wanted.de > Genuss >

Cognac: die besten Cognac-Sorten

Das müssen Sie über edlen Cognac wissen

19.08.2013, 12:28 Uhr | Frank Lansky

Genießen Sie nur den besten Cognac. (Quelle: imago)

Genießen Sie nur das Beste.

(Quelle: imago)
Anders als bei Single Malt Whiskys sind Cognacs fast ausschließlich Mischungen – deswegen ist es nicht möglich, das Alter eines Cognacs konkret festzustellen. (Quelle: imago)

Anders als bei Single Malt Whiskys sind Cognacs fast ausschließlich Mischungen – deswegen ist es nicht möglich, das Alter eines Cognacs konkret festzustellen.

(Quelle: imago)
Für bis zu 12.900 Dollar bietet die Flasche Hardy Perfection 140 Jahre alten Cognac. Wahrscheinlich ist dies der älteste unverschnittene Cognac der Welt. Die Edition Earth kostet knapp 7000 Euro. (Quelle: Hersteller)

Für bis zu 12.900 Dollar bietet die Flasche Hardy Perfection 140 Jahre alten Cognac. Wahrscheinlich ist dies der älteste unverschnittene Cognac der Welt. Die Edition Earth kostet knapp 7000 Euro.

(Quelle: Hersteller)
Etwas günstiger ist der Cognac "Le Voyage de Delamain" zu haben. Eine Kristall-Karaffe dieser limitierten Auflage kostet 4200 Euro. (Quelle: Hersteller)

Etwas günstiger ist der Cognac "Le Voyage de Delamain" zu haben. Eine Kristall-Karaffe dieser limitierten Auflage kostet 4200 Euro.

(Quelle: Hersteller)
Und nun ein kräftiger Preissprung: Der Remy Martin Cognac Louis XIII Black Pearl kostet 55.000 Dollar. Schon alleine wegen der schwarzen Flasche ist dieser Trunk eine wahre Pracht. Hunderte Verschiedene Brände wurden hier vermischt. (Quelle: Hersteller)

Und nun ein kräftiger Preissprung: Der Remy Martin Cognac Louis XIII Black Pearl kostet 55.000 Dollar. Schon alleine wegen der schwarzen Flasche ist dieser Trunk eine wahre Pracht. Hunderte Verschiedene Brände wurden hier vermischt.

(Quelle: Hersteller)
Für 200.000 Dollar oder 150.000 Euro verschafft Hennessy mit dem "Beaute du Siecle Cognac" Genießern, die schon alles haben, ein echtes Erlebnis. Die Kreation über die Schönheit des Jahrhunderts enthält bis zu 100 Jahre alten Branntwein. Von der Schatzkiste, an der zehn Designer arbeiteten, gibt es nur 100 Stück. (Quelle: Hersteller)

Für 200.000 Dollar oder 150.000 Euro verschafft Hennessy mit dem "Beaute du Siecle Cognac" Genießern, die schon alles haben, ein echtes Erlebnis. Die Kreation über die Schönheit des Jahrhunderts enthält bis zu 100 Jahre alten Branntwein. Von der Schatzkiste, an der zehn Designer arbeiteten, gibt es nur 100 Stück.

(Quelle: Hersteller)
Experten sind sich einig: Das ist der teuerste jemals angebotene Cognac. Für sagenhafte zwei Millionen Dollar bietet der Henri IV Grande Champagne Cognac Dudognon Héritage hundert Prozent über hunder Jahre alte Grande Champagne. Nur nebenbei: die Flasche besteht aus 24-karätigem Gold, 6.500 Diamanten und Platin, sie wiegt 8,5 Kilogramm. (Quelle: Hersteller)

Experten sind sich einig: Das ist der teuerste jemals angebotene Cognac. Für sagenhafte zwei Millionen Dollar bietet der Henri IV Grande Champagne Cognac Dudognon Héritage hundert Prozent über hunder Jahre alte Grande Champagne. Nur nebenbei: die Flasche besteht aus 24-karätigem Gold, 6.500 Diamanten und Platin, sie wiegt 8,5 Kilogramm.

