wanted.de > Motor >

Motorrad

Die neuen Motorräder 2013

Honda CB 1100 (Quelle: Hersteller)

Mit viel Chrom und ohne Verkleidung spricht die neue Honda CB 1100 besonders die Liebhaber von nostalgischen Motorrädern an.

Harley Davidson  (Quelle: Hersteller)

Eine Motorrad-Legende feiert dieses Jahr den 110. Geburtstag: Harley Davidson

Kawasaki Z 800 (Quelle: Hersteller)

Mit ihrem Plus an Hubraum bietet die Kawasaki Z 800 auch mehr Durchzugsvermögen.

BMW F 800 GT (Quelle: Hersteller)

Für weite Reisen ist die neue BMW F 800 GT mit mehr Komfort wie geschaffen.

BMW R 1200 GS (Quelle: Hersteller)

Auch die Enduro BMW R 1200 GS eignet sich für weite Reisen. Wenn's sein muss, sogar querfeldein.

Aprilia Caponord 1200 (Quelle: Hersteller)

Sicherheit wird bei der Aprilia Caponord 1200 besonders groß geschrieben: ABS und Traktionskontrolle sind immer am Bord. Auf Wunsch gibt es außerdem ein semiaktives Fahrwerk, bei dem sich die Dämpfer automatisch an die Straßenoberfläche und Fahrsituation anpassen.

BMW HP4 (Quelle: Hersteller)

Neu im BMW-Programm ist der Supersportler BMW HP4.

Ducati Hypermotard (Quelle: Hersteller)

Mit 110 PS aus 821 Kubikzentimetern Hubraum ist die neue Ducati Hypermotard satt motorisiert.

Ducati Hypermotard SP (Quelle: Hersteller)

Als SP-Version ist die Ducati Hypermotard etwas besser ausgestattet.

Ducati Hypermotard  (Quelle: Hersteller)

Als Tourer kommt die Ducati Hypermotard mit Windschild, Seitenkoffern und niedrigerer Sitzbank.

Ducati Multistrada 1200 (Quelle: Hersteller)

Technisch und optisch modofiziert bringt Ducati die Multistrada 1200.

Ducati Multistrada 1200 (Quelle: Hersteller)

In Silber wirkt die Ducati Multistrada 1200 etwas zurückhaltender. Allerdings ist bei einem Motorrad eine starke Signalfarbe aus Sicherheitsgründen sehr vorteilhaft. So wird man besser gesehen.

Husqvarna TR 650 (Quelle: Hersteller)

Die Husqvarna TR 650 basiert auf der BMW Enduro G 650 GS. Im Bild die Straßenversion "Strada"...

Husqvarna TR 650 (Quelle: Hersteller)

...die es als "Terra" auch für leichtes Gelände gibt.

Kawasaki Ninja 300 (Quelle: Hersteller)

Hinter der scharfen Optik der Kawasaki Ninja 300 stecken vergleichsweise harmlose 39 PS. Das Motorrad ersetzt die 250er Version.

Kawasaki Ninja ZX-6R 636  (Quelle: Hersteller)

Fast 100 PS Mehrleistung gegenüber der 300er Version hat die Kawasaki Ninja ZX-6R 636 mit 131 PS.

KTM 1190 Adventure (Quelle: Hersteller)

In Sachen Geländetauglichkeit trägt die KTM 1190 Adventure ihre Bezeichnung mit vollem Recht. Für das Standartmodell gibt es ebenso wie für die geländeorientierte R-Version elektronische Hilfseinrichtungen wie einstellbares ABS und Traktionskontrolle mit Geländemodus.

KTM 390 Duke (Quelle: H. Mitterbauer)

Die KTM 390 Duke stellt aus ihrem Einzylinder-Motor 44 PS bereit.

KTM 1290 Super Duke (Quelle: Hersteller/R. Schedl)

Das KTM-Topmodell 1290 Super Duke wird etwa 170 PS auf die Straße bringen. Bislang ist die Maschine aber nur ein Prototyp.

Yamaha FJR 1300 (Quelle: Hersteller)

Die Yamaha FJR 1300 eignet sich dagegen kaum für Geländefahrten, dafür aber umso besser für bequeme Fernreisen.

Honda CB500F (Quelle: Hersteller)

Für Fahranfänger eignet sich die unverkleidete Honda CB500F mit 48 PS...

Honda CB500X (Quelle: Hersteller)

...die es unter der Bezeichnung Honda CB 500X auch als Reise-Enduro gibt...

Honda CB 500R  (Quelle: Hersteller)

...sowie als Honda CB 500R mit Voll-Verkleidung.

Honda Gold Wing F6B (Quelle: Hersteller)

Auch mit verkürzter Windschutzscheibe und ohne Topcase ist die Honda Gold Wing F6B ein gewaltiger Brocken.

