wanted.de > Genuss >

Guinness: Auf ein Pint in Dublin

Guinness-Brauerei: Für 9000 Jahre gepachtet

23.01.2014, 18:48 Uhr | Nils von Kriegsheim

Guinness-Brauerei In Dublin. (Quelle: Nils von Kriegsheim)

Guinness-Brauerei In Dublin.

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
Bei einer Irlandreise darf natürlich eines nicht fehlen: der Besuch der Guinness-Brauerei in Dublin. (Quelle: imago)

Bei einer Irlandreise darf natürlich eines nicht fehlen: der Besuch der Guinness-Brauerei in Dublin.

(Quelle: imago)
Dabei ist das Gebäude von außen relativ unscheinbar. Im Inneren offenbart es dem Besucher dann aber seine wahre Pracht. (Quelle: Nils von Kriegsheim)

Dabei ist das Gebäude von außen relativ unscheinbar. Im Inneren offenbart es dem Besucher dann aber seine wahre Pracht.

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
Der Kern des siebenstöckigen Gebäudes bildet ein riesiges Pint Guinnes. (Quelle: Nils von Kriegsheim)

Den Kern des siebenstöckigen Gebäudes bildet ein riesiges Pint Guinness.

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
Der Brauerei-Besuch beginnt im Atrium, wo der legendäre Pachtvertrag zu bewundern ist - unterzeichnet von Arthur Guinness vor knapp 250 Jahren. Mit diesem Vertrag pachtete Guinness die Brauerei an der St. James Gate für 9000 Jahre zu einem jährlichen Pachtzins von satten 45 Pfund, für damalige Zeiten ein stolzer Preis. (Quelle: Nils von Kriegsheim)

Der Brauerei-Besuch beginnt im Atrium, wo der legendäre Pachtvertrag zu bewundern ist - unterzeichnet von Arthur Guinness vor knapp 250 Jahren. Mit diesem Vertrag pachtete Guinness die Brauerei an der St. James Gate für 9000 Jahre zu einem jährlichen Pachtzins von satten 45 Pfund, für damalige Zeiten ein stolzer Preis.

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
Ein alter Braukessel mit moderner Rückprojektion verdeutlicht den Fermentationsprozess. (Quelle: Nils von Kriegsheim)

In den weiteren Etagen wird der Brauprozess rund um das Guinness Stout anschaulich erklärt. Interessant sind hierbei insbesondere die Kombination von alten Werkzeugen und Maschinen gepaart mit moderner Rückprojektionstechnik. Diese simuliert die verschiedenen Prozesse wie beispielsweise das Rösten und Fermentieren.

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
Für die Herstellung des Guinness-Bieres werden lediglich vier Zutaten benötigt: Wasser, Gerste, Hopfen und Hefe werden hierbei gezielt ausgesucht und sind natürlich von bester Qualität. Für sich genommen, sind die Inhaltsstoffe also bereits von hoher Wertigkeit. Im Zusammenspiel entfalten Sie dann allerdings erst den speziellen Guinness-Geschmack. Die genaue Zusammensetzung ist natürlich streng geheim. Hier zu sehen: verschiedene alte Guinnessflaschen. (Quelle: Nils von Kriegsheim)

Für die Herstellung des Guinness-Bieres werden lediglich vier Zutaten benötigt: Wasser, Gerste, Hopfen und Hefe werden hierbei gezielt ausgesucht und sind natürlich von bester Qualität. Für sich genommen, sind die Inhaltsstoffe also bereits von hoher Wertigkeit. Im Zusammenspiel entfalten Sie dann allerdings erst den speziellen Guinness-Geschmack. Die genaue Zusammensetzung ist natürlich streng geheim. Hier zu sehen: verschiedene alte Guinnessflaschen.

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
Besucher können an der so genannten „Taste experience“ teilnehmen. Hierbei wird das Bier in fünf Stufen mit allen Sinnen erforscht: hören, wie es aus dem Zapfhahn strömt, schauen, wie es im Glas aufklart und fühlen, wie es mit einer Temperatur von sechs Grad Celsius serviert wird. Dann folgt die Geruchsprobe  des Hopfens und der gerösteten Gerste. Abschließend muss natürlich noch probiert werden. (Quelle: Nils von Kriegsheim)

Besucher können an der so genannten „Taste experience“ teilnehmen. Hierbei wird das Bier in fünf Stufen mit allen Sinnen erforscht: Hören, wie es aus dem Zapfhahn strömt, Schauen, wie es im Glas aufklart und fühlen, wie es mit einer Temperatur von sechs Grad Celsius serviert wird. Dann folgt die Geruchsprobe des Hopfens und der gerösteten Gerste. Abschließend muss natürlich noch probiert werden.

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
Das Beste des Brauerei-Besuchs kommt dann zum Schluss! (Quelle: Nils von Kriegsheim)

Das Beste des Brauerei-Besuchs kommt dann zum Schluss!