(Quelle: Hersteller)
Hennessy XO ist ein Cognac, der aus bis zu 100 Jahre alten Bränden besteht. XO steht für "Extremly Old" und wurde im Jahre 1870 von Maurice Hennessy kreiert. 700 ml kosten rund 150 Euro. Was diese Flasche in der großen Version kostet, ist leider nicht bekannt. (Quelle: imago)

Hennessy XO ist ein Cognac, der aus bis zu 100 Jahre alten Bränden besteht. XO steht für "Extremly Old" und wurde im Jahre 1870 von Maurice Hennessy kreiert. 700 ml kosten rund 150 Euro. Was diese Flasche in der großen Version kostet, ist leider nicht bekannt.

(Quelle: imago)
Die dunkle Farbe verbirgt die Tatsache, dass Cognac aus Weißwein hergestellt wird. Die besten Anbaugebiete sind die Grande und Petite Champagne. In der Grande Champagne ist der Boden besonders kreide- und kalkhaltig, was dem Wein seinen mineralischen Charakter verleiht. (Quelle: imago)

Die dunkle Farbe verbirgt die Tatsache, dass Cognac aus Weißwein hergestellt wird. Die besten Anbaugebiete sind die Grande und Petite Champagne. In der Grande Champagne ist der Boden besonders kreide- und kalkhaltig, was dem Wein seinen mineralischen Charakter verleiht.

(Quelle: imago)
Seit rund 300 Jahren ist der Produktionsprozess unverändert: Der Wein wird doppelt gebrannt, die Destillation erfolgt traditionsgemäß in der "Charentaiser Brennblase". Beim Brennen versucht der Kellermeister, die mittlere Charge des Weines aufzufangen, den farblosen Feinbrand mit 60 bis 72 Volumen-Prozent Alkohol. Der Brand wird dann verdünnt, er nimmt in der Fassreife seine dunkle Bernstein-Farbe an. Meist kommen Eichenholzfässer aus dem Limousin und den Troncais-Wäldern zum Einsatz. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Seit rund 300 Jahren ist der Produktionsprozess unverändert: Der Wein wird doppelt gebrannt, die Destillation erfolgt traditionsgemäß in der "Charentaiser Brennblase". Beim Brennen versucht der Kellermeister, die mittlere Charge des Weines aufzufangen, den farblosen Feinbrand mit 60 bis 72 Volumen-Prozent Alkohol. Der Brand wird dann verdünnt, er nimmt in der Fassreife seine dunkle Bernstein-Farbe an. Meist kommen Eichenholzfässer aus dem Limousin und den Troncais-Wäldern zum Einsatz.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Ist die Reife im Fass beendet, wird der Cognac in Korbflaschen im sogenannten "Paradies" des Weinkellers gelagert. Diese Flaschen werden ''Dames Jeannes'' genannt. Hier hat der Cognac keinen Kontakt mehr zur Luft und hält sich so über Jahrzehnte. Der fertige Cognac wird schließlich durch den Kellermeister aus unterschiedlichen Bränden verschiedener Jahrgänge und Anbaugebiete kreiert. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ist die Reife im Fass beendet, wird der Cognac in Korbflaschen im sogenannten "Paradies" des Weinkellers gelagert. Diese Flaschen werden ''Dames Jeannes'' genannt. Hier hat der Cognac keinen Kontakt mehr zur Luft und hält sich so über Jahrzehnte. Der fertige Cognac wird schließlich durch den Kellermeister aus unterschiedlichen Bränden verschiedener Jahrgänge und Anbaugebiete kreiert.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Übrigens trinken Franzosen den Cognac eher in schmalen, hochwandigen Nosing-Gläsern und nicht in den ausladenden Schwenkgläsern. (Quelle: Hersteller)

Übrigens trinken Franzosen den Cognac eher in schmalen, hochwandigen Nosing-Gläsern und nicht in den ausladenden Schwenkgläsern.

