wanted.de > Technik >

Die Zukunft des Fliegens und der Luftfahrt

Die Zukunft des Fliegens

21.03.2016, 15:23 Uhr | Uwe Kauss

Überschall-Privatjet oder Flugzeug mit Panorama-Dach: So könnten die Luftfahrt bald aussehen. (Quelle: Spike Aerospace)

Überschall-Privatjet oder Flugzeug mit Panorama-Dach: So könnten die Luftfahrt bald aussehen.

(Quelle: Spike Aerospace)
Fliegen mit Aussicht: So könnte der Airbus der Zukunft aussehen. Diese Studie des Konzerns zeigt die geräumige Erholungszone im künftigen Jet. Der Wolkenhimmel wird außen von Kameras aufgenommen und in die Hightech-Kabinenwände projiziert. (Quelle: Airbus)

Fliegen mit Aussicht: So könnte der Airbus der Zukunft aussehen. Diese Studie des Konzerns zeigt die geräumige Erholungszone im künftigen Jet. Der Wolkenhimmel wird außen von Kameras aufgenommen und in die Hightech-Kabinenwände projiziert.

(Quelle: Airbus)
Gegen die Langeweile bei Fernreisen könnte beispielsweise eine Golf-Simulation die Zeit vertreiben (Quelle: Airbus)

Gegen die Langeweile bei Fernreisen könnte beispielsweise eine Golf-Simulation die Zeit vertreiben

(Quelle: Airbus)
Die Studie des Zukunftsflugzeugs von Airbus hat ein völlig neues Heckdesign, um Kerosin zu sparen und die Lautstärke zu reduzieren. (Quelle: Airbus)

Die Studie des Zukunftsflugzeugs von Airbus hat ein völlig neues Heckdesign, um Kerosin zu sparen und die Lautstärke zu reduzieren.

(Quelle: Airbus)
Solchen Flugzeugen gehört laut Experten die Zukunft: Die neuen Flieger mit "Blended Wing Body" wie in dieser Simulation des DLR bieten Passagieren mehr Platz und sollen schneller, leiser, wendiger und spritsparender werden. (Quelle: Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum)

Solchen Flugzeugen gehört laut Experten die Zukunft: Die neuen Flieger mit "Blended Wing Body" wie in dieser Simulation des DLR bieten Passagieren mehr Platz und sollen schneller, leiser, wendiger und spritsparender werden.

(Quelle: Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum)
Das "Double Bubble"-Konzept eines neuen Flugzeugtyps der NASA soll die Idee der Concorde in die Zukunft führen: Es fliegt mit Überschallgeschwindigkeit, aber ohne den lauten Knall. (Quelle: NASA)

Das "Double Bubble"-Konzept eines neuen Flugzeugtyps der NASA soll die Idee der Concorde in die Zukunft führen: Es fliegt mit Überschallgeschwindigkeit, aber ohne den lauten Knall.

(Quelle: NASA)
In drei Stunden von London nach New York: Spike Aerospace aus Boston (USA) arbeitet seit einigen Jahren am Überschall-Privatjet S 512, der mit Platz für höchsten 18 Passagieren rund 100 Millionen Dollar kosten soll. 2018 soll er zum Test erstmals abheben.  (Quelle: Spike Aerospace)

In drei Stunden von London nach New York: Spike Aerospace aus Boston (USA) arbeitet seit einigen Jahren am Überschall-Privatjet S 512, der mit Platz für höchsten 18 Passagieren rund 100 Millionen Dollar kosten soll. 2018 soll er zum Test erstmals abheben. 

(Quelle: Spike Aerospace)
Forscher der Polytechnischen Hochschule Lausanne in der Schweiz erfinden mit "Clip-Air" das Fliegen neu: In ihrer Entwicklung wollen sie die Flugtechnik und Antrieb samt Cockpit sowie die Kabine oder den Frachtraum trennen. (Quelle: EPFL / TRANSP-OR / LIV / ICOM)

Forscher der Polytechnischen Hochschule Lausanne in der Schweiz erfinden mit "Clip-Air" das Fliegen neu: In ihrer Entwicklung wollen sie die Flugtechnik und Antrieb samt Cockpit sowie die Kabine oder den Frachtraum trennen.

