wanted.de > Stil > Mode >

Bogners Firmengeschichte

Warten auf die Fortsetzung der Bogner-Story

20.02.2013, 14:54 Uhr | Frank Lansky

Bogner ist extrem sportlich: Er spielt Golf, fährt weiter mit Begeisterung Ski, spielt Tennis, er segelt gerne, er taucht und besitzt einen Pilotenschein. Außerdem hat er schon Bungee-Jumping probiert, er lernte das Hubschrauberfliegen und das Paragliden. (Quelle: Reinhard Kunzendörfer/imago)

Bogner ist extrem sportlich: Er spielt Golf, fährt weiter mit Begeisterung Ski, spielt Tennis, er segelt gerne, er taucht und besitzt einen Pilotenschein. Außerdem hat er schon Bungee-Jumping probiert, er lernte das Hubschrauberfliegen und das Paragliden.

(Quelle: Reinhard Kunzendörfer/imago)
Im Jahr 2012 standen gleich vier Jubiläen bei Bogner ins Haus: Das Unternehmen wurde 80, Bogner selbst 70 Jahre alt; 40 Jahre Hochzeit mit seiner Frau Sonia wurden gefeiert – und der erste vor 50 Jahren gedrehte professionelle Film. (Quelle: imago/APress)

Im Jahr 2012 standen gleich vier Jubiläen bei Bogner ins Haus: Das Unternehmen wurde 80, Bogner selbst 70 Jahre alt; 40 Jahre Hochzeit mit seiner Frau Sonia wurden gefeiert – und der erste vor 50 Jahren gedrehte professionelle Film.

(Quelle: imago / APress)
Bogner ist extrem sportlich: Er spielt Golf, fährt weiter mit Begeisterung Ski, spielt Tennis, er segelt gerne, er taucht und besitzt einen Pilotenschein. Außerdem hat er schon Bungee-Jumping probiert, er lernte das Hubschrauberfliegen und das Paragliden. (Quelle: imago/Reinhard Kunzendörfer)

Bogner ist extrem sportlich: Er spielt Golf, fährt weiter mit Begeisterung Ski, spielt Tennis, er segelt gerne, er taucht und besitzt einen Pilotenschein. Außerdem hat er schon Bungee-Jumping probiert, er lernte das Hubschrauberfliegen und das Paragliden.

(Quelle: imago / Reinhard Kunzendörfer)
1971 entstand sein erster Film "Benjamin". Im Jahr 1986 folgte "Feuer und Eis". (Quelle: Hersteller)

1971 entstand sein erster Film "Benjamin". Im Jahr 1986 folgte "Feuer und Eis".

(Quelle: Hersteller)
1990 folgte "Feuer, Eis und Dynamit", 1994 "White Magic", 1999 "Cool Trend" sowie 2000 der Streifen "Ski to the Max", der 2001 mit Erfolg in den IMAX-Kinos in den Vereinigten Staaten lief. Bogner drehte auch den Film zur erfolgreichen Olympia-Bewerbung von Sotschi, was wohl die Vorliebe von Präsident Putin für Bogner erklärt. (Quelle: imago/Thomas Müller)

1990 folgte "Feuer, Eis und Dynamit", 1994 "White Magic", 1999 "Cool Trend" sowie 2000 der Streifen "Ski to the Max", der 2001 mit Erfolg in den IMAX-Kinos in den Vereinigten Staaten lief. Bogner drehte auch den Film zur erfolgreichen Olympia-Bewerbung von Sotschi, was wohl die Vorliebe von Präsident Putin für Bogner erklärt.

(Quelle: imago / Thomas Müller)
Natürlich gelingt auch Bogner nicht alles. Im September 2010 legte er aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung der Bewerbungsgesellschaft "München 2018" für die Kandidatur um die Olympischen Winterspiele nieder. Genervt hatten Bogner in seinem Job als Sport-Funktionär renitente Garmischer Landwirte, die Bogner einmal als "raffgierig" bezeichnete. (Quelle: dpa)

Natürlich gelingt auch Bogner nicht alles. Im September 2010 legte er aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung der Bewerbungsgesellschaft "München 2018" für die Kandidatur um die Olympischen Winterspiele nieder. Genervt hatten Bogner in seinem Job als Sport-Funktionär renitente Garmischer Landwirte, die Bogner einmal als "raffgierig" bezeichnete.

