wanted.de >

Stil

Dezenter, aber nicht langweilig: Diese Brillen sind 2017 in Mode. (Quelle: Neostyle)
Die Brillentrends 2017: Es wird dezenter

Eine Zeit lang konnten Brillen gar nicht auffällig genug sein. Die Trends weisen jetzt eindeutig in eine dezentere Richtung. Dass die aktuell angesagten Modelle zwar schlichter, jedoch alles andere als langweilig sind, sehen Sie in der Fotoshow zu den Brillentrends 2017.


Markante Gestelle, breite Rahmen, übergroße Gläser, knallige Farben – davon dürfen sich Brillenträger 2017 endgültig verabschieden. Die klobige Nerdbrille mit dickem, schwarzem Rahmen sollten Sie in diesem Jahr lieber in der Schublade lassen. Die Gesichter sollen sich nicht länger hinter diesem protzigen Trend verstecken und von zu krassen Farbkontrasten erschlagen werden. Dank der Rückwendung zu schlanken und schlichteren Brillen bekommen Gesichtszüge und Augen wieder mehr Aufmerksamkeit. Die Farben sind natürlich und zurückgenommen. Keine Angst: Filigrane Modelle lassen Sie dabei nicht weniger männlich wirken.

Brillentrends
Er hat den Durchblick in Sachen Mode: Jérôme Boateng. Deswegen bringt er jetzt auch seine eigenen Brillen auf den Markt. (Quelle: Christian Kielmann)
Boateng entwirft eigene Brillenkollektion

Jérôme Boateng ist vermutlich der deutsche Fußballer mit dem größten Gespür für Mode und Stil. Nun designt der Bayern-Star seine eigenen Brillen. WANTED.DE zeigt Ihnen ein paar der schönsten Modelle.


Laut "GQ" gehört er zu den stilvollsten Männern Deutschlands: Jérôme Boateng. Und gäbe es einen Preis für den stilvollsten Fußballer, hätte er diesen sicherlich auch schon eingeheimst. Viele Fashionistos eifern den Trends nach, die er setzt. Auch WANTED.DE zeigte schon, wie man seine Looks einfach nachmachen kann. Nun präsentieren wir selbstverständlich auch die Brillen seiner ersten eigenen Kollektion, die den Namen #DefendYourStyle trägt.

Brillen
Shades: Die Sonne kann kommen. (Quelle: Linda Farrow)
Die Sonnenbrillentrends 2016 sind goldrichtig

Starke Rundungen, Oversize-Rahmen, extreme Verspiegelungen und goldene Details – die neuen Sonnenbrillen zeigen sich von ihrer Sonnenseite. WANTED.DE wirft einen Blick auf die Trends und zeigt Ihnen ein paar Empfehlungen aus der Redaktion.


Schon bei den ersten Sonnenstrahlen ist sie unerlässlich: die Sonnenbrille. Kaum ein modisches Accessoire verbindet so geschickt trendiges Design mit einer schützenden Funktion. Vorbei sind die Zeiten der immer gleichen eckigen Ray-Ban-Brille im Nerd-Style mit ihrem schwarzen Rahmen. Nun ist es an der Zeit für ausgefallenere Designs, frische Farben und neue Formen.

Shades
Diese Brille passt zum Gesicht. Wir zeigen weitere Beispiele und erklären, worauf Sie beim Brillenkauf achten müssen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Finden Sie die richtige Brille zu Ihrem Gesicht

Damit eine Brille perfekt zu Ihnen passt, spielt auch Ihr Gesicht eine entscheidende Rolle. Zum Beispiel können Sie eine lange Nase optisch verkürzen. Wir geben Tipps zum Finden der richtigen Brille.


Der Sitz der Brille hat Auswirkungen auf die Gesichtsproportionen. Wer mit seiner Nasenlänge unzufrieden ist, kann mit dem passenden Modell den Eindruck optisch ausgleichen. Darauf weist das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) hin. Je höher der Nasensteg sitzt, desto länger wirkt die Nase. Diesen Effekt verstärken auch gebogene Stege. Daher stehen sie vor allem Männern mit Stupsnasen. Die Nasenlänge lässt sich jedoch auch verkürzen: Dafür eignen sich tief sitzende Stege.

