wanted.de > Motor > Auto >

Liebeserklärung an den VW Bulli

VW Bulli: Liebeserklärung an eine Legende

19.02.2016, 12:29 Uhr | STG/press-inform

Der VW T2, den alle nur Bulli nennen, ist mittlerweile eine Legende. (Quelle: Janis Lacis / Shutterstock)

Der VW T2, den alle nur Bulli nennen, ist mittlerweile eine Legende.

(Quelle: Janis Lacis / Shutterstock)
Der VW T2 - auch liebevoll "Bulli" genannt - ist das Lieblingsmobil der wilden Siebziger. (Quelle: Cameron Self / Delius Klasing Verlag)

Der VW T2 - auch liebevoll "Bulli" genannt - ist das Lieblingsmobil der wilden Siebziger.

(Quelle: Cameron Self / Delius Klasing Verlag)
Von vielen wurde der Bulli liebevoll umgestaltet und nach eigenem Gusto individualisiert. (Quelle: Conrad Yates, Jersey / Delius Klasing Verlag)

Von vielen wurde der Bulli liebevoll umgestaltet und nach eigenem Gusto individualisiert.

(Quelle: Conrad Yates, Jersey / Delius Klasing Verlag)
Er diente nicht nur als Nutzfahrzeug, sondern war auch vielen Reisen dabei. (Quelle: pndtFoto.com / Delius Klasing Verlag)

Er diente nicht nur als Nutzfahrzeug, sondern war auch vielen Reisen dabei.

(Quelle: pndtFoto.com / Delius Klasing Verlag)
Liebhaber verbinden mit dem Bulli das Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit. (Quelle: Janis Lacis / Shutterstock / Delius Klasing Verlag)

Liebhaber verbinden mit dem Bulli oft das Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit.

(Quelle: Janis Lacis / Shutterstock / Delius Klasing Verlag)
Auch wenn Ende 2013 die Ära des T2 zu Ende ging - die Legende lebt noch einige Zeit weiter. Zum Beispiel durch den Bildband "Bulli forever" (Delius Klasing Verlag, 16,90 Euro), der dem legendären VW Bus ein Denkmal setzt.  (Quelle: Jean Viljoen / Delius Klasing Verlag)

Auch wenn Ende 2013 die Ära des T2 zu Ende ging - die Legende lebt noch einige Zeit weiter. Zum Beispiel durch den Bildband "Bulli forever" (Delius Klasing Verlag, 16,90 Euro), der dem legendären VW Bus ein Denkmal setzt. 

(Quelle: Jean Viljoen / Delius Klasing Verlag)
Für die einen war er Lastesel, für andere Wohnmobil und für die nächsten der erste Schritt in die Freiheit. Im brasilianischen VW-Stammwerk im Südwesten von São Paulo tuckerte 2013 der letzte Bulli vom Band.   (Quelle: Pressinform)

Für die einen war er Lastesel, für andere Wohnmobil und für die nächsten der erste Schritt in die Freiheit. Im brasilianischen VW-Stammwerk im Südwesten von São Paulo tuckerte 2013 der letzte Bulli vom Band.  

(Quelle: Pressinform)
Im T2 sitzt man hoch zu Ross und hält ein Lenkrad in den Händen, dessen üppiger Durchmesser mindestens genauso ungewöhnlich ist wie die Neigung. Einmal im Leben Busfahrer – nur eben in einem kleinen Bus. (Quelle: Pressinform)

Im T2 sitzt man hoch zu Ross und hält ein Lenkrad in den Händen, dessen üppiger Durchmesser mindestens genauso ungewöhnlich ist wie die Neigung. Einmal im Leben Busfahrer – nur eben in einem kleinen Bus.

(Quelle: Pressinform)
Der graue Sitzbezug mit Testbildmuster findet sich auch auf den beiden Sitzbänken hinten wieder. (Quelle: Pressinform)

Der graue Sitzbezug mit Testbildmuster findet sich auch auf den beiden Sitzbänken hinten wieder.

