wanted.de > Technik >

Luxus-Handys

Ferrari & Co: Smartphones der Luxus-Klasse

15.08.2013, 10:42 Uhr | Benedikt Sauer

Das Vertu Ti Ferrari ist auf 2013 Stück limitiert. (Quelle: Hersteller)

Das Vertu Ti Ferrari ist auf 2013 Stück limitiert.

(Quelle: Hersteller)
Mal eben ein paar tausend Euro für ein Smartphone locker machen: Bei der Luxus-Handyschmiede Vertu passiert Ihnen das ganz schnell. Deren neues Flaggschiff heißt Vertu "Ti" Ferrari. Es besteht aus Alutex oder DLC-Carbon - Materialen, die  auch im aktuell schnellsten Ferrari, dem F12, verbaut sind. (Quelle: Hersteller)

Mal eben ein paar tausend Euro für ein Smartphone locker machen: Bei der Luxus-Handyschmiede Vertu passiert Ihnen das ganz schnell. Deren neues Flaggschiff heißt Vertu "Ti" Ferrari. Es besteht aus Alutex oder DLC-Carbon - Materialen, die auch im aktuell schnellsten Ferrari, dem F12, verbaut sind.

(Quelle: Hersteller)
Zudem glänzt das Smartphone in den Ferrari-typischen Farben rot und schwarz. Ein Schmankerl für Ferraristi: Die vorinstallierte „Ferrari App“ gibt exklusive Einblicke in die Welt des italienischen Autobauers. Das 3,7 Zoll große Touch-Display wird von besonders robustem Saphirglas geschützt. Die Edition ist auf 2013 Stück limitiert und kostet 12.500 Euro, rund 4500 Euro mehr als die einfachste Ausführung des "Ti". (Quelle: Hersteller)

Zudem glänzt das Smartphone in den Ferrari-typischen Farben rot und schwarz. Ein Schmankerl für Ferraristi: Die vorinstallierte „Ferrari App“ gibt exklusive Einblicke in die Welt des italienischen Autobauers. Das 3,7 Zoll große Touch-Display wird von besonders robustem Saphirglas geschützt. Die Edition ist auf 2013 Stück limitiert und kostet 12.500 Euro, rund 4500 Euro mehr als die einfachste Ausführung des "Ti".

(Quelle: Hersteller)
Das "Vertu Ti" in der Standardausführung kostet mindestens 7900 Euro. In der Top-Variante mit polierten Rotgold-Elementen und schwarzem Leder werden 16500 Euro fällig. (Quelle: Hersteller)

Das "Vertu Ti" in der Standardausführung kostet mindestens 7900 Euro. In der Top-Variante mit polierten Rotgold-Elementen und schwarzem Leder werden 16500 Euro fällig.

(Quelle: Hersteller)
Auch der Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer hat einige exklusive Smartphones im Angebot. Das "Racer" mit Android-Betriebssystem kostet zwischen 2800 und 6500 Euro und bietet nicht nur ein luxuriöses Design mit einem 3,5-Zoll-Display, sondern mit seinem 1-GHz-Prozessor und bis zu 32 GB Speicher auch potente Hardware. (Quelle: Hersteller)

Auch der Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer hat einige exklusive Smartphones im Angebot. Das "Racer" mit Android-Betriebssystem kostet zwischen 2800 und 6500 Euro und bietet nicht nur ein luxuriöses Design mit einem 3,5-Zoll-Display, sondern mit seinem 1-GHz-Prozessor und bis zu 32 GB Speicher auch potente Hardware.

(Quelle: Hersteller)
Das exklusivste Smartphone von TAG Heuer ist aktuell das auf 500 Stück limitierte Racer "Sub Nano". Das Besondere:  Es soll absolut wasserdicht sein und 3D-Inhalte abspielen können. Das aus Kohlenstofffaser und Titanium bestehende Smartphone kostet um die 5000 Euro. (Quelle: Hersteller)

Das exklusivste Smartphone von TAG Heuer ist aktuell das auf 500 Stück limitierte Racer "Sub Nano". Das Besondere: Es soll absolut wasserdicht sein und 3D-Inhalte abspielen können. Das aus Kohlenstofffaser und Titanium bestehende Smartphone kostet um die 5000 Euro.

