wanted.de >

Stil

Ein Sportsakko von Dolzer. (Quelle: Dolzer Maßkonfektionäre)
Sportsakko: Auch ohne Anzug gut angezogen

Lässig, aber nicht nachlässig. Entspannt, aber nicht salopp. Mit dem Sportsakko ist Mann auch ohne Anzug gut angezogen. Aber nur, wenn erstens das Sakko und zweitens der Rest der Kleidung passt. Leonid, Modedesigner des ambitionierten Frankfurter Labels "leonid matthias", erklärt, wie man es trägt und kombiniert.


Das Sportsakko ist es ein naher Verwandter des klassischen Jacketts. Und so wirkt es einerseits auch. Andererseits haben die Designer ihm die Förmlichkeit und Strenge herausgeschüttelt. "Ein Sportsakko ist vielseitiger und darf viel mehr als ein normales Jackett", sagt Leonid, Modedesigner des Frankfurter Hip-Labels "leonid matthias", das sich in Deutschland mit seinen unkonventionellen, aber alltagstauglichen Kollektionen in der Szene einen Ruf erarbeitet hat. Nachnamen nennen die beiden Inhaber übrigens grundsätzlich nicht - das soll Nähe zum Kunden schaffen. Sportiver als ein Anzug Der Mann von Welt sucht heutzutage natürlich auch nach einem Sportsakko. "Es darf lauter sein, mehr Details haben, lockerer aussehen und sitzen, da es bequem und sportlich geschnitten ist", erklärt er. "Die Designer spielen mit Stoffen, Taschenformen, Knöpfen und bei der Verarbeitung. Details wie ein Ärmelbesatz aus Leder am Ellbogen oder Verzicht auf Einlagen, Futter und Schulterpolster sind nicht selten." >>

Beim Maßanzug ist Präzision gefragt (Quelle: Scabal)
So erkennen Sie einen Top-Maßanzug

Der Maßanzug unterstreicht den Charakter eines Mannes und wird so zu seiner ersten Visitenkarte. Einmalig sollte er sein und das gewisse Extra besitzen, genau wie Sie. Was genau die perfekt angepasste zweite Haut von einfacher Stangenware unterscheidet – wanted.de ist dem Maßanzug auf den Grund gegangen und hat Profis befragt.


Inzwischen ist er (wieder) keine Seltenheit mehr: der Anzug nach Maß. Denn „er schenkt jedem Mann Selbstvertrauen und Überzeugungskraft“. Nur ein Maßschneider kann die extravaganten Wünsche erfüllen, die ein echter Gentleman nun einmal hat. Präzision nach Maß Klares „Hauptmerkmal eines Maßanzuges ist in erster Linie natürlich der perfekte Sitz“, sagt Rico Albert, Inhaber des Hamburger Erfolgs-Startups Rooks&Rocks (wanted.de berichtete hier bereits). Gekonnt „betont er die Vorzeigepartien und kaschiert geschickt die Problemzonen“. Denn „nicht nur Frauen haben Problemzonen“, scherzt Albert. Damit der Schneidermeister in aller Ruhe Maß nehmen kann, muss sich der Kunde völlig entspannen. "Um ein ausgezeichnetes Resultat zu erzielen", steht deswegen in einem Maßatelier eine absolut relaxte Atmosphäre an erster Stelle, ergänzt Detlef Diehm, Herrenschneider und neuer Kreativchef bei Scabal. >>

Die Hamburger Jungs von den Label Rooks&Rocks. (Quelle: Hersteller)
Rooks&Rocks: So entsteht ein Massanzug

Damit ein Anzug sich anfühlt wie Ihre zweite Haut, führt nichts an einem perfekt angepassten Modell vorbei, einem Maßanzug. Bei manchen ist der edle Zwirn schon beinahe in Vergessenheit geraten, für andere ist er bis heute das Maß aller Dinge. Geschmeidige Perfektion modern verpackt – dieses Credo hat sich ein junges Hamburger Label auf ihre Anzüge geschrieben. wanted.de hat mit den fünf Jungs gesprochen.


Einen perfekt sitzenden Anzug nach Maß haben heutzutage eher wenige. Warum eigentlich? Denken Sie eventuell das wäre altbacken, nur weil Ihr Großvater es tat? Oder fehlt Ihnen einfach die Zeit? Bei einem Maßanzug denken viele an stundenlanges Warten beim Schneider, endlose Anproben und die Zeit, die Sie dafür nicht haben. Dabei lohnt das perfekt sitzende Endprodukt alle Mal den Aufwand. Und wer hat überhaupt behauptet, dass Sie als Kunde viel Zeit in so einen schicken Anzug investieren müssen? Ein Maßanzug, aber bitte pronto! Perfekt passende Hemden und Anzüge, das muss doch ohne Stress und langes Warten möglich sein. So dachten jedenfalls fünf Hamburger Jungs und setzten - gesagt getan – ihre Idee in die Wirklichkeit um. Rooks&Rocks ward geboren. So einfach ging das natürlich nicht. Vier Jahre voller Recherche, Kontakte knüpfen, Lieferanten und Schneider finden, gehörte schon dazu. >>

Es ist nicht schwer, den perfekten Anzug zu finden. (Quelle: Bugatti)
Den perfekten Anzug finden

Der Geschäftsmann trägt einen Anzug täglich, andere nur zu besonderen Gelegenheiten. Aber eines ist ihnen gemein: Sie alle wollen darin auf jeden Fall gut aussehen. Das geht aber nur, wenn der Anzug perfekt sitzt.


Ist der Anzug zu eng und zu kurz, wirken selbst gestandene Männer wie Konfirmanden. Ist er hingegen zu weit und zu lang, füllt der Träger ihn nicht aus. Beides führt dazu, dass Männer nicht ernst genommen werden. Dabei steht der Anzug für das Gegenteil: für Seriosität oder einfach guten Stil. Klassiker in dunkelblau und anthrazit So findet man einen richtig gut sitzenden Anzug: Die Farbe: Der Alleskönner unter den Anzügen ist der anthrazitfarbene, sagt Michael Seiler, Leiter der Berliner Niederlassung des Herrenausstatters S¥R. So ein Modell sollte jeder Mann im Schrank haben. "Ein anthrazitfarbener Anzug kann sportlich wirken, aber auch als Abendgarderobe dienen - zum Beispiel für den Theaterbesuch." Der Klassiker und die Nummer Zwei sei ein Modell in Dunkelblau. "Der dunkelblaue Anzug ist korrekt und eignet sich gut für das Büro, ist aber eine Nuance sportlicher als der anthrazitfarbene", erläutert Seiler. Alle weiteren Farben und Muster - ob braun oder etwa mit Nadelstreifen - brauche ein Mann nur "zur Lust an der Variation", findet der Experte. >>

Mit einem Anzug aus edlem Material beweisen Sie Stil und Klasse. (Quelle: Shutterstock)
Edle Stoffe für den Anzug

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Nicht nur Muster, Schnitte und Farben stellen eine Herausforderung bei der Auswahl des Anzuges dar, auch das Material ist von großer Bedeutung. Wir zeigen Ihnen die edelsten Anzugstoffe für jede Jahreszeit und geben sinnvolle Tipps und Tricks!


