wanted.de > Reisen >

Inspiration

Luxus-Resort für Gazellen und Giraffen

Das "Anantara Desert Islands Resort & Spa" ist das einzigen Hotel auf der Sandinsel Sir Bani Yas acht Kilometer vor der Küste von Abu Dhabi, die den Beinamen "Arabische Arche" führt. (Quelle: srt (11.12.2012/srt-Archiv/Martin Harvey/Anantara))

Das "Anantara Desert Islands Resort & Spa" ist das einzigen Hotel auf der Sandinsel Sir Bani Yas acht Kilometer vor der Küste von Abu Dhabi, die den Beinamen "Arabische Arche" führt.

Der Wadi-Walk, eine Trekking-Tour durch die schroffen Berge im Inneren der 87 Quadratkilometer großen Insel führt mitten durch eine in allen Erdfarben schimmernde Mondlandschaft. (Quelle: srt (11.12.2012/Jutta Lemcke))

Der Wadi-Walk, eine Trekking-Tour durch die schroffen Berge im Inneren der 87 Quadratkilometer großen Insel, führt mitten durch eine in allen Erdfarben schimmernde Mondlandschaft.

Von den kargen Bergen hat man einen wunderbaren Blick auf das "Antara Desert Islands Resort & Spa". (Quelle: srt (11.12.2012/Jutta Lemcke))

Von den kargen Bergen hat man einen wunderbaren Blick auf das "Antara Desert Islands Resort & Spa".

In den Bergen verstecken sich in der flirrenden Hitze des Tages Geparde unter den Felsvorsprüngen. (Quelle: srt (11.12.2012/Fabian v. Poser))

In den Bergen verstecken sich in der flirrenden Hitze des Tages Geparde unter den Felsvorsprüngen.

Die Geparde und Hyänen wurden erst vor vier Jahren auf die Insel gebracht - zu einem einzigen Zweck: Sie sollten fressen - und zwar vor allem Antilopen.  (Quelle: srt (11.12.2012/Fabian v. Poser))

Die Geparde und Hyänen wurden erst vor vier Jahren auf die Insel gebracht - zu einem einzigen Zweck: Sie sollten fressen - und zwar vor allem Antilopen.

Die grazilen Tiere, die sich auf so eindrucksvolle Weise dem kargen Wüstenleben angepasst haben, nahmen einfach überhand. (Quelle: srt (11.12.2012/Jutta Lemcke))

Die grazilen Tiere, die sich auf so eindrucksvolle Weise dem kargen Wüstenleben angepasst haben, nahmen einfach überhand.

Als Sheikh Zayed in den 1970er-Jahren sein Projekt auf Sir Bani Yas Island in Angriff nahm, siedelte er vor allem Antilopen an. Etliche, wie den arabischen Oryx, wollte er damit vor dem Aussterben bewahren. Kaum jemand glaubte damals, dass dieses Projekt Erfolg haben würde.  (Quelle: srt (11.12.2012/srt-Archiv/Anantara Desert Islands))

Als Sheikh Zayed in den 1970er-Jahren sein Projekt auf Sir Bani Yas Island in Angriff nahm, siedelte er vor allem Antilopen an. Etliche, wie den arabischen Oryx, wollte er damit vor dem Aussterben bewahren. Kaum jemand glaubte damals, dass dieses Projekt Erfolg haben würde.

Er ließ auf der Insel unzählige Kilometer Bewässerungsschläuche verlegen und rund eine Million Bäume pflanzen. Dann holte er die Tiere auf seine Arche. Tausende von Gazellen, Schakale, Wüstenfüchse, Strauße, Pfauen - und auch Giraffen aus Kenia, die er so ins Herz schloss, dass sie sogar in seinem Garten lustwandeln durften. (Quelle: srt (11.12.2012/Fabian v. Poser))

Er ließ auf der Insel unzählige Kilometer Bewässerungsschläuche verlegen und rund eine Million Bäume pflanzen. Dann holte er die Tiere auf seine Arche. Tausende von Gazellen, Schakale, Wüstenfüchse, Strauße, Pfauen - und auch Giraffen aus Kenia, die er so ins Herz schloss, dass sie sogar in seinem Garten lustwandeln durften.