(Quelle: EPFL / TRANSP-OR / LIV / ICOM)
Bestechendes Konzept: Man steigt in ein Clip-Air-Passagiermodul ein wie in den Zug am Bahnhof. Nach dem Boarding wird die Kabine ans Triebwerkmodul gezogen und angekoppelt. (Quelle: EPFL / TRANSP-OR / LIV / ICOM)

Bestechendes Konzept: Man steigt in ein Clip-Air-Passagiermodul ein wie in den Zug am Bahnhof. Nach dem Boarding wird die Kabine ans Triebwerkmodul gezogen und angekoppelt.

(Quelle: EPFL / TRANSP-OR / LIV / ICOM)
Eine leckere Mahlzeit aus nur einem Topf: Wir verraten zwei Rezepte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Eintopf – Futtern wie bei Muttern

Wir verraten ein Rezept für den Klassiker sowie für eine Deluxe-Version, wie sie auch im Sternerestaurant serviert werden könnte.

Eintopf-Rezepte
Der berühmte Pop-Künstler Prince besaß einst diese Villa, die nun zum Verkauf steht. (Quelle: Engel & Völkers, Marbella West)
Prince-Villa steht zum Verkauf

Einst residierte Pop-Idol Prince im spanischen Nobel-Ort Marbella. Dessen luxuriöse Villa steht nun zum Verkauf.

Prince-Villa steht zum Verkauf
Das Design des Miura stammt von Bertone. (Quelle: Hersteller)
Mit dem Lamborghini Miura SV auf der Stierfarm

Eine Fahrt mit dem Supersportler beeindruckt heute noch genauso wie vor einem halben Jahrhundert. 

Lamborghini Miura
Rockig wie die Ramones: Der wilde Stil der 70er ist wieder in. Wir haben ein paar Styling-Vorschläge für Sie. (Quelle: imago/United Archives International)
Der wilde Stil der 70er ist wieder in

Levis bringt die 505 neu raus und weitere Labels orientieren sich an den Seventies. Sind Sie im Herzen auch ein Kind der 70er?

Hip statt Hippie
Was soll unter dem Weihnachtsbaum liegen? WANTED.DE gibt Ihnen ein paar Anregungen für Ihren Wunschzettel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Dji/Adidas/Conleys)
Ja, ja, ja! Das wünschen wir uns

Diesen Luxus gönnt Ihnen der Weihnachtsmann oder Sie machen sich selbst ein schönes Geschenk.

Ja, ja, ja!
Was tun, wenn man angegriffen wird? Wir geben Tipps. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
How to: Selbstverteidigung

Nicht zum Opfer werden: Ein Experte erklärt die wichtigsten Schritte der Selbstverteidigung.

Selbstverteidigung

Schon in einigen Jahren könnten völlig neue Flugzeuge die Luftfahrt in eine neue Dimension katapultieren: Die innovativen Jets sollen superschnell, extrem komfortabel und dazu umweltfreundlich werden. wanted.de zeigt, wohin die Reise geht.

Mit Überschallgeschwindigkeit dauert ein Flug von London nach New York nur noch rund drei Stunden statt acht. Die Passagiere sind nicht in enge, unbequeme Sitzreihen gequetscht, sondern strecken sich in bequemen Sofas und betrachten entspannt die Welt unter ihnen. Die Bilder aus den Kameras im Flugzeugrumpf werden live auf riesige Panoramascheiben im Innern der Kabine projiziert. Das alles ist keine wolkige Vision: Der Privatjet-Hersteller Spike Aerospace aus Boston (USA) arbeitet seit einigen Jahren am "Supersonic Jet S-512" und will bereits 2018 erste Testflüge absolvieren lassen. Ein Flugzeug für Milliardäre Doch Billigtickets gibt’s für Spikes neue Concorde-Generation wohl kaum: Etwa 100 Millionen Dollar soll eine Überschallmaschine mit viel Platz und Annehmlichkeiten für zwölf bis 18 Passagiere kosten. Sie wird laut Hersteller eine Höchstgeschwindigkeit von rund 1600 km/h erreichen – und ist innen so eingerichtet, dass sich Milliardäre und Oligarchen wohl fühlen.

