wanted.de >

Die grössten Megayachten der Welt

Die grössten Megayachten der Welt

16.05.2012, 15:50 Uhr | fo (CF)

Das Design der  Mega-Yacht A wurde maßgeblich von dem französischen Designer Philippe Starck entwickelt. (Foto: dpa)

Das Design der Mega-Yacht A wurde maßgeblich von dem französischen Designer Philippe Starck entwickelt. (Foto: dpa)

Nicht die Millionen auf den Bankkonten sind es, die die Reichen von den Superreichen unterscheiden, sondern die Megayachten und der Luxus sind das Aushängeschild der High Society. Aber wer steht mit seinem Prunkstück auf Platz eins? Sehen Sie hier die größten Luxusyachten der Welt.

Früher waren es die dicksten Autos und die teuersten Diamanten. Heute sind es die Megayachten, die als Prestigeobjekt gelten und den puren Luxus verkörpern. Natürlich muss die Damenwelt nicht auf ihre Edelsteine verzichten, dennoch ist die neue Sportart unter den Superreichen ganz klar: Jeder will das größte Schiff im Hafen haben. Der Trend ist deutlich. Die Top 10 Megayachten der Superlative werden von arabischen Adligen, russischen Oligarchen und US-amerikanischen Milliardären beherrscht. Gebaut wurden diese Kolosse übrigens hauptsächlich in deutschen Werften. Als Megayacht darf sich nur das Schiff bezeichnen, das nicht nur exklusiv ausgestattet ist, sondern mit hochkarätigen Extras auftrumpft. Als Faustregel gilt: "mindestens 1 Million US-Dollar pro Meter". Dieser Wert wird bei den Größten der Größten bei Weitem überschritten.

Dennoch ist das nicht die offizielle Regelung. Möchten Sie wissen, ob es sich um eine Megayacht handelt, dann ist die Länge entscheidend. Ab 60 Metern gilt eine Yacht als Megayacht. Luxus pur ist allerdings die Devise bei allen Modellen dieser Klasse und das wird auch von den Besitzern wie Roman Abramowitsch umgesetzt. Die Megayachten sind es aber nicht allein, die diesen Luxus verkörpern. Dazu gehören auch uniformierte Stewards und ein professionelles Team aus Offizieren, die den Kapitän beim Navigieren unterstützen.

Platz 10: A wie Aleksandra  (Foto: dpa)

Platz 10: A wie Aleksandra, so heißt nämlich die Frau des Schiffseigners Andrei Igorewitsch Melnitschenko. Eine 42-köpfige Besatzung kümmert sich darum, dass es dem Bankier und seiner Gattin auf See an nichts fehlt. Mit 119 Meter Länge und 18,14 Meter Breite erreicht die A schon eine beachtliche Größe. (Foto: dpa)

Platz 9: die "Alexander" (Foto: dpa)

Platz 9: die "Alexander". Gebaut wurde sie bereits 1976, in der Zwischenzeit aber mehrmals überholt. Der Besitzer der "Alexander", der griechische Industrielle Spiro Latsis, vermietet sein Prachtstück auch an den internationalen Jet-Set. Die "Alexander" ist 123,5 Meter lang und 16,5 Meter breit. (Foto: dpa)

Platz 8: die "Octopus" (Foto: dpa)

Platz 8: die "Octopus". An Bord wird garantiert keinem langweilig: Dafür sorgen das Musikstudio, ein eigenes Kino und eine Bar mit Glasboden. Die 126 Meter lange und 21 Meter breite "Octopus" gehört dem beneidenswerten Paul Allen, der zusammen mit Bill Gates Microsoft gründete. (Foto: dpa)

Platz 7: "Al Mirqab" (Foto: Torsten Bolten)

Platz 7: "Al Mirqab". Die den Emir von Katar gebaute Superyacht gewann 2009 den World`s Superyacht Awards als die schönste Motoryacht. Auf dem 133 Meter langen Schiff können sich die 60 Gäste in einem eigenen Kino, einer Bibliothek oder einer modernen Wellnesslandschaft erholen. (Foto: Torsten Bolten)

Platz 6: "Rising Sun" (Foto: dpa)

Platz 6: "Rising Sun". Die 138 Meter lange Yacht gehört Larry Ellison, dem Gründer des Softwarekonzerns Oracle. Das 200 Millionen Dollar teure Luxusspielzeug bietet 82 Zimmer auf fünf Decks an und protzt mit einem Wohnbereich von insgesamt 8000 Quadratmetern. (Foto: dpa)

