wanted.de >

Genuss

Fertig gemixte Cocktails sind der neue Trend im Drink-Business. Wanted.de erklärt, was sie taugen und welche Unterschiede es gibt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Das bieten Cocktails aus der Flasche

Jetzt einen Drink! Man kann ihn in der eigenen Bar selbst mixen. Man kann ihn von einem Bartender am Tresen zubereiten lassen. Oder man öffnet eine Flasche, schenkt ein, gibt Eis dazu und trinkt. Fertig gemixte Cocktails sind der neue Trend im Drink-Business. WANTED.DE erklärt, was sie taugen und welche Unterschiede es gibt.


Während fertige Tiefkühlprodukte und Convenience-Food die Supermarktregale füllen, war das Geschäft mit Spirituosen bislang puristisch: Whisky war einfach Whisky. Das wird derzeit anders: Fertig gemixte Drinks stehen mittlerweile im Getränkemarkt an der Kasse zum schnellen Mitnehmen. Auch in Szenekneipen und Clubs sind sie am Tresen auffällig postiert. Getränkeproduzenten wie beispielsweise das börsennotierte Unternehmen Mineralbrunnen Überkingen-Teinach investieren viel Geld und Marketing in traditionell anmutende Drinks in hipper Verpackung – und haben damit Erfolg: Zwei Cocktail-Marken hat der Hersteller geschaffen, zu dem auch der Fruchtsaft-Produzent Vaihinger, sowie Bluna und Afri-Cola gehören: "Cocktail Plant" und "Bar Made". Die Drinks to go kommen in 0,2l-Flaschen, die Mixturen werden mit Konzentrat-Fruchtsäften von Vaihinger angesetzt. Sie kosten meist jeweils um die zwei Euro.

Cocktails aus der Flasche
Cocktails mit Stammwürze: Genießen Sie den Sommer mit erfrischenden Bier-Cocktails aus aller Welt. (Quelle: Drink-Syndikat)
Pimp my Beer! Die leckersten Cocktails mit Bier

Sie mixen Bier maximal mit Limonade? Da geht doch mehr, viel mehr. Bier-Cocktails sind das Getränk der Stunde. Cocktail-Experten haben für WANTED.DE den Shaker ausgepackt: So trinkt man Bier heute.


Bier und Cocktails, das klingt für die einen wie Leberwurst mit Marmelade, für die anderen gilt ein Bier-Cocktail als ausgezeichnetes Sommergetränk. Fast jeder von uns weiß um die erfrischende Wirkung eines Radlers. Tatsächlich handelt es sich bei dem Mix aus Bier mit Limonade im Endeffekt bereits um einen Cocktail.

Pimp my Beer!
Der Brosé ist eine neue Whisky-Variante: mit frischen Früchten und im Weinglas serviert. (Quelle: Katharina Flick)
Männer trinken jetzt Brosé - die neuen Cocktails mit Whisky

Whisky trinkt man am besten pur. It’s as simple as that. Es sei denn, es handelt sich um einen Blend – den haben gerade die internationalen Barkeeper für sich wiederentdeckt. WANTED.DE hat sich in New York auf Spurensuche begeben und frische, neue sowie altbekannte Whisky Cocktails zusammengetragen.


Es gibt Dinge, die kommen einfach nie aus der Mode, dazu gehört ein perfekt gemixter Whisky Sour. Kenner und Barkeeper bewerten häufig sogar die Qualität einer Bar nach der Machart dieses Kultdrinks. Frei übersetzt heißt das so viel wie: Guter Whisky Sour – gute Bar. Schlechter Whisky Sour – Goodbye und auf zur nächsten. Ein Trend, der sich abzeichnet: Während viele alteingesessene Barkeeper den Drink ausschließlich mit Bourbon mixen, setzen besonders jüngere Barchefs gerne mal auf Scotch, um dem Drink so eine rauchigere Note zu verleihen.

Männer trinken Brosé
Der Moscow Mule gehört zu den Trend-Getränken des Sommers.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Von Moskau nach München: Die besten Ginger-Beer-Cocktails

Der neue Trend-Cocktail heißt Moscow Mule. Okay, es gibt ihn schon eine Weile - aber besonders in diesem Sommer ist er aus den deutschen Bars nicht mehr wegzudenken. WANTED.DE nennt Zutaten und Rezept sowie leckere Alternativen und Abwandlungen.


