wanted.de > Motor > Auto >

Die Top-Sportwagen beim Autosalon Genf

Die Top-Sportwagen beim Autosalon Genf

08.03.2017, 13:23 Uhr | Press-Inform, SP-X, wanted.de

Auf dem Genfer Autosalon sind wieder zahlreiche Supersportwagen dabei. Machen Boliden wie der Techrules TREV leisten über 1000 PS. WANTED.DE zeigt die Highlights. (Quelle: Techrules)

Auf dem Genfer Autosalon sind wieder zahlreiche Supersportwagen dabei. Machen Boliden wie der Techrules TREV leisten über 1000 PS. WANTED.DE zeigt die Highlights.

(Quelle: Techrules)
Ein potenter Elektro-Sportwagen ist der dreisitzige 1020 PS starke Artega Scalo Superelletra. (Quelle: Hersteller)

Ein potenter Elektro-Sportwagen ist der dreisitzige 1020 PS starke Artega Scalo Superelletra.

(Quelle: Hersteller)
760 PS ist der Nanoflowcell Quant 48Volt stark. Das Spannende ist bei diesem Auto seine Energiequelle. Er nutzt eine steuerbare mobile Flusszelle, die durch Elektrolytflüssigkeit aufgeladen wird. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

760 PS ist der Nanoflowcell Quant 48Volt stark. Das Spannende ist bei diesem Auto seine Energiequelle. Er nutzt eine steuerbare mobile Flusszelle, die durch Elektrolytflüssigkeit aufgeladen wird.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Das junge und hierzulande nahezu unbekannte Unternehmen Techrules aus China präsentiert einen Elektro-Sportler mit einer Leistung von 1044 PS.  (Quelle: Techrules)

Das junge und hierzulande nahezu unbekannte Unternehmen Techrules aus China präsentiert einen Elektro-Sportler mit einer Leistung von 1044 PS. 

(Quelle: Techrules)
Auch konventionell betriebene Sportwagen gibt es in Genf zu bewundern. Porsche zeigt den überarbeiteten  911 GT3. Der Bolide ist 500 PS stark und bis zu 318 km/h schnell. (Quelle: dpa/Uli Deck)

Auch konventionell betriebene Sportwagen gibt es in Genf zu bewundern. Porsche zeigt den überarbeiteten  911 GT3. Der Bolide ist 500 PS stark und bis zu 318 km/h schnell.

(Quelle: dpa / Uli Deck)
Die dänische Automanufaktur Zenvo zeigt den GT TS1. Der 5,8-Liter-V8-Motor leistet 1180 PS. Über eine Million Euro muss man für diesen Extremsportler investieren. (Quelle: SP-X/Matthias Knödler)

Die dänische Automanufaktur Zenvo zeigt den GT TS1. Der 5,8-Liter-V8-Motor leistet 1180 PS. Über eine Million Euro muss man für diesen Extremsportler investieren.

(Quelle: SP-X/Matthias Knödler)
Von der Insel kommt der neue McLaren 720S. Der Nachfolger des 675LT rast in 7,8 Sekunden bis Tempo 200 und absolviert die Viertelmeile in 10,3 Sekunden. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Von der Insel kommt der neue McLaren 720S. Der Nachfolger des 675LT rast in 7,8 Sekunden bis Tempo 200 und absolviert die Viertelmeile in 10,3 Sekunden. 

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Keine Automesse ohne die Supersportwagen aus Italien: Der Lamborghini Huracán Performante mit seinem 5,2 Liter großen V10-Saugmotor und 640 PS sprintet in 2,9 Sekunden auf Tempo 100. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Keine Automesse ohne die Supersportwagen aus Italien: Der Lamborghini Huracán Performante mit seinem 5,2 Liter großen V10-Saugmotor und 640 PS sprintet in 2,9 Sekunden auf Tempo 100.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Ferrari zeigt den Ferrari 812 Superfast. Aus seinem 6,5 Liter großen V12-Triebwerk kitzelt er 800 PS und eine Sprintzeit von 2,9 Sekunden. Die Tachonadel des 1,5 Tonnen schweren Italieners soll über die 340er-Markierung fliegen können.  (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Ferrari zeigt den Ferrari 812 Superfast. Aus seinem 6,5 Liter großen V12-Triebwerk kitzelt er 800 PS und eine Sprintzeit von 2,9 Sekunden. Die Tachonadel des 1,5 Tonnen schweren Italieners soll über die 340er-Markierung fliegen können. 

