wanted.de > Stil > Mode >

Bogners Firmengeschichte

Warten auf die Fortsetzung der Bogner-Story

20.02.2013, 14:54 Uhr | Frank Lansky

Bogner ist extrem sportlich: Er spielt Golf, fährt weiter mit Begeisterung Ski, spielt Tennis, er segelt gerne, er taucht und besitzt einen Pilotenschein. Außerdem hat er schon Bungee-Jumping probiert, er lernte das Hubschrauberfliegen und das Paragliden. (Quelle: Reinhard Kunzendörfer/imago)

Bogner ist extrem sportlich: Er spielt Golf, fährt weiter mit Begeisterung Ski, spielt Tennis, er segelt gerne, er taucht und besitzt einen Pilotenschein. Außerdem hat er schon Bungee-Jumping probiert, er lernte das Hubschrauberfliegen und das Paragliden.

(Quelle: Reinhard Kunzendörfer/imago)
Im Jahr 2012 standen gleich vier Jubiläen bei Bogner ins Haus: Das Unternehmen wurde 80, Bogner selbst 70 Jahre alt; 40 Jahre Hochzeit mit seiner Frau Sonia wurden gefeiert – und der erste vor 50 Jahren gedrehte professionelle Film. (Quelle: imago/APress)

Im Jahr 2012 standen gleich vier Jubiläen bei Bogner ins Haus: Das Unternehmen wurde 80, Bogner selbst 70 Jahre alt; 40 Jahre Hochzeit mit seiner Frau Sonia wurden gefeiert – und der erste vor 50 Jahren gedrehte professionelle Film.

(Quelle: imago / APress)
Bogner ist extrem sportlich: Er spielt Golf, fährt weiter mit Begeisterung Ski, spielt Tennis, er segelt gerne, er taucht und besitzt einen Pilotenschein. Außerdem hat er schon Bungee-Jumping probiert, er lernte das Hubschrauberfliegen und das Paragliden. (Quelle: imago/Reinhard Kunzendörfer)

Bogner ist extrem sportlich: Er spielt Golf, fährt weiter mit Begeisterung Ski, spielt Tennis, er segelt gerne, er taucht und besitzt einen Pilotenschein. Außerdem hat er schon Bungee-Jumping probiert, er lernte das Hubschrauberfliegen und das Paragliden.

(Quelle: imago / Reinhard Kunzendörfer)
1971 entstand sein erster Film "Benjamin". Im Jahr 1986 folgte "Feuer und Eis". (Quelle: Hersteller)

1971 entstand sein erster Film "Benjamin". Im Jahr 1986 folgte "Feuer und Eis".

(Quelle: Hersteller)
1990 folgte "Feuer, Eis und Dynamit", 1994 "White Magic", 1999 "Cool Trend" sowie 2000 der Streifen "Ski to the Max", der 2001 mit Erfolg in den IMAX-Kinos in den Vereinigten Staaten lief. Bogner drehte auch den Film zur erfolgreichen Olympia-Bewerbung von Sotschi, was wohl die Vorliebe von Präsident Putin für Bogner erklärt. (Quelle: imago/Thomas Müller)

1990 folgte "Feuer, Eis und Dynamit", 1994 "White Magic", 1999 "Cool Trend" sowie 2000 der Streifen "Ski to the Max", der 2001 mit Erfolg in den IMAX-Kinos in den Vereinigten Staaten lief. Bogner drehte auch den Film zur erfolgreichen Olympia-Bewerbung von Sotschi, was wohl die Vorliebe von Präsident Putin für Bogner erklärt.

(Quelle: imago / Thomas Müller)
Natürlich gelingt auch Bogner nicht alles. Im September 2010 legte er aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung der Bewerbungsgesellschaft "München 2018" für die Kandidatur um die Olympischen Winterspiele nieder. Genervt hatten Bogner in seinem Job als Sport-Funktionär renitente Garmischer Landwirte, die Bogner einmal als "raffgierig" bezeichnete. (Quelle: dpa)

Natürlich gelingt auch Bogner nicht alles. Im September 2010 legte er aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung der Bewerbungsgesellschaft "München 2018" für die Kandidatur um die Olympischen Winterspiele nieder. Genervt hatten Bogner in seinem Job als Sport-Funktionär renitente Garmischer Landwirte, die Bogner einmal als "raffgierig" bezeichnete.