Egal zu welcher Jahreszeit, einige Stilregeln gelten immer. Fest steht: In einem Anzug aus 100 Prozent Synthetikfasern machen Sie in jedem Fall eine schlechte Figur, denn der Tragekomfort ist sehr gering und das sieht man Ihnen dann auch an. Ein Blick auf das Etikett lohnt beim nächsten Anzugkauf. Denn dort lässt sich die Qualität eines Anzuges am leichtesten feststellen: Das Garn, aus dem der Anzug besteht, sollte sich im Bereich von Super100 bis Super200 bewegen - dieser Wert bezeichnet die Feinheit des versponnenen Garns. Je höher die Zahl, desto feiner der Stoff. So können Sie sicher sein, dass Sie lange etwas von diesem Anzug haben werden. Die Hochwertigkeit eines Anzugstoffes ist zudem erfühlbar. Je weicher der Stoff ist, desto höher ist seine Qualität. Um kratzige und steife Kleidungsstücke sollten sie lieber einen großen Bogen machen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Anzug-Stoffe vor! >>

Edle Uhren helfen enorm beim richtigen Auftritt, sie sind ein wichtiges Accessoire für den Geschäftsmann von Welt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die interessantesten Uhren zum Anzug

Stilsicher im Büro, elegant auf der nächsten Konferenz: Edle Uhren helfen enorm beim richtigen Auftritt, sie sind ein wichtiges Accessoire für den Geschäftsmann von Welt – hochwertig müssen sie sein und zugleich nicht zu protzig. wanted.de hat auf dem schier unüberschaubaren Markt eine völlig subjektive Liste der schönsten Business-Uhren zusammengestellt.


Immer das gleiche Problem: Ein wichtiges Meeting naht, die passende Uhr muss her. Flach muss der Zeitmesser sein, damit er unter das Hemd passt. Somit scheiden dicke Fliegeruhren und aufgedonnerte Übergrößen aus – es sei denn, Sie arbeiten in der exaltierten Werbe- oder Kunst-Branche. Weiter soll die Uhr stilvoll und zurückhaltend zugleich sein – schließlich will niemand als proletarischer Blender auffallen, der vielleicht zu viel verdient. Blink-Blink ist also ausgeschlossen, ebenso fallen extreme Farben flach. Nicht unangenehm auffallen Zudem darf das gute Stück dem Chef nicht als allzu sportlich auffallen – sonst heißt es noch, Sie dächten nur an Ihre Freizeit. Somit scheiden Taucher- und Auto-Uhren aus. Chronografen sind durchaus ok, allerdings sind die meist zu hoch für eng anliegende Manschetten. >>

Drei Anzugformen für den perfekten Gentleman-Stil. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Drei Anzug-Varianten für den Gentleman

Vorurteile sagen, dass ein englischer Anzug immer etwas steif wirkt, ein amerikanischer eher lässig und ein italienischer absolut klassisch. Doch was macht die drei Varianten wirklich aus und welche der Anzugformen sollten Sie bevorzugen?


Heute ist es für Herren nicht mehr so einfach, darauf zu achten, welche der traditionellen Anzugformen sie tragen, denn die Merkmale werden bei durchschnittlichen Exemplaren gerne vermischt. Wer jedoch die Unterschiede, die Vor- und auch die Nachteile der verschiedenen Varianten kennt und diese bei der Wahl des neuesten Stücks beachtet, der ist in Sachen Stil garantiert immer auf der richtigen Seite. Die amerikanische Anzugform wird bezeichnenderweise auch Sack-Anzug genannt, denn bei diesen Modellen steht vor allem die Bequemlichkeit im Vordergrund. Der Schnitt dieses Anzugs fällt eher weit aus und war ursprünglich nur für die Freizeit vorgesehen. Mittlerweile ist die Anzugform aber auch in vielen Büros zu sehen. Zu erkennen ist der Typus neben dem großzügigen Schnitt auch an einem einreihigen, zweiknöpfigen Jackett mit einer runden Schulterpartie und einem schmalen Revers. Schulterpolster werden bei dieser Variante nur selten eingesetzt. >>

Rockig wie die Ramones: Der wilde Stil der 70er ist wieder in. Wir haben ein paar Styling-Vorschläge für Sie. (Quelle: imago/United Archives International)
Hip statt Hippie: Der wilde Stil der 70er ist wieder in

Levi's bringt die Kultjeans 505 neu raus und viele weitere Labels orientieren sich an den 70ern. Sind Sie im Herzen auch ein Kind der wilden Seventies? WANTED.DE hat die Looks mit Kultstatus für Sie.


Rockige Jeans und Punk-Attitüde  – die 70er hatten nicht nur optisch so einiges zu bieten. Die Mode bedient sich nur zu gerne immer wieder an den lässigen Styles dieser Ära. Nicht ohne Grund bringt Levi’s nun auch die kultige 505 wieder auf den Markt.

Hip statt Hippie
Steht eine breite Krawatte für eine gehobene Position in der Karriere? Wir klären auf. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die Krawattenbreite zeigt, wo Sie beruflich stehen

Mein Auto, mein Haus, mein Pool, meine Krawatte? Tatsächlich, von der Krawattenbreite lassen sich Stil und Status ablesen. WANTED.DE erklärt Ihnen, wie das geht.


Die Krawatte bestimmt den Eindruck, den Mann hinterlässt. Der Look steht und fällt mit der Wahl der richtigen Breite. 

Krawattenbreite
'House of Cards': WANTED.DE erklärt den Style von Kultfigur Frank Underwood.   (Quelle: House of Cards © David Giesbrecht | Netflix)
Das ist der Stil von Frank Underwood

Die Netflix-Serie "House of Cards" ist längst Kult – ebenso wie Protagonist Kevin Spacey alias Francis J. , genannt Frank Underwood. Das liegt nicht zuletzt an seinem perfekten Look – so stylen Sie sich für eine Karriere im Weißen Haus.


So schmutzig wie in der US-Serie "House of Cards" geht es derzeit auch im wahren Politik-Leben zu, doch noch längst nicht so stylish. Keine peinlich gelb gefärbten Haare, dafür jede Menge Affären, heiße Wortduelle, schmutzige Schlammschlachten und verschwenderischer Luxus – so sieht das Leben des Politikers Frank Underwood aus.

Style for President
Kleiden wie Professor Boerne – wir geben Mode-Tipps. (Quelle: WDR/Martin Valentin Menke)
Kleiden wie Professor Boerne: elegant und stilsicher

Luxuriöse Sportwagen, ein eigenwilliger Humor und ein stilsicherer Look – dafür steht der Münsteraner Tatort-Forensiker Professor Boerne aka Jan-Joseph Liefers. Wir nehmen den Stil des Gerichtsmediziners unter die Lupe.


Eigenwillig, arrogant und selbstverliebt – Jan-Joseph Liefers spielt mit Professor Boerne eigentlich den Inbegriff des Unsympathen. Und trotzdem: Der stets elegant gekleidete Gerichtsmediziner hat viele Fans. Das liegt nicht nur an den Luxusautos, in denen er gerne zum nächsten Tatort rast oder seinen unterhaltsamen Kommentaren, sondern auch an seinen unverkennbaren Looks.

Tatort-Looks
George Clooney macht es vor: Sein Casual-Look, ein schlichtes, weißes Hemd passt perfekt zur silbernen Uhr von Omega. Wir haben weitere Stil-Vorschläge für Sie. (Quelle: Omega)
Passende Hemden, Jacken und Schuhe zu jeder Uhr

Bei vielen Männern ist die Armbanduhr das Herzstück des Outfits. Gehen Sie mit der Zeit und stylen Sie Ihr Outfit passend dazu.


Für einige Herren dreht sich heute das komplette Outfit wie die Zeiger der Uhr um selbige. Je nach Tagesform und persönlicher Stimmung lässt sich der Look auf die aktuelle Lieblingsuhr oder den jeweiligen Anlass anpassen. Dabei muss man nur wenige Details beachten.

Outfits zur Uhr
Die richtigen Schuhe sorgen für den stilsicheren Auftritt. (Quelle: imago/Westend61)
Kurz erklärt: die Typologie des klassischen Herrenschuhs

Oxford, Budapester, Loafer oder Chelsea Boot: Der Gentleman trägt zu jedem Anlass den passenden Schuh. Aber welcher Schuh ist das? Die klassischen Herrenschuhe im Kurzporträt.