(Quelle: Hersteller)
Porsche Design hat ein goldenes Blackberry im Programm. Das auf 25 Stück limitierte Smartphone P'9981 Gold besitzt ein Edelstahl-Gehäuse mit einer goldfarbenen Titannitrit-Beschichtung sowie einer Beschichtung aus 24-Karat Gold. Es kostet rund 1450 Euro. (Quelle: Porsche Design)

Porsche Design hat ein goldenes Blackberry im Programm. Das auf 25 Stück limitierte Smartphone P'9981 Gold besitzt ein Edelstahl-Gehäuse mit einer goldfarbenen Titannitrit-Beschichtung sowie einer Beschichtung aus 24-Karat Gold. Es kostet rund 1450 Euro.

(Quelle: Porsche Design)
Für viele Fans von elegantem Design ist Apples "iPhone 5" das Nonplusultra. Bei Amousu Couture lässt sich der hübsche Alleskönner für knapp 3450 Euro in ein Prestige-Objekt verwandeln, das bestimmt nicht jeder hat. (Quelle: Hersteller)

Für viele Fans von elegantem Design ist Apples "iPhone 5" das Nonplusultra. Bei Amousu Couture lässt sich der hübsche Alleskönner für knapp 3450 Euro in ein Prestige-Objekt verwandeln, das bestimmt nicht jeder hat.

(Quelle: Hersteller)
Extrem robustes Gehäuse mit einprägsamem Retro-Schick: Das Gresso "Cruiser" gibt's nur 555 mal auf der Welt zu einem Preis von bis zu 1900 Euro. Das elegante Gehäuse besteht aus gebürstetem Titan, das Zehner-Tastenfeld aus Stahl-Elementen. Meisterhafte Technik dürfen Sie hier jedoch auf keinen Fall erwarten. (Quelle: Hersteller)

Extrem robustes Gehäuse mit einprägsamem Retro-Schick: Das Gresso "Cruiser" gibt's nur 555 mal auf der Welt zu einem Preis von bis zu 1900 Euro. Das elegante Gehäuse besteht aus gebürstetem Titan, das Zehner-Tastenfeld aus Stahl-Elementen. Meisterhafte Technik dürfen Sie hier jedoch auf keinen Fall erwarten.

(Quelle: Hersteller)
Samsung baut Luxus-Handys? Ja, zumindest in China! Dort wurde für die gehobene Oberschicht extra das "W2013" mit aufklappbarem 3,7-Zoll-Display, 1,4 GHz-Prozessor und 8-Megapixel-Kamera entworfen, das von Jackie Chan höchstpersönlich beworben wird. Preis: umgerechnet etwa 2300 Euro. (Quelle: Hersteller)

Samsung baut Luxus-Handys? Ja, zumindest in China! Dort wurde für die gehobene Oberschicht extra das "W2013" mit aufklappbarem 3,7-Zoll-Display, 1,4 GHz-Prozessor und 8-Megapixel-Kamera entworfen, das von Jackie Chan höchstpersönlich beworben wird. Preis: umgerechnet etwa 2300 Euro.

(Quelle: Hersteller)
Wenn ein Smartphone dem "iPhone 5" Konkurrenz machen kann, dann ist es derzeit wohl das Samsung "Galaxy S4". Beste Technik und ein großes 5-Zoll-Display zu einem Preis ab 649 Euro. Beim Veredler Amosu Couture gibt's das "Galaxy S3" auch mit Swarovski-Steinen bespickt für umgerechnet 2400 Euro. (Quelle: dpa)

Wenn ein Smartphone dem "iPhone 5" Konkurrenz machen kann, dann ist es derzeit wohl das Samsung "Galaxy S4". Beste Technik und ein großes 5-Zoll-Display zu einem Preis ab 649 Euro. Beim Veredler Amosu Couture gibt's den Vorgänger, "Galaxy S3", auch mit Swarovski-Steinen bespickt für umgerechnet 2400 Euro.

