einem Fort mitten im ewigen Sand, leben die arabischen Traditionen wieder auf: Morgens geht es auf einem schaukelnden Kamel der aufgehenden Sonne entgegen, nachmittags werden die Falken stolz in einer Show präsentiert und abends verschönern verschleierte Damen die Hände der weiblichen Gäste mit kunstvollen Hennaornamenten. Für die Gäste bleibt irgendwann die Zeit einfach stehen - dann lassen sie sich im Palmengarten durch den Swimmingpool gleiten und schauen den Dünen beim Wandern zu. Fabelwesen in der Wüste Die arabischen Oryxe fühlen sich im "Al Maha"-Resort sichtlich wohl. In kleinen Herden ziehen sie die roten Sanddünen hinauf und knabbern an zarten Grasbüscheln. Wie Fabelwesen erscheinen die eleganten Tiere mit dem weißen Fell und den langen Hörnern inmitten des kargen Landes. Hier im Nirgendwo hat das "Al Maha Desert Resort" seine Zelte aufgeschlagen - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Gäste wohnen wie die Beduinen. Entbehrungen sind dabei allerdings nicht zu befürchten.

Die "Zelte" sind stilvoll mit arabischen Kostbarkeiten dekoriert und erlauben vom Kingsize-Bett mit Baldachin einen Blick auf den privaten Pool und die Weite des ewigen Sandes. Wer morgens die Türen öffnet und in die aufgehende Sonne blickt, der wird wissen, warum Lawrence von Arabien dieser Welt verfallen war. Der Sand scheint rot zu glühen und die Gräser werfen bizarre Schatten. Wenn sich dann noch ein Oryx in die Kulisse schiebt, ist das magische Bild perfekt und die Liebe zur Wüste endgültig entfacht.

Klicken Sie sich durch unsere Foto-Show und lassen Sie sich in die Wüste der Golfstaaten entführen.

Quelle: Jutta Lemcke/srt, srt

Anzeige
Schippern Sie mit einem Hausboot durch die Grachten dem Sommer entgegen. (Quelle: imago/Joana Kruse)
Hausbooturlaub: Frühling auf Grachten und Kanälen

Eine Woche Urlaub der besonderen Art auf einem Hausboot - das ist der Inbegriff der Gemütlichkeit: ...

Sensen ist eines von vielen alten Handwerken, die sie in Urlaubskursen erlernen können. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Altes Handwerk lernen - Urlaub für echte Kerle

Der Gegensatz zum Büroalltag: Handwerkliche Urlaubskurse zum Schmieden, Tischlern oder Sensen ...

Beim Heli-Skiing werden die Teilnehmer zu unberührten Tiefschneeabfahrten gebracht. (Quelle: srt/05.12.2014/BMW)
Heli-Skiing in den Alpen: Top-Spots für Tiefschneefreuden

Einmal im Leben mit dem Helikopter zu unberührten Tiefschneehängen schweben und dann im schönsten ...

Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Der langjährige Porsche-Boss setzte auf den Porsche 928 GTS. Autos dieser Baureihe verfügten über einen ungewöhnlichen Antrieb.

Wiedekings Auto
Hersteller von Luxusautos bieten auch Parfüms. Das sind die Düfte von Ferrari, Mercedes und Co. (Quelle: Ferrari)
Duftmarken: Parfüms von Ferrari, Mercedes und Co.

Luxusautobauer setzen auch außerhalb der Straße Ihre Duftmarken. WANTED.DE zeigt die Parfüms Ferrari, Mercedes und Co.

Duftmarken
Al Capone hatte mit der Polizei öfter zu tun, als ihm lieb war. Nun kommt eine Verbrecherdatei unter den Hammer. (Quelle: imago)
Verbrecherkartei von Al Capone wird versteigert

Kein US-Gangster ist vermutlich bekannter als Al Capone. Nun können Sammler eine seltene Polizeiakte des Verbrechers ersteigern.

Al Capone
Die Eiltesoldaten der Navy SEALs müssen starke Nerven haben. Wir verraten, wie Sie mental genauso stark werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Werden Sie mental stark wie ein Elitesoldat

Zehn Tipps, wie Sie Nerven wie Drahtseile bekommen. Ein ehemaliger Navy SEAL gibt Ratschläge.

Mentale Stärke
Am 28. April wäre der legendäre Gründer von Lamborghni, Ferruccio Lamborghini 100 Jahre alt geworden. WANTED.DE würdigt den Unternehmer, der auch abseits von Supersportwagen große Erfolge feierte. (Quelle: Imago/ Leemage)
Autonarr, Querdenker, Winzer: Ferruccio Lamborghini

Aus der Welt der Schönen und Reichen sind die Autos von Lamborghini nicht mehr wegzudenken. Die Boliden zählen heute zu den stärksten und exklusivsten Sportwagen der Welt. Maßgeblichen Anteil zum Erfolg trug der Firmengründer Ferruccio Lamborghini bei, der am 28. April 100 Jahre alt geworden wäre. Der legendäre ...

Lamborghini
Erster Trailer: 'Die glorreichen Sieben'. (Quelle: Sony Pictures)
"Die glorreichen Sieben" reiten wieder

Star-besetztes Remake des Western-Klassikers mit Yul Brynner.

"Die glorreichen Sieben" reiten wieder
Welche Stars bei 'Twin Peaks' mitspielen werden. (Quelle: t-online.de)
Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden

„Twin Peaks“: Unter den Schauspielern sind alte Bekannte und viele neue Stars.

Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden
Mit diesen Übungen bekommen auch Sie einen sexy Sixpack. (Screenshot: t-online.de)
So trainiert man seine Bauchmuskeln richtig

Mit diesen Übungen bekommen auch Sie einen sexy Sixpack.

So trainiert man seine Bauchmuskeln
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016