Typologie
Nur weil es Sommer ist, müssen Männer nicht im Schweiß baden. Diese Stoffe mindern das Schwitzen und machen auch im Büro eine gute Figur. (Quelle: Baldessarini)
In diesen Stoffen schwitzen Sie weniger

Der Sommer naht und viele Männer denken mit Graus an den Dresscode im Büro. WANTED.DE erklärt Ihnen, welche Materialien und Schnitte Sie wählen und auf welche Sie lieber verzichten sollten.


Der stylishe neue Slim-Fit-Anzug, das schicke, schmal geschnittene Hemd und die elegante Krawatte – so stolzieren Sie an einem warmen Sommertag ins Büro. Dass Sie schon nach wenigen Minuten unter Schweißausbrüchen leiden, liegt nicht etwa an der neuen Kollegin. Sie haben schlichtweg die falschen Klamotten an.

Cool
Kleiden Sie sich wie ein Filmstar - zum Beispiel Colin Firth in 'Kingsman'. (Quelle: 2014 Twentieth Century Fox)
Den Look von Film-Helden nachstylen

Filmhelden glänzen mit fulminanten Rollen gepaart mit knisternder Spannung und vor allem einem unvergesslich coolen Look. Waren ihre Outfits lange nur auf Celluloid gebannt, können Sie ihn jetzt ganz einfach nachstylen. wanted.de zeigt Ihnen wie das geht.


Was wäre John Steed ohne seine Melone, Columbo ohne seinen knittrigen Trenchcoat, die Dukes ohne knallenge Jeans und Magnum ohne seinen Schnurrbart? Jeder Filmheld hat seinen eigenen, ganz unvergesslichen Look. Ob schnodderig wie Monk oder mega stylish wie Jay Gatsby – der Retro-Look steht auf der großen Leinwand hoch im Kurs. Wir haben die genialsten Looks für Sie zum Nachstylen herausgesucht. Elegant wie ein "Kingsman" Im Dienste seiner Majestät Geheimagent oder Gentleman sein – bei "Kingsman" geht das eine nicht ohne das andere. Der auf einem Comic basierende Film erzählt die Geschichte einer geheimen Agenten-Organisation, die einen Straßenjungen zum Gentleman-Agenten ausbildet. Das fordert nicht nur körperliche und geistige Fitness sowie eine geniale High-Tech Ausrüstung, sondern auch ein Maximum an Style. Das Online-Versandhaus Mr.Porter liefert die passende Kollektion dazu, die zum Teil exklusiv nur dort erhältlich ist. >>

Helden-Styling
Braune Schuhe sind oftmals besser als ihr Ruf. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Braune Schuhe

Am 4. Dezember ist der „Zieh-braune-Schuhe-an-Tag“ – ein Rüffel an alle Banausen, deren Füße nicht das natürliche Braun ziert. Aber Spaß beiseite: Es gibt gute Gründe für Schuhe aus braunem Leder und viele Dinge, die Männer auch mit andersfarbigen Schuhen falsch machen können.


Warum gibt es ausgerechnet einen Tag für braune Schuhe? Der Feiertag kommt aus den USA, der genaue Ursprung liegt im Dunkeln. Womöglich soll der Tag an die alte Handwerkskunst des Schumachers erinnern, der in mühsamer Handarbeit natürliches Leder zu hochwertigen Schuhen verarbeitete. "No brown in town?" Vielleicht ist es aber auch eine Art Wiedergutmachung. Denn seit dem frühen 20. Jahrhundert hat die Herrenmode braunes Schuhwerk eher stiefmütterlich behandelt. "No brown in town", heißt eine alte Moderegel. Und sie gilt immer noch, erklärt der Modeberater Andreas Rose aus Frankfurt am Main. Im Geschäftsleben sind braune Schuhe tabu - das gelte aber nicht für die Freizeit-, Smart- oder Casual-Garderobe. >>

Braune Schuhe
Schick für Weihnachten - wild für die Party danach. (Quelle: Sarar)
Styling-Tricks

An Weihnachten stehen viele Männer vor der Entscheidung: Style ich mich brav für Familie und Schwiegereltern oder wild für die Party danach? wanted.de sagt "Beides!" und zeigt Ihnen, wie es geht.


Zwischen Kaffee und Kuchen bei der Familie und der Weihnachtsparty im Club bleibt kaum Zeit für ein aufwendiges Umstyling. Ein Outfit muss her, dass beides kann. Von der braven Frisur zum wilden Out-of-Bed-Look Angesagte Frisuren wie der Pompadour und der Quiff können das: Für das Familientreffen wird das längere Deckhaar züchtig nach hinten gekämmt. Mit Gel oder Wachs fixiert, hält es auch Attacken der Nichten und Neffen stand. Auch ein angesagter Scheitel käme bei bei zukünftigen Schwiegereltern gut an. Der dandyhafte Look bekommt dank matt glänzenden Gels und Wachsen ein glamouröses Finish. Wen es am Abend zu einer ausgelassenen Sause mit Freunden zieht, der braucht nur noch kurz Hand an die Frisur zu legen. >>

Styling-Tricks
Das passende Hemd zu finden, ist für viele Männer wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Hemden-Knigge

Wann trägt Mann welches Hemd? In der Vielfalt von Stoffen, Krägen und Mustern muss sich ein jeder erst zurechtfinden. wanted.de hat einen Edelschneider nach dem Maß der Dinge gefragt und diesen Hemden-Ratgeber für Sie vorbereitet.


Seit vier Jahren schneidert man in Berlin bei Purwin & Radczun Männern edle Hemden und Anzüge auf den Leib. Inhaber Martin Purwin stammt aus einer Textiler-Familie. Schon sein Großvater handelte mit feinen Stoffen. "Im klassischen Sinne gehört das Hemd zur Unterwäsche", klärt uns Purwin auf. Der Schnitt Unter fast alle Sakkos passen körpernahe Schnitte, deswegen gehören sie auch zu den Klassikern. Kräftigere Männer greifen manchmal zu Stangenware mit Rückenfalte - in der Hoffnung, dass das Hemd besser sitzt. Doch das kann es nicht mit einem maßgeschneiderten Modell auf sich nehmen, das wie angegossen sitzt. Das Material In Sachen Material eignet sich immer noch der Klassiker: hochwertige Baumwolle. Bei Hemdenspezialisten wie Eterna, Eton und van Laack finden Sie eine runde Auswahl an feinen Baumwolltwills. Für exklusive Anlässe empfiehlt Purwin edle Pipe Plissees, wie bei Smokinghemden. >>

Hemden-Knigge
Turnschuhe unterm Anzug - geht das? Ja, das geht! (Quelle: JCrew)
Sneaker und Anzug

Sneaker zum Anzug – für die einen ein Tabu, für die anderen modische Raffinesse. Welche Turnschuhe zum Geschäfts-Outfit passen und wie Sie sie richtig kombinieren: wanted.de macht für Sie den Stil-Check.


Auch auf dem roten Teppich kombinieren angesehene Männer wie Schauspieler Robert Downey Jr. lässige Sneaker zum edlen Anzug. Hochkarätige Modelabels ziehen nach: So präsentieren Modehäuser wie Lanvin, Etro und Burberry feinstes Tuch und dazu coole Sneaker. Selbst Schuhgott Christian Louboutin designt Sneaker - und das will etwas heißen! Selbstverständlich handelt es sich in diesem Fall nicht um schlichte Sportschuhe, sondern feinste Turnschuhe aus Pythonleder, die das Potenzial zu Sammlerstücken haben (eine Sammlung edelster Sneaker finden Sie auch hier). Mittlerweile werden die Sportschuhe sogar als Wertanlage gehandelt.

Sneaker & Anzug
Die neue Sommermode wird bunt. (Quelle: Tiger of Sweden)
Modetrends 2016

Heute schon wissen was morgen Trend ist, dieses feine Gespür muss ein Designer besitzen. Von Juli bis September wurden auf den zahlreichen Fashion Weeks die Looks für die kommende Saison präsentiert. wanted.de fasst die neuesten Modetrends für Sie zusammen.