(Quelle: dpa)
Zu den wohl teuersten Handys der Welt gehört das "Equilibrium" von Goldvish, das es in diversen Editionen mit den unterschiedlichsten Edelmaterialen verziert gibt. Die Preisspanne für ein solches Luxus-Phone liegt zwischen 6900 und 110.000 Euro. Dafür bleibt dem Betrachter jedoch auch kein Zweifel, dass der Besitzer ziemlich wohlhabend ist. (Quelle: Hersteller)

Zu den wohl teuersten Handys der Welt gehört das "Equilibrium" von Goldvish, das es in diversen Editionen mit den unterschiedlichsten Edelmaterialen verziert gibt. Die Preisspanne für ein solches Luxus-Phone liegt zwischen 6900 und 110.000 Euro. Dafür bleibt dem Betrachter jedoch auch kein Zweifel, dass der Besitzer ziemlich wohlhabend ist.

(Quelle: Hersteller)
Porsche 910: Replica mit Boxer- oder E-Motor und Straßenzulassung (Quelle: dpa)
Evex belebt einen Mythos aus der Renngeschichte

Zu seiner Zeit durfte er nur auf der Rennstrecke fahren. Jetzt kommt er noch stärker auf die Straße.

Daniel Humm (Quelle: dpa)
Er kocht im weltbesten Restaurant

Wir sagen Ihnen, wo Sie hinfahren müssen, um das Essvergnügen der Spitzenklasse zu genießen.

Jared Leto ist zum stilvollstem Mann des Jahres gewählt worden.  (Quelle: dpa)
Das ist der stilvollste Mann 2017

Eigener Stil, Mut zum Extravaganten und das mit klarer Konsequenz — das macht einen Mann zum bestgekleideten Mann.

Techno-Classica: 21 Hallen, 4 Freigelände, rund 1250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen (Quelle: dpa)
Das ist das Mekka für Oldtimerfans

2500 Sammler-Automobile: Hier gehen Autos für Millionenbeträge weg.

 (Quelle: Hersteller)
Wenn Autobauer Räder gegen Rumpf tauschen

Viele Premiumhersteller wollen vom mondänen Prestige der Yacht-Welt profitieren.

Wenn Autobauer Räder gegen Rumpf tauschen
Die bislang stärkste Vette in „Blade Silver Metallic“ trägt Karosserieelemente in Sichtcarbon (Quelle: Patrick Schäfer)
Frühlingsgefühle in der Corvette

Die Z06 Convertible bietet eine super Performance mit 659 PS. Doch bald wird sie von einem neuen Modell überboten.

Top-Performance

Für viele ist das "iPhone 5" oder das Samsung "Galaxy S4" das höchste der Gefühle: erhabene Technik mit schickem Design zu einem stolzen Preis. Doch wie so oft ist in Sachen Exklusivität noch viel Platz nach oben. So präsentiert die Luxus-Handyschmiede Vertu ein Ferrari-Smartphone, das aus den gleichen Materialen wie der Renn-Bolide F12 besteht. Hier ist eine aktuelle Auswahl der edelsten, spektakulärsten und teuersten Handys der Welt.

Mal eben ein paar tausend Euro für ein Smartphone locker machen: Bei der Luxus-Handyschmiede Vertu passiert Ihnen das ganz schnell. Deren neues Flaggschiff heißt Vertu "Ti" Ferrari. Es besteht aus Alutex oder DLC-Carbon - Materialen, die auch im aktuell schnellsten Ferrari, dem F12 Berlinetta, verbaut sind. Zudem glänzt das Smartphone in den Ferrari-typischen Farben rot und schwarz. Ein Schmankerl für Ferraristi: Die vorinstallierte „Ferrari App“ gibt exklusive Einblicke in die Welt des italienischen Autobauers. Das 3,7 Zoll große Touch-Display wird von besonders robustem Saphirglas geschützt. Insgesamt besteht das Gerät aus 184 Einzelteilen, die in England von Hand zu einem wahren Prestige-Objekt zusammengesetzt werden. Echte Motorsport-Fans müssen allerdings tief in die Tasche greifen. Die Edition ist auf 2013 Stück limitiert und kostet 12.500 Euro, rund 4500 Euro mehr als die einfachste Ausführung des "Ti".

