Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Erotik >

Darum lieben Männer Strapse und lange Beine

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erotik pur: Heißen Kurven sexy verpackt  

Darum lieben Männer Strapse und lange Beine

02.03.2017, 15:18 Uhr | Sabine Kelle - wanted.de

Darum lieben Männer Strapse und lange Beine. Strapse - Verführung pur! (Quelle: Dita von Teese)

Strapse - Verführung pur! (Quelle: Dita von Teese)

Nicht nur pralle Brüste und ein knackiger Po à la Jennifer Lopez lassen Männerherzen höher schlagen. Auch die endlos langen Beine der bekanntesten Topmodels oder die heißen Schenkel in sexy Strapsen von Burlesque-Tänzerin Dita von Teese verdrehen Männern den Kopf. Doch warum lieben Männer lange Beine? WANTED.DE geht dieser Frage auf den Grund.

Wenn sich Weltstar Dita von Teese auf der Bühne räkelt, dann zeigt sie neben ihrem verführerischen Dekolleté traumhaft lange Beine. Verpackt in sexy Strapsen treibt sie den Männern so manche Schweißperle auf die Stirn und schon ist es um "das starke Geschlecht" geschehen.

Langbeinige Verführerinnen

Langbeinige Frauen sind für die Männerwelt sexuell attraktiver, da das Unterbewusstsein sie als bessere Fortpflanzungspartnerin einstuft. Wissenschaftler rätseln, ob es an der Evolution liegt - größere Frauen fliehen schneller und sehen über das Steppengras hinweg Fressfeinde früher. Wie lang die Beine genau sein sollen, damit hat sich eine polnische Studie der Universität von Breslau beschäftigt. Einfach nur lang reicht demnach nicht aus.

Das genaue Verhältnis zum Rest der Damenwelt muss stimmen. Wer fünf Prozent längere Beine als der Durchschnitt hat, schneidet bei den Herren als besonders attraktiv ab. Doch Damen mit Durchschnittsbeinen brauchen sich nicht sorgen, sie rangieren gleich auf Platz zwei. Man vermutet, dass lange Beine für Männer ein größerer Anreiz sind, da der Weg zum "Ziel" (der Intimzone) etwas länger dauert und so mehr Spannung verspricht.

Lange Beine: Welche Größe ist sexy?

Zu lang dürfen die Beine laut der Studie wiederum auch nicht sein: Frauen mit mehr als 15 Prozent längeren Beine kommen bei den Männern am schlechtesten an. Diese schier endlosen Beine haben der gebürtigen Russin Svetlana Pankratova (Beinlänge von 132 Zentimetern bei einer Körpergröße von 1,96 Meter) zwar einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde eingebracht, doch bei den Herren erntet die Basketballspielerin damit sicher einige Körbe.

Auch eine Studie der Uni Regensburg zur Attraktivität des Frauenkörpers bestätigt, dass es vor allem auf die richtigen Proportionen ankommt. Zu lange Beine seien stelzenartig und nicht förderlich für die sexuelle Anziehung.

Darum sind High Heels sexy

Weil die Durchschnittsfrau eher normal lange Beine besitzt, trickst sie ganz einfach mit der Beinlänge: Im Alltag setzt sie auf High Heels und Plateausohlen zur optischen Beinverlängerung. Paul Morris von der britischen Universität von Portsmouth beschäftigte sich 2013 genauer mit der Psychologie von Stöckelschuhen, indem er ihre Gangart untersuchte. Er fand heraus, dass Frauen in hohen Schuhen aufgrund ihres veränderten Ganges als attraktiver und vor allem als weiblicher angesehen werden.

Kult-Schuhdesigner Christian Louboutin kreiert den Fetisch vieler Frauen: Seine High Heels mit der roten Sohle können gar nicht hoch genug sein. Er erklärt sich das Phänomen durch eine Verschiebung des Körperschwerpunktes beim Tragen von High Heels. Dadurch wird aus der eher geraden Körperform eine geschwungene S-Silhouette geformt, die optisch attraktiver erscheint. Auch Kult-Fotograf Helmut Newton setzte so die Brust nach vorne und den Po nach hinten - und beide in Szene.

High Heels: Im Bett bitte anlassen!

Doch nicht nur im Stehen sind High Heels sexy: Als einzige Schuhe dürfen Sie sogar im Bett angelassen werden. Sie heißen im englischen Sprachraum dann Shoulder-Shoes. Warum, das können Sie sich sicher denken.

Der Neurologe Vilayanur Subramanian Ramachandran fand gar heraus, dass die Wahrnehmung für Genitalien und Füße im Gehirn nebeneinander stattfindet. Beim Anblick von Füßen in High Heels findet eine Reizüberschneidung statt. Das erklärt die Passion vieler Männer für sexy Schuhwerk.

Untendrunter lassen heiße Dessous mit Strapsen die Beine länger erscheinen und verheißen so erotische Abenteuer. Im Gegensatz zu einer schnöden Strumpfhose lassen das Strumpfende und der Strapshalter am Oberschenkel das Bein auch schlanker erscheinen. Die eigentlich aus praktischen Gründen entstandenen Strumpfhalter sollten schlicht und einfach den Strumpf am Herunterrutschen hindern. Als Mittel zum Zweck gibt es ihn seit mehr als 1500 Jahren. 

Doch erst mit der Erfindung der Nylonstrümpfe im Jahre 1935 wurde das feinmaschige Beinkleid immer transparenter und somit erotisierend. Zum Ende des Zweiten Weltkrieges kam der Strumpf mit Naht auf den Markt. Eigentlich aus einem Mangel entstanden, wurde aus der Not schnell eine Tugend, denn die Naht ließ das Bein ebenfalls schlanker und erscheinen. Wer sich diesen neuen Trend nicht leisten konnte, malte sich einfach die Naht aufs Bein. Es geht noch besser.

Erotische Verführung: Burlesque

Unter dem züchtigen Rock verborgen liegt er: der Strumpfhalter. Da alles, was man nicht haben kann, umso begehrenswerter erscheint, zählen die Strapse ganz einfach zu den erotischen Dessous par Excellence. Keine Show würde Burlesque-Star Dita von Teese ohne solch heiße Lingerie bestreiten. Und weil sie Profi in Sachen weiblicher Verführungskünste ist, designte sie gleich mehrere Dessous-Linien und kooperiert aktuell mit High-Heel-Gott Louboutin für die exklusive Lingerie-Kollektion XXXtian. Auch Supermodels wie Elle Macpherson und Heidi Klum verkörpern mit ihren schier endlos langen Beinen den Traum vieler Männer. Kein Wunder, dass die Fachfrauen ebenfalls heiße Dessous-Serien kreieren.

Wollen Sie Ihrer Liebsten ein Geschenk machen, dass auch Ihnen Freude bereitet, so vertrauen Sie auf die heiße Ware vom Profi. Inspiriert von Bondage spielt Dita von Teeses Lingerie-Linie Madame X mit Lack, Leder und Spitze, Park Avenue steht für verführerischen Luxus im Pin-up-Stil und Star Lift betört mit Transparenz und edlem Vintage Glamour.

Auf die Verpackung kommt's an

Fazit: Männer stehen auf optische Reize. Eine Frau in heißen Dessous wirkt deswegen spannender, als eine komplett nackte Frau. Fühlt sich die Frau sexy, strahlt sie das natürlich aus und das wirkt auf den Mann doppelt attraktiv. Zudem wecken Strumpfhalter Vorfreude und Belohnungssinn: Man(n) kann die Frau auspacken wie ein Präsent.

Die schönsten Dessous finden Sie in unserer Foto-Show.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017