So relaxed und charmant war die Herrenmode schon lange nicht mehr. Damit Sie langsam in Stimmung kommen, fangen Sie zunächst mit einem lässigen Mantel an. Dieser darf ruhig extra weit sein, schließlich muss im Frühjahr noch ein dickerer Pullover darunter passen. Sehr schöne weite Trenchcoat-Varianten hatte One Wolf in Berlin auf dem Laufsteg. Military Chic Da ist der wieder, der Military Look. Aber warum auch nicht, schließlich stehen angenehme Farben wie Beige, Marine und Khaki jedem. Markante Details wie aufgesetzte Taschen, Epauletten und Schnallen verleihen den Jacken und Mänteln bei Brioni und Ermanno Scervino maskuline Strenge. Trotzdem geben sich die Silhouetten, dank weich fließender Stoffe wie Seide und feine Baumwolle, extrem entspannt. Damit einher geht ein Muster-Trend: Camouflage. Neu interpretiert wie bei Scervino wirkt das Military-Muster gleich weniger aggressiv. Lange Shirts, Tuniken und Lagenlook. >>

Modetrends 2016
Seit einigen Jahren ist Maßkonfektion im Trend. (Quelle: Xuits)
Masskonfektion: Diese Anzüge passen perfekt

Endlose Reihen in Grau, Schwarz und Dunkelblau. Hunderte Anzüge hängen zwischen den Größenschildern. Einer davon könnte passen und gefallen. Nur welcher? Wer beim Herrenausstatter oder in der Herrenabteilung des Kaufhauses steht, hat die Qual der Wahl. Denn passen muss der Anzug ja auch noch. Ist die richtige Größe nicht da, beginnt alles von vorne. Doch es gibt eine gute Alternative: Die Bestellung beim Maßkonfektionär.


Ein Hoch auf Made to Measure, wie die Maßkonfektion in England heißt: Der Anzug wird nach den individuellen Maßen des Käufers gefertigt. Allerdings mit Maschinen in einem ganz anderen Fertigungsprozess als die Handarbeit des Maßschneiders. Besser als Massenware ist das allemal. Edle Maßkonfektion Der Anzug von der Stange, vom Maßschneider oder vom Maßkonfektionär: Diese drei Kategorien unterscheiden sich auf den ersten Blick vor allem im Preis: Stangenanzüge gibt’s im Angebot ab 300 Euro, der Maßschneider setzt unter 2500 Euro nur selten den ersten Stich. Ein "made to measure"-Modell ist je nach Anbieter, Stoff und Ausstattung meist ab etwa 500 bis knapp 2000 Euro zu haben. >>

Models auf dem Laufsteg von Dries Van Noten bei der Paris Fashion Week. (Quelle: dpa)
Die neue Männermode

Es ist vollbracht: Gerade hat die Fashion Week Men's Collection in Paris ihre Pforten geschlossen. Zusammen mit Mailand, London und Berlin sind damit die ersten bedeutenden Männer-Modenschauen des neuen Jahres gelaufen. Schwarz bleibt in, Rot und Ocker kommen, Samt und Paisley auch.


Die Modewelt denkt weit voraus. So werden auf den Modewochen in Berlin, den London Collections Men und der Pitti Uomo in Mailand die Trends von morgen gezeigt, gleiches gilt für die Men's Collections in Paris. wanted.de hat die neue Modelage ausführlich analysiert - dank der Steilvorlage vom Laufsteg wissen Sie schon jetzt, was Sie als modischer Mann von Welt im kommenden Herbst und Winter 2015/16 tragen. Grau und Schwarz gefragt Paris verschrieb sich diesmal stark den Farben grau und schwarz – das kennen wir schon, und wir heißen es gut. Was uns gar nicht einleuchtet, ist der anhaltende Fokus einiger Designer auf enge Beinkleider. Das sieht bei manchen Schuhen mitunter doch etwas jungenhaft aus. In Berlin passte sich das Wetter der Modestimmung an: Vor den Türen des Zeltes am Brandenburger Tor nasskaltes Wetter. >>

Edelschneider fertigen die besten Maßanzüge. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die besten Edelschneider

Wenn es um edle Maßanzüge geht, dann finden englische und italienische Schneider die meiste Aufmerksamkeit. Dabei gibt es in Deutschland eine ausgeprägte Maßschneider-Tradition. wanted.de hat die besten Adressen der feinen Handwerkskunst in Europa für Sie zusammengetragen.


Fragt man Experten, die die Geschichte des Schneiderhandwerks studiert haben, so wird man erfahren, dass Deutschland das wohl fortschrittlichste und am besten ausgefeilte Maßschneider-System hervorgebracht hat. Kein Wunder also, dass Sie von deutschen Metropolen wie Berlin und Düsseldorf bis hin ins ländlichere Heinsberg feinste Tuche finden. Wer hier einkauft, begeht in keinem Fall eine der fatalen Todsünden beim Anzugkauf. Der Schneider von Helmut Kohl In Potsdam sitzt der wohl beste deutsche Schneider: Volkmar Arnulf. In seine Hände hat sich auch Altkanzler Helmut Kohl begeben. Der Maßschneider steht für traditionelles Handwerk, in das Mann mindestens 3500 Euro investieren muss. Seine Expertise ist hoch angesehen, so sitzt Arnulf der Maßschneider-Innung vor und wurde mit der Goldenen Schere ausgezeichnet. >>

Mit dem richtigen Material bleiben Sie im Sommer cool und machen modisch eine gute Figur. (Quelle: Bäumler)
Leichte Klassik: Die besten Sommerhemden und Anzüge

Sommermode verlangt nach Frische und Leichtigkeit. Mit dem richtigen Material ist das selbst bei einem eleganten Anzug und einem feinen Hemd kein Problem. Unsere Favoriten: Leinen, Seide und Baumwolle – nach wie vor die Sommer-Klassiker bei Herrenmode. Geht es nach unserer Mode-Expertin, sollten diese Stoffe bei der Wahl Ihrer Sommer-Garderobe ganz oben stehen. wanted.de zeigt ihnen zudem die angesagten Modelle.


Wir haben uns im Markt nach Neuheiten und Sommer-Klassikern umgeschaut und dabei vor allem auf die Abkühlung auf der Haut geachtet. Bei sommerlichen Temperaturen ist das auch nötig. Das gilt auch im Büro: Damit Sie im Job eine entspannte Figur abgeben, ist das richtige Material für Sakko und Hemd besonders wichtig.. Kühlende Fasern Beim Thema Frische bietet sich zunächst vor allem Leinen an: Kein Stoff kühlt so sehr wie dieser. Doch was jede gute Hausfrau weiß, ist hier auch für die Männerwelt wichtig: Leinen knittert extrem schnell. Ein verknittertes Leinensakko sollte im Job aber nicht sein; andererseits: Warum auf die kühlenden Eigenschaften von Leinen verzichten? Dass das geht, beweisen die Top-Couturiers. Das elegante Jackett von Zegna beispielsweise wartet für etwa 2500 Euro mit einem Crossover >>

Bermudashorts werden auf der ganzen Welt getragen. (Quelle: Hersteller)
Sommermode: Der Knigge für kurze Hosen

Bermuda-Shorts sind ein Modeklassiker, doch wie, wann und wo kann Man(n) sie überhaupt tragen? In unserem "Kurze Hosen Knigge" haben wir die Dos & Don’ts zusammengestellt. Hier finden Sie die besten Stylingtipps.