Brillen-Guide
Diese Brillen zieren 2016 die Männernasen. (Quelle: ic! berlin)
Brillentrends

Vorbei sind die monotonen Zeiten der Nerd-Brille: 2016 bietet Ihnen eine erfrischende Vielfalt. wanted.de gibt Ihnen einen Überblick für den modischsten Durchblick. Die aktuellen Brillentrends 2017 finden Sie hier.


Die Brille kann ein augenfälliges, modisches Beiwerk oder ein dezenter Begleiter sein. Wurde in den letzten Jahren diesem modischen Accessoire oft ein dicker schwarzer Rahmen gesetzt, bringen nun neue Farben und Formen willkommene Frische und Eleganz in die lange vorherrschende, schwarze Monotonie. Runde Formen Der Trend bewegt sich weg von den dominanten, eckigen Rahmen hin zu runden Formen. Nun steht nicht jedem ein solches Modell à la John Lennon oder eine Nickelbrille. Gerade wenn die Gesichtsform ohnehin schon rund ist, würde eine Kreisrunde Brille dies verstärken. Greifen Sie in diesem Fall lieber zu einem rechteckigen Modell mit abgerundeten Ecken. Retro-Formen wie Trapez-Brillen à la Wayfarer sind noch immer Trend und passen besser zu runden Gesichtern. Dagegen mindern runde Brillen markante Konturen von schmalen und eckigen Gesichtern. Modelle wie Herr Voigt von ic! Berlin (um 325 Euro) wirken dank der weichen Form weniger hart. >>

Brillentrends
Mit diesen Sonnenbrillen werden Sie zum Hingucker. (Quelle: L.G.R. Eyewear)
Sonnenbrillen: So wird Sonnenschutz zum Eye-Catcher

Nichts verbindet Funktion und Style besser als eine Sonnenbrille. wanted.de hat für Sie die angesagten Formen, Farben und Materialien gecheckt: Ob ein klassischer Aviator, bunt verspiegelt, kugelrund oder coole Monoshades - mit diesen Sonnenbrillen haben Sie im Sommer trendmäßig die Nase vorn. Zu den aktuellen Sonnenbrillentrends 2016 gelangen Sie hier.


Ob am Strand, auf dem Bike oder der Roof-Top Bar - sie gehört zum Sommer wie heiße Badenixen an den Strand: die Sonnenbrille. Das Fashion-Accessoire des Sommers treibt es in dieser Saison ausgesprochen bunt. Der Klassiker: die Pilotenbrille Kaum ein Klassiker konnte sich so dauerhaft durchsetzen, wie die Aviator Sonnenbrille. Nicht zuletzt weil dieses zeitlose Modell zu beinahe jeder Gesichtsform passt, besonders zur eckigen. Übrigens: Große Nasen werden durch Pilotenbrillen mit großen Gläsern und Doppelsteg verkleinert. Doch Langeweile kommt bei den kultigen Shades nicht in Frage: Sie bekommt ein modisches Update und präsentiert sich mit einem eckigen Rahmen, der wiederum runden und ovalen Gesichtern schmeichelt. Unser Favorit: Das Modell von Dolce & Gabbana mit geschwärztem Metallrahmen (für 210 Euro) ist wie gemacht für elegante Inkognito-Looks. >>

Diese Brillen sind mehr als nur eine Sehhilfe. (Quelle: Rolf Spectacles)
Die coolsten Brillen

Brillen sind mehr als nur eine Sehhilfe, sie verleihen Ihrem Gesicht Persönlichkeit. wanted.de wirft einen Blick auf die Brillen-Trends 2015 und zeigt Ihnen sogar preisgekrönte Modelle. Die aktuellen Brillentrends 2017 finden Sie hier.


Einstmals bloße Sehhilfe, haben sich Brillen zum modischen Accessoire schlechthin gemausert, nicht nur als Sonnenbrille. Umfragen beweisen: Brillenträger gelten als intelligenter und kompetenter. Und auch die Statistik weiß: Die Zahl der gelegentlichen Brillenträger nimmt zu, kein Wunder bei solch modischen Modellen. Naturmaterialien sind in Mit der richtigen Brille können Sie Ihren Typ unterstreichen. Das Angebot ist breit gefächert: Neben klassischen Metallen und eleganten, rahmenlosen Modellen sind es vor allem Rahmen aus Acetat, Holz und Horn, die eine Hauptrolle im Gesicht spielen. Sogar Stein und Schiefer werden zu beeindruckenden Fassungen verarbeitet. Inspiriert vom Wayfarer, dem weltweit bekannten Modell der Marke Ray-Ban aus dem Jahr 1952, geben bei markanten Brillenmodellen breite Acetatrahmen den Ton an. >>