Wie alle Vertu-Handys besitzt auch das "Ti" Ferrari einen Concierge-Service, den Sie über eine spezielle Taste an der Seite jederzeit erreichen können. In Sachen Technik ist das "Ti" – im Gegensatz zu vielen anderen Edel-Handys – noch einigermaßen auf der Höhe der Zeit. Mit Android 4.0, einem 1,7 GHz Prozessor, 64 GB Speicher und einer 8-Megapixel-Kamera lässt sich so einiges anstellen.

Auch Lamborghini hat ein Luxus-Smartphone im Programm:  Mit dem "TL700", das bislang nur in Russland zu bekommen ist, zeigt der Edel-Autobauer, dass er auch ein schickes Smartphone kreieren kann. Dessen Gehäuse glänzt im mit Gold und feinstem Krokodilleder verzierten, markanten Lamborghini-Design und umschließt das 3,7-Zoll-Display aus Saphirglas. Der Qualcom-Prozessor, 4-Gigabyte-Speicher und Android 2.3 sind zwar nicht mehr wirklich zeitgemäß, doch für E-Mail, Surfen und Musikhören reicht es allemal. Der Preis für den schnittigen Schönling: 2200 Euro.

Alles andere als smart, dafür luxuriös: Wer es mit High-Tech und Funktionalität nicht so genau nimmt, wird sich vielleicht am Gresso "Cruiser" erfreuen, das in der Fachpresse gerne mal als das teuerste Low-End-Handy der Welt vorgestellt wird. Bis zu 1900 Euro zahlen Sie für ein auf 555 Stück limitiertes Modell aus der Titanium-Reihe mit einem Gehäuse aus gebürstetem Titan und einem Zehner-Tastenfeld aus Stahl. Schön und elegant sieht es aus, ja. Ein Handy für alle, die mit modernen Touch-Displays nichts anfangen können und sich nach alten Bedienelementen sehnen. Doch mehr als Telefonieren und SMS schreiben ist damit hardwarebedingt wohl kaum möglich. Dafür soll es laut Hersteller kein anderes Handy geben, das robuster ist. Modernste Technik nur als Pimp-Variante Wer ein Luxushandy mit besonders leistungsstarkem Innenleben sucht, kommt derzeit nicht an den Geräten von der Stange vorbei. Doch für die beliebtesten Modelle wie "iPhone 5" oder "Galaxy S IV" gibt es diverse Veredler, die gegen einen satten Aufpreis aus einem Massenprodukt etwas ganz Besonderes machen. So gibt es etwa bei Amousu Couture das "iPhone 5" in 24-karätigem Gold mit Swarovski-Steinen verziert für umgerechnet knapp 3450 Euro. Da wird es sicher nicht lange dauern, bis auch HTCs Super-Smartphone, das One, das mit seiner opulenten Technik Schlagzeilen macht, einer Luxus-Behandlung unterzogen wird. Echtes Full HD auf einem großen 4,7-Zoll-Display, eine 13-Megapixel-Kamera und ein 1,7-GHz-Quadcore-Prozessor sind nur wenige der vielen Highlights. Ein Gehäuse, das fast vollständig aus Metall gefertigt ist, sorgt für einen sehr edlen Eindruck. Bei einem Preis von 600 Euro zählt das "HTC One" immerhin zu den verhältnismäßig günstigeren Smartphones aus dem High-End-Segment.

Quelle: Benedikt Sauer, wanted.de

Anzeige
Für alte Spielkonsolen zahlen Sammler mittlerweile viel Geld. Auch die Spiele-Klassiker haben ihren Wert. (Quelle: imago/Eastnews)
Retro-Games: staubige Schätze aus dem Keller

Super Mario, Commodore 64 und Game Boy: Bei Sammlern sind pixelige Games und alte Konsolen gefragt.

Retro-Games
Für den perfekten Schwung: Die Hersteller - wie hier Fischer Sports mit seiner Brilliant Collection - setzen auf immer leichtere Skier.  (Quelle: Fischer Sports/dpa-tmn)
Dank Weltraumtechnik: Skier werden immer leichter

Die neuesten Skier auf der Sportmesse Ispo: Die Hersteller setzen auf Materialien aus dem Ski-Rennsport.