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Mit 764 PS leicht schwächer, mit 1.280 Kilogramm aber um einiges leichter kommt der Pagani Huayra Roadster ums Eck. Sein sechs Liter großer V12-Benzinmotor leistet 1000 Newtonmeter, Drehmoment.. Zwei Millionen Euro kostet der Bolide. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Mit 764 PS leicht schwächer, mit 1.280 Kilogramm aber um einiges leichter kommt der Pagani Huayra Roadster ums Eck. Sein sechs Liter großer V12-Benzinmotor leistet 1000 Newtonmeter, Drehmoment.. Zwei Millionen Euro kostet der Bolide.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
820 PS stark und 950 Newtonmeter Drehmoment bietet der neue Gemballa Avalanche.  (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

820 PS stark und 950 Newtonmeter Drehmoment bietet der neue Gemballa Avalanche. 

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Technische Basis ist der Porsche 991 Turbo. Auch an den Innenraum hat Gemballa Hand angelegt, wie man am üppig schwarz-weissem Leder, Alcantara und Sichtcarbon erkennt. (Quelle: Gemballa)

Technische Basis ist der Porsche 991 Turbo. Auch an den Innenraum hat Gemballa Hand angelegt, wie man am üppig schwarz-weissem Leder, Alcantara und Sichtcarbon erkennt.

(Quelle: Gemballa)
Die Scuderia Cameron Glickenhaus zeigt in Genf den SCG003S mit 800 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 350 Kilometer pro Stunde. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Die Scuderia Cameron Glickenhaus zeigt in Genf den SCG003S mit 800 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 350 Kilometer pro Stunde. 

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Nicht gerade untermotorisiert kommt der 525 PS starke Spyker Preliator daher. Seine Kraft bezieht er aus einem 4,2 Liter großen V8-Mittelmotor. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Nicht gerade untermotorisiert kommt der 525 PS starke Spyker Preliator daher. Seine Kraft bezieht er aus einem 4,2 Liter großen V8-Mittelmotor.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Der Techart Porsche 718 Cayman S rollt mit 400 PS, einer Sprintzeit von 3,9 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 Kilometern pro Stunde an den Start.  (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Der Techart Porsche 718 Cayman S rollt mit 400 PS, einer Sprintzeit von 3,9 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 Kilometern pro Stunde an den Start. 

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Gleichstark motorisiert ist der BMW M240i von AC Schnitzer, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiern.  (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Gleichstark motorisiert ist der BMW M240i von AC Schnitzer, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiern. 

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Eine offene PS-Variante ist bei den Bottropern von Brabus zu sehen. Der zum Brabus 650 Cabrio umgebaute Mercedes C 63 S wurde auf 650 PS und 820 Newtonmeter veredelt. Der offene Viersitzer benötigt nun nur noch 3,7 Sekunden bis Tempo 100 und erreicht 320 Kilometer pro Stunde.  (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Eine offene PS-Variante ist bei den Bottropern von Brabus zu sehen. Der zum Brabus 650 Cabrio umgebaute Mercedes C 63 S wurde auf 650 PS und 820 Newtonmeter veredelt. Der offene Viersitzer benötigt nun nur noch 3,7 Sekunden bis Tempo 100 und erreicht 320 Kilometer pro Stunde. 

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Tuner Abt präsentiert den R8 V10 Plus mit 20 Extra-PS, sprich 630 PS. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Tuner Abt präsentiert den R8 V10 Plus mit 20 Extra-PS, sprich 630 PS.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Prachtvoll sind sie anzuschauen - diese Rotwein Riesenflaschen auf der ProWein 2017. WANTED.DE zeigt aktuelle Trends in der Welt der Weine und Spirituosen. (Quelle: imago/Rech)
Das sind die Trends der ProWein

Die ProWein ist die wichtigste Wein- und Spirituosenmesse der Welt. WANTED.DE zeigt die Trends der Weinszene.

Die Trends der ProWein 2017
Viele Profi-Fußballer setzen schon lange auf Kinesio-Tapes – wie hier im Bild EX-Nationalspieler Oliver Neuville. (Quelle: dpa/Roland Weihrauch)
Helfen Kinesio-Tapes wirklich?