Würzige Ingwerlimonade in Kombination mit Wodka: Der scharf-süße Cocktail Moscow Mule ist seit rund zwei Jahren in den USA wieder modern, seit etwa einem Jahr auch in Deutschland und macht dem beliebten Cuba Libre ordentlich Konkurrenz. Er passt perfekt zu lauen Sommernächten, Gartenpartys und frühen Diskostunden. Wegen seiner Säure und der leichten Schärfe ist das sehr leichte, aber dennoch würzige Getränk auch ein idealer Aperitif.

Moscow Mule
Glasklar und ein Stück Zitrone - einer der beliebtesten Wodka-Drinks. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die fünf beliebtetsetn Wodka-Drinks zum Nachmixen

Zu den beliebtesten Spirituosen zählt zweifelsohne der Wodka. wanted.de stellt Ihnen die fünf populärsten Drinks samt Rezepten vor.


Der wohl bekannteste Wodka-Drink ist wohl - dem britischen Super-Agenten sei Dank - der Martini. Bond trinkt ihn im Film traditionell geschüttelt, nicht gerührt. Für diesen Drink braucht man 6 cl Wodka und einen 1 cl trockenen Wermut (Martini oder Noilly Prat zum Beispiel). Die Zutaten in ein Rührglas mit Eiswürfeln geben, umrühren und in eine kalte Martinischale abseihen. Dekoriert wird er mit einer Olive. Und diese sollte in Lake, nicht etwa in Öl eingelegt worden sein. (Zu dem Bond-Drink Vesper gelangen Sie hier.) Das Lieblingsgetränk des "Dude" Auch optisch ein Gegenpol zu Bond ist Jeff Bridges alias "The Dude" aus dem Film "The Big Lebowski". Der trinkt im Film nicht weniger als neun White Russians. In so einen weißen Russen gehören 5 cl Wodka, 2 cl Kaffeelikör (Tia Maria oder Kahlua) und 3 cl Flüssigsahne. Das Ganze kommt in ein "old fashioned glass". Die Geschichte um den Dude, der versehentlich für einen Millionär gehalten wird und Schadenersatz für seinen ruinierten Teppich sucht, etablierte den weißen Russen Ende der 1990-er-Jahre in Bars auf der halben Welt. Der White Russian hat einen Bruder namens Schwarzer Russe: Einfach die Sahne weglassen – fertig. >>

Wodka-Cocktails
Die besten WM-Drinks an der Bar (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die Top-Cocktails zur WM

Das WM-Fieber hat auch die Lounges erfasst. Nur: Welchen Drink ordern Sie in Ihrer Lieblingsbar, wenn der Ball rollt? wanted.de hat Bar-Tender Mitch Counsell vom Berliner "Soho House" befragt und die besten Cocktails passend zum Fußball aufgelistet.


Den Anstoß hat der Gastgeber mit einem Klassiker: Brasilien ist das Land der Caipirinha. Der erfrischende Cocktail bringt dank Limetten und Eis willkommene Abkühlung. Das Zuckerrohr-Destillat Cachaça brennt angenehm auf der Zunge und vermischt sich mit dem süßen Zucker. Zusammen ergeben die scheinbar gegensätzlichen Komponenten den besonderen Geschmack des National-Getränkes von der Copa Cabana. Eine Beere aus Brasilien Doch in Sachen Cocktails hat der WM-Gastgeber noch einiges mehr zu bieten. Chef-Bartender Mitch Counsell aus dem exklusiven Club "Soho House" sprudelt nur so über vor fruchtigen Alternativen: "Der Batida, ein Mix aus Kokos-Likör, Cachaça und je nach Geschmack fruchtigen Säften." Für echte Powercocktails verwendet man den Saft der Acai-Beere. "Tatsächlich handelt es sich hierbei um eine Superfrucht mit vielen Vitaminen und Mineralien", weiß der gebürtige Glasgower. >>

Cocktail des Berliner Hotels am Hackeschen Markt.  (Quelle: Adina Apartment Hotel Berlin Hackescher Markt)
Die Insider-Cocktails der Hotels

Mojito, Manhattan, Singapore Sling und Whisky Sour haben Konkurrenz bekommen:Renommierte Hotelbars überzeugen mit süffigen Eigenkreationen, genannt Signature Cocktails. So lockt der "Good Morning Berlin" zu jeder Tageszeitund der "Casino Royale Martini" schmeckt auf den Bahamas ganz besonders. Wir haben für Sie diebesten dieser Drinksmit dem passenden Hotel dazugemixt.


