wanted.de > Motor >

Die E-Bikes "Kingryde" sind bis 100 km/h schnell

100 km/h schnelle E-Fahrräder

15.04.2016, 12:38 Uhr | Ulf Böhringer/SP-X

Ein E-Bike im Look-and-Feel eines Ferraris: das Projekt Kingryde. (Quelle: Hersteller)

Ein E-Bike im Look-and-Feel eines Ferraris: das Projekt Kingryde.

(Quelle: Hersteller)
Kingryde soll nach dem Willen seines Machers das Exklusivste sein, was auf zwei elektrisch angetriebenen Rädern möglich erscheint. (Quelle: Hersteller)

Kingryde soll nach dem Willen seines Machers das Exklusivste sein, was auf zwei elektrisch angetriebenen Rädern möglich erscheint.

(Quelle: Hersteller)
Die Starnberger Manufaktur baut die E-Bikes in Einzelanfertigung nach Kundenwunsch. (Quelle: Hersteller)

Die Starnberger Manufaktur baut die E-Bikes in Einzelanfertigung nach Kundenwunsch.

(Quelle: Hersteller)
Kingryde-Chef Georg Hammann mit einem seiner Produkte. Diese sollen optisch einzigartig und dazu leistungsfähiger sein als alles andere. (Quelle: Hersteller)

Kingryde-Chef Georg Hammann mit einem seiner Produkte. Diese sollen optisch einzigartig und dazu leistungsfähiger sein als alles andere.

(Quelle: Hersteller)
Das E-Bike soll bei Bedarf 100 km/h erreichen können und zudem eine Reichweite von 200 Kilometern aufweisen. (Quelle: Hersteller)

Das E-Bike soll bei Bedarf 100 km/h erreichen können und zudem eine Reichweite von 200 Kilometern aufweisen.

(Quelle: Hersteller)
Als Basismotorisierung hat Hammann für seine Zweiräder einen vier Kilowatt leistenden Motor vorgesehen, also einen der mehr als viermal so stark ist wie ein üblicher E-Bike-Antrieb. (Quelle: Hersteller)

Als Basismotorisierung hat Hammann für seine Zweiräder einen vier Kilowatt leistenden Motor vorgesehen, also einen der mehr als viermal so stark ist wie ein üblicher E-Bike-Antrieb.

(Quelle: Hersteller)
Die Bikes orientieren sich vom Design an den Lieblingsmarken der Kunden. So sind beispielsweise elektrische Fahrräder im Stil eines Lamborghinis oder Ferraris möglich. (Quelle: Hersteller)

Die Bikes orientieren sich vom Design an den Lieblingsmarken der Kunden. So sind beispielsweise elektrische Fahrräder im Stil eines Lamborghinis oder Ferraris möglich.

(Quelle: Hersteller)
Auch ein E-Bike mit dem Design eines Porsche Carrera S ist möglich. (Quelle: Hersteller)

Auch ein E-Bike mit dem Design eines Porsche Carrera S ist möglich.

(Quelle: Hersteller)
Ebenso ein Bike, das sich am Design von Riva Booten orientiert. (Quelle: Hersteller)

Ebenso ein Bike, das sich am Design von Riva Booten orientiert.

(Quelle: Hersteller)
Die Preise für ein solches von Hand gebautes Bike liegen zwischen 8000 und 16.000 Euro. (Quelle: Hersteller)

Die Preise für ein solches von Hand gebautes Bike liegen zwischen 8000 und 16.000 Euro.

(Quelle: Hersteller)
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
Wer Ende Januar noch immer die an Weihnachten zugelegten Pfunde mit sich herumschleppt, kann diese mit unseren Experten zusammen abtrainieren. (Quelle: Anne Kissner)
Adieu, Weihnachtsspeck!

Die Feiertage haben Spuren hinterlassen? Unsere Experten zeigen ein Hardcore-Workout für zu Hause.

Bye, Hüftgold!
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes Privathaus der USA

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
Die Highlights der SIHH 2017

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Wie macht man Klimmzüge richtig, ohne sich zu verletzen? Unsere Experten erklären es. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Tricks: Klimmzüge lernen

Klimmzüge sehen oft einfacher aus als sie es sind. Unsere Experten verraten ein paar Tricks, um die Übung zu lernen.

Tipps und Tricks
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne

Ist das noch ein E-Bike oder schon ein E-Motorrad? Eine Manufaktur in Bayern baut elektrische Fahrräder, die es auf 100 km/h Höchstgeschwindigkeit schaffen. Und die sind nicht nur schnell, sondern auch schön: Denn der Hersteller fertigt sie individuell nach Kundenwunsch - auch im Design der Lieblingsmarke.