(Quelle: Pressinform)
Gewohntermaßen gibt es am Heck zwei Klappen. Hinter der oberen kann man den hoch gelegenen Laderaum erreichen. Vor dem Laderaum lassen sich beiden Sitzbänke keinesfalls problemlos umklappen. Wer mehr Platz braucht, muss die Sitze mit rund einem Dutzend Schrauben ausbauen und in der Garage lagern.  (Quelle: Pressinform)

Gewohntermaßen gibt es am Heck zwei Klappen. Hinter der oberen kann man den hoch gelegenen Laderaum erreichen. Vor dem Laderaum lassen sich beiden Sitzbänke keinesfalls problemlos umklappen. Wer mehr Platz braucht, muss die Sitze mit rund einem Dutzend Schrauben ausbauen und in der Garage lagern. 

(Quelle: Pressinform)
Auch wenn Ende 2013 die Ära des T2 zu Ende ging - die Legende lebt noch einige Zeit weiter. (Quelle: Pressinform)

Auch wenn Ende 2013 die Ära des T2 zu Ende ging - die Legende lebt noch einige Zeit weiter.

(Quelle: Pressinform)
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
Wer Ende Januar noch immer die an Weihnachten zugelegten Pfunde mit sich herumschleppt, kann diese mit unseren Experten zusammen abtrainieren. (Quelle: Anne Kissner)
Adieu, Weihnachtsspeck!

Die Feiertage haben Spuren hinterlassen? Unsere Experten zeigen ein Hardcore-Workout für zu Hause.

Bye, Hüftgold!
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes Privathaus der USA

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
Die Highlights der SIHH 2017

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Wie macht man Klimmzüge richtig, ohne sich zu verletzen? Unsere Experten erklären es. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Tricks: Klimmzüge lernen

Klimmzüge sehen oft einfacher aus als sie es sind. Unsere Experten verraten ein paar Tricks, um die Übung zu lernen.

Tipps und Tricks
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne

Er läuft und läuft und läuft und hat so manchen durch wilde Jahre begleitet. Heute wird der liebevoll "Bulli" genannte VW T2 nicht mehr gebaut. Eine Hommage an das Lieblingsmobil der wilden Siebziger.

Können diese Kulleraugen lügen? Rundliche Formen, große Glasflächen und ein Design, was jeder seit seinen Kindertagen kennt – der VW Bulli war Jahrzehnte ein Liebling der Massen. Für die einen war er Lastesel, für andere Wohnmobil und für die nächsten der erste Schritt in die Freiheit. Im brasilianischen VW-Stammwerk im Südwesten von São Paulo tuckerte 2013 der letzte Bulli vom Band.   Hoch zu Ross im Mini-Bus Im T2 sitzt man hoch zu Ross und hält ein Lenkrad in den Händen, dessen üppiger Durchmesser mindestens genauso ungewöhnlich ist wie die Neigung. Einmal im Leben Busfahrer – nur eben in einem kleinen Bus. Das Cockpit ist eher karg: Außer dem Tachometer, ein paar Blinkleuchten und einer LCD-Anzeige für den Kilometerstand gibt es nicht viel. Zwei Lichtschalter und ein Lüftungsregler – Radio, Heizung oder irgendwelche elektrischen Helfer? Nicht die Spur. Stattdessen sticht zwischen den Beinen die Lenksäule steil nach oben.

Die Sitze lassen sich kaum verstellen. Wenn auf allen drei Frontsitzen Erwachsene Platz genommen haben sollten, wird es zumindest kuschelig. Der graue Sitzbezug mit Testbildmuster findet sich auch auf den beiden Sitzbänken hinten wieder.

2006 legte Volkswagen do Brasil den T2 neu auf, obwohl er über die Jahrzehnte nie aus dem Programm verschwunden war. Lange Zeit hatte man eine Mischlösung aus dem 1967 ausgelaufenen T1 und seinem Nachfolger T2 auf die brasilianischen Straßen geschickt. Auf den unwegsamen Pisten von São Paulo, Rio de Janeiro oder Brasilia ist der T2 eine feste Größe im Straßenbild. Ein schwerfälliger Bekannter Der zuletzt gebaute VW T2 fährt sich – abgesehen vom fehlenden Boxerklang und den damit verbundenen Auspuffknallern beim Ausdrehen – wie ein alter Bekannter, den man schon viel zu lange vermisst hat.