Ein halbes Glas Leidenschaft, ein guter Schuss Genialität, auf jeder Menge Charme serviert – willkommen bei Andreas Andricopoulos, Barmanager im Adina Apartment Hotel Berlin Hackescher Markt. Hinter dem Tresen der szenigen Alto Bar in Berlin-Mitte mixt er ungewöhnliche Kreationen und produziert seine eigenen Sirups, Liköre und Infusionen. Als Mixologe für Le Grand Saint Sparkling Vodka tourt er um den Globus und präsentiert seine Drinks in Las Vegas und Kapstadt auf den größten Messen der Welt. Die Empfehlung von Andricopoulos für einen perfekten Abend in der Hauptstadt ist der "Good Morning Berlin", bestehend aus Berliner Waldfrucht-Marmelade, Zitronensaft, 15 Jahre altem Glenfiddich, selbstgemachtem Altbier-Sirup, Asbach-Bitter und dazu ein zauberhaftes Lächeln. Das sanfte Abtauchen in die Nacht kostet im Adina Hackescher Markt ab 129 Euro. >>

Koffein meets Spirituose: Wir stellen Ihnen schmackhafte Kaffee Mix-Ideen vor. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Wachmacher mit Umdrehungen: Rezepte für Kaffee mit Schuss

Latte Macchiato, Wiener Melange und Cortado – Kaffee kennt viele Namen und Versionen. WANTED.DE serviert Ihnen leckere Herren-Drinks mit Schuss.


Der Geschäftsmann greift zum Espresso, der Berliner zum Latte Macchiato, der Kenner zum Cortado und manche Lady zum Cappuccino. Doch was ist am Abend? Wer in geselliger Runde an der Bar Lust auf eine Runde Koffein verspürt, der fragt einfach nach Irish Coffee und Co.

Kaffee mit Schuss
Ein Hauch Karibik und eine Prise 'Revolución': Cuba Libre schmeckt natürlich immer - aber besonders gut im Sommer. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Nicht jeder Rum darf in einen Cuba Libre

Bei Cuba Libre liegen zwischen leckerem Sommer-Cocktail und ekelhaftem Süßkram genau zwei Zutaten: Rum und Cola. Ob der Drink schmeckt oder nicht, hängt nämlich entscheidend von ihnen ab. Deshalb hat WANTED.DE den Experten gefragt: Mit welcher Sorte Rum gelingt der perfekte Cuba Libre?


"Für einen guten Cuba Libre ist ein leichter weißer Rum ideal", findet Marcus S. Siebert. Er ist Vizepräsident der Deutschen Barkeeper Union. Bestenfalls solle es auch eine kubanische Spirituose sein, erklärt er. Das wäre beispielsweise Havana Club 3 Años, Ron Caney 3 Años sowie der Ron Varadero 3 Años. "Auch der Bacardi Carta Blanca ist bestens geeignet, auch wenn er nicht mehr auf Kuba produziert wird, so liegen ja seine Wurzeln auf der Insel", rät der Experte. Wer keinen "Imperalisten-Rum" trinken möchte, konzentriert sich besser auf die anderen Sorten.

Cuba Libre
Shake it, Baby: So mixen Sie die besten Cocktails. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zubehör und Spirituosen: Was in die perfekte Hausbar gehört

Ein paar Handgriffe, ein paar Zutaten und etwas Eis, schon steht ein echter Whisky Sour, eine Bloody Mary oder eine Caipirinha auf dem Tisch. Um zuhause feine Drinks zu mixen, sind weder eine jahrelange Ausbildung noch eine teure Bar-Ausstattung nötig. Ein Bar-Profi erklärt, wie Sie im Wohnzimmer die leckersten Drinks zubereiten.