Sommer – Sonne – Sonnenbrille: Mit diesen Brillen bleiben Sie cool. Hier ein Modell von Porsche Design. (Quelle: Stefan Dongus @ Eyewear Magazine)
Die coolsten neuen Sonnenbrillen

Nicht nur zum Schutz der Augen ist eine Sonnenbrille im Sommer unabdingbar. Die Kombination aus Style und Funktion macht sie zu dem Fashion-Accessoire schlechthin. Welche Formen, Materialien und Farben aktuell Trend sind und welche Neuheiten der Markt bietet – wanted.de hat die schönsten Modelle und Must-Haves für Sie zusammengestellt. Zu den aktuellen Sonnenbrillentrends 2016 gelangen Sie hier.


Ein Dauerbrenner unter den Brillen ist die Ray-Ban. Nachdem sie seit Jahren ein nicht enden wollendes Revival feiert, fragt man sich allerdings: Ist die alte Ray-Ban noch gefragt? Auf diese Frage gibt es eine sehr einfache Antwort: Ja. Klassiker hin oder her, die Designer hinter der Kultmarke denken sich Saison für Saison neue Highlights aus und so bleibt die Brille mit dem typischen breiten Kunststoffrahmen Trend. Nicht ohne meine Ray-Ban Ein Clou bei Ray Ban: Sie können sich Ihr eigenes Modell designen. Mit nur wenigen Klicks stellen Sie neben Rahmenform und -farbe auch Details wie Bügelverbindung und Glastönung zusammen. Ganz neu im Sortiment: Das Modell Andy (um 110 Euro) mit klassisch geformtem Rahmen ähnlich der Wayfarer schmeichelt allen Gesichtsformen und macht in frischen Farben und mit verspiegelten Gläsern Lust auf den Sommer. >>

Mit der richtigen Brille sehen Sie besser und werden besser gesehen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Brillen mit Durchblick

Dank einer Brille sehen Sie nicht nur besser, mit einem besonderen Brillengestell werden Sie vor allem auch besser gesehen. In unserem Brillen-Guide erklären wir Ihnen, wie Sie zur richtigen Brille finden und welche neuen Trends uns ins Auge gefallen sind. Die aktuellen Brillentrends 2017 finden Sie hier.


In diesem Jahr geben in der Brillenmode besondere Materialien den Ton an. Natürliche und naturnahe Optiken nehmen immer mehr zu. Neben Holz, Bambus und Horn kommen Kunststoffarten wie Celluloseacetate, ungewöhnliche Metalle und sogar seidenbeschichtete Fassungen zum Einsatz. Der Naturtrend bestimmt parallel eine zurückgenommene Farbigkeit. Natürlichkeit im Auge Waren Brillen in den letzten Jahren oft bunt, so zeigen sie sich jetzt in dezenten Farben, die fast organisch wirken. Von der Natur inspiriert präsentieren sich selbst auf Hochglanz polierte Acetate in einer natürlichen Farbigkeit. Rodenstock bietet hier sehr elegante Modelle von Baldessarini  ab 170 Euro. Sie erinnern in Ihrer Optik an Holz und Horn, sind dabei enorm flexibel und haltbar. Die Palette reicht von Beige über Braun bis hin zu Schwarz. Einzig farbige Ausnahme: Blau. >>

Sonnenbrillen für Männer - coole Modelle von Ray Ban und Co. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die Sonnenbrille – eine blendende Erfolgs-Geschichte

Piloten und Bergsteiger brauchen sie unbedingt, auch Party-People und Sonnenhungrige kommen ohne sie nicht aus: Die Sonnenbrille ist Accessoire und Schutz zugleich. Zu den aktuellen Sonnenbrillentrends 2016 gelangen Sie hier.