Man sieht sie bei Profi-Fuballern als auch im Fitnessstudio. Zwei Experten erklären, welche Wirkung hinter den bunten Bändern steckt.

Kinesio-Tapes
Manche Uhren ticken schneller als herkömmliche mechanische Zeitmesser. Bekannte Schnellschwinger kommen vom japanischen Hersteller Grand Seiko. WANTED.DE erklärt die Technik und präsentiert aktuelle Modelle. (Quelle: Grand Seiko)
Diese Uhren geben Gas

Manche Uhren ticken schneller als herkömmliche mechanische Zeitmesser. WANTED.DE erklärt die Technik.

Schnellschwinger
Für das Männerproblem Schuppen gibt es Lösungen: Mit speziellen Shampoos wie von L’Óréal kann man aktiv gegen Schuppen etwas tun. (Quelle: L’Óreàl Men Expert)
Männerproblem Schuppen

WANTED.DE erklärt die Ursachen und zeigt, wie Sie Schuppen wirksam bekämpfen.

SOS bei Schuppen
Ausgesuchte Materialien und moderne Innovation – so reist der moderne Gentleman. (Quelle: Brics)
Edel verreisen

Damit man Sie als weltgewandten Gentleman erkennt, benötigen Sie stilvolles Reisegepäck. Eine Auswahl.

Edel verreisen
Coole Lederjacken und Hemden sind in diesem Jahr mega angesagt. Weiche Oberflächen spielen auch bei Massimo Dutti die Hauptrolle. (Quelle: Massimo Dutti)
Coole Lederjacken

Die neuen Lederjacken zeigen sich von ihrer weichen Seite. Ein Softie sind Sie damit aber noch lange nicht. 

Coole Lederjacken

Fans von rasanten Sportwagen kommen beim diesjährigen Autosalon in Genf garantiert auf ihre Kosten.Über 1000 PS sind keine Seltenheit mehr. WANTED.DE zeigt die heißesten Sportwagen.

Wenn sich die Tore einer Messe öffnen, stellen sich viele Besucher als erstes die Frage: "Wo stehen die Supersportwagen, die ich mir zwar niemals leisten, aber zumindest hier mal anschauen kann?" In diesem Jahr fällt die Antwort auf diese Frage ein wenig länger aus als sonst. Denn selten zuvor haben so viele PS-Monster den Weg an den Genfer See gefunden wie in diesem Jahr.

Starke Elektro-Sportler

Enorme Motorpower bieten elektrisch angetriebene Sportwagen, wie etwa der 760 PS starke Nanoflowcell Quant 48Volt oder der Techrules TREV mit 1044 PS.  Derart motorisiert braucht der chinesische Elektrosportler TREV nur 2,5 Sekunden bis Tempo 100. Der Bolide ist bis zu 350 km/h schnell. Beim Quant 48Volt sorgen die 300 km/h Spitzengeschwindigkeit und die 2,4 Sekunden bis Tempo 100 ebenfalls für überlaufenden Augen. Dabei ist beim Quant 48Volt das eigentlich Spannende nicht seine angepriesene Dynamik, sondern seine Energiequelle. Er nutzt eine steuerbare mobile Flusszelle, die durch Elektrolytflüssigkeit aufgeladen wird.

In ähnlichen PS-Sphären, aber mit einer deutlich realistischeren Reichweite, rollt der dreisitzige 1020 PS-E-Sportler Artega Scalo Superelletra auf die Messe. Mit einer annähernd gleichen Leistung wird der Stuttgarter E-Sportler von Elextra erwartet. 2,3 Sekunden bis Tempo 100 lassen auf viele, viele Pferdestärken schließen und hoffen.

Viel Spaß mit traditionellen Sportwagen

Auch die konventionell angetriebenen Supersportwagen können sich sehen lassen: Der dänische Hersteller Zenvo zeigt den GT TS1. Ein doppelt aufgeladener 5,8-Liter-V8-Motor kommt auf 1163 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 1100 Newtonmetern.

Und auch mit einem 820 PS und 950 Newtonmeter starken Gemballa Avalanche oder seinem kleinen Bruder, dem GTR 780 EVO-R, lässt sich mächtig Spaß haben. Die Scuderia Cameron Glickenhaus zeigt in Genf den SCG003S mit 800 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 350 Kilometer pro Stunde. Das 850 Newtonmeter starke Drehmoment wird aus dem 4,4 Liter großen V8-Motor lediglich an die Hinterräder weitergeleitet. In unter drei Sekunden soll der Tempo 100-Sprint absolviert werden.