Hightech-Skier
Das Geheimnis um die Schönheit finnischer Frauen liegt in der Sauna. (Quelle: imago/Zuma Press)
Wir verraten, warum finnische Frauen so schön sind

Es gibt viele Gründe für die finnische Sauna. Wir erklären, wie Sie typisch finnisch saunieren.

Finnische Sauna
Der 54-jährige Werbetechniker Wolfgang Hagemann aus Cloppenburg widmet sich dem Erhalt einer heute fast vergessenen Kunst. (Quelle: SP-X/Wolfgang Schäffer)
Das ist der Retter alter Rennradkunst

Er hat sich auf alte Rennräder mit besonderem Stammbaum spezialisiert. Wir stellen ihn vor.

Rennradkunst
Audiophiler Luxuskopfhörer im Design für Männer: Der Ultrasone Edition 8 EX für rund 1800 Euro punktet mit feinstem Klang und lässiger Gestaltung. Im mitgelieferten Alukoffer lässt er sich gut auf Reisen mitnehmen. (Quelle: Ultrasone)
Meine Musik und ich: die schicksten Kopfhörer

Kabellos, In-, Over oder On-Ear-Kopfhörer? Wir erklären die Unterschiede im Klang und stellen gute Modelle vor.

Edel-Kopfhörer
Google und Levi’s entwickeln erste smarte Jeansjacke.
Diese Jeansjacke steuert unser Smartphone

Google und Levi’s entwickeln erste smarte Jeansjacke.

Jeansjacke steuert Smartphone
Porsche 910: Replica mit Boxer- oder E-Motor und Straßenzulassung (Quelle: dpa)
Evex belebt einen Mythos aus der Renngeschichte

Zu seiner Zeit durfte er nur auf der Rennstrecke fahren. Jetzt kommt er noch stärker auf die Straße.

Daniel Humm (Quelle: dpa)
Er kocht im weltbesten Restaurant

Wir sagen Ihnen, wo Sie hinfahren müssen, um das Essvergnügen der Spitzenklasse zu genießen.

Jared Leto ist zum stilvollstem Mann des Jahres gewählt worden.  (Quelle: dpa)
Das ist der stilvollste Mann 2017

Eigener Stil, Mut zum Extravaganten und das mit klarer Konsequenz — das macht einen Mann zum bestgekleideten Mann.

Techno-Classica: 21 Hallen, 4 Freigelände, rund 1250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen (Quelle: dpa)
Mekka für Oldtimerfans öffnet die Pforten

2500 Sammler-Automobile: Hier gehen Autos für Millionenbeträge weg.

 (Quelle: Hersteller)
Wenn Autobauer Räder gegen Rumpf tauschen

Autohersteller zieht es jeden Sommer aufs Wasser. Nicht nur in Verkaufsbroschüren parken die Traumwagen allzu gern in Yachthäfen oder im Vordergrund eines eleganten Segelschiffs. Immer wieder kreieren die automobilen Designteams eigene Luxusyachten oder lassen ihre Entwicklungsabteilungen Hightech-Komponenten ...

Wenn Autobauer Räder gegen Rumpf tauschen
Eine kalifornische Firma hat den Nachrüstsatz entwickelt (Screenshot: Bitprojects)
Jedes Fahrrad in 60 Sekunden zum E-Bike umrüsten

Mit diesem Nachrüstsatz kann man ein herkömmliches Fahrrad ruckzuck in ein E-Bike verwandeln.

Jedes Fahrrad in 60 Sekunden zum E-Bike umrüsten
Hennessey Venom GT Spyder. (Screenshot: Hennessey Performance)
Das ist das schnellste Cabrio der Welt

Der amerikanische Hersteller Hennessey hat einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt.

Das ist das schnellste Cabrio der Welt
Optimal Fett verbrennen und die Leistung steigern – so geht’s. (Quelle: Anne Kissner)
Training mit High oder Low Intensity?

Optimal Fett verbrennen und die Leistung steigern – so geht’s.

Training mit High oder Low Intensity?
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017