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
Ganz oben im  Brauerei-Gebäude angekommen, wartet ein frisch gezapftes Guinness. (Quelle: Nils von Kriegsheim)

Ganz oben im Brauerei-Gebäude angekommen, wartet ein frisch gezapftes Guinness.

(Quelle: Nils von Kriegsheim)
In der so genannten Gravity-Bar mit einem 360-Grad-Panoramablick über Dublin lässt sich das Pint perfekt genießen. Sláinte! (Quelle: Nils von Kriegsheim)

In der so genannten Gravity-Bar mit einem 360-Grad-Panoramablick über Dublin lässt sich das Pint perfekt genießen. Sláinte!

(Quelle: Nils von Kriegsheim)

Bei einer Irlandreise darf natürlich eines nicht fehlen: der Besuch der Guinness-Brauerei in Dublin. Dabei ist das Gebäude von außen relativ unscheinbar. Im Inneren offenbart es dem Besucher dann aber seine wahre Pracht. Denn der Kern des Gebäudes bildet ein riesiges Pint Guinness und stimmt so auf eine spannende Brauerei-Besichtigung ein - mit abschließender Bier-Verkostung, versteht sich.

Der Brauerei-Besuch beginnt im Atrium, wo der legendäre Pachtvertrag zu bewundern ist - unterzeichnet von Arthur Guinness vor knapp 250 Jahren. Mit diesem Vertrag pachtete Guinness die Brauerei an der St. James Gate für 9000 Jahre zu einem jährlichen Pachtzins von satten 45 Pfund, für damalige Zeiten ein stolzer Preis. In den weiteren Etagen wird der Brauprozess rund um das Guinness Stout anschaulich erklärt. Interessant sind hierbei insbesondere die Kombination von alten Werkzeugen und Maschinen gepaart mit moderner Rückprojektionstechnik. Diese simuliert die verschiedenen Prozesse wie beispielsweise das Rösten und Fermentieren. Von bester Qualität Für die Herstellung des Guinness-Bieres werden lediglich vier Zutaten benötigt: Wasser, Gerste, Hopfen und Hefe werden hierbei gezielt ausgesucht und sind natürlich von bester Qualität.

Für sich genommen, sind die Inhaltsstoffe also bereits von hoher Wertigkeit. Im Zusammenspiel entfalten Sie dann allerdings erst den speziellen Guinness-Geschmack. Die genaue Zusammensetzung ist natürlich streng geheim.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass für Gerste und Hopfen speziell ausgebildete Einkäufer eingesetzt werden. Nachvollziehbar ist dies jedoch allemal: Immerhin werden jährlich etwa 100.000 Tonnen Gerste verarbeitet. Das entspricht etwa zwei Dritteln der gesamten Jahresernte Irlands und würde zusammengenommen das Guinness-Gebäude an der St. James`s Gate in Dublin zweimal komplett ausfüllen - beeindruckend. Das Wasser, von den Braumeistern wegen seiner Relevanz  liebevoll „liquor“ genannt, wird nicht aus der direkt vorbei fließenden Liffey entnommen. Es kommt aus den Gebirgsquellen nicht weit von Dublin entfernt - den Wicklow Montains. Und das ist nicht gerade wenig: Stolze 800 Millionen Liter Wasser werden täglich benötigt.

Ein anwesender Braumeister verriet im Vertrauen sogar ein kleines Geheimnis: Bei jedem Brauvorgang wird ein wenig von der verwendeten Hefekultur abgenommen und für den Ansatz der nächsten verwendet. Auf diese Weise ist in jedem Bier noch immer ein Teil der Ur-Kultur enthalten. In den weiteren Etagen wird der Besucher unter anderem in die Kunst des Fassbindens eingeweiht, wofür es damals eine siebenjährige Ausbildung gab. Außerdem können Besucher an der so genannten „Taste experience“ teilnehmen. Hierbei wird das Bier in fünf Stufen mit allen Sinnen erforscht: Hören, wie es aus dem Zapfhahn strömt, Schauen, wie es im Glas aufklart und Fühlen, wie es mit einer Temperatur von sechs Grad Celsius serviert wird. Dann folgt die Geruchsprobe des Hopfens und der gerösteten Gerste. Abschließend muss natürlich noch probiert werden, um die Bitterstoffe des Bieres zu schmecken. Das Beste zum Schluss Das Beste des Brauerei-Besuchs kommt dann zum Schluss: Ganz oben im Brauerei-Gebäude angekommen, wartet ein frisch gezapftes Guinness, das ich in der Gravity-Bar mit einem 360-Grad-Panoramablick über Dublin genieße. Sláinte! Wenn Sie auch mal die Guinness-Brauerei in Dublin besuchen wollen, lohnt es sich, zuvor online zu reservieren, da am Eingang meist viel Andrang herrscht. Zudem gibt es bei der Online-Reservierung einen Preisnachlass von zehn Prozent auf den Eintrittspreis von 16,50 Euro. Schauen Sie sich die Bilder vom Brauerei-Besuch in unserer Foto-Show an.