Platz 5: "Al Salamah" (Foto: dpa)

Platz 5: "Al Salamah". Die 139 Meter lange Yacht des saudischen Kronprinzen Sultan bin Abdul-Aziz ist bekannt für Luxus pur: Fast die Hälfte des 8.000 Quadratmeter großen Decks ist mit Teakholz verkleidet und den Swimmingpool schützt ein Glasdach. Eine Crew von 96 Mann sorgt für jegliche Bequemlichkeit. (Foto: dpa)

Platz 4: "Prince Abdulaziz" (Foto: dpa)

Platz 4: "Prince Abdulaziz". 22 Jahre lang galt sie als die Nummer Eins der Megayachten. Der schwimmende Luxuspalast ist 147 Meter lang und gehört dem saudischen König Abdullah. Die "Abdulaziz" beeindruckt mit Salons, die groß genug für hunderte von Gästen sind und einer Kopie des "Titanic"-Ballsaals. Die Suiten verfügen über Balkone, die Gäste können sich im Kino, im Innen- oder im Außenpool vergnügen. (Foto: dpa)

Platz 3: "Al Said" (Foto: Reuters)

Platz 3: "Al Said". Die 155 Meter lange Luxusyacht gehört dem Sultan von Oman. Rechnet man den Preis der Yacht auf die Meter um, kostete ein Meter rund eine Million Euro. Ein Helikopter-Landeplatz gehört natürlich zur Ausstattung, ebenso ein eigener Konzertsaal. (Foto: Reuters)

Platz 2: "Dubai" (Foto: Imre Solt)

Platz 2: "Dubai". Fast 300 Millionen Euro soll der Herrscher von Dubai für diese 162 Meter lange Megayacht ausgegeben haben. Eine Wendeltreppe aus Glas verbindet die sieben Decks miteinander. (Foto: Imre Solt)

Platz 1: "Eclipse" (Foto: dpa)

Platz 1: "Eclipse". Mit 162,5 Metern ist die "Eclipse" die längste Yacht der Welt. Ölmilliardär Roman Abramowitsch soll insgesamt rund 800 Millionen Euro für diesen Superlativ samt Extras hingeblättert haben. Dafür befinden sich auf der Yacht auch gleich zwei Hubschrauberländeplätze, außerdem stehen 20 Jetskis, vier Motorboote und ein kleines U-Boot zur Verfügung. (Foto: dpa)

Wer fährt die derzeit größte Motoryacht? Sieht man sich die Plätze zehn bis fünf an, stellt man fest, dass hier bereits wahre Größen anzutreffen sind. Die "Alexander", die "Octopus" und die "Rising Sun" gehören zu diesen Megayachten. Sie verfügen über sehr viele Extras und punkten auch mit der Ausstattung an Bord. Jet-Skis, Segelboote, Swimmingpools und Hubschrauberlandeplätze gehören zum Standard und werden begleitet von Saunalandschaften, Erholungsräumen und Multimedia-Entertainment. Auf Platz vier steht die Megayacht "Prince Abdulaziz" des saudischen Königs Abdullah. Sie wird noch überboten von der "Al Said" mit einer Länge von 155 Metern. Eine stattliche Größe, dennoch wird sie von der "Dubai" auf Platz zwei nochmals um sieben Meter übertrumpft.