(Quelle: dpa)
Für hochgezogene Augenbrauen sorgte Bogner zudem zusammen mit Adidas und Sioux mit der Ausstattung der deutschen Olympia-Mannschaft in London bei den Olympischen Spielen 2012: Die quietschigen Baby-Farben hellblau und pink waren wahrlich nicht nach jedermanns Geschmack. Doch davon ist zum Glück in der Kollektion wenig zu sehen. (Quelle: dpa)

Für hochgezogene Augenbrauen sorgte Bogner zudem zusammen mit Adidas und Sioux mit der Ausstattung der deutschen Olympia-Mannschaft in London bei den Olympischen Spielen 2012: Die quietschigen Baby-Farben hellblau und pink waren wahrlich nicht nach jedermanns Geschmack. Doch davon ist zum Glück in der Kollektion wenig zu sehen.

(Quelle: dpa)
Für Furore sorgte Bogner außerdem als Spezial-Kameramann bei insgesamt vier James-Bond-Filmen. (Quelle: imago/Eisend)

Für Furore sorgte Bogner außerdem als Spezial-Kameramann bei insgesamt vier James-Bond-Filmen.

(Quelle: imago / Eisend)
"Im Geheimdienst Ihrer Majestät" raste der manische Macher 1968 filmend auf Spezial-Skiern rückwärts den Hang hinunter. Nur Bogner war verrückt und nervenstark genug für diese Drehs. (Quelle: Cinetext)

"Im Geheimdienst Ihrer Majestät" raste der manische Macher 1968 filmend auf Spezial-Skiern rückwärts den Hang hinunter. Nur Bogner war verrückt und nervenstark genug für diese Drehs.

(Quelle: Cinetext)
Es folgte 1976 "Der Spion, der mich liebte". (Quelle: Cinetext)

Es folgte 1976 "Der Spion, der mich liebte".

(Quelle: Cinetext)
Legendär wurde die Verfolgungsjagd auf der Bobbahn von Cortina d’Ampezzo aus dem Streifen „In tödlicher Mission“.  (Quelle: Cinetext)

Legendär wurde die Verfolgungsjagd auf der Bobbahn von Cortina d’Ampezzo aus dem Streifen „In tödlicher Mission“.

(Quelle: Cinetext)
1985 wurde Bogner bei "In tödlicher Mission" ein letztes Mal als Spezial-Kameramann eingesetzt. (Quelle: Cinetext)

1985 wurde Bogner bei "In tödlicher Mission" ein letztes Mal als Spezial-Kameramann eingesetzt.

(Quelle: Cinetext)

Ohne Bogner kein Bond – erst Willy Bogner machte viele legendäre Ski-Szenen von 007 möglich. Doch ohne Nachfolger kein Bogner: 2013 könnte das Jahr der großen Weichenstellung im Mode-Konzern werden. Denn der mittlerweile 71-jährige Fabrikant hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ihn die Nachfolge-Frage stark beschäftigt. wanted.de hat sich die faszinierende Bogner-Story genauer angeschaut.

Die Geschichte der heutigen Weltfirma Bogner begann im Jahr 1932, als Willy Bogner senior in München ein Importgeschäft für norwegische Skier und für Strickwaren eröffnete. Der Vater war in den Dreißigern einer der besten deutschen Nordisch-Kombinierer, er brachte es zum WM-Dritten, war 1936 deutscher Meister und nahm im selben Jahr an den Olympischen Spielen in Garmisch-Partenkirchen teil. Dort rüstete seine Firma erstmals die deutsche Nationalmannschaft aus. Nach dem Krieg wurden die Keilhosen in den USA im Ski-Eldorado der Rocky Mountains generell unter der Bezeichnung "Bogners" bekannt; seit 1955 baumelt das "B" am Reißverschluss, was ebenfalls zu einem Stil-Statement wurde. Seit 1952 trägt die deutsche Ski-Nationalmannschaft Bogner. Das Unternehmen lässt sich das heute bis zu drei Millionen Euro im Jahr kosten. Seit 1972 steht das ehemalige Model Sonia Ribeiro als Gattin und Designerin der Firma Willy Bogner & Co. KG an der Seite des Modemachers.

Im Jahr 1977 übernahm Bogner die Arbeit seines Vaters nach dessen Tod.

Wilhelm Hermann Björn Bogner, so der volle Name, hat Erfolg, weil er als Erster funktionale Ski-Kleidung zur Haute Couture im Schnee verfeinerte. Er wurde der "Dior oder Armani der Piste" genannt, seine Outfits kosten mit Helm und Skiern locker gut 8000 Euro. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin rast gerne in Bogner die Piste herunter. Wie sagt Bogner so schön: Reiche wollen ihren Luxus zeigen. Der Weltstar, der sich selbst selten in der Münchener Schickeria zeigt, rechtfertigt den Preis auch mit der Qualität: In der Sportausrüstung steckten mitunter über 150 Stunden Handarbeit, vor allem für Stickereien und exklusive Details. Das Geheimnis ist zudem die Exklusivität: Die Zahl der produzierten Stücke ist niedrig, was den Preis pro Outfit wegen der Fixkosten für Verwaltung und Werbung nach oben treibt; das Design variiert in jeder Saison – der stete Wechsel ist für Bogner auch ein guter Schutz vor Kopien.