Not macht erfinderisch: Als es die Bewohner der nördlichen Hemisphäre im ewigen Schnee und Eis leid waren, mit verkniffenem Blick umherzulaufen, nutzten sie zum Schutz zunächst ein einfaches Stück Holz oder einen Knochen. Mit einem schmalen Schlitz versehen, diente dies als wirksamer Schutzschild, der die Augen vor Licht, Wind und Staub bewahrte. Noch heute funktioniert so die Schneebrille der Eskimo. Die erste Sonnenbrille im 18. Jahrhundert Kaiser Nero blickte durch einen grünen Smaragden, um unter der brennenden Sonne Roms beim Anblick von Gladiatorenkämpfen den Durchblick zu bewahren. Brillen gibt es zwar seit mehr als 2600 Jahren. Doch erst im 15. Jahrhundert kamen kluge Köpfe auf die Idee, die Gläser zu tönen. Doch es sollte bis 1752 dauern, bis der britische Optiker James Ayscough >>

Trendige Formen, getönte Gläser, das sind die neuen Sonnenbrillen. (Quelle: Hersteller)
Die neuen Sonnenbrillen der Saison

Die Sonne strahlt und lockt Sie selbst in der Mittagspause ins Freie. Damit Sie Ihre Stirn nicht in Falten legen müssen, sondern cool in der Sonne relaxen können, zählt eine Sonnenbrille zu den ultimativen Accessoires des Sommers. Was Man(n) in diesem Jahr trägt: Wir haben die wichtigsten Trends sowie Tipps welche Form zu welchem Kopf passt. Zu den aktuellen Sonnenbrillentrends 2016 gelangen Sie hier.


Sie sind schon eine grandiose Erfindung, schick und praktisch zugleich: Sonnenbrillen. Vor lauter Auswahl weiß man nur oft nicht, wo einem der Kopf steht und das im wahrsten Sinne des Wortes. Generell tendiert der Trend noch immer zu großen Modellen, die es Ihren Augen ermöglichen auch bei extremer Sonne entspannt zu schauen. Sonnige Aussichten Der Dauerbrenner unter den Sonnenbrillen scheint bis heute die Aviator-Brille zu sein. Kein Wunder, so zeitlos klassisch geschnitten, steht die coole Fliegerbrille beinahe jeder Gesichtsform und verlieh schon Marlon Brando und James Dean ihren typisch markanten Look. Besonders schöne Retro-Modelle finden Sie bei Lunor, die sich voll und ganz den kultigen Shades verschrieben haben. Inspiriert an Modellen der 60er Jahre verbinden sie die klassische Form mit ultramodernen und vor allem robusten Materialien wie Edelstahl und Titan. >>

Ein Must-Have des Sommers sind Brillen. (Quelle: ic! berlin)
Sonnige Aussichten: Die neuen Sonnenbrillen

Auch wenn man(n) sich mit steigenden Temperaturen immer mehr Bekleidungsstücken entledigt, ein Accessoire gewinnt im Sommer an herausragender Bedeutung: die Sonnenbrille. In diesem Sommer gilt dies mehr denn je: Erlaubt ist, was gefällt. Sonnenschutz war nie so vielfältig. Von sportlich bis elegant, von clean bis knallig und retro bis futuristisch – wir zeigen Ihnen die Top-Trends in unserer Fotoshow. Zu den aktuellen Sonnenbrillentrends 2016 gelangen Sie hier.


Vergessen Sie Schuhe, Gürtel  und Handgelenkstaschen – das Must-Have der Accessoires für den Sommer ist eindeutig die Sonnenbrille. Mit keinem anderen modischen Detail kann man(n) trendmäßig Akzente setzen und ganz entspannt den Durchblick behalten. Weil sich die Mode in diesem Sommer in einem Mix aus Klassik und Moderne präsentiert, zeigen sich auch die Brillen in einer nie dagewesenen Vielfalt. Vom klassischen Look bis hin zu gewagten Knallfarben liegt die Qual der Wahl bei Ihnen, denn jedes der Modelle ist ein echter Hingucker. Stylisher Sonnenschutz Nicht aus der Fassung zu bringen ist in diesem Sommer weiterhin die Pilotenbrille. Mit ihr gehen Sie trendsicher in die Sonne. Auch Brillen im Retro-Look wie die Wayfarer von Ray Ban stehen weiterhin hoch im Kurs. >>

Mittendrin statt nur dabei: VR-Brillen ermöglichen Ihnen den Zutritt zu einer nicht existierenden Welt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die besten VR-Brillen: Willkommen in der Virtuellen Realität!