Wie ein Spinner wirkt Georg Hammann nicht, obwohl sein Projekt Kingryde "gspinnert" erscheint, wie man in Bayern sagt. Kingryde soll nach dem Willen seines Machers das Exklusivste sein, was auf zwei elektrisch angetriebenen Rädern möglich scheint: Optisch einzigartig und leistungsfähiger als alles andere. Das E-Bike soll bei Bedarf den üblichen Tempo-Bereich von maximal 40 km/h mehr als verdoppeln können und zudem eine Reichweite von 200 Kilometern aufweisen.

Ein Bike im Graubereich

Um die Kingryde-Produkte einordnen zu können, zuerst einmal ein Blick auf die aktuellen Rahmenbedingungen: E-Bikes unterteilen sich in Pedelecs (Motorleistung 250 Watt, max. 25 km/h, keine Helmpflicht, kein Kennzeichen) und ihre geringfügig schnelleren Vettern, die mit 500 Watt bis zu 40 km/h erreichen dürfen. Deren Fahrer muss einen Helm tragen, das Bike benötigt ein Versicherungskennzeichen.

Fahrzeuge mit mehr als 40 km/h Höchstgeschwindigkeit sind nach Einschätzung von Hammann aktuell weder erlaubt noch verboten. Sie bewegen sich in einem rechtlichen Graubereich. "Der E-Markt ist also noch nicht sauber reguliert", so der Kingryde-Chef. Das dürfte sich nach seiner Meinung aber im Lauf der nächsten zwei Jahre ändern.

Führerschein?

Laut dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) fallen E-Bikes, die schneller sind als 45 km/h in die Klasse der Kleinkrafträder und benötigen daher eine Fahrerlaubnis der Klasse M.

Der Kingryder ist seiner Zeit voraus – diesen Eindruck gewinnt jedenfalls, wer seine zweirädrigen Kreationen anschaut: Piekfeine Verarbeitung, edle Materialien und bestechendes Design kann man attestieren. Die Fahreigenschaften sind noch ein Geheimnis: Derzeit ist noch niemand außer dem Erbauer und seinen Vertrauten mit einem Kingryde-Produkt gefahren.

Viermal so stark wie E-Bike-Motor

Als Basismotorisierung hat Hammann für seine Zweiräder einen vier Kilowatt leistenden Motor vorgesehen, also einen der mehr als viermal so stark ist wie ein üblicher E-Bike-Antrieb.

 (Quelle: wanted.de/Cohiba)
GENTLEMEN'S LOUNGE

Erleben Sie in unserer Gentlemen's Lounge alles, was Männern Spaß macht: heiße Erotik, feine Spirituosen, edle Zigarren und vieles mehr.

GENTLEMEN'S LOUNGE

Die gegenwärtige Preiskalkulation geht von etwa 8000 Euro aus. Wird das ebenfalls zur Verfügung stehende 14 kW-Aggregat eingebaut, kalkuliert er inklusive der optischen Veredelung mit rund 14.000 Euro. "Das gelbe Lamborghini-Rad mit einem 190-Zellen-Akku und der Kombination aus Carbon und Leder wird wohl bei 16.000 Euro liegen", so Hammann. Das Rad wiegt trotz des kräftigen Radnabenmotors und des für 200 Kilometer Reichweite ausgelegten Akkus nicht mehr als etwa 38 Kilogramm.

Geheimnis der extremen Leistungsausbeute ist ein ganz spezieller Controller, mit dessen Hilfe dem Motor der nötige Strom zugeführt wird. "Er kann mit Hilfe einer Handy-App gesteuert werden", verrät Hammann. Stolz ist er auf seine im Haus produzierten Akkus: Es handelt sich um Lithium-Polymer-Batterien, die aus 170 Samsung-Zellen bestehen. Nach Hammanns Angaben liegt die Akku-Kapazität bei 425 Amperestunden.

Auch ein Rolex- oder Aston-Martin-Bike ist möglich

Trotz dieser außergewöhnlichen Werte geht es Hammann vor allem um den Lifestyle-Aspekt: "Wer auf Rolex steht, kann ein Rolex-Bike von mir kriegen, und wer einen Aston Martin oder einen Bentley in der Garage hat, der kriegt ein Bike, das die Werte dieser Marken visualisiert."

Für Liebhaber von Riva Booten hat er einen Entwurf erarbeitet, der den typischen Holz-Look dieser Boote an der Tankattrappe wiedergibt, in der die Batterie versteckt ist.