Trotz dieser Größe kann die "Dubai" nur 24 Gäste aufnehmen. Allerdings leben diese dort in Luxus pur und können sich in den Luxus-Suiten verwöhnen lassen. Zu jeder Suite gehört auch ein Balkon – natürlich mit Meerblick. Jetzt wird die Luft allerdings dünn. Zwischen Platz eins und zwei ist nicht mehr viel Spielraum, dennoch hat Roman Abramowitsch durch zweimaliges Verlängern seiner "Eclipse" es geschafft, mit einer Gesamtlänge von 162,5 Metern auf Platz eins zu kommen. Die "Eclipse" und ihr Besitzer Die "Eclipse" ist zwar nur mit einem Vorsprung von einem halben Meter auf Platz eins der größten Motoryachten der Welt, dennoch hat sie sich diesen Platz redlich verdient. Roman Abramowitsch ist ihr stolzer Besitzer und fährt mit ihr seit dem Jahr 2010 über die Gewässer. Jedoch ist sie nur eines von drei Schiffen, die zur Privatflotte von Abramowitsch gehören. Er besitzt außerdem noch die "Pelorus" und die "Sussurro". Die Megayachten haben alle ihren ganz eigenen Charme und sind für verschiedene Einsätze brauchbar. Die "Eclipse" ist eine absolute Prestige-Megayacht und glänzt mit hochmoderner Technik und Luxus-Ausstattung in allen Bereichen. Die frische Seeluft können Gäste auf diesem Luxusboot in vollen Zügen genießen. Die Megayacht ist deshalb so konzipiert, dass dort 24 Besucher Platz finden und sich in den einzelnen Suiten sehr wohl fühlen können. Natürlich hat er für die Familie gesonderte Schlafräume miteinbauen lassen, die eine ganz persönliche Note besitzen und die absolute Perfektion und den Luxus der "Eclipse" auf diese Weise vollenden sollen.

Quelle: fo (CF)

Anzeige
Zum Frühjahr 2017 bringt Lamborghini den Aventador in einer deutlich überarbeiten Version mit Namenszusatz S. (Quelle: Lamborghini)
Lamborghini Aventador S: Sportwagen für den Ego-Trip

Lamborghini macht sein Flaggschiff schärfer. Der Aventador erlaubt auf Knopfdruck einen speziellen Ego-Modus.

Geschärft
Mit einem Preis von beeindruckenden 35,9 Millionen Dollar (rund 33,4 Mio. Euro) ist Ferrari 335 Sport von 1957 teuerster Oldtimer des Jahres. (Quelle: Classic-Analytics)
Das sind die teuersten Oldtimer 2016

Der Run auf Oldtimer hielt auch 2016 an. Eine Marke und eine Fahrzeugklasse dominieren das Ranking.

Oldtimer-Highlights 2016
Mercedes-AMG legt mit dem GT-R die neue Topversion des rasanten Sportwagens auf.  (Quelle: Hersteller)
Mercedes macht den GT zum giftgrünen Biest

Schön und schnell war der AMG GT schon bisher. Doch mit einem R im Kürzel wird der Beau zum Biest.

Star-Fighter im Anflug
Der neue Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur. (Quelle: Hersteller)
Alles im Griff: Porsche macht dem Macan Beine

Mehr Leistung und neue Bremsanlage: Der Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur.

Power-Macan
Tags zu diesem Artikel
Kreuzfahrt für echte Männer: Reisen Sie mit einem Segelschiff ins Paradies.  (Quelle: Star Clippers)
Schiff Ahoi: Mit Segelschiffen ins Paradies

Mit kleineren Schiffen und Yachten gelangen Sie an Strände, die für andere Touristen unzugänglich sind.

Segelurlaub
Der berühmte Mode-Unternehmer, Kameramann und Regisseur Willy Bogner feiert seinen 75. Geburtstag.  (Quelle: Georg Wendt)
Unternehmer mit Gespür für Schnee – Willy Bogner wird 75

Unternehmer, Ski-Rennfahrer, Kameramann und Regisseur; Willy Bogner hat in seinem Leben schon vieles gemacht.

Bogner wird 75
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose: Wie man das Trendteil trägt

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes US-Privathaus steht zum Verkauf

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
SIHH 2017: Schweizer Hersteller zeigt Uhr aus Käse

Kaum hat das neue Jahr begonnen, zeigen führende Hersteller von Luxus-Uhren in Genf ihre neuesten Modelle. Die SIHH ist eine der wichtigsten Messen der Branche. Beim Design und den Materialien ziehen die Uhrenbauer alle Register. Eine Kreation besteht zum Teil aus Schweizer Käse. WANTED.DE zeigt Ihnen einige ...

SIHH 2017
Die Parkbuchten benötigen 40% weniger Fläche als in normalen Parkhäusern. (Screenshot: Bit Projects)
Erstes vollautomatisches Parkhaus eröffnet

Auch in China sind Parkplätze knapp. Ein vollautomatisiertes Parkhaus soll das Stellplatzproblem mindern.

Vollautomatisches Parkhaus
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland. (Screenshot: Reuters)
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland

Ein Erfinder macht aus einem zugefrorenen See ein ganz besonderes Erlebnis.

Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland
Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen. (Screenshot: tonline)
So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los

Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen.

So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017