Portrait / Landscape:

Sie befinden sich hier: wanted.de >

Elektropick - Schadlos Schlösser öffnen

...
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Elektropick - Schadlos Schlösser öffnen" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Elektropick - Schadlos Schlösser öffnen" gefallen hat.

 
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Elektropick: Schadlos Schlösser öffnen

24.06.2011, 20:50 Uhr | ae (CF)

Sind Sie Hausbesitzer oder vielleicht Vermieter und müssen hin und wieder verschlossene Türen öffnen? Dabei hilft der Elektropick: Mit diesem Werkzeug lassen sich Schlösser öffnen, ohne dass dabei ein Schaden entsteht.

Elektropick nennt man ein praktisches Werkzeug, das für das sogenannte Nachschließen verwendet wird. Nachschließen bedeutet, Schlösser schadlos zu öffnen, ohne den dafür vorgesehenen Schlüssel zu benutzen. Notwendig kann so etwas werden, wenn ein Schlüssel verloren gegangen ist und keine Ersatzschlüssel zur Verfügung stehen. Und wir kennen das wohl alle: Nach einer durchfeierten kann ein kleiner Schlüssel schon einmal verschwunden sein oder vergessen in irgendeiner Wohnung oder einem Auto liegen. Die Technik des Elektropicks unterscheidet sich durch seinen elektrischen Mechanismus von der manuell zu gebrauchenden Pick-Pistole, die ebenfalls als Werkzeug zum Öffnen von Schlössern verwendet wird. Er verfügt über eine Picknadel, die von einem starken Elektromotor in Vibrationen versetzt wird. Eingeführt in den Schließkanal übt die Nadel Schläge auf die Stifte im Schloss aus, die sich dadurch verkannten sollen und damit den Weg freigeben, um den Schlosskern zu drehen und damit das Schloss zu öffnen. Der Vorteil des Elektropicks gegenüber einer Pick-Pistole ist die höhere Anzahl an Vibrationsbewegungen. Manche Elektropicks können mehr als 40.000 Vibrationen in der Minute erzeugen und arbeiten damit besonders effektiv.

Anzeige

Bevor Sie sich an die erste Tür wagen und dem ersten Mieter oder Freund helfen, wieder in die eigene Wohnung zu gelangen, sollten Sie sich mit der Materie des Lockpickings oder Nachschließens genau beschäftigen. Erkundigen Sie sich über die verschiedenen Schlossarten und lassen Sie sich von einem Experten erklären, wie welches Schloss geöffnet werden kann. Je nachdem wie der Schließmechanismus des Schlosses konstruiert ist, muss eine andere Technik angewandt werden. Nur wenn Sie wirklich wissen, wie Sie an die Sache herangehen sollen, können Sie die Tür auch erfolgreich öffnen. Vor allem bei sehr hochwertigen Schlössern könnte es Ihnen schwerfallen, das Schloss zu knacken, diese haben nämlich oft eine andere Anordnung und Anzahl der Stiftzuhaltungen. Hochwertige Schließzylinder nach einer konventionellen Bauart können bis zu sieben Stiftzuhaltungen haben. Denken Sie also daran, dass Sie den Elektropick nur mit genügend Übung wirklich beherrschen können. Einige Händler, die Elektropicks vertreiben, legen bei der Lieferung sogar Lern-Videos bei, mit denen Sie als Anwender die einzelnen Vorgänge Schritt für Schritt erlernen können.

Die Kehrseite des Lockpickings

Leider hat nicht jeder gute Absichten, wenn er sich an ein Schloss macht und versucht es zu öffnen. Idealerweise verwenden Sie selbst den Elektropick natürlich nur dann, wenn Sie im Notfall eine Wohnungs- oder Haustür öffnen müssen. Allerdings haben auch Einbrecher mit diesem Werkzeug die Möglichkeit in eine vermeintlich gut abgesperrte Wohnung zu gelangen und das auch noch, ohne viele Spuren zu hinterlassen. Schließlich ist der Elektropick ein völlig legales Werkzeug. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass wiederum die Schlosserindustrie immer wieder zu neuen Ideen und der verbesserten Entwicklung von Schlössern bewegt wird. Die Hersteller haben sich auch dem elektrischen Lockpicking angepasst. Um Schlösser besonders sicher zu machen, verändern Sie beispielsweise den Schließkanal. Wird dieser verengt, ist es nämlich viel schwerer überhaupt mit einem Werkzeug wie dem Elektropick oder der Pick-Pistole darauf zuzugreifen. Manche Systeme sind sogar so gut, dass der Versuch des Nachschließens nicht nur behindert, sondern völlig unmöglich wird.

Mehr Technik

© Deutsche Telekom AG 2015