Der Mittdreißiger geht von geringen Produktionszahlen aus: "Wir sind keine Fabrik, sondern eine Manufaktur. Schön wäre es, wenn wir im ersten Jahr 30 Fahrzeuge schaffen und uns dann auf 100 steigern könnten." Die will er in Deutschland, aber auch anderen Ländern absetzen, wo Lifestyle, Technikaffinität und Umweltsensibilität eine Rolle spielen.

Quelle: Ulf Böhringer/SP-X

Anzeige
Zum Frühjahr 2017 bringt Lamborghini den Aventador in einer deutlich überarbeiten Version mit Namenszusatz S. (Quelle: Lamborghini)
Lamborghini Aventador S: Sportwagen für den Ego-Trip

Lamborghini macht sein Flaggschiff schärfer. Der Aventador erlaubt auf Knopfdruck einen speziellen Ego-Modus.

Geschärft
Mit einem Preis von beeindruckenden 35,9 Millionen Dollar (rund 33,4 Mio. Euro) ist Ferrari 335 Sport von 1957 teuerster Oldtimer des Jahres. (Quelle: Classic-Analytics)
Das sind die teuersten Oldtimer 2016

Der Run auf Oldtimer hielt auch 2016 an. Eine Marke und eine Fahrzeugklasse dominieren das Ranking.

Oldtimer-Highlights 2016
Mercedes-AMG legt mit dem GT-R die neue Topversion des rasanten Sportwagens auf.  (Quelle: Hersteller)
Mercedes macht den GT zum giftgrünen Biest

Schön und schnell war der AMG GT schon bisher. Doch mit einem R im Kürzel wird der Beau zum Biest.

Star-Fighter im Anflug
Der neue Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur. (Quelle: Hersteller)
Alles im Griff: Porsche macht dem Macan Beine

Mehr Leistung und neue Bremsanlage: Der Porsche Macan Turbo mit Performance Paket sorgt für Fahrspaß pur.

Power-Macan
Gamma Racing: So heiß ist die Formel 1 (Screenshot: Bit Projects)
So heiß ist die Formel 1

Je heller die Farben desto höher ist die Temperatur an dieser Stelle. So heiß geht es bei der Formel 1 wirklich zu.

Heiße Formel 1
Den ersten SUV von Maserati namens Levante bringen reichlich PS und bis zu 600 Nm Drehmoment auf Touren. (Screenshot: ADAC)
Maserati Levante: Edel-SUV im Check

Das erste SUV von Maserati namens Levante hat reichlich PS und bis zu 600 Nm Drehmoment.

Maserati Levante: Edel-SUV im Check
Ale Rivas ist zweifache Weltmeisterin im Jetsurfen und hat das lässige Fortbewegungsmittel gut im Griff. (Screenshot: Bit Projects)
Wasserspaß mit motorisiertem Surfbrett

Die zweifache Weltmeisterin im Jetsurfen hat das lässige Gefährt voll im Griff.

Wasserspaß mit motorisiertem Surfbrett
Tags zu diesem Artikel
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose: Wie man das Trendteil trägt

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes US-Privathaus steht zum Verkauf

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
SIHH 2017: Schweizer Hersteller zeigt Uhr aus Käse

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Sieben Sterne: Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne
2006: In der Lange Uhren GmbH im sächsischen Glashütte steht der Urenkel des Firmengründers, Walter Lange, vor dem Großfoto einer Luxusuhr. (Quelle: Matthias Hiekel/dpa)
Luxusuhren-Legende Walter Lange ist gestorben

Die Luxusuhren-Legende und Wiederbegründer des Labels Lange & Söhne, Walter Lange, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. "Ein riesiger Verlust nicht nur für uns, sondern für die gesamte Uhrenindustrie", sagte Unternehmenssprecher Arnd Einhorn. Zuvor hatte die "Sächsische Zeitung" ...

W. Lange ist tot
Die Parkbuchten benötigen 40% weniger Fläche als in normalen Parkhäusern. (Screenshot: Bit Projects)
Erstes vollautomatisches Parkhaus eröffnet

Auch in China sind Parkplätze knapp. Ein vollautomatisiertes Parkhaus soll das Stellplatzproblem mindern.

Vollautomatisches Parkhaus
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland. (Screenshot: Reuters)
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland

Ein Erfinder macht aus einem zugefrorenen See ein ganz besonderes Erlebnis.

Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland
Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen. (Screenshot: tonline)
So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los

Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen.

So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017