Bogner erkannte schnell die Wirkung von Kleidung auf andere – die ersten drei Sekunden seien entscheidend, noch bevor jemand den Mund aufmache, habe sich sein Gegenüber ein Bild gemacht. "Der Mann mit den drei Leben" Doch Kleidung alleine ist nur eine Seite der Bogner-Story. Den "Mann mit drei Leben" nannte ihn der "Münchner Merkur" im Jahr 2004. Bogner feierte zum einen Erfolge als Skirennläufer. So errang er als Jugendlicher mehrmals die deutsche Ski-Meisterschaft. Sein größter Erfolg: Er wurde im Jahr 1962 doppelter Studenten-Weltmeister. Für Furore sorgte Bogner außerdem als Spezial-Kameramann bei insgesamt vier James-Bond-Filmen: "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" raste der manische Macher 1968 filmend auf Spezial-Skiern rückwärts den Hang hinunter. Nur Bogner war verrückt und nervenstark genug für diese Drehs – dabei hatten ihm im zweiten Lauf bei der Winter-Olympiade von Squaw Valley 1960 die Nerven versagt; im ersten Lauf hatte er noch mit Bestzeit auf Goldkurs gelegen.

Es folgten: "Der Spion, der mich liebte" (1976), "In tödlicher Mission" (1981) und "Im Angesicht des Todes" (1985). Legendär wurde die Verfolgungsjagd auf der Bobbahn von Cortina d’Ampezzo aus dem Streifen "In tödlicher Mission". Der Titel wurde tragische Realität – bei den Dreharbeiten flog ein Bob aus der Spur und zerschmetterte an einem Baum, ein Fahrer starb. Mit Bond-Darsteller Roger Moore drehte Bogner 1990 die Sport-Action-Komödie "Feuer, Eis & Dynamit" – der Nachfolger seines weltweiten Kinohits "Feuer und Eis" von 1986. Doch Bogner war nicht nur ein Glückskind – das Filmen brachte ihm auch seinen ersten großen Schicksalsschlag: Im April 1964 ging bei den Dreharbeiten zu "Ski-Faszination" im schweizerischen Val Selin hinter einer Gruppe von 14 Top-Skifahrern eine Lawine nieder. Der US-Skistar Buddy Werner und auch Bogners Verlobte Barbara Henneberger konnten nur noch tot geborgen werden.

Wer tritt die Nachfolge von Bogner an? 2013 steht die Frage der Nachfolge im Fokus – zwischendurch wurde selbst über einen Börsengang von Bogner spekuliert. Die Ski-Ikone selbst hat keine leiblichen Kinder, mit seiner Frau Silvia adoptierte er zwei Kinder aus Brasilien, doch der 17-jährige Sohn Bernhard wurde 2005 stranguliert in der Hängematte gefunden, laut der Polizei war es Selbstmord; die 27-jährige Tochter Florinda konzentriert sich auf Innendesign. Mit dem Nachfolge-Thema steht natürlich der eigene Charakter des Labels auf dem Spiel.

Die Pressestelle von Bogner wollte sich auf Anfrage von wanted.de nicht zu der heiklen Thematik äußern. Es hieß nur, eine Entscheidung sei noch nicht getroffen. Das Unternehmen erzielt rund 200 Millionen Euro pro Jahr, Bogner könnte die Firma locker für viele Millionen an einen großen Luxus-Konzern verkaufen – Giganten wie LVMH sind seit Jahren auf Shopping-Tour. Die Marke – sie bietet neben Ski auch Golf- und Freizeitkleidung - ist in 30 Ländern erfolgreich, in Deutschland kennt sie laut Firmenangaben rund 86 Prozent der Menschen. Bogner sagte einst, er scheue sich davor, zuzuschauen, wie ein neuer Besitzer vielleicht sein Lebenswerk und das seiner Eltern an die Wand fährt.

Quelle: Frank Lansky, wanted.de

Anzeige
In diesen Aussagen stecken einfach heldenhafte Wahrheiten. Klicken Sie sich durch unsere Zitate-Show. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/WANTED.DE)
Die größten Helden-Weisheiten zum Schmunzeln und Lernen

Diese Zitate prominenter Quellen stecken voller Weisheiten, die es sich zu lesen lohnt.