(Quelle: dpa)
Für hochgezogene Augenbrauen sorgte Bogner zudem zusammen mit Adidas und Sioux mit der Ausstattung der deutschen Olympia-Mannschaft in London bei den Olympischen Spielen 2012: Die quietschigen Baby-Farben hellblau und pink waren wahrlich nicht nach jedermanns Geschmack. Doch davon ist zum Glück in der Kollektion wenig zu sehen. (Quelle: dpa)

Für hochgezogene Augenbrauen sorgte Bogner zudem zusammen mit Adidas und Sioux mit der Ausstattung der deutschen Olympia-Mannschaft in London bei den Olympischen Spielen 2012: Die quietschigen Baby-Farben hellblau und pink waren wahrlich nicht nach jedermanns Geschmack. Doch davon ist zum Glück in der Kollektion wenig zu sehen.

(Quelle: dpa)
Für Furore sorgte Bogner außerdem als Spezial-Kameramann bei insgesamt vier James-Bond-Filmen. (Quelle: imago/Eisend)

Für Furore sorgte Bogner außerdem als Spezial-Kameramann bei insgesamt vier James-Bond-Filmen.

(Quelle: imago / Eisend)
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
Wer Ende Januar noch immer die an Weihnachten zugelegten Pfunde mit sich herumschleppt, kann diese mit unseren Experten zusammen abtrainieren. (Quelle: Anne Kissner)
Adieu, Weihnachtsspeck!

Die Feiertage haben Spuren hinterlassen? Unsere Experten zeigen ein Hardcore-Workout für zu Hause.

Bye, Hüftgold!
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes Privathaus der USA

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
Die Highlights der SIHH 2017

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Wie macht man Klimmzüge richtig, ohne sich zu verletzen? Unsere Experten erklären es. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Tricks: Klimmzüge lernen

Klimmzüge sehen oft einfacher aus als sie es sind. Unsere Experten verraten ein paar Tricks, um die Übung zu lernen.

Tipps und Tricks
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne

Ohne Bogner kein Bond – erst Willy Bogner machte viele legendäre Ski-Szenen von 007 möglich. Doch ohne Nachfolger kein Bogner: 2013 könnte das Jahr der großen Weichenstellung im Mode-Konzern werden. Denn der mittlerweile 71-jährige Fabrikant hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ihn die Nachfolge-Frage stark beschäftigt. wanted.de hat sich die faszinierende Bogner-Story genauer angeschaut.

Die Geschichte der heutigen Weltfirma Bogner begann im Jahr 1932, als Willy Bogner senior in München ein Importgeschäft für norwegische Skier und für Strickwaren eröffnete. Der Vater war in den Dreißigern einer der besten deutschen Nordisch-Kombinierer, er brachte es zum WM-Dritten, war 1936 deutscher Meister und nahm im selben Jahr an den Olympischen Spielen in Garmisch-Partenkirchen teil. Dort rüstete seine Firma erstmals die deutsche Nationalmannschaft aus. Nach dem Krieg wurden die Keilhosen in den USA im Ski-Eldorado der Rocky Mountains generell unter der Bezeichnung "Bogners" bekannt; seit 1955 baumelt das "B" am Reißverschluss, was ebenfalls zu einem Stil-Statement wurde. Seit 1952 trägt die deutsche Ski-Nationalmannschaft Bogner. Das Unternehmen lässt sich das heute bis zu drei Millionen Euro im Jahr kosten. Seit 1972 steht das ehemalige Model Sonia Ribeiro als Gattin und Designerin der Firma Willy Bogner & Co. KG an der Seite des Modemachers.

Im Jahr 1977 übernahm Bogner die Arbeit seines Vaters nach dessen Tod.