Quelle: Nils von Kriegsheim, wanted.de

Anzeige
Shake it, Baby: So mixen Sie die besten Cocktails. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zubehör und Spirituosen: Was in die perfekte Hausbar gehört

Ein Bar-Profi erklärt, wie Sie im Wohnzimmer die leckersten Drinks zubereiten. Wichtig: Bloß kein Crushed Ice verwenden! Mit Rezepten.

Hausbar
Gute oder schlechte Zigarre? Hier erfahren Sie die Kriterien. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Gute Zigarren erkennen

Beim Essen mit dem Chef steht plötzlich eine Auswahl Zigarren auf dem Tisch. Welche ist gut und mit welcher blamieren Sie sich? Ein Zigarrenprofi gibt Rat.

Gute Zigarren
Gin-Tonic: Wer passt zueinander? (Quelle: Windspiel)
Es muss passen

Nicht jeder Gin will mit jedem Tonic. Wir stellen die besten Kombinationen vor.

Es muss passen
Der Gentlemen‘s Circle in Berlin – eine Manufaktur für Herrenkultur. (Quelle: Gentlemen’s Circle)
Men only

Im Gentlemen's Circle in Berlin gibt es alles, was das Männerherz begehrt: Von der Rasur bis zum Maßanzug, von der Schweizer Uhr bis zur Zigarre.

Men only
Der richtige Winkel ist das Geheimni (Screenshot: Bit Projects)
Das perfekte Weizen

Gar nicht so einfach. Der richtige Winkel beim Eingießen ist das Geheimnis auf dem Weg zum optimalen Trinkgenuss.

Das perfekte Weizen
In Japan gibt es auch fürs Bierzapfen Automaten (Screenshot: Bit Projects)
Automat zapft perfektes Bier

In Japan gibt es einen Automaten, der das perfekte Bier zapfen kann. Sogar das Glas wird in die richtige Position geschwenkt.

Der Bierautomat
Jungs wollen 24 Bierflaschen auf einmal öffnen (Screenshot: BitProjects)
Jungs haben genialen Plan

Gleich wird der ganze Kasten auf einmal geöffnet - ob das wohl gut gehen kann?

Für großen Durst
Tags zu diesem Artikel
Wo schmeckt Steak wirklich nach Steak? Bei den vielen Steakhäusern in Deutschland ist es nicht leicht, die Qualität auf Anhieb zu erkennen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Woran Sie ein gutes Steakhaus erkennen

Steakhäuser gibt es in jeder Stadt aber wie erkennt man, wo es gut schmeckt? Ein Experte erklärt, worauf es ankommt.

Steakhaus
Traumberuf Model: Ordentlich posen, hübsche Frauen kennenlernen und dabei Geld verdienen. Doch wissen Sie, ob Sie die Kriterien erfüllen würden? (Quelle: Calvin Klein)
Würden Sie sich als Männermodel eignen?

Jung, sexy und muskulös – reicht das schon? Wir nennen die Kriterien, um als Männermodel erfolgreich zu sein.

Models
Shades: Die Sonne kann kommen. (Quelle: Linda Farrow)
Die Sonnenbrillentrends 2016 sind goldrichtig

Oversize-Rahmen, Verspiegelungen und goldene Details – die neuen Sonnenbrillen zeigen sich von ihrer Sonnenseite.

Shades
Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Der langjährige Porsche-Boss setzte auf den Porsche 928 GTS. Autos dieser Baureihe verfügten über einen ungewöhnlichen Antrieb.

Wiedekings Auto
Hersteller von Luxusautos bieten auch Parfüms. Das sind die Düfte von Ferrari, Mercedes und Co. (Quelle: Ferrari)
Duftmarken: Parfüms von Ferrari, Mercedes und Co.

Gerade Luxus-Autobauer wissen - der Duft eines Autos ist ein wichtiges Kaufkriterium. Und so setzen Bentley, Ferrari, Mercedes-Benz - alles was auf der Straße Rang und Namen hat - Duftmarken in und außerhalb von Fahrzeugen. Der Düsseldorfer Parfum-Papst und Luxus-Experte Frank Schnitzler hat seine feine ...

Duftmarken
Einmal im Jahr wird die Rennstrecke im englischen Dorf Angmering zum Schrottplatz. (Quelle: Reuters)
Autoweitsprung

Gas geben und abheben: Im englischen Angmering messen sich zehn Kontrahenten im Autoweitsprung.

Autoweitsprung
Erster Trailer: 'Die glorreichen Sieben'. (Quelle: Sony Pictures)
"Die glorreichen Sieben" reiten wieder

Star-besetztes Remake des Western-Klassikers mit Yul Brynner.

"Die glorreichen Sieben" reiten wieder
Welche Stars bei 'Twin Peaks' mitspielen werden. (Quelle: t-online.de)
Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden

„Twin Peaks“: Unter den Schauspielern sind alte Bekannte und viele neue Stars.

Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016