"Die kurze Hose ist eine schreckliche Modeerscheinung, außer sie kommt von den Bermudas", statuierte einst Winston Churchill nach einem Besuch der britischen Kolonie. Die Bermuda Shorts gehörten zur Uniform der dort stationierten Soldaten. Während man in indischen Überseegebieten die Hosen lang, aber dafür aus leichtem Madras oder luftigen Leinen trug, entschied man sich auf den Bermuda-Inseln für regionale Baumwolle und kürzte passend zum subtropischen Klima die Hosen auf Knielänge. A Short Story Schnell verbreitete sich der neue Trend selbst bei den Einheimischen und ansässigen Schneidern. Mit der Zeit fand der neue Look bei Besuchern und Touristen Anklang und wurde zum Klassikern der Männermode. Doch eine kurze Hose wird nicht automatisch zur Bermudas, für den Modeklassiker gibt es feste Regeln. >>

Ein Maßschneider liefert Ihnen ein Unikat. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Unikate auf der Haut - Kleidung nach Mass

Ob Anzüge oder Abendroben: Nicht immer gefällt oder passt Mode von der Stange. In solchen Fällen ist die Arbeit von Maßschneidern gefragt. Neben Geduld braucht es in dem Beruf zeichnerisches Talent. Als Einstieg in die Modebranche ist die Ausbildung perfekt.


Massenware ist es nicht, was Sofia Peschka produziert. "Jedes Kleidungsstück ist ein Unikat", sagt die 21-Jährige. Sie hat nach dem Abitur eine Lehre als Maßschneiderin beim Trend-Atelier Brandler im fränkischen Hammelburg begonnen. Inzwischen ist sie im dritten Ausbildungsjahr. Röcke, Jacken oder Kostüme, aber auch Braut- und Abendkleider aus Seide, Tweed, Jersey oder Leder fertigt sie individuell an der Nähmaschine an. "Der Alltag ist sehr abwechslungsreich, weil Kunden unterschiedlichste Wünsche haben", sagt Peschka. Perlen oder Spitzen näht sie auch einmal von Hand an einem Kleidungsstück an. Bevor Maßschneider mit der Arbeit loslegen, beraten sie zunächst den Kunden. Geklärt wird, zu welchem Anlass sie das Kleidungsstück tragen wollen - auf einer Hochzeit oder einem Ball etwa. Dann geht es mit Hilfe von Musterbüchern an die Auswahl von Stoffen, Farben und Zubehör wie Knöpfe, Reißverschlüsse oder Schleifen. Dabei weisen Maßschneider ihre Kunden auf aktuelle Trends wie die Farben der Saison und neue Stoffkollektionen hin. >>

Der Frühling wird modisch blau für Männer. (Quelle: Benvenuto)
Der Männer-Frühling wird Blau

Neues Jahr, neue Trends: Die Männermode bekennt in diesem Jahr Farbe und macht deswegen im Frühling und Sommer Blau. wanted.de hat die wichtigsten Trends für Sie zusammengefasst – wir zeigen Ihnen, mit welchen Schnitten, Farben und Details Sie sich jetzt schon auf die warme Jahreszeit einstimmen können.


Trendthema: Ab ins Blaue! Wenn eine Farbe in diesem Frühjahr den Ton angibt, dann ist dies definitiv Blau. In all ihrer Vielfalt zeigt sich die sonst eher zurückhaltende Businessfarbe. Neben sportlichem Marineblau und dunklem Nachtblau kommen jetzt leichte, verwaschene Töne zum Vorschein und künden so von einem herrlichen Sommer. Sie brauchen deswegen nicht auf nur einen Blau-Ton zu setzen: In diesem Frühjahr wird Blau Ton in Ton kombiniert. Strukturprogramm für Anzüge Statt auf harte Farbkontraste setzen die Hersteller bei den neuen Anzügen deswegen auf monochrome Strukturen. Formelle Anzüge kommen jetzt alles andere als langweilig daher. Spannung entsteht durch kontrastreiche Oberflächen:  hell - dunkel, glatt - grob, glänzend - matt, aber stets tonig und damit harmonisch und dezent. >>

Bespoke in Bangkok (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die besten Schneider von Bangkok

Bangkok ist ein beliebtes Reiseziel für Modefans - aber berüchtigt für seine vielen schlechten Schneider. Doch gute Couturiers gibt es zuhauf. Denn die Millionen-Metropole ist ein führendes politisches und wirtschaftliches Zentrum mit vielen solventen Kunden aus Politik, Diplomatie und Wirtschaft. wanted.de hat sich nach den besten Maßschneidern erkundigt.


Natürlich ist es unmöglich, sich in einer Mega-City einen kompletten Überblick zu verschaffen. Doch die Top-Adressen haben eine eingeschworene Stammkundschaft, eine Menge Support in den sozialen Netzwerken und sie sind auch der Presse aufgefallen. Die führenden Manufakturen brauchen keine Drücker-Methoden, sie werden empfohlen. Weiter sind sie in der schwül-heißen Megapolis gut erreichbar. Bei der Elite der thailändischen Schneider kostet ein maßgeschneiderter Anzug – also Ware, die bespoke, wie besprochen, gefertigt wird – in Basis-Qualität ab 400 Euro; Top-Stücke sind für etwa 1500 Euro zu haben, das ist etwa die Hälfte der Preise in der Savile Row in London. Made to measure, die Fertigung aus vorgefertigten Teilen, ist noch günstiger. Ein Hemd aus gekämmter ägyptischer Baumwolle kostet in der Basis-Version ohne Taschen ab 30 Euro aufwärts. Folgend also eine subjektive Rangliste der besten Schneider. >>

Einige Kleidungsstücke für Männer sind zeitlose Klassiker. (Quelle: Hersteller)
Zehn Modeklassiker für den Mann

Heute Trend und morgen out – das kann Ihnen mit echten Modeklassikern nicht passieren. Welche zeitlosen Stücke in jede Garderobe gehören und welche Geschichte hinter diesen Kultstücken steckt – wanted.de gibt Ihnen einen Einblick in die Geschichte der wichtigsten Modeklassiker.


1. Armani Anzug - Das kleine Schwarze für Männer Was für Frauen das kleine Schwarze, ist für Männer ein Anzug vom Meister selbst: Armani. Berühmt für seine lässigen Schnitte war Giorgio Armani der erste, der steife Schulterpolster aus den Anzügen nahm und ihnen so den kastigen Schnitt nahm. Eine ausgeklügelte Schnittführung und feinstes knitterfreies Tuch garantiert den perfekten Sitz der Anzüge. In coolem Schwarz lässt sich ein solches Stück vielfältig kombinieren. Das Sakko als Solist lässt sich ebenso zu Jeans und Chinos tragen. Die Anzughose kommt elegant mit einem Rollkragenpullover und sportlich mit einem Poloshirt. 2. Poloshirt von Lacoste Für eben diesen sportiven Look darf der Klassiker von Lacoste nicht fehlen. Das Poloshirt wurde von seinem Namensgeber, dem Tennisspieler René Lacoste entwickelt. Bis dato mussten die Herren in unbequemen langärmeligen Hemden und einem steifen Sakko über den Tenniscourt laufen. >>

Hemden können extrem vielseitig getragen werden. (Quelle: Reuters/Mario Anzuoni)
Multitasking-Garderobe: Ein Hemd - Fünf Looks

Hätten Sie gewusst, dass Sie mit einem einzigen Kleidungsstück gleich fünf völlig unterschiedliche Looks kreieren können? Das schlichte Herrenhemd gibt so einiges her und lässt sich sowohl elegant zu Anzug und Krawatte, als auch cool und lässig zu Boots und Lederjacke kombinieren. wanted.de hat die interessantesten Varianten für Sie aufgelistet: Wir zeigen Ihnen die schicksten Styles der Promi-Männer und verraten, wie Sie diese mit Ihrem Lieblingshemd gekonnt nachstylen.