Die Lenkung ist schwergängig, der Wendekreis gigantisch und bei Hügeln zur Verkehrsberuhigung kommt das aus den 50-er-Jahren stammende Fahrwerk des Bullis an seine Grenzen.

Unschlagbar ist die Übersicht, denn wo die Scheiben enden, ist auch beim 4,51 Meter langen Auto Schluss. Wie von den Vorgängern gewohnt, gibt es am Heck zwei Klappen. Hinter der oberen kann man den hoch gelegenen Laderaum erreichen. Vor dem Laderaum lassen sich beiden Sitzbänke keinesfalls problemlos umklappen. Wer mehr Platz braucht, muss die Sitze mit rund einem Dutzend Schrauben ausbauen und in der Garage lagern. So war das nun einmal in den unsteten 60-er- und 70-er-Jahren. Fahrleistung hat sich nie großartig verändert Unter der zweiten Klappe dröhnt das Triebwerk. Statt des blubbernden und bollernden Boxers arbeitet hier ein 1,4 Liter großer Reihenvierzylinder mit 78 PS und 125 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Die 1,3 Tonnen Leergewicht und die wenig ausgeklügelte Aerodynamik verhindern, dass sich die Fahrleistungen nennenswert von denen abheben, als der T2 Ende der 70-er-Jahren in unseren Breiten auslief. Vier nicht immer leicht einzulegende Gänge – mehr gibt es nicht. Und zur Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h gehört ein gutes Stück Mut. Ansonsten ist man unterhalb von 100 km/ besser aufgehoben. Der Verbrauch: rund zehn Liter. Die Legende lebt weiter Auch wenn Ende 2013 die Ära des T2 zu Ende ging - die Legende lebt noch einige Zeit weiter. Zum Beispiel durch den Bildband "Bulli forever" (Delius Klasing Verlag, 16,90 Euro), der dem legendären VW Bus ein Denkmal setzt.

Dieser zeigt den Bulli auf 60 Farbfotos - und mit ihm die Sorglosigkeit und den Enthusiasmus einer ganzen Generation.  Sehen Sie den Bulli und einige Fotos aus dem Bildband auch in unserer Fotoshow.

 (Quelle: wanted.de/Cohiba)
GENTLEMEN'S LOUNGE

Erleben Sie in unserer Gentlemen's Lounge alles, was Männern Spaß macht: heiße Erotik, feine Spirituosen, edle Zigarren und vieles mehr.

GENTLEMEN'S LOUNGE

Quelle: STG/press-inform, aja

Anzeige
Zum Frühjahr 2017 bringt Lamborghini den Aventador in einer deutlich überarbeiten Version mit Namenszusatz S. (Quelle: Lamborghini)
Lamborghini Aventador S: Sportwagen für den Ego-Trip

Lamborghini macht sein Flaggschiff schärfer. Der Aventador erlaubt auf Knopfdruck einen speziellen Ego-Modus.

Geschärft
Mit einem Preis von beeindruckenden 35,9 Millionen Dollar (rund 33,4 Mio. Euro) ist Ferrari 335 Sport von 1957 teuerster Oldtimer des Jahres. (Quelle: Classic-Analytics)
Das sind die teuersten Oldtimer 2016

Der Run auf Oldtimer hielt auch 2016 an. Eine Marke und eine Fahrzeugklasse dominieren das Ranking.

Oldtimer-Highlights 2016
Mercedes-AMG legt mit dem GT-R die neue Topversion des rasanten Sportwagens auf.  (Quelle: Hersteller)
Mercedes macht den GT zum giftgrünen Biest

Schön und schnell war der AMG GT schon bisher. Doch mit einem R im Kürzel wird der Beau zum Biest.