(Quelle: Hersteller)
Bei uns wird der Cognac vor allem in dem typischen Schwenkglas ausgeschenkt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei uns wird der Cognac vor allem in dem typischen Schwenkglas ausgeschenkt. Der Geschmack eines guten Cognacs ist aus beiden Gläsern hoffentlich ein wahrer Genuss.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Feiner Cognac begeistert seit jeher die Freunde von Spirituosen. Der französische Branntwein wird im sogenannten Paradies gelagert und wegen seines milden Charakters geschätzt – bei Kennern erzielen Luxus-Kreationen Top-Preise. wanted.de taucht ein in die Geschichte des französischen Spitzenproduktes und nennt die feinsten Cognac-Marken.

Ohne die Niederländer hätte es das "Eau de Vie" gar nicht gegeben. Denn niederländische Seeleute waren die ersten, die den Wein brannten, damit er auf hoher See nicht sauer wurde. Die Matrosen stellten schnell fest, dass der ‘brandewijn’ bei der Lagerung im Holzfass an Qualität gewann. Ab dem späten 17. Jahrhundert lieferten die Winzer der Charente rund um die Stadt Cognac schließlich ihr eigenes Lebenswasser aus. Einer Legende zufolge war der Chevalier de la Croix-Maron aus der Familie Castelbajac, der französische Erfinder des Cognacs. Feiner Brand aus der Charente Die dunkle Farbe verbirgt die Tatsache, dass Cognac aus Weißwein hergestellt wird. Die besten Anbaugebiete sind die Grande und Petite Champagne. In der Grande Champagne ist der Boden besonders kreide- und kalkhaltig, was dem Wein seinen mineralischen Charakter verleiht;

der Cognac von hier hat ein reiches, an Parfum erinnerndes Bukett. Die Petite Champagne steht dem kaum nach, die Böden enthalten eine etwas dünnere und durchlässigere Kreideschicht, im Westen macht sich das Meer bemerkbar.

Cognac, der ausschließlich aus diesen beiden Gebieten stammt und einen Anteil von mindestens fünfzig Prozent Trauben aus der Grande Champagne aufweist, darf die Bezeichnung Fine Champagne Cognac tragen. Die Rebe macht die Qualität Weitere Anbaugebiete sind Borderies, Fins Bois, Bon Bois und Bois Borderies. Angebaut werden drei verschiedene Rebsorten, wobei die Sorte Trebbiano - auch bekannt unter dem Namen Ugni Blanc - mit einem Anteil von über neunzig Prozent dominiert. Daneben gibt es noch die Sorte Colombard. Anders als bei Single Malt Whiskys sind Cognacs fast ausschließlich Mischungen – deswegen ist es nicht möglich, das Alter eines Cognacs konkret festzustellen.

Genießer erkennen aber einen klaren Bruch von Bränden aus der Zeit vor 1865 und danach – denn damals fielen fast alle alten Weinstöcke der edlen Sorte Folle Blanche der großen Reblaus-Katastrophe zum Opfer, sie macht heute nur noch rund fünf Prozent aus.