Sie mögen es sportlich oder doch lieber klassisch? Kein Problem, sowohl den Sport-Look als auch einen stilvollen Anzug-Look haben wir für Sie parat. Ganz gleich, welchen Stil Sie persönlich bevorzugen, ein schlichtes Hemd passt sich wie ein Chamäleon jedem Anlass an. Suit up! Der Klassiker: Dass Anzüge und Hemden zusammen gehören, wie eine Zigarre zum guten Whisky, ist jedem stilbewussten Mann klar. Anzüge sind zeitlos. Deshalb: Sollte kein Dresscode vorgegeben sein, zeigen Sie Mut zur Farbe. Kombinieren Sie doch mal ein schlichtes weißes Hemd zu einem Anzug in Olivgrün oder Ziegelsteinrot. Für einen etwas lässigeren Look dürfen Sie die Krawatte auch mal im Schrank und den obersten Hemdknopf leger offen lassen. >>

Der Dresscode für ein erfolgreiches Jahr. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Der Dresscode für ein erfolgreiches Jahr

Das Jahr ist nun vorbei, aber wie immer stehen weitere Anlässe an, sich in Schale zu werfen. Je nachdem, auf welcher Party Sie in diesem Jahr tanzen werden, muss ein passendes Outfit her. Damit daraus kein modischer Ausrutscher wird, haben wir die besten Stylingtipps für jeden Dresscode für Sie. Mit diesen Outfits beginnt 2014 garantiert erfolgreich.


Es ist egal auf welcher Party Sie in diesem Jahr feiern werden, mit dem richtigen Outfit wird jede Veranstaltung ein Erfolg. Die entscheidende Frage ist: Wer feiert wo und mit wem. Privatparty: Casual aber schick Sie sind zu einer zwanglosen Privatparty mit Freunden ohne Dresscode eingeladen, so fällt die Entscheidung denkbar einfach: Jeans und Sakko passt hier immer. Schließlich soll das casual Outfit bequem sein und Sie sich pudel wohl fühlen. Abgesehen davon wartet auf Sie vielleicht eine orgiastische Schlemmerei, deswegen darf weder Hemd noch Hose zu knapp sitzen. Die Jogginghose lassen Sie aber bitte trotzdem zu Hause. Steht jedoch ein Motto auf dem Plan, reicht Ihr alltägliches Outfit bei weitem nicht aus. >>

Ein Geschäftsmann zeigt sich mit dem Business-Attire-Look von seiner professionellen Seite. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Dresscode: Business Attire

Wenn Mann aus dem Büro kommt, würde er den Anzug manchmal gerne so schnell wie möglich loswerden. Doch viele geschäftlichen Termine finden außerhalb des Büros statt – mit Dresscode Business Attire. Dann behalten Sie den Anzug besser an. Wir verraten Ihnen, worauf Sie noch achten müssen. Eine Übersicht zu allen Dresscodes finden Sie hier.


Business Attire Business Attire – das heißt übersetzt nichts anderes als Geschäftskleidung. Dementsprechend handelt es sich auch um einen Dresscode, der vorwiegend geschäftlich getragen wird. Er kann als gehobene Variante des Business Casual verstanden werden. Für Sie heißt das, sich so zu kleiden, wie Sie auch im Büro erscheinen würden, nur dass Sie eben dort nicht sind. Vielmehr ist der Dresscode erforderlich auf Geschäftsreisen, bei Treffen mit Kunden oder Geschäftspartnern oder bei Business-Veranstaltungen im Allgemeinen – also Anlässe, bei denen Sie Ihre Firma repräsentieren, sich aber nicht im Gebäude des Unternehmens befinden.

Der Mann von heute punktet mit einem lässigen Schick. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Der Dresscode Smart Casual erklärt

Vorsicht, Falle: Der Begriff Smart Casual führt viele Männer auf die falsche Fährte, denn wörtlich übersetzt heißt das elegant informell. Ein Anzug muss dennoch nicht herhalten. Lassen Sie sich davon nicht täuschen. Hier handelt es sich um ein Business-Outfit. Der Dresscode verlangt, die richtige Balance zwischen Lässigkeit und Eleganz zu finden. Wir verraten Ihnen, wie das gelingt und was Sie dafür brauchen. Eine Übersicht zu allen Dresscodes finden Sie hier.


Smart Casual Smart Casual wurde, wie der Name schon vermuten lässt, von den Amerikanern ins Leben gerufen. Sie bezeichnen damit ein legeres Business-Outfit, das sich vom formellen Grad her zwischen "Casual" und "Business Casual" befindet. Letzterem ist dieser Dresscode allerdings wesentlich näher. Die Herausforderung für den Gentleman ist es, die richtige Balance dazwischen zu finden und sie dem Anlass anzupassen.

Smart Casual
Echter Gentleman. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Basics für ein stilvolles Leben

Gutes Benehmen, Redegewandtheit, Charme sowie eine solide Allgemeinbildung - all diese Gentleman-Eigenschaften sind für Sie selbstverständlich. Doch nicht nur Ihre Skills zählen: Auch das Outfit zählt. Doch welche Stücke gehören im schier unendlichen Markt zur Grundausrüstung für coole Typen? wanted.de hat ein paar Empfehlungen für Basics parat, mit denen Sie immer richtig liegen, ohne sich zu ruinieren.


Das Fundament eines Gentleman ist sein Outfit: Legen Sie Wert auf hochwertige Kleidungsstücke, die nie aus der Mode kommen und sich zudem perfekt kombinieren lassen. Absolute Pflichtausstattung ist der klassische Anzug und für besonders festliche Anlässe ein schwarzer Smoking. Das Maßwerk in Frankfurt bietet Anzüge bereits ab 500 Euro an. Und Hemden nach Maß bekommen Sie beispielsweise bereits ab 40 Euro bei dem Online-Maßschneider YourTailor.de. Für den perfekten Auftritt als Gentleman vernachlässigen Sie niemals Ihr Schuhwerk. Wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte, leistet sich ein paar Maßschuhe - zum Beispiel von  Laszlo Vass für rund 400 Euro. Denn nur Maßschuhe passen dank Ihrer individualisierten Fertigung optimal zu Ihrem Gang durchs Leben. Laszlo legt übrigens ab und zu noch selbst Hand am Schuh an. >>

Der Winter kann kommen - mit diesen Anzügen.  (Quelle: Burberry)
Die neuen Anzüge für den Herbst/Winter 2014

Meine Herren, es ist Winter und damit Zeit den leichten Sommeranzügen und kurzen Hemden ade zu sagen. Doch das ist noch lange kein Grund in einen modischen Winterschlaf zu verfallen. Der Tristesse des Winters rücken Sie stilvoll mit den neuen Winteranzügen zu Leibe. Die aktuelle Herbstmode 2016 finden Sie hier.


Wintertristesse – kein Grund Trübsal zu blasen, auch wenn das Wetter dazu anstiftet. Trotzen Sie der kalten Jahreszeit mit einem neuen Anzug, denn der geht immer. Warum sollten nur die Damen ein Anrecht auf eine abwechslungsreiche und zudem noch trendige Garderobe haben? Wenn Ihnen das Wetter die kalte Schulter zeigt, dann kontern Sie mit einem stylishen Winteranzug. Elegant und schnittig, dabei komfortabel und wintertauglich, legen wir Ihnen die aktuellen Modelle wärmstens ans Herz und das im wahrsten Sinne. Die neuen Modelle Aber was gibt es eigentlich Neues an der Anzug-Front? Jede Menge wird Ihnen der Kenner berichten. Der Winter steht vor der Tür und damit eine neue Saison voller neuer Schnitte, Farben und Muster. Doch widmen wir uns zunächst dem richtigen Stoff für den Winter. Eines muss der Anzug im Winter auf jeden Fall: warm sein. Der luftige Leinenanzug hat Winterpause und darf frühestens im März wieder aus den Tiefen des Kleiderschranks auftauchen. >>

Der moderne Dandy findet sich auch bei der Band Outkast. (Quelle: BMG  Arista)
Die fabelhafte Welt der Dandys

Bereits seit dem 18. Jahrhundert gibt es sie: die Dandys, damals verkörpert durch Personen wie Baudelaire, Lord Byron und später Oscar Wilde. Wir zeigen Ihnen, dass es sich auch noch im 21. Jahrhundert lohnt, den Stil der Dandys aufleben zu lassen und modern zu interpretieren. Erfahren Sie, wie Sie mit den richtigen Styling-Tricks zum eleganten Dandy der Neuzeit werden. Die aktuelle Dandy-Mode 2016 finden Sie hier.