Zu süß, zu sauer, zu warm. Die Hälfte beim Eingießen verschüttet. Den mit teurem Whisky gefüllten Shaker über dem Küchentisch ausgekippt. Alles nicht so einfach. Wie mixt man einen Drink, der den Freunden schmeckt? Im Internet gibt’s hunderte Antworten. Doch nur die wenigsten helfen, weiß Karsten Kuske von der Bar-Schule Rhein-Main in Hattersheim. Er hat fast 30 Jahre lang als Barkeeper etwa bei Käfer’s, in Harry’s New York Bar und Schuhbeck’s Bar gearbeitet und wurde vom renommierten Gastro-Führer Gault Millau zum "Barkeeper des Jahres 2000" gekürt. In seiner Bar-Schule (www.barschule-rhein-main.de) bietet er zudem viele Kurse für Profis und Hobbymixer an.

Hausbar
Alkohol-Cloud: Londoner Kunstprojekt geht ungewöhnliche Wege. (Quelle: dpa)
In dieser Bar atmet man den Alkohol

Briten sind für ihre mitunter skurrilen Ideen berühmt. Zwei Londoner Künstler machen dem Ruf der Inselbewohner aufs neue Ehre: Sie betreiben derzeit im Rahmen eines Kunstprojekts eine Bar, in der die Gäste den Alkohol nicht trinken, sondern einatmen.


Verantwortlich für das Projekt mit dem passenden Titel "Alcoholic Architecture" ist die Londoner Künstlergruppe Bompass und Parr. Die Gründer der Firma Sam Bompas und Henry Par haben schon öfter ungewöhnliche Speise- und Getränkeideen umgesetzt. Zu den Highlights der Briten zählen eine Freeclimbingwand aus Schokolade oder Bootfahren auf einem See aus Fruchtpunsch. Ohne Schutzanzug geht nichts Nun bricht das Künstlerduo mit den tradierten Trinkgewohnheiten. Schon seit Ende Juli ist die außergewöhnliche Bar in London für Besucher geöffnet. Die Anlage befindet sich im bekannten Lebensmittelmarkt Borough Market im Südosten der Metropole. Einfach betreten können interessierte Besucher die Bar aber nicht: Ohne Schutzanzug, der an eine einfache Regenjacke erinnert, geht nichts. Denn der Alkohol wird in der Bar mittels großer Raumbefeuchter in der Luft verteilt. >>

Kalt und cool - die besten Drinks für den Sommer (Quelle: Bombay Sapphire)
Gin und Co.: Die besten Männer-Drinks im Sommer

Sommerzeit ist Cocktailzeit: Beim Sonnenuntergang an der Strand-, oder auf der Rooftop-Bar oder einfach in gemütlicher Runde mit Freunden auf Ihrer Terrasse – jetzt dürfen weder spritzige Cocktails noch die klassischen Drinks wie Gin fehlen.


Ein herrlich erfrischender Mojito, dessen Minze auf der Zunge kitzelt, oder eine scharfe Bloody Mary mit ordentlich Tabasco – der Sommer ist die beste Zeit, erfrischende Cocktails zu genießen. Doch mit den immer gleichen Klassikern kann man kaum noch jemanden vor den Tresen locken. Das weiß auch Daniel Kümmerer von den Barmännern im Quadrat. Das ist ein mobiler Cocktaildienst aus der Quadrate-Stadt Mannheim, der auf Partys, Events und Teambuilding-Seminaren spritzige Cocktails kredenzt. Cocktail-Klassiker neu erfunden Das Besondere an Cocktails ist eben, dass man sie immer wieder neu erfinden kann. Doch in diesem Jahr sind es die Klassiker, die es den Bartendern weltweit angetan haben. Sie bestechen durch pure Schlichtheit und zeitlose Eleganz. Ein gut gemixter Cocktail sollte ein aufregendes Geschmackserlebnis bieten. >>

Sommer-Drinks
Bitter, süß, aromatisch - ein Wermut schmeckt besonders im Sommer. (Quelle: Belsazar Vermouth)
Wermut - der perfekte Sommerdrink

Ob pur als würziger Aperitif oder mit Tonic – Wermut erobert seinen Platz in den Bars. Unverzichtbarer Bestandteil in James Bonds kultigem Martini-Cocktail ist er längst. Der aromatisierte Starkwein begeistert mit seinen erfrischenden Kräuter-Aromen und der leicht bitteren Note vor allem im Sommer. Gerade die kleine deutsche Manufaktur Belsazar Vermouth prescht vor. wanted.de hat sich umgeschaut.