Doppelte Brennung und Reifung im Eichenfass Seit rund 300 Jahren ist der Produktionsprozess unverändert: Der Wein wird doppelt gebrannt, die Destillation erfolgt traditionsgemäß in der "Charentaiser Brennblase". Beim Brennen versucht der Kellermeister, die mittlere Charge des Weines aufzufangen, den farblosen Feinbrand (bonne chauffe) mit 60 bis 72 Volumen-Prozent Alkohol. Der Brand wird dann verdünnt, er nimmt in der Fassreife seine dunkle Bernstein-Farbe an. Meist kommen Eichenholzfässer aus dem Limousin und den Troncais-Wäldern zum Einsatz. Je länger die Reifezeit, desto milder der Cognac. Aufgrund einer Verordnung aus dem Jahre 1936 darf Cognac nicht unter einem Alkoholgehalt von vierzig Prozent angeboten werden. Während der Alterung entzieht der Cognac dem Eichenholz Aromen, gleichzeitig verliert er nach und nach Alkohol und Volumen. Das typische Cognac-Bukett nennt sich Rancio. Bei diesem Prozess verdunsten umgerechnet jährlich über 20 Millionen Flaschen Cognac. Allein das Haus Otard verliert pro Jahr nach eigenen Angaben drei Millionen Flaschen. Der Dunst - er wird "Part des Anges" oder auch "Anteil der Engel" genannt - nährt in alten Weinkellern, aber auch an den Hauswänden der Dörfer den schwarzen Schimmel (Torula Compniancensis). Hierzu gibt es eine nette Anekdote: Ende des 18. Jahrhunderts wollte der Pfarrer von Segonzac dem Bischof von Angouleme ein Glas Cognac anbieten. Dabei bemerkte er, dass der Pegel in seinem Fass im Weinkeller unter der Kirche geschrumpft war – wahrscheinlich hatten die Engel ihren Anteil genommen. Aus dem Paradies in die Flasche Ist die Reife im Fass beendet, wird der Cognac in Korbflaschen im sogenannten "Paradies" des Weinkellers gelagert. Diese Flaschen werden ''Dames Jeannes'' genannt.

Hier hat der Cognac keinen Kontakt mehr zur Luft und hält sich so über Jahrzehnte. Der fertige Cognac wird schließlich durch den Kellermeister aus unterschiedlichen Bränden verschiedener Jahrgänge und Anbaugebiete kreiert. Man bezeichnet diese Komposition als "Assemblage". In dieser "Hochzeit" der verschiedenen Brände durch den Meister-Blender, dem Maître de chai, erhält der Cognac seine finale Mischung.

Wichtig für Genießer: Die Altersangabe auf einem Cognac-Etikett bezeichnet immer den jüngsten enthaltenen Brand. Dabei muss der Branntwein mindestens zwei Jahre im Holzfass reifen. Der zweijährige Cognac wird VS (very superior) genannt, er ist mit drei Sternen versehen. Wenn er mindestens vier Jahre alt ist, darf sich der Cognac VSOP (Very Superior Old Pale), Vieux, V.O. oder Réserve nennen. Ab sechs Jahren Reifezeit heißt er XO, Extra oder Napoleon, auch Hors d‘âge, Royal, Très Vieux oder Vieille Réserve. Ab dem 1. April 2016 wird das Mindestalter für einen XO von sechs auf zehn Jahre angehoben. Übrigens trinken Franzosen den Cognac eher in schmalen, hochwandigen Nosing-Gläsern und nicht in den ausladenden Schwenkgläsern. Und welches ist nun der edelste Branntwein? Das ist wie immer Geschmackssache. Generell gilt: Je älter, desto teurer – und je mehr uralte Brände aus der Zeit von vor der Reblaus-Katastrophe verschnitten wurden, desto besser. Eine der ältesten Flaschen ist wohl ein "Le Clos du Griffier" aus dem Jahr 1788 - gekeltert am Vorabend der Französischen Revolution, gelagert im Keller des berühmten Restaurants "La Tour d'Argent" in Paris. Eine Flasche erzielte einen Preis von 37.000 Dollar, rund 29.000 Euro. Die Versteigerung von 15.000 Flaschen aus dem legendären Weinkeller des Restaurants erzielte im Dezember 2009 rund 1,5 Millionen Euro. Mit dem Geld schob der Gourmet-Tempel seine Restaurierung an. Doch es geht noch teurer – lesen Sie in unserer Foto-Show mehr über die teuersten und edelsten Cognacs der Welt.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Anzeige
Shake it, Baby: So mixen Sie die besten Cocktails. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zubehör und Spirituosen: Was in die perfekte Hausbar gehört

Ein Bar-Profi erklärt, wie Sie im Wohnzimmer die leckersten Drinks zubereiten. Wichtig: Bloß kein Crushed Ice verwenden! Mit Rezepten.