Solche Geschwindigkeiten könnten das Fliegen der Zukunft bestimmen – je schneller ein Flugzeug ankommt, umso attraktiver ist die Buchung. Problem: der Knall Doch nicht nur das Entwickeln eines solchen Flugzeugs ist sehr teuer, aufwendig und komplex: Damit müssen die Piloten auch über die Kontinente fliegen können – und dürfen. "Derzeit halte ich das nicht für möglich", sagt Axel Raab, Pressesprecher der Deutschen Flugsicherung in Langen. "Überschallmaschinen sind extrem laut, der Knall ist so heftig, dass schon die Concorde nur über unbewohntem Gebiet die Schallgrenze überschreiten durfte."

Die US-Weltraumbehörde NASA hat aber vor kurzem angekündigt, gemeinsam mit dem Hersteller Lockheed an Designkonzepten zu arbeiten, um den Überschallknall zu eliminieren oder zumindest deutlich zu reduzieren. Die NASA-Forscher und Flugzeugbauer sind sich sicher: Leise "Supersonic"-Jets könnten bereits ab etwa 2020 zum Test abheben.

Das Designkonzept D8 mit dem Spitznamen "Double Bubble" wird zudem derzeit für bis zu 5500 Kilometer lange Flüge mit 180 Passagieren und einer Geschwindigkeit von knapp 1000 km/h entwickelt.

Doch Axel Raab bremst den Optimismus: "Ich halte es für wenig wahrscheinlich, dass Flugzeuge in naher Zukunft so schnell unterwegs sind." Denn die Flugrouten seien schon heute so voll, dass neue Überwachungskonzepte noch mehr Flugzeuge sicher leiten müssen. Die superschnellen Flieger seien derzeit kaum sicher durch die ohnehin schon stark frequentierten Lufträume zu lotsen. Fernsteuerung bei Passagiermaschinen? Doch in der Grundlagenforschung arbeitet die DFS mit Partnern, um Maschinen lückenlos von einem einzigen Fluglotsen auch über den Ozean leiten zu können. Heute ist das noch nicht möglich. Bei Notfällen könnte es sogar möglich werden, dass ein Pilot am Boden die Kontrolle wie bei einer Drohne übernimmt. Doch das sei "ein auf 15 bis 20 Jahre angelegtes Projekt", sagt Raab. Airbus und Boeing konkurrieren um Zukunftskonzepte Doch auch weniger schnell ist innovativ und komfortabel: In der Konzeptstudie von Airbus für den Flieger der Zukunft sitzen die Passagiere auf geräumigen Sitzen in einer High-Tech-Kabine aus superleichtem und hochstabilem Material. Die Innenwände könnten sich demnach zu einer interaktiven Membran verwandeln, die etwa den Sternenhimmel über den Passagieren an die Kabinendecke projizieren. In speziell eingerichteten Räumen könnte mit eigens entwickelter Software sogar künftig der Golfabschlag gegen die Langeweile geübt werden. Konkurrent Boeing arbeitet derzeit an recht ähnlichen Konzepten.