Sheikh Zayeds "Arabische Arche" kam bei den Tieren gut an - zu gut: Sie vermehrten sich rasant. "Als ich vor vier Jahren als Generalmanager auf die Insel kam, hatten wir 25.000 Tiere, die meisten Antilopen", erzählt Marius Prinsloo (Foto), der als Südafrikaner ein Experte in Sachen Wildlife ist. Heute sind es 15.000 Tiere, und damit mehr als genug. Viele ließ Marius in andere Parks verlegen - und rund 1000 Gazellen im Jahr dienen den Geparden und Hyänen als leckere Mahlzeit. (Quelle: srt (11.12.2012/Jutta Lemcke))

Sheikh Zayeds "Arabische Arche" kam bei den Tieren gut an - zu gut: Sie vermehrten sich rasant. "Als ich vor vier Jahren als Generalmanager auf die Insel kam, hatten wir 25.000 Tiere, die meisten Antilopen", erzählt Marius Prinsloo (Foto), der als Südafrikaner ein Experte in Sachen Wildlife ist. Heute sind es 15.000 Tiere, und damit mehr als genug. Viele ließ Marius in andere Parks verlegen - und rund 1000 Gazellen im Jahr dienen den Geparden und Hyänen als leckere Mahlzeit.

Die Emiratis lieben ihre Falken, behandeln sie wie ihre eigenen Kinder. (Quelle: srt/N. Eisele-Hein)
Die Falken der Emiratis
Die Falken der Emiratis
Das luxuröse 5-Sterne-Hotel Emirates Palace in Abu Dhabi hat gerade einen World Travel Award – das ist der Oscar der Tourismus-Branche – als weltbestes Konferenz-Hotel erhalten. Ein Flügel des orientalischen Prachtbaus ist der Herrscherfamilie für Staatsempfänge vorbehalten. (Quelle: Emirates Palace Abu Dhabi)
Die Sehenswürdigkeiten Abu Dhabis
Die Sehenswürdigkeiten Abu Dhabis
Zu Gast bei Ferrari in Abu Dhabi (Quelle: Hersteller)
Auf Tuchfühlung mit dem FXX K
Auf Tuchfühlung mit dem FXX K
In Abu Dhabi am Persischen Golf gab es Ende Januar grünes Licht für ein neues Megaprojekt. (Quelle: Hersteller)
Der Saadiyat Kulturdistrikt
Der Saadiyat Kulturdistrikt
Die Vereinigten Arabischen Emirate bieten Urlaubern so manches Superlativ wie den Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt, das sich 828 Meter gen Himmel streckt. (Quelle: srt/N. Eisele-Hein/17.04.2014)
Vereinigte Arabische Emirate und Dubai: Tipps für den Urlaub
Vereinigte Arabische Emirate und Dubai: Tipps für den Urlaub
Weltpremiere in Abu Dhabi: Dort wurde der neue Mega-Sportler FXX K von Ferrari vorgestellt. (Quelle: Hersteller)
Ferrari FXX K - Ein Weihnachtstraum
Ferrari FXX K - Ein Weihnachtstraum
Unter der goldenen Kuppel des Luxushotels Emirates Palace in Abu Dhabi stellt der französische Chefkoch Sandro Gamba stolz seine jüngste Kreation vor. Einen Kamel-Burger auf Blattgold-Brot, serviert mit Zwiebelmarmelade und geräuchertem Hallumi-Käse. Statt der traditionellen Pommes Frites gibt es frittierte Hummus-Stäbchen dazu. (Quelle: AFP)
Kamelfleisch in der Sterneküche
Kamelfleisch in der Sterneküche
Die Abu Dhabi Suite im Hotel St. Regis in Abu Dhabi (Quelle: AP Photo/Kamran Jebreili)
Hotels setzen verstärkt auf Luxus
Hotels setzen verstärkt auf Luxus
Wenn der Herbst einkehrt und die Wiesen matschig werden, beginnt für Golfer daheim eine lange Durststrecke. Doch rund um den Globus warten traumhafte Plätze, die auch zwischen Oktober und März perfektes Golfwetter und frische Greens bieten. (Quelle: srt/15.10.2013/Rainer Sturm)
Die besten Golfplätze im Winter
Die besten Golfplätze im Winter
Wer im "Banyan Tree Al Wadi" im Emirat Ras al Khaimah ein Zimmer bucht, der landet im Zelt.  (Quelle: srt (17.09.2012/Jutta Lemcke))
Luxusreisen in die Wüste: Wie Lawrence von Arabien
Luxusreisen in die Wüste: Wie Lawrence von Arabien
Welche Celebrities sich auf welcher Seychellen-Insel dem süßen Leben hingeben, bleibt in der Regel das Geheimnis der Hotelchefs. Bill Gates wurde schon auf den paradiesischen Eilanden im Indischen Ozean gesichtet, die Beckhams sollen auf North Island ihren zehnten Hochzeitstag gefeiert haben. (Quelle: srt/28.02.2013/Maia Resort & Spa )
Süsses Leben auf den Seychellen
Süsses Leben auf den Seychellen
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016