Star-Fighter im Anflug
Der neue Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur. (Quelle: Hersteller)
Alles im Griff: Porsche macht dem Macan Beine

Mehr Leistung und neue Bremsanlage: Der Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur.

Power-Macan
Ultraleichte Sportwagen wie die Modelle von Lotus bieten bei wenig Gewicht maximalen Fahrspaß dank potenter Motoren. (Quelle: Lotus)
Diese Autos bieten puren Fahrspaß

Besonderer Kick: Bei manchen ultraleichten Autos ist der Fahrer ungeschützt den Elementen ausgeliefert.

Spaß-Autos
Das Design des Miura stammt von Bertone. (Quelle: Hersteller)
Mit dem Lamborghini Miura SV auf der Stierfarm

Eine Fahrt mit dem Supersportler beeindruckt heute noch genauso wie vor einem halben Jahrhundert. 

Lamborghini Miura
Der Mercedes AMG E 63 S ist die bislang stärkste E-Klasse.  (Quelle: Hersteller)
Mercedes AMG E 63 S: das ist die stärkste E-Klasse

Über 600 PS stark: Mercedes macht aus dem braven Nutztier für Manager und Taxikunden ein Ungeheuer.

Mercedes AMG E 63 S
Edle Oldtimer, rasante Sportwagen und vieles mehr bietet Fusion Luxury Motors in Hollywood. So mancher VIP zählt zu den Kunden. (Quelle:  Benjamin Bessinger/SP-X)
Das ist der Autohändler für die Hollywood-VIPs

Supersportwagen für den Box-Weltmeister - bei Fusion Luxury Motors erfüllen sich Stars ihre Autoträume.

Der Autohändler der VIPs
Der Mercedes SLR McLaren Stirling Moss ist der teuerste jemals verkaufte Mercedes. (Quelle: INSIDERCARS)
Das ist der teuerste Mercedes aller Zeiten

Ein anonymer Fan zahlte eine enorme Summe für den Silberpfeil – dabei besitzt das Gefährt weder Fenster noch ein Dach.

Teuerster Benz
Wirkt schick und böse: der schwarz-rot lackierte Mustang-Umbau von MRT (Quelle: Ford)
Tuner machen dem Ford Mustang Beine

PS-Leistung verdoppelt: Fünf Studien zeigen, was die US-Tuningszene mit dem Kultmobil so alles anstellt.

Mustang-Tuning
Das neue VW Beetle Cabrio (Screenshot: Deutsche Welle)
Der neue VW Beetle

Das Stichwort der dritten Käfer-Generation lautet "Individualisierung".

Der neue VW Beetle
Tags zu diesem Artikel
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose: Wie man das Trendteil trägt

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes US-Privathaus steht zum Verkauf

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
SIHH 2017: Schweizer Hersteller zeigt Uhr aus Käse

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Sieben Sterne: Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne
2006: In der Lange Uhren GmbH im sächsischen Glashütte steht der Urenkel des Firmengründers, Walter Lange, vor dem Großfoto einer Luxusuhr. (Quelle: Matthias Hiekel/dpa)
Luxusuhren-Legende Walter Lange ist gestorben

Die Luxusuhren-Legende und Wiederbegründer des Labels Lange & Söhne, Walter Lange, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. "Ein riesiger Verlust nicht nur für uns, sondern für die gesamte Uhrenindustrie", sagte Unternehmenssprecher Arnd Einhorn. Zuvor hatte die "Sächsische Zeitung" ...

W. Lange ist tot
Die Parkbuchten benötigen 40% weniger Fläche als in normalen Parkhäusern. (Screenshot: Bit Projects)
Erstes vollautomatisches Parkhaus eröffnet

Auch in China sind Parkplätze knapp. Ein vollautomatisiertes Parkhaus soll das Stellplatzproblem mindern.

Vollautomatisches Parkhaus
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland. (Screenshot: Reuters)
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland

Ein Erfinder macht aus einem zugefrorenen See ein ganz besonderes Erlebnis.

Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland
Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen. (Screenshot: tonline)
So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los

Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen.

So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017