Doch längst erfinden Wissenschaftler und Ingenieure das Reisen in der Luft komplett neu: Clip-Air heißt etwa ein Projekt der Polytechnischen Hochschule Lausanne in der Schweiz. Das Fliegen soll nach den Ideen der Forscher so komfortabel wie Zugfahren werden. Ihre Idee: Das Flugzeug wandelt sich zum reinen Transport-Vehikel mit Motor, Cockpit, Tragflächen, Triebwerken und einem Fahrgestell zur Landung. Daran sollen vor dem Start Passagier- oder Frachtmodule angekoppelt werden. Passagiere steigen wie in den Zug am Bahnsteig ein. Das Terminal könnte sogar an einem Bahnhof oder an der Autobahn gebaut werden. Eine Zugmaschine bringt das zigarrenähnliche Modul zum Flughafen, es wird angedockt und los geht’s. Auch NASA und Raumfahrt forschen im Bereich Luftfahrt Doch am wahrscheinlichsten ist es, dass sich vielleicht schon bald die Form der Flugzeuge völlig verändert. Eine mögliche Variante ist für Luftfahrtexperten der "Blended Wing Body" (BWB) - ein Flugzeug, dessen Rumpf fließend in den Flügel übergeht. Diese Flugzeuge sollen künftig noch mehr Platz für Passagiere bieten, viel leichter sein und deutlich weniger Treibstoff verbrauchen. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben kürzlich erstmals den Rumpf sowie eine Kabinengestaltung am Computer zusammengeführt und so eine theoretische Grundlage für den erweiterten integrierten Flugzeugentwurf geschaffen. Auch die NASA arbeitet intensiv an solchen Konzepten. Zulassungen dauern bis zu zehn Jahre Zudem werden derzeit neue Designs für extrem leise Flugzeuge, umweltfreundliche Wasserstoff-Triebwerke und Mini-Flugzeuge, die das Auto ersetzen könnten, an Simulatoren und in Werkshallen erprobt. Neue Materialformen, Treibstoffkonzepte und intelligente Fertigungsmethoden werden Passagiere neu abheben lassen. Doch das faszinierende, schnelle und umweltfreundliche Flugzeug werden Passagiere in den nächsten Jahren wohl noch nicht betreten. Das liegt an den aufwendigen Zulassungsverfahren. Axel Raab kennt den Zeitrahmen: "Bis ein serienfertiges Flugzeug seine Zulassung zum weltweiten Luftverkehr erhält, dauert es durchschnittlich etwa zehn Jahre." Bis dahin: In die Schlange stellen, in den Sitz zwängen und nach der Landung: Nichts wie raus. 

CHRONEXT - Sicherer Kauf und Verkauf von Luxusuhren (Quelle: Chronext )
CHRONEXT - Sicherer Kauf und Verkauf von Luxusuhren

Auf der Suche nach Ihrer Traum-Luxusuhr? Ob neu, gebraucht oder vintage - hier werden Sie fündig. Wir beraten Sie gerne!

CHRONEXT - Sicherer Kauf und Verkauf von Luxusuhren

Quelle: Uwe Kauss

Anzeige
Mittendrin statt nur dabei: VR-Brillen ermöglichen Ihnen den Zutritt zu einer nicht existierenden Welt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die besten VR-Brillen: Willkommen in der Virtuellen Realität!

Im ewigen Eis umsehen oder im Sportwagen umher brettern: Ein Experte erklärt, was VR-Brillen bieten und wie sie sich unterscheiden.

Virtuelle Realität
Nach umfangreichen Funktions- und Leistungstests darf sich der AV-Receiver SC-LX801 von Pioneer mit dem von Tonmeistern der Londoner Air-Studios verliehenen „Monitor“-Zertifikat schmücken (Quelle: Pioneer)
Klang in der dritten Dimension

WANTED.DE erklärt Ihnen die neuesten 3D-Soundformate, die den Kinosound in den eigenen vier Wänden um die dritte Dimension ergänzen: Mit Klängen, die von oben kommen.

Jonas Pfeil und sein Kameraball (Quelle: Markus Waelde)
Vom coolen Geistesblitz zum innovativen Produkt

Der Berliner Erfinder hat WANTED.DE erzählt, warum er sich von Rückschlägen nicht entmutigen ließ.

Geistesblitz
Michael Douglas alias Gordon Gecko telefoniert mit einem Handy (Quelle: dpa)
Alte Handys werden schick und teuer

Die Geräte von einst erleben ein Comeback. Skurrile und vor allem rare Modelle erzielen inzwischen hohe Preise. 