2016 war für Computer- und Gamefans das Jahr der Virtuellen Realität (VR): Mit neuen VR-Headsets zwischen 70 und knapp 1000 Euro können Sie sich im Eis der Arktis umsehen, im Sportwagen umherbrettern oder fantasievolle Spielewelten erkunden. Ein Experte hat WANTED.DE erklärt, was die Brillen bieten und wie sie sich unterscheiden.


Wer mal kurz dem Alltag entfliehen möchte, braucht nur ein Smartphone und eine VR-Brille – wie die erst kürzlich vorgestellte Google Daydream VR. Handy vorne fixieren, Brille auf, den mitgelieferten Controller zur Steuerung in die Hand nehmen und los geht’s. Für rund 70 Euro ist die knapp 220 Gramm leichte Brille zu haben, die aus filzähnlichem Textil besteht, welches sich auf dem Kopf sehr angenehm anfühlt.

Virtuelle Realität
Kleiden wie Professor Boerne – wir geben Mode-Tipps. (Quelle: WDR/Martin Valentin Menke)
Kleiden wie Professor Boerne: elegant und stilsicher

Luxuriöse Sportwagen, ein eigenwilliger Humor und ein stilsicherer Look – dafür steht der Münsteraner Tatort-Forensiker Professor Boerne aka Jan-Joseph Liefers. Wir nehmen den Stil des Gerichtsmediziners unter die Lupe.


Eigenwillig, arrogant und selbstverliebt – Jan-Joseph Liefers spielt mit Professor Boerne eigentlich den Inbegriff des Unsympathen. Und trotzdem: Der stets elegant gekleidete Gerichtsmediziner hat viele Fans. Das liegt nicht nur an den Luxusautos, in denen er gerne zum nächsten Tatort rast oder seinen unterhaltsamen Kommentaren, sondern auch an seinen unverkennbaren Looks.

Tatort-Looks
Jérôme Boateng gibt sich privat lässig. (Quelle: Imago | Frank Hoermann/Sven Simon)
Die Outfits von Stil-Vorbild Jérôme Boateng

Jérôme Boateng zählt zu den besten Fußballern der Welt, gibt zu, ein Fashion Addict zu sein und wurde von der "GQ" zum Best Dressed Man 2015 gekürt. wanted.de hat den Stil des Nationalkickers unter die Lupe genommen: So kopieren Sie den Look.


Wenn ein Berliner Junge zum Fußballstar wird, Millionen verdient und jeder Post auf Facebook mindestens 20.000 Likes erhält, möchte man meinen, dass so ein Typ abgehoben sein könnte. Doch Jérôme Boateng wirkt irgendwie noch immer, wie der Junge von Nebenan. Er selbst bezeichnet sich als Modeliebhaber und Sneakerfan. Während Boateng in der Freizeit einen sportiven Casual-Look bevorzugt, kann er sich für spezielle Anlässe auch ordentlich herausputzen.

Boatengs Stil
Karl Lagerfeld feiert seinen (vermutlich) 80. Geburtstag. (Quelle: dpa)
Karl Lagerfeld wird ungefähr 80 - seine Mode-Tipps

Seine Aussagen sind eindeutig, seine Urteile gefürchtet: Modezar Karl Lagerfeld nimmt kein Blatt vor den Mund - es sei denn es geht um sein Alter. Daraus macht der Designer mit Vorliebe ein Mysterium. Einzig bestätigt: Tag und Monat seines Geburtstages, der 10. September. Angeblich wurde er nun 80 Jahre alt. Anlass für wanted.de, die expliziten Styling-Tipps des Modeschöpfers an Sie weiterzugeben.


Wer sich hinter der Stilikone mit dem weißen Mozartzopf und der Sonnenbrille wirklich versteckt, ist ein Rätsel - so wie sein richtiges Geburtsdatum. Lange kursierte 1938 als Lagerfelds Geburtsjahr. Andere Quellen sprechen von 1933. Vor wenigen Jahren datierte der Mode-Maestro das Ereignis auf 1935. Glaubt man ihm, kann man ihm jetzt zum 80. Geburtstag gratulieren.  Das darf nur Karl Berühmt-berüchtigt sind seine Ironie und seine Lästerattacken. Die britische Sängerin Adele finde er zu rundlich, das Model Heidi Klum sei nicht top wie Claudia Schiffer oder Nadja Auermann, wie ihn die Zeitschriften die "Bunte" und "Glamour" zitieren. Er schimpft über dicke Muttis mit Chipstüte vorm Fernseher und mag das Gesicht von Pippa Middleton nicht. Sie solle sich nur von hinten zeigen, sagte er der Boulevardzeitung "The Sun". Nur Lagerfeld kann sich so etwas herausnehmen. >>

Einige Kleidungsstücke für Männer sind zeitlose Klassiker. (Quelle: Hersteller)
Zehn Modeklassiker für den Mann

Heute Trend und morgen out – das kann Ihnen mit echten Modeklassikern nicht passieren. Welche zeitlosen Stücke in jede Garderobe gehören und welche Geschichte hinter diesen Kultstücken steckt – wanted.de gibt Ihnen einen Einblick in die Geschichte der wichtigsten Modeklassiker.