Supersportwagen aus Italien

Wenn ein Name Programm sein könnte, dann beim neuen Ferrari 812 Superfast. Aus seinem 6,5 Liter großen V12-Triebwerk kitzelt er 800 PS und eine Sprintzeit von 2,9 Sekunden. Die Tachonadel des 1,5 Tonnen schweren Italieners soll über die 340-er-Markierung fliegen können. Mit 764 PS leicht schwächer, mit 1280 Kilogramm aber um einiges leichter kommt der Pagani Huayra Roadster ums Eck. Sein sechs Liter großer V12-Benzinmotor leistet 1000 Newtonmeter. Zwei Millionen Euro kostet der Bolide. Aus Italien lässt sich der Lamborghini Huracán Performante mit seinem 5,2 Liter großen V10-Saugmotor und 640 PS bestaunen. 2,9 Sekunden bis 100 und am Ende 325 Kilometer pro Stunde sind möglich.

 (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
HELDENSCHMIEDE

Wie landet man ein Flugzeug, was tue ich bei einem Hai-Angriff? In den Heldenschmiede lernen Sie mit Extremsituationen umzugehen.

HELDENSCHMIEDE

McLaren zeigt neuen Sportwagen

Von der Insel wird der neue McLaren 720S den Messestand der Briten erleuchten. Der Nachfolger des 675LT rast in 7,8 Sekunden bis Tempo 200 und absolviert die Viertelmeile in 10,3 Sekunden. Aus dem Hause Abt kommt der Audi TT RS-R mit 500 PS und 570 Newtonmetern Drehmoment. Eine offene PS-Variante ist bei den Bottropern von Brabus zu sehen. Der zum Brabus 650 Cabrio umgebaute Mercedes C 63 S wurde auf 650 PS und 820 Newtonmeter veredelt. Der offene Viersitzer benötigt nun nur noch 3,7 Sekunden bis Tempo 100 und erreicht 320 Kilometer pro Stunde. Ganz ohne Tuner oder Veredler schafft es das T-Modell, sprich die familienfreundliche Kombiversion des Mercedes-AMG E 63 S in die Sportwagenliste. Mit einer Sprintzeit von 3,5 Sekunden, die er seinem vier Liter großen und 612 PS starken V8-Benzinmotor verdankt, ist das auch kein Wunder.

AC Schnitzer feiert Firmenjubiläum

Nicht gerade untermotorisiert kommt der 525 PS starke Spyker Preliator daher. Seine Kraft bezieht er aus einem 4,2 Liter großen V8-Mittelmotor, der die Hinterräder in Szene setzt. Der Techart Porsche 718 Cayman S rollt mit 400 PS, einer Sprintzeit von 3,9 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 Kilometern pro Stunde an den Start. Gleichstark motorisiert ist der BMW M240i von AC Schnitzer, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiern. 

Autosalon Genf läuft noch bis zum 19. März

Wer die Sportwagen in Natura sehen will, kann dies noch in Genf bis zum 19. März tun. Erwachsenen zahlen für das Tagesticket 16 Franken (rund 15 Euro).

Quelle: Press-Inform, SP-X, wanted.de

Anzeige
Audi zeigt auf dem Genfer Autosalon den neuen Audi RS5. (Quelle: Audi)
Genfer Autosalon: Premiere für den neuen Audi RS5

Weniger Hubraum und weniger Zylinder: Bei der neuen Version des Sportcoupés RS5 dürften nicht alle Fans jubeln. 

Porsche legt den Panamera als Kombi auf. Premiere feiert das Modell auf dem Genfer Autosalon. (Quelle: Porsche)
Das ist der erste Kombi von Porsche

Für den Panamera-Kombi musste Porsche ein neuartiges Aerodynamikbauteil entwickeln.

Porsche zeigt Panamera-Kombi
Der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid ist die neue Topversion der Panamera-Baureihe. (Quelle: Hersteller)
Erste Fahrt im Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid

Mörderischer Schlag ins Kreuz: Der neue Hybrid-Panamera zeigt, dass sich das Umschwenken auf Elektrifizierung lohnt.

