wanted.de >

Black Gin: Edelbrand mit Wacholderaroma

Black Gin: Edelbrand mit Wacholderaroma

26.07.2012, 10:56 Uhr | jh (CF)

Kennen Sie Bad Ditzenbach? Den Namen sollten Sie sich merken, denn hier ist die Gansloser-Destillerie beheimatet, die mit dem Back Gin ihre Palette an hochwertigen Spirituosen um ein weiteres Highlight erweitert hat.

Auch wenn es eigentlich das Nationalgetränk der Briten ist, lässt sich nicht behaupten, dass nicht auch anderswo großartige Gin destilliert werden. So zum Beispiel im baden-württembergischen Bad Ditzenbach. Hier produziert die Gansloser-Destillerie seit mehr als einhundert Jahren Spirituosen in höchster Qualitäts. Zu Obstbränden, Likören und Co. gesellt sich seit einiger Zeit auch der Black Gin. Dem Brennmeister Holger-Johann-Georg Frey ist damit ein ganz besonderes destilliertes Kunstwerk gelungen. Dreimal im Jahr produzieren die Schwaben den Black Gin in verschiedenen Abfüllungen. Im April steht zunächst der Standard Black Gin (45%) auf dem Programm, dem im August der Black Gin Destiller's Cut (60%) und im September die Black Gin Edition 1905 folgen. Dabei belässt man es in der Gansloser-Destillerie nicht dabei, bloß einen außergewöhnlichen Gin zu produzieren, sondern verpasst diesem auch gleich eine angemessene Behausung: Die Flasche im matten Schwarz macht sich auf jedem Spirituosenregal ausgezeichnet und wird von einem Hauch von Lifestyle umweht, den das Getränk eigentlich gar nicht nötig hat. Neben dem Schriftzug sind auf der Flasche Wacholderzweige glänzend abgesetzt, zwischen denen der Jahrgang prominent platziert ist.

Sobald der Black Gin die schwarze Flasche verlässt, ist es schon vorbei mit jeglichem Style, und das klare farblose Destillat unterscheidet nichts mehr von jedem beliebigen anderen Gin – zumindest äußerlich. Denn kaum im Glas steigt Ihnen das kräftige Aroma von Wacholder in die Nase, im Schlepptau hat es eine nur wenig schwächere Zitrusnote. Ansonsten ein angenehmes "Nichts", was nicht heißt, dass nicht auch noch weitere Botanicals ihren Beitrag zum Aroma leisten würden. Ganz im Gegenteil hat man im Hause Gansloser ganze 74 verschiedene Kräuter und andere pflanzliche Essenzen zum Black Gin destilliert. Was aber angenehm auffällt, ist, dass Ihnen keinerlei Alkoholnoten in die Nase steigen, welche die übrigen Aromen in Mitleidenschaft ziehen und bei anderen Gins schon mal zu dem einen oder anderen Naserümpfen führen. In dieser Hinsicht beweisen die Schwaben von Gansloser ihr ganzes Können. Und was wäre ein guter Gin, wenn er nicht auch ein Geheimnis bergen würde: Von der schier unglaublichen Anzahl an Botanicals fallen nur wenige nicht unter das Betriebsgeheimnis: Wacholderbeeren, Zitronenzesten, Orangenzesten, Ingwer, Koriander und Lorbeeren – mehr wird nicht verraten.

Einmaliger Geschmack – natürlich limitiert

Wenn Sie das Glas dann zum Mund führen und den Black Gin pur genießen, merken Sie, dass Sie Ihre Nase nicht getäuscht hat: Mild und cremig umschmeichelt der Gin Gaumen und Zunge. Einen fruchtigen und herben, doch letztendlich erfrischenden Eindruck hinterlässt der Black Gin im Abgang. Fast erscheint einem das Glanzstück aus dem schwäbischen Bad Ditzenbach zu schade, um es etwa mit Tonic Water zu "verunreinigen". Tatsächlich lässt sich die Eleganz vor allem in purer Form ausgiebig genießen. Und als wäre die Qualität des Black Gins nicht bereits Alleinstellungsmerkmal genug, sind natürlich alle Gin-Destillationen aus dem Hause Gansloser streng limitiert. Sie erhalten den edlen Tropfen zudem nur im Getränkefachhandel oder in einigen Feinkostläden. Als letzte Alternative bleibt Ihnen, die edle schwarze Flasche direkt im Online-Shop von Gansloser zu bestellen. Passend zum extravaganten Auftreten und Geschmack, hat es auch der Preis in sich. Für die 0,7-Liter-Flasche werden 40 Euro fällig. Eine Investition, die sich allerdings lohnt – mit etwas Glück kommen Sie vielleicht sogar an eine 1,5-Liter-Magnumflasche.