Wermut ist ein mit feinen Kräutern aromatisierter und gesüßter Wein. Das Wermutkraut ist immer mit dabei - daher ist der Drink auch leicht bitter. Vielen Genießern ist Wermut als Bestandteil des Cocktails Martini bekannt. Ein klassischer Dry Martini besteht aus 6 cl Gin, 2 cl Wodka und einem 1 cl trockenem Wermut. Kenner mixen den von 007 geschätzten Drink übrigens mit dem Wermut Kina Lillet Vermouth oder Noilly Prat. Von Wermut und Martini Und dann geht die Verwirrung los: Die wohl bekannteste Wermut-Marke heißt wie der Cocktail: Martini. In der Flasche steckt aber reiner Wermut. In ihm stecken zunächst ausgezeichnete Weine als Basis für den Aperitif. Wichtig: Wermut ist aufgespriteter Wein, das heißt, hier wurde Alkohol zugesetzt. Ergo hat Wermut bis zu 22 Prozent Alkohol. Der Drink hat Tradition: >>

Feiern, Flirten oder Entspannen: In diesen Beachclubs können Sie den Sommer genießen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Summer in the City

Ein Besuch im Beachclub ist wie ein Kurzurlaub: In der Sonne abhängen, mit den Kumpels heiße Frauen anbaggern, relaxen und königlich speisen. Wir stellen Ihnen die zehn coolsten Beachclubs und Rooftop Bars in Deutschland und im nahen Ausland vor - plus einen in den USA.


Auf Ibiza oder unter der Sonne Floridas können Sie in den angesagtesten Pool- und Strandbars entspannen. Aber auch in Deutschland ist das Strandfeeling möglich - und das nicht nur an der Nordsee-Küste. Sondern auch bei Ihnen in der Nähe. Gerade nach getaner Arbeit lässt es sich im Sand oder Lounge-Chair mit einem kühlen Bier in der Hand besonders gut abschalten. Partystrand in München: beach38° Feiern wie im Urlaub, das ganze Jahr und bei jedem Wetter: beach38° ist Münchens riesige Strandoase gleich hinterm Ostbahnhof. Auf insgesamt 3500 Quadratmetern feiner weißer Indoor- und Outdoor-Sandfläche gibt es hier richtig viel Platz für Konzerte, zum Tanzen, Sport machen und Relaxen in Liegestühlen und Strandkörben. An den Wochenenden nehmen DJs alle Feierwütigen mit in die Strandnacht. >>

City-Summer
Mit diesem Grill und vielen anderen Gadgets werden sie zum perfekten WM-Gastgeber. (Quelle: Hersteller)
Die coolsten Gadgets zur WM-Party

Start frei zur tollsten WM-Party aller Zeiten. Edel, teuer, luxuriös –man gönnt sich ja sonst nichts. wanted.de hat sich im Markt nach den feinsten technischen Spielereien umgeschaut und für Sie eine famose Einkaufsliste erstellt. Mit unseren WM-Tipps schreiben Sie Party-Geschichte.


Die Grundlagen brauchen wir eigentlich gar nicht extra erwähnen: Unsere weiblichen Gäste tragen auf der besten WM-Party aller Zeiten einen Bikini "Made in Brasil". Etwa einen Lua Morena für rund 90 Euro. Natürlich dürfen Sie sich besonders um die Damen kümmern: Bei heißen Temperaturen können Sie die Ladys zum Bräunen auf den Floating Cabana Lounger verfrachten. Das ist eine Art aufblasbare Luftmatratze mit Dach und Badesteg, groß genug für vier bis sechs Foto-Models. Für alle Eventualitäten Rechnen wir mit Regen oder möchten wir einigen Gästen ein bisschen mehr Privatsphäre gönnen, besorgen wir uns ein aufblasbares Zelt. Das schaut aus wie ein Iglu, lässt innen aber wunderbar warme Temperaturen zu, wenn sich die Nixen ausgekühlt wieder aufwärmen wollen. Sie sind ja ein Gentlemen und denken an alles. >>

Selbst gemixt von Jörg Meyer: Ein Gin Basil Highball sorgt im Sommer für die ersehnte Erfrischung. (Quelle: Arnd Veuskens : bigshrimp)
Cocktail-Tipps der Bar-Legende

Die Hitze tobt, nichts wie raus. Mit Freunden feiern, dazu ein edler Drink. Doch welcher soll es sein? Und welcher Cocktail hält nicht lange bei der Vorbereitung auf? Wir haben Star-Barkeeper Jörg Meyer befragt – und einige exklusive Tipps erhalten, die Sie ganz leicht nachmixen können.