Die KR GT-1 basiert auf einer Harley Davidson Shovelhead, Baujahr 1984. (Quelle: Arch Motorcycle Company)
Keanu Reeves baut Motorräder
Keanu Reeves baut Motorräder
Die teuersten Bikes stammen oft von kleinen Motorradbauern wie etwa Ecosse, die nur Experten bekannt sind. Das Ecosse Titanium Series FE Ti XX kostet 300.000 US-Dollar. (Quelle: Hersteller)
Die teuersten Motorräder
Die teuersten Motorräder
Mit dem neuen Modell Continental GT lässt der indische Motorradhersteller Royal Enfield sein gleichnamiges Modell aus den 1960er Jahren wieder aufleben. (Quelle: Hersteller)
Royal Enfield baut Neuauflage des Café Racers
Royal Enfield baut Neuauflage des Café Racers
Im Jahr 1933 wurde das Motorrad-Erfolgsmodell von Royal Enfield "Bullet" erstmals aufgelegt. Heute kostet die Maschine 5450 Euro. (Quelle: Hersteller)
Royal-Enfield-Motorräder
Royal-Enfield-Motorräder
Die Upside-Down-Gabel ist mit speziellen Brücken versehen und verfügt über komplett einstellbare Öhlins-FG-43-Elemente. (Quelle: Hersteller)
Spezialumbau für die Triumph Scrambler
Spezialumbau für die Triumph Scrambler
Bei der Fleur du Mal haben die Umbau-Profis von Rock' n 'Ride ganze Arbeit geleistet. (Quelle: Triumph)
Triumph Custom-Umbau "Fleur du Mal"
Triumph Custom-Umbau "Fleur du Mal"
Nackiger als nacked: Deus Ex Machina befreit die Yamaha XJR 1300 von vielen Verkleidungsteilen, die die Großserien-Maschine sonst trägt. (Quelle: Hersteller)
Yamaha XJR von Deus Ex Machina
Yamaha XJR von Deus Ex Machina
2015 haben die Hersteller wieder eifrig an ihren Bikes gewerkelt und kräftig aufgemöbelt. Von Aprilia stammt das verbesserte Superbike RSV4 RR. Der Motor leistet nun 201 PS. 18.490 Euro kostet das potente Bike. (Quelle: Hersteller)
Neue Motorräder für 2015
Neue Motorräder für 2015
Triumph huldigt mit der "Steve McQueen TM-Edition" der gleichnamigen Schauspiel-Legende. (Quelle: Hersteller)
Die Motorräder von Steve McQueen
Die Motorräder von Steve McQueen
Das neueste Modell von Indian Motorcycle: Indian Springfield. (Quelle: Hersteller)
Bikes von Indian Motorcycle
Bikes von Indian Motorcycle
Retro-Produkte gelten bei vielen jüngeren Menschen als cool. Und bei Älteren wecken sie Erinnerungen an die eigene Jugend. Weil sie so gut ankommen, haben fast alle Zweiradhersteller auf alt getrimmte Bikes im Sortiment. (Quelle: Hersteller)
Retro-Bikes im Trend
Retro-Bikes im Trend
Der Scrambler von Triumph ist ein richtig schickes Eisen. Ein nettes Detail ist zum Beispiel der 2 in 1 Arrow-Auspuff (links). (Quelle: mid)
Triumph Scrambler - unterwegs wie Steve McQueen
Triumph Scrambler - unterwegs wie Steve McQueen
Kurz nach dem Generationswechsel bei der R 1200 GS legt BMW Anfang 2014 auch die Adventure-Version des Bikes neu auf. (Quelle: Hersteller)
BMW R 1200 GS Adventure - Das Weltenbummler-Bike
BMW R 1200 GS Adventure - Das Weltenbummler-Bike
Bei Eaglerrider kann man Harleys mieten und im Übermut auch kaufen.  (Quelle: SP-X/Ralf Schütze)
Winterflucht ins Biker-Paradies
Winterflucht ins Biker-Paradies
98 PS leistet der Power-Cruiser mit flüssigkeitsgekühltem Viertakt-Reihenzweizylindermotor. (Foto: Triumph)
Triumph Thunderbird: gelassende Kraft
Triumph Thunderbird: gelassende Kraft
Spektakulärer könnten die Zahlen zur Lotus C-01 kaum sein: 200 PS bei nur 181 Kilogramm Trockengewicht. (Quelle: Lotus)
Power Nakeds und Cruiser
Power Nakeds und Cruiser
Diese Maschine ist mehr als ein Motorrad: Die Ducati XDiavel ist ein Statement, das Freunde der "bigger is better"-Mentalität voll unterschreiben werden. (Quelle: Ducati)
Die neue Ducati XDiavel
Die neue Ducati XDiavel
James Bond fährt Honda CRF 250 R (Quelle: Hersteller)
James Bonds neues Motorrad
James Bonds neues Motorrad
Ab in die Dünen - der Maverick X ds mit Turbolader von Can-Am. (Quelle: Hersteller/auto-medienportal)
Die coolsten neuen Bikes
Die coolsten neuen Bikes
Andre Schlosser zeigt in seiner Garage in Nienborstel (Schleswig-Holstein) die beiden Geräte, mit denen er in den vergangenen zwölf Jahren ein Motorrad aus Holz gebaut hat. Weil seine Frau nicht wollte, dass der Möbeltischler sein ausgedientes Yamaha-Motorrad in das Wohnzimmer stellt, schuf er in viertausend Arbeitsstunden eine Kopie der Yamaha FZR 600 aus Holz. (Quelle: dpa/Carsten Rehder)
Biker baut sich sein Traum-Motorrad aus Holz
Biker baut sich sein Traum-Motorrad aus Holz
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016