Wilhelm Hermann Björn Bogner, so der volle Name, hat Erfolg, weil er als Erster funktionale Ski-Kleidung zur Haute Couture im Schnee verfeinerte. Er wurde der "Dior oder Armani der Piste" genannt, seine Outfits kosten mit Helm und Skiern locker gut 8000 Euro. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin rast gerne in Bogner die Piste herunter. Wie sagt Bogner so schön: Reiche wollen ihren Luxus zeigen. Der Weltstar, der sich selbst selten in der Münchener Schickeria zeigt, rechtfertigt den Preis auch mit der Qualität: In der Sportausrüstung steckten mitunter über 150 Stunden Handarbeit, vor allem für Stickereien und exklusive Details. Das Geheimnis ist zudem die Exklusivität: Die Zahl der produzierten Stücke ist niedrig, was den Preis pro Outfit wegen der Fixkosten für Verwaltung und Werbung nach oben treibt; das Design variiert in jeder Saison – der stete Wechsel ist für Bogner auch ein guter Schutz vor Kopien.

Bogner erkannte schnell die Wirkung von Kleidung auf andere – die ersten drei Sekunden seien entscheidend, noch bevor jemand den Mund aufmache, habe sich sein Gegenüber ein Bild gemacht. "Der Mann mit den drei Leben" Doch Kleidung alleine ist nur eine Seite der Bogner-Story. Den "Mann mit drei Leben" nannte ihn der "Münchner Merkur" im Jahr 2004. Bogner feierte zum einen Erfolge als Skirennläufer. So errang er als Jugendlicher mehrmals die deutsche Ski-Meisterschaft. Sein größter Erfolg: Er wurde im Jahr 1962 doppelter Studenten-Weltmeister. Für Furore sorgte Bogner außerdem als Spezial-Kameramann bei insgesamt vier James-Bond-Filmen: "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" raste der manische Macher 1968 filmend auf Spezial-Skiern rückwärts den Hang hinunter. Nur Bogner war verrückt und nervenstark genug für diese Drehs – dabei hatten ihm im zweiten Lauf bei der Winter-Olympiade von Squaw Valley 1960 die Nerven versagt; im ersten Lauf hatte er noch mit Bestzeit auf Goldkurs gelegen.

Es folgten: "Der Spion, der mich liebte" (1976), "In tödlicher Mission" (1981) und "Im Angesicht des Todes" (1985). Legendär wurde die Verfolgungsjagd auf der Bobbahn von Cortina d’Ampezzo aus dem Streifen "In tödlicher Mission". Der Titel wurde tragische Realität – bei den Dreharbeiten flog ein Bob aus der Spur und zerschmetterte an einem Baum, ein Fahrer starb. Mit Bond-Darsteller Roger Moore drehte Bogner 1990 die Sport-Action-Komödie "Feuer, Eis & Dynamit" – der Nachfolger seines weltweiten Kinohits "Feuer und Eis" von 1986. Doch Bogner war nicht nur ein Glückskind – das Filmen brachte ihm auch seinen ersten großen Schicksalsschlag: Im April 1964 ging bei den Dreharbeiten zu "Ski-Faszination" im schweizerischen Val Selin hinter einer Gruppe von 14 Top-Skifahrern eine Lawine nieder. Der US-Skistar Buddy Werner und auch Bogners Verlobte Barbara Henneberger konnten nur noch tot geborgen werden.

Wer tritt die Nachfolge von Bogner an? 2013 steht die Frage der Nachfolge im Fokus – zwischendurch wurde selbst über einen Börsengang von Bogner spekuliert. Die Ski-Ikone selbst hat keine leiblichen Kinder, mit seiner Frau Silvia adoptierte er zwei Kinder aus Brasilien, doch der 17-jährige Sohn Bernhard wurde 2005 stranguliert in der Hängematte gefunden, laut der Polizei war es Selbstmord; die 27-jährige Tochter Florinda konzentriert sich auf Innendesign. Mit dem Nachfolge-Thema steht natürlich der eigene Charakter des Labels auf dem Spiel.