Jörg Meyer ist in der deutschen Barszene eine Legende. Der 1975 geborene Hamburger führt in der Hansestadt gleich zwei Szene-Treffs: Das "Le Lion" mit der Bar de Paris und die "Boilerman Bar". Als eigene Drink-Kreation lieferte Meyer den Genießern dieser Welt den Gin Basil Smash. Nicht nur Seine ungewöhnliche Vorliebe für Kräuter und Basilikum, die Sie unten gleich selbst nachlesen können, hat ihn zu einem erfolgreichen Unternehmer gemacht. Sondern auch das spezielle Flair seiner Genießer-Tempel. Das "Le Lion" wurde unter anderem vom "Drinks International Magazine" zu einer der besten 50 Bars der Welt gekürt und von der französischen Fachpublikation "Cocktail and Spirits" zu einer der 25 besten Bars in Europa. Grund genug für wanted.de, Meyer nach seinen Empfehlungen zu fragen. In Berlin waren wir erfolgreich: Vor einem Bacardi Event in der Casa Bacardi nahm sich der Barkeeper Zeit für wanted.de. Wir fragten Meyer nach seinen drei Top-Cocktails für heiße Tage. >>

Die professionellen Barkeeper kreieren die Drinks direkt vor Ort. (Quelle: Alexander & James)
Der perfekte Cocktail-Abend

Wer hatte nicht schon einmal den luxuriösen Gedanken, sich von einem Top-Barkeeper in den eigenen vier Wänden exzellente Drinks servieren zu lassen? Egal ob karibische, klassische oder molekulare Cocktails - kreiert werden sie im eigenen Wohnzimmer vom Experten. Sie und Ihre Gäste können die Drinks dann entspannt genießen und dabei eine Menge lernen. wanted.de verrät Ihnen wie es funktioniert.


Stellen Sie sich vor, Sie planen eine Party. Es soll die Feier des Jahres werden. Was gehört dazu? Gutes Essen, stimmungsvolle Musik und hervorragende Drinks? Richtig, doch das bedeutet viel Arbeit. Wenn Sie sich am Abend lieber um Ihre Gäste, als um die Zubereitung von Cocktailkreationen kümmern wollen, dann gibt es vom virtuellen Luxuskaufhaus für edle Spirituosen Alexander & James ein Angebot, das Ihnen genau das ermöglicht: Den "Mixologist"-Service, bei dem ein persönlichen Barmixer für Sie und Ihre Gäste besondere Drinks kreiert. Der Barkeeper bringt alles mit Ein professioneller Barkeeper kommt zu Ihnen nach Hause, um Ihnen Ihre Wunsch-Cocktails zuzubereiten oder die Verkostung edelster Whiskys zu leiten. Er bringt von den Gläsern bis zu den Spirituosen alles mit, was für die Zubereitung erstklassiger Drinks benötigt wird. >>

Eine bestens ausgestatte Hausbar wird Ihren Gästen imponieren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Grundausstattung für die Bar zu Hause

Sind gute Freunde oder die Freundin eingeladen, gibt Mann sich am liebsten als perfekter Gastgeber. Allzu gerne würde der Hausherr dann zur bestens ausgestatteten Bar schreiten und ein Reservoir an Drinks anbieten. Mit einer clever ausgewählten Grundausstattung ist die eigene kleine Hausbar gar nicht so kostspielig und bietet Ihren Gästen schon eine große Auswahl. Gemeinsam mit dem Gentleman-Blog erklären wir, welche Spirituosen und Liköre Sie dafür brauchen.