1. Armani Anzug - Das kleine Schwarze für Männer Was für Frauen das kleine Schwarze, ist für Männer ein Anzug vom Meister selbst: Armani. Berühmt für seine lässigen Schnitte war Giorgio Armani der erste, der steife Schulterpolster aus den Anzügen nahm und ihnen so den kastigen Schnitt nahm. Eine ausgeklügelte Schnittführung und feinstes knitterfreies Tuch garantiert den perfekten Sitz der Anzüge. In coolem Schwarz lässt sich ein solches Stück vielfältig kombinieren. Das Sakko als Solist lässt sich ebenso zu Jeans und Chinos tragen. Die Anzughose kommt elegant mit einem Rollkragenpullover und sportlich mit einem Poloshirt. 2. Poloshirt von Lacoste Für eben diesen sportiven Look darf der Klassiker von Lacoste nicht fehlen. Das Poloshirt wurde von seinem Namensgeber, dem Tennisspieler René Lacoste entwickelt. Bis dato mussten die Herren in unbequemen langärmeligen Hemden und einem steifen Sakko über den Tenniscourt laufen. >>

Es sind kleine Details, die Ihrem Stil eine persönliche Note geben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Perfekte Accessoires: stilsicher gestylt

Wenn Frauen sich aufbrezeln, dann greifen sie ordentlich in die modische Trickkiste. Doch auch für den trendsicheren Gentleman hält die Mode jede Menge auffällige und dabei stilsichere Accessoires bereit. Wie Sie mit kleinen Details Ihres Outfits wirkungsvoll Ihren persönlichen Stil unterstreichen können, verrät Ihnen auch unsere Foto-Show.


Da Bekleidung für Männer normalerweise nicht gerade viel Spielraum für modische Vielfalt lässt, gilt es bei den Accessoires um so mehr auf hochkarätige Einzelstücke zu setzen. Wenn Anzug und Co. schon nicht mit großer Auffälligkeit punkten, dann die kleinen Dinge, die das Outfit besonders machen. Detailvielfalt bei Krawatten Da wären zunächst einmal die Binder. Das Männer-Accessoire schlechthin und, neben Ihrem Gesicht, der erste Hingucker beim Outfit, will gut gewählt sein. Dass hier kein peinlicher Comic-Schlips oder eine witzige Fliege hingehört, dürfte den meisten Männern inzwischen klar sein. Gleichzeitig muss es auch nicht immer ein monochromes, zur Anzug- oder Hemdfarbe passendes Teil sein. Sie dürfen ruhig mal zu etwas Farbe bei der Krawatte greifen. Wichtig ist dann nur, dass das gute Stück aus hochwertiger Seide besteht. Eine billige knallbunte Synthetik-Krawatte geht hier gar nicht. >>

Trendsetter David Beckham trägt einen modischen Pompadour in der aktuellen Kampagne des Britischen Labels Cent & Curwen. (Quelle: T01 Kent & Curwen)
Sleek und kurz: Das sind die Trendfrisuren 2017

Ciao Undercut, willkommen gegelte Tolle: Die neuen Frisuren präsentieren den Mann von seiner eleganten Seite.

Frisurentrends
Der Rekord-Rum wurde 1966 vom Traditionshersteller Clément gebrannt. (Quelle: Philippe Tournaire)
Teuerster Rum für 100.000 Euro verkauft

Der Rum der Traditionsmarke Clément stammt von Insel Martinique. Die Flasche ist mit Gold und Diamanten verziert.

Rum für 100.000 Euro verkauft
Im Miami präsentierten Mercedes-AMG und Cigarette Racing ihr neuesten Rennboot. (Quelle: Daimler AG)
Mercedes-Boot
Mercedes-Boot

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017