Klar, ein bestimmtes Bild hat wohl jeder im Kopf wenn er an einen Dandy denkt, denn Hochglanzmagazine, Designer und Medien sorgen dafür, dass der Dandy nie ganz ausstirbt. Doch liegen wir mit jenen Vorstellungen richtig? Vor rund 200 Jahren lehnten die Engländer die französische Hofkultur zunehmend ab. Der Dandy galt als modischer Rebell, der sich durch seinen extravaganten, aufregenden und schrillen Kleidungsstil gegen die ästhetische Langeweile und Einheitlichkeit des bürgerlichen Zeitalters aufzulehnen versuchte. Er ist als eine Art des klassischen Gentlemans zu verstehen, der über perfekte Manieren, Witz und einen übertriebenen Selbstkult verfügt. Äußerlich erkannte man einen Dandy zum Beispiel an einem gemusterten Anzug, Samtslippern, Zylinder, Einstecktuch, akkurater Frisur, gepflegtem Bart und gern auch einen Hauch von Make-up. >>

Dresscode für das erste Date.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Der beste Dresscode für jeden Anlass

Gewisse Anlässe erfordern einen besonderen Dresscode. Erfahren Sie in unserem Styleguide, welcher Anzug Sie zu welcher Feierlichkeit stilvoll begleitet und Ihnen so alle Frauenblicke garantiert sind. Unsere Styling-Möglichkeiten zeigen, dass Sie ein Anzug auch außerhalb des Büros perfekt kleiden kann!


Ob nun eine glamouröse Jachtparty, ein firmeninternes Sommerfest, Muttis Geburtstag, ein Aperitif im Golf-Club oder ein verlockendes Date, wir zeigen Ihnen, wie Sie stets den richtigen Anzug wählen, fernab von langweiligen Looks von der Stange und dem klassischen Büro-Outfit. Das Firmentreffen: Alle Jahre wieder In der Firma gibt es im Jahr zwei wichtige Veranstaltungen, die kein Mitarbeiter versäumen darf und an denen alle zusammenkommen und fröhlich beieinander sitzen. Zumindest wird so getan. Da wäre zum einen die legendäre Weihnachtsfeier und zum anderen das alljährliche Sommerfest. Falls kein Dresscode vorgegeben ist, möchte auch dort ein möglichst seriöser Auftritt garantiert werden, denn schließlich sind die Arbeitskollegen keine engen Freunden. Privat kann es etwas lässiger zugehen. >>

Anzüge - Männermode: Frische Farben bei Sommeranzügen (Quelle: Paul Smith)
Farbe gefällig? Sommer-Anzüge

Bei sommerlich hohen Temperaturen will man(n) nicht mehr als nötig tragen und doch gebieten es Job oder der eigene Stil einen Anzug zu tragen und dabei gut auszusehen. Die Lösung liegt überraschend nahe: der Sommeranzug. Dank frischer Farbe und ultraleichten Materialien wird der Gang ins Office zum Spaziergang.


Sommer im Büro – das kann ganz schön schweißtreibend werden. Nicht so mit den neuen Sommeranzügen. Selbst im Hochsommer können diese wie selbstverständlich getragen werden. Clemens Wirschke kennt sich in Sachen Anzüge aus. Er leitet in dritter Generation das Düsseldorfer Traditionshaus C.Wirschke und ist damit echter Spezialist, wenn es um Anzugmode geht. Er weiß der sommerliche Schlabberlook ist passé. Die Silhouetten werden körperbetonter. Der moderne Gentleman legt jetzt selbst im Casual-Bereich Wert auf einen gepflegten und angezogenen Look. Das stellt neue Anforderungen insbesondere an sommerliche Anzüge. Das Material des Sommers Untrennbar vom Sommer sind Materialien wie Baumwolle, Seide und Leinen. Dank ihrer Materialeigenschaften nehmen sie Feuchtigkeit gut auf und fühlen sich so angenehm kühl an. >>

Der neue Gentleman trägt Maßanzug und Bart.  (Quelle: Rich & Royal)
Der neue Gentleman im Dandy-Look

Junge Männer begeistern sich für klassische Herrenmode: Maßanzug, Einstecktuch und die Fliege gehören zum Outfit des neuen Gentleman. Aber er sollte sich bitte nicht zu bieder kleiden. Ein schmaler Schnitt ist zeitgemäß, und hippe Accessoires müssen den Stil brechen.


Karrierist, Hausmann, Liebhaber, Vater: An den postmodernen Mann werden die verschiedensten Rollenerwartungen geknüpft. Das sorgt erst einmal für Unsicherheit. Vielleicht erklärt sich daraus der Wunsch nach dem Wissen um das richtige Auftreten und charmantes Understatement. In der Mode zeigt sich dieses Bedürfnis durch eine Renaissance der Herrenkultur. Denn der Gentleman weiß schließlich, wie das Leben zu meistern ist. Der Trend zum Gentleman-Mann "Es gibt einen Trend zum Gentleman-Mann", sagt die Modedesignerin Astrid Werle aus Düsseldorf. "Gerade Männer um die 30, die ins Berufsleben eintreten, wollen Maßanzüge." Der Stilautor Bernhard Roetzel aus Berlin erklärt, dass der Stil vor allem über eine schmalere Passform modern interpretiert wird. Es werden auch wieder Zweireiher getragen, sagt Astrid Werle. "Durchaus klassisch, aber mit einem jungen Schnitt - nicht so wie der Großvater." >>

Große Männer sollten ein paar Besonderheiten beachten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Perfekte Tipps für grosse Männer

Sie sind groß gewachsen und suchen die optimale Garderobe? Reicht es denn nicht, nur das Gegenteil von dem umzusetzen, was kleineren Männern modisch geraten wird? Prinzipiell schon, doch auf ein paar Besonderheiten gilt es doch zu achten. Vor allem, wenn Sie nicht nur über 190 Zentimeter, sondern auch noch sehr schlank, um nicht zu sagen "dünn" sind. Imageberaterin Sophie B. Krüger hat Bekleidungstipps für große Männer zusammengestellt und diese auch im Gentleman-Blog präsentiert.


Bei der Wahl der Kleidung besteht das Ziel darin, dass das Gesamtprofil oder die Silhouette "durchschnittlich" proportioniert wirkt. Sie wollen schließlich, dass Ihrem Gegenüber bei Ihrem Anblick Worte wie "groß und elegant" in den Sinn kommen und nicht "Bohnenstange". Wenn Sie also besonders groß sind und dies nicht auch noch unbedingt betonen möchten, sollte die Kleidung möglichst darauf ausgerichtet sein, die Breite zu betonen und demnach Ihre vertikale Körper-Linie durch Farben oder Schnittelemente mehrfach zu unterbrechen. Denn ein sehr körpernah geschnittenes Outfit in Ton-in-Ton-Kombination betont die Körpergröße und lässt Sie noch schlanker wirken. Achtung: Für schwarze Kleidung gilt das im Besonderen. Auch sehr weite Kleidung ist bei schlanken Personen unvorteilhaft, da diese viel zu groß erscheint. Vermeiden Sie deshalb auch weite Hemden oder Baggies. >>

Bei Stilfragen geht es um den Mut zum Andersein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Der perfekte Stil für Männer

Passt die Hose zum Hemd? Beißen sich die Farben? Habe ich überhaupt einen sicheren Mode-Stil oder kopiere ich nur? Wer sich zumindest ansatzweise für das eigene Erscheinungsbild interessiert und sich nicht nur kleidet, um nicht frieren zu müssen, kennt solche Fragen. Stil kann man sich nicht kaufen - allerdings kann man sich einige nützliche Tipps holen um ihn zu verbessern! Und genau die geben wir Ihnen hier.