Quelle: jh (CF)

Anzeige
Kein sexuelles Interesse an Ihrer Partnerin oder Sprachlosigkeit - dann sollten Sie Ihre Beziehung überdenken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zehn Zeichen, dass Sie Schluss machen sollten

Ist die Krise nur eine Momentaufnahme oder ist Ihre Beziehung eigentlich schon am Ende? WANTED.DE nennt die Anzeichen.

Beziehung in der Krise
Sherry ist nicht gleich Sherry. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Weder altbacken noch verstaubt: die besten Sherry-Sorten

Sherry ist nicht gleich Sherry. Wir nennen die verschiedenen Sorten und nennen das Rezept für den "Adonis-Cocktail".

Sherry
Whisky mit Nosing-Glas (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Beim Tasting nicht durchfallen: So erkennen Sie einen guten Whisky

Sie sind absoluter Whisky-Laie und wollen das ändern? Wir haben effektive Tipps für Sie.

Guten Whisky erkennen
Sophia Thomalla zählt zu den schönsten Frauen Deutschlands. WANTED.DE verrät, auf welchen Männer-Typus Frauen wie sie stehen. (Quelle: dpa)
So lieben Deutschlands schönste Frauen

Sophia Thomalla, Mandy Capristo und Sarah Nowak sehen umwerfend aus. Wir verraten, welche Männer bei ihnen Chancen haben.

Deutschlands schönste Frauen
Tags zu diesem Artikel
Die Jogginghose ist heute mehr als ein nützliches Accessoire für den Sport: So wird die Hose Teil eines lässigen Business-Outfits. (Quelle: s.Oliver)
Tag der Jogginghose: Wie man das Trendteil trägt

Die Jogginghose ist mehr als ein Sport-Accessoire. Selbst mit dem Sakko lässt sich die Hose kombinieren.

Jogginghosen-Tag
US-Luxusvilla für 250 Millionen Dollar (Quelle: dpa/Photos Courtesy of Berlyn Photography)
Teuerstes US-Privathaus steht zum Verkauf

21 Badezimmer, fünf Bars und zwei Weinkeller - die Villa in Bel-Air ist eine Immobilie der Superlative.

Teuerstes Privathaus der USA
Die H. Moser Swiss Mad Watch besteht zu einem Teil aus Käse. Die Uhr ist nur eine der zahlreichen Neuheiten der SIHH 2017 in Genf. (Quelle: Reuters/Pierre Albouy)
SIHH 2017: Schweizer Hersteller zeigt Uhr aus Käse

Bei den Materialien kennen die Hersteller von Luxusuhren keine Grenzen. WANTED.DE zeigt die Highlights der SIHH.

SIHH 2017
Das 'Burj Al Arab' in Dubai (Quelle: imago/blickwinkel)
Sieben Sterne: Wie Hotels mit Luxus werben

Sieben von fünf: Mehr als fünf Sterne gibt es offiziell nicht, trotzdem werben Häuser mit mehr.

Sieben Sterne
2006: In der Lange Uhren GmbH im sächsischen Glashütte steht der Urenkel des Firmengründers, Walter Lange, vor dem Großfoto einer Luxusuhr. (Quelle: Matthias Hiekel/dpa)
Luxusuhren-Legende Walter Lange ist gestorben

Die Luxusuhren-Legende und Wiederbegründer des Labels Lange & Söhne, Walter Lange, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. "Ein riesiger Verlust nicht nur für uns, sondern für die gesamte Uhrenindustrie", sagte Unternehmenssprecher Arnd Einhorn. Zuvor hatte die "Sächsische Zeitung" ...

W. Lange ist tot
Die Parkbuchten benötigen 40% weniger Fläche als in normalen Parkhäusern. (Screenshot: Bit Projects)
Erstes vollautomatisches Parkhaus eröffnet

Auch in China sind Parkplätze knapp. Ein vollautomatisiertes Parkhaus soll das Stellplatzproblem mindern.

Vollautomatisches Parkhaus
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland. (Screenshot: Reuters)
Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland

Ein Erfinder macht aus einem zugefrorenen See ein ganz besonderes Erlebnis.

Coole Attraktion: Eiskarussell in Finnland
Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen. (Screenshot: tonline)
So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los

Unsere Experten zeigen Ihnen im Video, wie Sie zu Hause die Pfunde purzeln lassen.

So werden Sie unschönen Weihnachtsspeck schnell los
Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017