Bei der eigenen Hausbar sollte es keinesfalls das Ziel sein, so viele Drinks wie möglich kreieren zu können. Es geht nicht einfach um die Länge des Barregals, sondern darum, was man mag. Machen Sie nicht den Spirituosenhändler glücklich, sondern Ihre Gäste. Tipp: Achten Sie darauf, was Ihre Freunde und Bekannten in einer öffentlichen Bar bestellen. Cuba Libre und Caipirinha Die Klassiker schlechthin sind Cuba Libre und Caipirinha. Es gibt vermutlich keine Bar der Welt, die diese beiden Getränke nicht auf der Karte hat, selbst in der Dorfdisco sind sie mittlerweile Standard. Und das nicht zu Unrecht, denn beide sind einfach zu mixen und – wenn richtig zubereitet – wirklich lecker. Für beide Drinks braucht es nur wenige Zutaten. Weißen Rum und Cachaça, braunen Rohrzucker, Limetten, Cola und Crushed Ice. >>

Gin ist begehrt in den deutschen Szene-Bars (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Das Comeback des Gin

Gin feiert in den Szene-Bars sein großes Comeback. Dabei war der Drink lange verboten und als "Mother's Ruin" verschrien. Grund genug, uns die Geschichte des Gin genauer anzuschauen und uns nach den edelsten und interessantesten Sorten zu erkundigen. Überraschung: Eine der besten Premium-Marken überhaupt stammt aus dem Schwarzwald.


Gerade haben wir es wieder bestätigt bekommen: Gin ist der Shooting-Star in den besten Bars Deutschlands. Eine interessante Karriere, denn am Anfang war die Medizin: Als Entdecker des Gin gilt der Arzt Francois de la Boe, auch genannt Franciscus Sylvius – auf Deutsch wäre dies Franz aus dem Wald. Der in Hanau geborene Arzt lebte von 1614 bis 1672 und verbrachte viel Zeit in den undurchdringlichen Wäldern des dünn besiedelten Europa. Um das Jahr 1650 herum brannte er der Legende nach in den Niederlanden Alkohol aus Wacholder – den Trank setzte er gegen Magenbeschwerden ein und taufte ihn Genever. Heute bekannt als Jenever, als Dutch Gin oder auch als Holland Gin. Schnell eroberte der Brand Großbritannien – englische Truppen hatten die aufmüpfigen protestantischen Niederlande im Kampf gegen die Großmacht Spanien unterstützt. Natürlich war der Begriff Genever nach zwei Glas viel zu schwierig auszusprechen – so wurde daraus Gin. >>

Die Cocktail-Kultur erlebt ein Revival. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Cocktail-Revival: Rückkehr der Klassiker

Unter Barkeepern wird es immer populärer, den Ursprung der Cocktail-Kultur neu aufleben zu lassen. Sie schmökern in alten Barbüchern auf der Suche nach längst vergessenen Drinks, um ihnen zu neuem Glanz zu verhelfen. Auch Lukas Motejzik hat diese Faszination gepackt. In der "Zephyr" Bar in München serviert er seinen Gästen auf Wunsch nicht nur alte Klassiker, die heute kaum noch einer kennt, sondern auch seine ganz persönlichen Neuinterpretationen.


Ein guter Barkeeper kann nicht nur hervorragende Cocktails mixen, sondern beschäftigt sich auch mit der Entstehungsgeschichte seines Handwerks und der Drinks, die er tagtäglich kunstvoll zubereitet. Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr in der Bar-Szene entwickelt. "Es geht vor allem um die Wiederentdeckung der Cocktails vor und nach der Prohibition in den USA. Hier kam der Cocktail, so wie wir ihn heute kennen, erstmals zustande", sagt Motejzik. Die New Yorker Zeitung "The Balance, and Columbian Repository" definierte den Cocktail im Mai 1806 als eine Zusammensetzung aus Spirituosen jeglicher Art, Zucker, Wasser (Eis) und Bitter. Anfangs war er eher etwas für die Unterschicht und wurde früh morgens zum Start in den arbeitsreichen Tag getrunken. Mit der Zeit wurde der Alkohol qualitativ immer besser und auch Eis gab es flächendeckend. Ein regelrechter Bar-Boom entwickelte sich. >>

Dachterrassen weltweit begeistern mit ihren traumhaften Ausblicken. (Quelle: srt (06.08.2012/srt-Archiv))
Open-Air-Bars: Dachterrassen mit Wow-Faktor

Oben ohne - das macht an. Das gilt auch für Bars und Restaurants in höheren Etagen. Denn während im Straßengewirr weit unten hektischer Feierabendverkehr an Entspannung nicht denken lässt, geht das ein paar Dutzend, mitunter gar hundert Meter weiter oben auf der Terrasse eines Wolkenkratzers doch deutlich einfacher. Begeben Sie sich mit uns auf einige ausgefallene Dachterrassen weltweit.