Die Pressestelle von Bogner wollte sich auf Anfrage von wanted.de nicht zu der heiklen Thematik äußern. Es hieß nur, eine Entscheidung sei noch nicht getroffen. Das Unternehmen erzielt rund 200 Millionen Euro pro Jahr, Bogner könnte die Firma locker für viele Millionen an einen großen Luxus-Konzern verkaufen – Giganten wie LVMH sind seit Jahren auf Shopping-Tour. Die Marke – sie bietet neben Ski auch Golf- und Freizeitkleidung - ist in 30 Ländern erfolgreich, in Deutschland kennt sie laut Firmenangaben rund 86 Prozent der Menschen. Bogner sagte einst, er scheue sich davor, zuzuschauen, wie ein neuer Besitzer vielleicht sein Lebenswerk und das seiner Eltern an die Wand fährt.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Anzeige
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose: Wie man das Trendteil trägt

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes US-Privathaus steht zum Verkauf

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Keine Panik bei grauen Haaren: Statt zu zupfen sollten Sie jedoch auf Färben setzen – oder die graue Pracht mit Würde tragen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Finger weg von der grauen Haarpracht

Graue Haare sollten Sie lieber kaschieren, färben oder mit Würde tragen. Der Grund ist einfach.

Graue Haare
William Frederick Cody alias Buffalo Bill gilt als schillerndste Figur des Wilden Westen. (Quelle: imago/Leemage)
Der Cowboy schlechthin: Buffalo Bill starb vor hundert Jahren

Er gilt bis heute als schillerndste Wildwest-Figur. Doch trotz des großen Erfolgs seiner Shows durchlitt die Ikone private Pleiten.

Buffalo Bill
Heißeste Politikerinnen der Welt (Screenshot: Bit Projects)
Politik mal anders

Die Top 5 der heißesten Politikerinnen der Welt. Diese fünf Damen machen nicht nur politisch von sich reden.

Politik mal anders
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
SIHH 2017: Schweizer Hersteller zeigt Uhr aus Käse

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Sieben Sterne: Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne
2006: In der Lange Uhren GmbH im sächsischen Glashütte steht der Urenkel des Firmengründers, Walter Lange, vor dem Großfoto einer Luxusuhr. (Quelle: Matthias Hiekel/dpa)
Luxusuhren-Legende Walter Lange ist gestorben

Ein riesiger Verlust für die gesamte Uhrenindustrie: Er prägte eine ganze Branche.

W. Lange ist tot
Star-Flitzer unterm Hammer: Justin Biebers Ferrari wird versteigert.  (Quelle: Photos courtesy of Barrett-Jackson Auction Co, LLC)
Justin Biebers Ferrari kommt unter den Hammer

Der Sportwagen wurde komplett nach den Vorstellungen des Popstars entwickelt. Doch er ist nicht ganz makellos.

Popstar-Ferrari
Die neue KTM 1290 Super Duke R strotzt nur so vor Kraft. (Quelle: Sebas Romero, Marco Campelli)
KTM 1290 Super Duke R: Herzoglich Angasen

Der österreichische Motorradbauer KTM stellt mit der 1290 Super Duke R nicht nur das potenteste, sondern auch polarisierendste Naked Bike seiner populären Duke-Familie vor. Dabei sorgen nicht nur die technischen Daten für Aufmerksamkeit, vielmehr liefert wieder einmal das extravagante Design der KTM ...

KTM 1290 Super Duke R im Check
Die Parkbuchten benötigen 40% weniger Fläche als in normalen Parkhäusern. (Screenshot: Bit Projects)
Erstes vollautomatisches Parkhaus eröffnet

Auch in China sind Parkplätze knapp. Ein vollautomatisiertes Parkhaus soll das Stellplatzproblem mindern.

Vollautomatisches Parkhaus
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland. (Screenshot: Reuters)
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland

Ein Erfinder macht aus einem zugefrorenen See ein ganz besonderes Erlebnis.

Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland
Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen. (Screenshot: tonline)
So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los

Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen.

So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017