Zitate
Keine Angst vor Haien: Unser Experte verrät, wie Sie sich im Notfall richtig verhalten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
How to: Einen Hai-Angriff überleben

Was tun, wenn sich Ihre Wege mit denen des Raubtiers kreuzen? Ein Experte erklärt das richtige Verhalten im Ernstfall.

Haie
Der 'Unique Pink' ist der größte rosa Diamant in Perlenform und einer der begehrtesten Edelsteine der Welt. (Quelle: dpa)
Rekordpreise für farbige Diamanten

Farbige Diamanten brechen bei Auktionen alle Rekorde. Warum diese Edelsteine so gefragt sind.

Diamanten
Er hat den Durchblick in Sachen Mode: Jérôme Boateng. Deswegen bringt er jetzt auch seine eigenen Brillen auf den Markt. (Quelle: Christian Kielmann)
Boateng entwirft eigene Brillenkollektion

Der Profi-Fußballer und Mann mit Gespür für Modetrends bringt seine eigenen Brillen unters Volk. Wir zeigen die schönsten Modelle.

Brillen
Neuer Hochglanz Spot von Paco Rabanne (Screenshot: T-Online)
Hochglanz-Spot von Paco

Der neue sexy Clip in Schwarz-Weiß und Gold eifert dem Stil von Hollywood-Kultfilmen wie "Goldfinger" nach.

Edel-Spot von Paco
Supermodel
Sexy mit Stil

Victoria's Secret Engel Alessandra Ambrosio lässt die goldenen alten Zeiten Hollywoods wieder aufleben.

Sexy mit Stil
Mit Stil: Chevrolet Corvette Stingray (Screenshot: Deutsche Welle)
Corvette Stingray

Eine lange Motorhaube und ein knackiges Fließheck - sie ist der Traum aller Sportwagenfans.

Corvette Stingray
Sophia Thomalla zählt zu den schönsten Frauen Deutschlands. WANTED.DE verrät, auf welchen Männer-Typus Frauen wie sie stehen. (Quelle: dpa)
So lieben Deutschlands schönste Frauen

Sophia Thomalla, Mandy Capristo und Sarah Nowak sehen umwerfend aus. Wir verraten, welche Männer bei ihnen Chancen haben.

Deutschlands schönste Frauen
Die Spitzenmarke der Habanos ist die Cohiba. (Quelle: Hersteller)
Ode an eine der bekanntesten Zigarrenmarken

Die Cohiba wird 50. Ein Zigarrenexperte erklärt die Faszination und erläutert, warum Cohibas Genuss pur sind.

Cohibas
Das macht ein gutes Weißbier aus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Eine Tradition mit feinporigem Schaum

Weißbier schmeckt verdammt gut. Doch was unterscheidet ein richtig gutes Weißbier vom Mittelmaß? 

Weißbier
Bei strahlendem Wetter draußen kochen: Der Trend heißt 'Outdoor-Cooking'. Wir verraten, was Sie dazu benötigen. (Quelle: WWOO)
"Outdoor Cooking": Zum Grillen in die Gartenküche

Ein Experte erklärt, was Sie benötigen, um Ihr Zuhause zur Mittelmeer-Finca mit Terrassenküche umzubauen.

Outdoor
Asphalt statt Rasen: Diese Autos fahren unsere Profi-Fußballer. (Quelle: Audi AG)
Diese Autos fahren Neuer, Hummels und Özil

Hummels, Özil und Co. – sie alle geben nicht nur auf dem Rasen ordentlich Gas. Die Sportskanonen neigen auch in ihrer Freizeit zu einem hochtourigen Lebensstil in Form vieler PS unter einer schnittigen Karosserie. Lesen Sie, in welchen Luxuskarossen unsere Profi-Fußballspieler unterwegs sind. Als echter ...

Fußballer
Gewagtes Experiment mit einem Stier. (Screenshot: Bit Projects)
Gewagtes Experiment

Der Versuchsleiter will beweisen, dass ein Stier nur angreift, wenn er provoziert wird.

Gewagtes Experiment mit einem Stier
Flugzeug donnert im Tiefflug durch Budapest. (Screenshot: t-online.de)
Im Tiefflug durch Budapest

Zum Glück ist das alles nur Teil der „Nagy Futam Motor Sports Show“.

Im Tiefflug durch Budapest
Riesige Antonov An-225 landet in Australien. (Screenshot: Bit Projects)
Riesige Antonov landet

Rund 20.000 Schaulustige wollten einen Blick auf das größte Flugzeug der Welt erhaschen.

Riesige Antonov landet erstmals
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016