Perfekt ist der Besuch einer Dachterrasse, wenn einem zum kühlen Bier oder Cocktail zusätzlich ein fantastischer Sonnenuntergang serviert wird. Richtig ansprechend ist das Szenario dann zu vorgerückter Stunde, wenn die Lichter der Großstadt für eine fabelhafte Kulisse sorgen. Fast schon zum Status einer eigenen Sehenswürdigkeit haben es das im Sol Meliá ME untergebrachte "Penthouse" in Madrid, die im sehenswerten Guinness Store House befindliche "Gravity Bar" in Dublin sowie in London die "Top Floor Bar" gebracht. In Letzterer können die Besucher ihre Drinks unter einer gläsernen Kuppel zu sich nehmen. Wer in Schwung gekommen ist, zieht weiter ins angesagte "Vertigo 42" im 183 Meter hohen Tower 42. Dort feiert sich das feine Publikum des Financial District regelmäßig selbst, entweder in der Panoramabar mit selbst für Londoner Verhältnisse sündteuren Drinks in der Hand oder nebenan auf der Tanzfläche. >>

Martini mit dem Weinlikör Lillet nennt man 'Vesper'. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Lillet: ein wandelbares Sommergetränk

Ein Aperitif ist derzeit in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Der französische Lillet ist längst nicht nur ein Insidertipp. In drei köstlichen Sorten betört der Weinlikör Ihre Sinne. Lassen Sie sich von flüssigem Luxus verführen.


Kreiert von den französischen Gebrüdern Paul und Raymond Lillet aus Podensac, ist das Weingetränk bereits seit dem späten 19. Jahrhundert ein Liebling der Society. Nur ein einziges Mal wurde das Rezept verändert, um ein noch volleres Geschmackserlebnis zu bieten. So können Sie heute das gleiche aromatische Weingetränk genießen, das schon Promis wie Jackie Kennedy oder die Herzogin von Windsor, Wallis Simpson, begeisterte.

Lillet
Die Top 10 der teuersten Drinks. (Quelle: dpa)
Die Top 10 der unbezahlbaren Spirituosen

Unfassbar aber wahr! Eine Flasche Tequila für 3,5 Millionen Dollar oder eine Likörflasche für 31 Millionen Euro. So teuer können Spirituosen sein. Wir stellen Ihnen die exklusivsten und teuersten Stücke aus einem außergewöhnlichen Alkoholangebot vor.


Champagner zählt ja bekanntlich zu den teuersten und edelsten Getränken der Welt. Aber auch hier gibt es erhebliche Preisunterschiede. Wir stellen Ihnen einen Champagner vor, den sich selbst Reiche nicht jeden Tag leisten können.

Ryan Gosling hat zwar nicht den Oscar als bester Schauspieler in 'La La Land' erhalten, aber mit seiner klassischen Frisur fliegen ihm viele, viele Frauenherzen zu.  (Quelle: imago/ZUMA Press)
Diese Frisuren finden Frauen attraktiv

Welche Frisur punktet bei der Damenwelt? WANTED.DE checkt die Looks der Promi-Männer.

Top-Frisuren
Sport kann so sexy machen. Wir zeigen Ihnen welche Fitness-Fanatikerinnen sich auf Instagram von ihren trainiertesten Seiten zeigen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
In Top-Form: Diese Fitness-Models zeigen (fast) alles

Sie motivieren zum Sport: Yoga-Göttinnen und Trainerinnen – sie alle zeigen auf Instgram, wie sexy Fitness sein kann.

In Top-Form
Für das Männerproblem Schuppen gibt es Lösungen: Mit speziellen Shampoos wie von L’Óréal kann man aktiv gegen Schuppen etwas tun. (Quelle: L’Óreàl Men Expert)
SOS bei Schuppen
SOS bei Schuppen

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017