Wende bei Porsche
Kämpft sich mühelos durch unwegsames Gelände: der Mercedes Maybach G 650 Landaulet. (Quelle: Hersteller)
Das Non-Plus-Ultra unter den Geländewagen

Wer in Sachen Geländewagen den Kaiser unter den Königen sucht, findet ihn mit dem Mercedes Maybach G 650 Landaulet.

Nobel-Hochsitz
Spyder GT heißt der sehenswerte Umbau eines Jaguar E-Type Cabrios der Firma Eagle. (Quelle: Eagle)
Oldtimer mit neuer Technik unter der Haube

Für Puristen gelten Umbauten von Oldtimern als Unding. Dabei können sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen.

Moderne Oldtimer
BMW legt wieder eine V12-Variante des 7ers auf. Der BMW M760Li xDrive ist der bislang stärkste Serien-BMW. (Quelle: BMW)
Hier kommt der stärkste jemals gebaute BMW

Über 300 km/h schnell: Erstmals legte die BMW-Tuningtochter M GmbH Hand an das Topmodell. 

Neues Topmodell beim 7er
Prachtvoll sind sie anzuschauen - diese Rotwein Riesenflaschen auf der ProWein 2017. WANTED.DE zeigt aktuelle Trends in der Welt der Weine und Spirituosen. (Quelle: imago/Rech)
Die Weinwelt wird größer, bunter und lauter

Die ProWein ist die wichtigste Wein- und Spirituosenmesse der Welt. WANTED.DE zeigt die Trends der Weinszene.

Die Trends der ProWein 2017
Manche Uhren ticken schneller als herkömmliche mechanische Zeitmesser. Bekannte Schnellschwinger kommen vom japanischen Hersteller Grand Seiko. WANTED.DE erklärt die Technik und präsentiert aktuelle Modelle. (Quelle: Grand Seiko)
Schnellschwinger: Diese Uhren geben Gas

Manche Uhren ticken schneller als herkömmliche mechanische Zeitmesser. WANTED.DE erklärt die Technik.

Schnellschwinger
Für das Männerproblem Schuppen gibt es Lösungen: Mit speziellen Shampoos wie von L’Óréal kann man aktiv gegen Schuppen etwas tun. (Quelle: L’Óreàl Men Expert)
Was tun bei lästigen Kopfschuppen?

WANTED.DE erklärt die Ursachen und zeigt, wie Sie Schuppen wirksam bekämpfen.

SOS bei Schuppen
Ausgesuchte Materialien und moderne Innovation – so reist der moderne Gentleman. (Quelle: Brics)
Vom Alu-Trolley bis hin zum Lederkoffer: Edel verreisen

Damit man Sie als weltgewandten Gentleman erkennt, benötigen Sie stilvolles Reisegepäck. Eine Auswahl.

Edel verreisen
Coole Lederjacken und Hemden sind in diesem Jahr mega angesagt. Weiche Oberflächen spielen auch bei Massimo Dutti die Hauptrolle. (Quelle: Massimo Dutti)
Klassiker aufgefrischt: Das sind die neuen Lederjacken 2017

Die neuen Lederjacken zeigen sich von ihrer weichen Seite. Blousons und Bikerjacken aus Velours und Wildleder bestimmen das Bild. Doch dass Sie damit alles andere als ein Softie sind, beweist unsere Fotoshow. Ein Mann und seine Lederjacke, bei diesen Worten dominierte lange der kernige Look von James Dean ...

Coole Lederjacken
Die US-Navy schießt auf Übungsziele. (Screenshot: Bitprojects)
Diese Waffen können so einiges

Feuer frei: Die US-Navy schießt auf Übungsziele.

Feuer frei!
Ein finnischer Fotograf hat NASA-Bilder des Mars einem 3D-Prozess unterzogen (Screenshot: Bitprojects)
Roter Planet nah wie nie: Besuch auf dem Mars

Ein finnischer Fotograf hat NASA-Bilder des Mars einem 3D-Prozess unterzogen.

Mars so nah wie nie
Bundeskanzlerin Merkel hat die weltgrößte Technologiemesse in Hannover eröffnet. (Screenshot: Reuters)
Das sind die Trends der CeBIT 2017

Bundeskanzlerin Merkel hat die weltgrößte Technologiemesse in Hannover eröffnet.

Das sind die Trends der CeBIT 2017
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017