Alte Handys werden schick und teuer
Robin Williams war ein passionierte Radfahrer und Sammler von Zweirädern. Nun kommt seine Kollektion unter den Hammer. (Quelle: Robin Williams: A Singular Portrait, 1986-2002 (Arthur Grace))
Robin Williams' Fahrräder unter dem Hammer

Hollywood-Legende Robin Williams war ein passionierter Radfahrer. Nun wird seine erlesene Kollektion versteigert.

Robin Williams Fahrräder
Schnellester Hubschrauber der Welt (Screenshot: Bitprojects)
Schnellster Hubschrauber der Welt

Der Eurocopter fliegt mit bis zu 472 km/h durch die Luft. Damit ist er so schnell wie ein Flugzeug.

Schnellster Heli
Der 'Airlander 10' ist länger als ein Fußballfeld und soll für seine Passagiere viel Komfort bieten. (Screenshot: Zoomin)
Luftschiff-Gigant

In England wurde das größte Luftschiff der Welt enthüllt. Der "Airlander 10" ist länger als ein Fußballfeld.

Airlander 10
Diese Säge ist nur was für richtige Männer (Screenshot: Bit Projects)
Die Säge für richtige Männer

Das Ungetüm wird von einem leistungsstarken V8 Motor angetrieben.

Eine Säge für Männer
Tags zu diesem Artikel
Eine leckere Mahlzeit aus nur einem Topf: Wir verraten zwei Rezepte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Eintopf klassisch und deluxe: Futtern wie bei Muttern

Wir verraten ein Rezept für den Klassiker sowie für eine Deluxe-Version, wie sie auch im Sternerestaurant serviert werden könnte.

Eintopf-Rezepte
Der berühmte Pop-Künstler Prince besaß einst diese Villa, die nun zum Verkauf steht. (Quelle: Engel & Völkers, Marbella West)
Villa von Prince steht zum Verkauf

Einst residierte Pop-Idol Prince im spanischen Nobel-Ort Marbella. Dessen luxuriöse Villa steht nun zum Verkauf.

Prince-Villa steht zum Verkauf
Das Design des Miura stammt von Bertone. (Quelle: Hersteller)
Mit dem Lamborghini Miura SV auf der Stierfarm

Eine Fahrt mit dem Supersportler beeindruckt heute noch genauso wie vor einem halben Jahrhundert. 

Lamborghini Miura
Rockig wie die Ramones: Der wilde Stil der 70er ist wieder in. Wir haben ein paar Styling-Vorschläge für Sie. (Quelle: imago/United Archives International)
Hip statt Hippie: Der wilde Stil der 70er ist wieder in

Levis bringt die 505 neu raus und weitere Labels orientieren sich an den Seventies. Sind Sie im Herzen auch ein Kind der 70er?

Hip statt Hippie
Was soll unter dem Weihnachtsbaum liegen? WANTED.DE gibt Ihnen ein paar Anregungen für Ihren Wunschzettel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Dji/Adidas/Conleys)
Ja, ja, ja! Das wünschen wir uns zu Weihnachten

Jubeln statt gequält lächeln – wir haben die Weihnachtsgeschenke, die Männern gefallen. Diesen Luxus gönnt Ihnen der Weihnachtsmann oder Sie machen sich selbst ein schönes Geschenk. Weder vermeintlich praktische Geschenke wie Socken und Krawatten noch Fun-Präsente wie 3-D-Figuren sollen an diesem Weihnachten ...

Ja, ja, ja!
So macht man Scheren wieder scharf. (Screenshot: Bit Projects)
Mit diesen Tipps schärft sich eine Schere wie von selbst

Stumpfe Scheren können den letzten Nerv rauben, aber ein Neukauf muss nicht sein.

Mit diesen Tipps schärft sich eine Schere wie von selbst
Irina Shayk lässt beim Töpfern tief blicken (Screenshot: Bit Projects)
Sexy Adventskalender heizt Lesern ein

Irina Shayk lässt beim Töpfern tief blicken.

Sexy Adventskalender heizt Lesern ein
Sprung auf Hai zeugt nicht von Intelligenz. (Screenshot: its Vision)
Sprung auf Hai zeugt nicht von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können.

Sprung auf Hai zeugt nicht von Intelligenz
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2016