Die Autoren von zwei Ratgeber-Büchern, die sich explizit an Männer richten, versuchen eine Antwort zu finden. Es sind der Berliner Herrenmode-Experte Bernhard Roetzel ("Mode Guide für Männer") und der Londoner Modeautor Josh Sims ("Männer mit Stil"). Stil zu haben, das bedeutet bei jedem etwas anderes. "Stil hat jemand, der ein in sich geschlossenes Erscheinungsbild zeigt, das sich mit der eigenen Person deckt." Dieses Bild könne Brüche haben und Mut zum Anderssein ausdrücken, es sollte im Idealfall einem scheinbar ungeplanten Konzept folgen und dabei möglichst mühelos wirken. "Ich habe Stil, wenn ich eine bestimmte Kleidung trage, um meine eigene Persönlichkeit auszudrücken, und nicht etwas, das die Werbung oder Leute, die Geld an mir verdienen wollen, für mich herbei fantasieren, indem sie mich bei meinen Unsicherheiten packen", sagt Josh Sims. >>

Die besten Anzüge für das neue Jahr. (Quelle: Baldessarini)
Die neuen Anzüge 2013: formvollendete Looks

Ob im Job, Theater oder zur Hochzeit – Anzug ist Pflicht. Damit der Gang im Frack nicht zum langweiligen Business as usual wird, erfreuen uns nicht nur die Designer mit neuen Formen, spannenden Mustern und frischen Farben. Auch bei den Luxus-Marken steht Innovation an oberster Stelle und so ist es an Ihnen selbst mit zu entwerfen, um sich dann den schnittigen Anzug auf den Leib schneidern zu lassen. Was Sie 2013 in Sachen Anzug erwartet sehen Sie in unsere Foto-Show.


Noch vor 50 Jahren begab man(n) sich mehrmals im Jahr zum Schneider seines Vertrauens, wenn er sich einen neuen Zwirn zulegen wollte. Heute ist das beinahe in Vergessenheit geraten. Aber eben nur beinahe. Luxuslabels und Couture-Häuser sahen die Konfektion, sprich fertige Ware von der Stange, lange als Innovation an. Doch wenn man nicht dem Standard entsprach oder gar Sonderwünsche hatte, schrumpfte die Auswahl schnell exponentiell. Handwerkskunst 2.0 Für echte Maßanfertigung hat der vielbeschäftigte Geschäftsmann selten Zeit und weiß oft nicht, an wen er sich wenden soll. Doch in Zeiten wo der Trend zurück zum Ursprung geht und sich jedes Label "Heritage" auf die Fahnen schreibt, boomt die alte Handwerkskunst. Inzwischen haben sich Maßschneider mit dem Internet angefreundet und bieten ihre Kunst auch online an. >>

So kommen Sie im Anzug gut durch den Sommer. (Quelle: Debenhams)
Die besten Sommer-Anzüge

Auch wenn die Temperaturen unerbittlich steigen, Man(n) steht den selbigen und trägt zu offiziellen Angelegenheiten Anzug. Damit Sie modisch obenauf sind und selbst bei der größten Hitzewelle nicht zerlaufen, haben wir die coolsten Anzüge für die heißesten Tage herausgesucht. Werfen Sie nicht nur einen Blick in Ihren Kleiderschrank, sondern auch in unsere Foto-Show.


Wenn man bei solch sommerlichen Temperaturen im Job seinen Mann stehen muss, gehört einer immer dazu: der Anzug. Falls Sie sich gewundert haben, warum das manchmal eine schweißtreibende Angelegenheit ist, sollten Sie zunächst mal einen Blick auf das kleine Schild auf der linken Innenseite Ihres Sakkos werfen. Falls in der Materialzusammensetzung steht, dass das gute Stück aus feiner Wolle ist, können Sie sich zwar über das edle Material freuen, doch der Anzug gehört bis zum Winter aussortiert. Mag sein, dass er in sommerlichem Beige daherkommt, doch die Farbe hilft rein gar nichts, wenn Sie sich aufgrund des Materials wie in einer Sauna vorkommen. Luftige Sakkos Anzüge im Sommer sollten unbedingt aus Baumwolle oder Leinen sein. Beide Materialien wärmen schlecht und genau das ist im Sommer erwünscht. >>

Immer passend und stilvoll angezogen dank Dresscodes. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Den Dresscode richtig entschlüsseln

Egal auf welche Veranstaltung oder Party Sie eingeladen sind: Wenn eine Kleiderordnung herrscht, sollten Sie perfekt gekleidet sein. Wir klären Sie über jeden Dresscode auf und verraten Ihnen, was sich genau hinter Begriffen wie "Smart Casual", "Dunkler Anzug", "Abendgarderobe" oder "White Tie" verbirgt.


"Casual"

Dresscodes
Mode für große Männer: Mit diesen Tipps stehen Sie über jedem Style-Fauxpas. (Quelle: Ted Baker TforTall)
Nie wieder zu kurz kommen: Modetipps für große Männer

Große Männer haben es beim Thema Mode nicht einfach. Doch mit den richtigen Marken und Shops glänzen Hünen auf ganzer Länge.


Sie sind nicht übergewichtig, sondern stehen einfach über allem – alleine aufgrund Ihrer Körpergröße? Dann brauchen Sie auch die richtige Kleidung, denn Hosen von der Stange enden bei Ihnen auf Wadenhöhe. Sämtliche Kleidung ist zu kurz. Und wenn die Länge dann doch mal hinhaut, dann schlabbert der Rest.

Mode für Hünen

Ein Anzug in elegantem Schwarz gehört in jeden Kleiderschrank! Und er muss passen - nicht nur der Größe nach, sondern ebenso vom Schnitt. Herrenmode sollte so einzigartig sein wie der moderne Mann selbst. Deshalb lassen Sie die Finger von Stangenware und investieren Sie lieber in einen Maßanzug. Beim Maßschneider bekommen Sie nicht nur einen Anzug, der wie eine zweite Haut sitzt und kleinere Problemzonen geschickt kaschiert, sondern auch ein Unikat mit individueller Note.

Der klassische Gentleman wählt eine schwarze Garderobe, wer es eher sportlich elegant mag greift zu anthrazit und marineblau. Auch der Stoff sagt viel über den Anzug aus. Je nach Jahreszeit können Sie zwischen Schurwolle, Tweed, Kaschmirwolle oder Leinen wählen. Ob Traditionell oder en Vogue: Welche Tipps und Tricks beim Kauf des perfekten Anzugs besonders wichtig sind, weiß WANTED.DE. Und auch wenn die passende Anzugmode gefunden wurde, gibt es noch etliches zu beachten. Nicht nur, dass Sakko und Hose die Pflege erhalten sollten, die sie verdienen, ebenso ist auch eine geschmackvolle Kombination mit Accessoires wesentlich. Von lässig bis schick gibt es zahlreiche Alternativen, finden Sie ihren persönlichen Stil.

Star-Flitzer unterm Hammer: Justin Biebers Ferrari wird versteigert.  (Quelle: Photos courtesy of Barrett-Jackson Auction Co, LLC)
Justin Biebers Ferrari kommt unter den Hammer

Der Sportwagen wurde komplett nach den Vorstellungen des Popstars entwickelt. Doch er ist nicht ganz makellos.

Popstar-Ferrari
Traumhaftes Panorama: Viele Radtouren bieten neben Fitness-Training auch  atemberaubende Naturerlebnisse…  (Quelle: Radlabor)
Ab auf den Drahtesel: der gelungene Start auf dem Bike

Radfahren ist nicht nur gut für die Gesundheit – es macht auch schön und glücklich. Wir verraten, was Sie dazu brauchen.

Richtig Radfahren
William Frederick Cody alias Buffalo Bill gilt als schillerndste Figur des Wilden Westen. (Quelle: imago/Leemage)
Buffalo Bill
Buffalo Bill

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017