Hausbar
Gute oder schlechte Zigarre? Hier erfahren Sie die Kriterien. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Gute Zigarren erkennen

Beim Essen mit dem Chef steht plötzlich eine Auswahl Zigarren auf dem Tisch. Welche ist gut und mit welcher blamieren Sie sich? Ein Zigarrenprofi gibt Rat.

Gute Zigarren
Gin-Tonic: Wer passt zueinander? (Quelle: Windspiel)
Es muss passen

Nicht jeder Gin will mit jedem Tonic. Wir stellen die besten Kombinationen vor.

Es muss passen
Der Gentlemen‘s Circle in Berlin – eine Manufaktur für Herrenkultur. (Quelle: Gentlemen’s Circle)
Men only

Im Gentlemen's Circle in Berlin gibt es alles, was das Männerherz begehrt: Von der Rasur bis zum Maßanzug, von der Schweizer Uhr bis zur Zigarre.

Men only
Schwimmer kommt Raubfisch gefährlich nahe. (Screenshot: Bit Projects)
Hallo Hai!

Im Wasser einem Hai zu begegnen ist für die meisten wohl eine Horrorvorstellung.

Hallo Hai!
Tags zu diesem Artikel
Shades: Die Sonne kann kommen. (Quelle: Linda Farrow)
Die Sonnenbrillentrends 2016 sind goldrichtig

Oversize-Rahmen, Verspiegelungen und goldene Details – die neuen Sonnenbrillen zeigen sich von ihrer Sonnenseite.

Shades
Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Der langjährige Porsche-Boss setzte auf den Porsche 928 GTS. Autos dieser Baureihe verfügten über einen ungewöhnlichen Antrieb.

Wiedekings Auto
Hersteller von Luxusautos bieten auch Parfüms. Das sind die Düfte von Ferrari, Mercedes und Co. (Quelle: Ferrari)
Duftmarken: Parfüms von Ferrari, Mercedes und Co.

Luxusautobauer setzen auch außerhalb der Straße Ihre Duftmarken. WANTED.DE zeigt die Parfüms Ferrari, Mercedes und Co.

Duftmarken
Al Capone hatte mit der Polizei öfter zu tun, als ihm lieb war. Nun kommt eine Verbrecherdatei unter den Hammer. (Quelle: imago)
Verbrecherkartei von Al Capone wird versteigert

Kein US-Gangster ist vermutlich bekannter als Al Capone. Nun können Sammler eine seltene Polizeiakte des Verbrechers ersteigern.

Al Capone
Die Eiltesoldaten der Navy SEALs müssen starke Nerven haben. Wir verraten, wie Sie mental genauso stark werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Werden Sie mental stark wie ein Elitesoldat

Die SEALs sind die Spezialeinheit der US Navy. Ihre Einsatzorte: im Meer, der Luft und auf dem Boden. Um auf jedem Terrain die Nerven zu behalten, durchlaufen sie eine Ausbildung, die als eine der weltweit anspruchsvollsten gilt. Kein Wunder, so müssen sie auch in brenzligen Situationen lebenswichtige Entscheidungen ...

Mentale Stärke
Erster Trailer: 'Die glorreichen Sieben'. (Quelle: Sony Pictures)
"Die glorreichen Sieben" reiten wieder

Star-besetztes Remake des Western-Klassikers mit Yul Brynner.

"Die glorreichen Sieben" reiten wieder
Welche Stars bei 'Twin Peaks' mitspielen werden. (Quelle: t-online.de)
Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden

„Twin Peaks“: Unter den Schauspielern sind alte Bekannte und viele neue Stars.

Welche Stars bei "Twin Peaks" mitspielen werden
Mit diesen Übungen bekommen auch Sie einen sexy Sixpack. (Screenshot: t-online.de)
So trainiert man seine Bauchmuskeln richtig

Mit diesen Übungen bekommen auch Sie einen sexy Sixpack.

So trainiert man seine Bauchmuskeln
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016