wanted.de > Genuss >

Gentlemen´s Lounge

Auf Pilgerreise mit dem Whisky-Papst

Wir waren zu Gast beim Whiskykoch Chris Pepper (Bild) in Darmstadt. Thema des Abends: Die Whisky-Koryphäe Walter Schobert nahm die Freunde edler Single Malts mit auf einen Tasting-Trip über die schottische A9. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Wir waren zu Gast beim Whiskykoch Chris Pepper (Bild) in Darmstadt. Thema des Abends: Die Whisky-Koryphäe Walter Schobert nahm die Freunde edler Single Malts mit auf einen Tasting-Trip über die schottische A9.

Insgesamt sechs Sorten schottischer Whisky wurden den zahlreichen Gästen gereicht. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Insgesamt sechs Sorten schottischen Whiskys wurden den Gästen gereicht. Schauen Sie sich auch die Liste aller servierten Whisky-Sorten in unserer separaten Show an.

Los ging die Whisky-Entdeckungsreise von Nord nach Süd bei einem Geheimtipp in der Destille Pulteney in der Hafenstadt Wick. Der verkostete 15jährige ist für Mr. Pepper und Schobert ein echter „Glückswhisky“, was man den Gästen auch ansehen konnte. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Los ging die Whisky-Entdeckungsreise von Nord nach Süd bei einem Geheimtipp in der Destille Pulteney in der Hafenstadt Wick. Der verkostete 15jährige ist für Mr. Pepper und Schobert ein echter „Glückswhisky“, was man den Gästen auch ansehen konnte.

Zum Gold der Schotten kochte Christopher Nicolas Pepper leckere Speisen. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Zum Gold der Schotten kochte Christopher Nicolas Pepper leckere Speisen.

Insgesamt wurden sechs Gänge serviert, die geschmacklich optimal zu den Whiskys passten. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Insgesamt wurden sechs Gänge serviert, die geschmacklich optimal zu den Whiskys passten. Hier Kalbsragout mit Majoran plus Karamell-Kartoffel-Pürree und Zucchini-Scheiben.

Den Gästen schmeckte es. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Den Gästen schmeckte es.

Weiter ging es mit einem zehnjährigen Balblair, der vom unabhängigen Abfüller Gordon & MacPhail angeboten wird. Diese Abfüller kaufen Fässer von großen Destillen, die nicht in deren Markenprogramm passen – solche Brände sind somit echte Exoten. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Weiter ging es mit einem zehnjährigen Balblair, der vom unabhängigen Abfüller Gordon & MacPhail angeboten wird. Diese Abfüller kaufen Fässer von großen Destillen, die nicht in deren Markenprogramm passen – solche Brände sind somit echte Exoten.

Der Balblair begrüßte die Whisky-Freunde mit einer eher sprittigen Nase, ... (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Der Balblair begrüßte die Whisky-Freunde mit einer eher sprittigen Nase, ...

Der Balblair begrüßte die Whisky-Freunde mit einer eher sprittigen Nase, im Geschmack bahnte sich vor allem die Birne ihren Weg; im Nachklang gesellte sich eine leicht malzige Meeresnote dazu. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

...im Geschmack bahnte sich vor allem die Birne ihren Weg; im Nachklang gesellte sich eine leicht malzige Meeresnote dazu.

Und dann der Sündenfall: Ein Glen Ord des unabhängigen Abfüllers James MacArthur zog den Zorn des Propheten auf sich. Der zwölfjährige aus dem Bourbon-Barrel kam einigen Gästen sofort seltsam vor, weil er nach einem alten Lappen, einem muffigen Geigenkasten oder einem feuchten Keller roch. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Und dann der Sündenfall: Ein Glen Ord des unabhängigen Abfüllers James MacArthur zog den Zorn des Propheten auf sich. Der Zwölfjährige aus dem Bourbon-Barrel kam einigen Gästen sofort seltsam vor, weil er nach einem alten Lappen, einem muffigen Geigenkasten oder einem feuchten Keller roch.

Die Gäste lauschten zwischen den Gängen aufmerksam dem Whisky-Papst Walter Schobert, der ... (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Die Gäste lauschten zwischen den Gängen aufmerksam dem Whisky-Papst Walter Schobert, der ...

... die ein oder andere Anekdote zum besten gab und zum schmunzeln anregte.  (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

... die ein oder andere Anekdote zum besten gab und zum schmunzeln anregte.

Walter Schobert selbst wollte am Abend leider nicht vor die Kamera. Deshalb hier ein Archivbild aus seiner Zeit als Direktor des Deutschen Filmmuseums. (Quelle: dpa)

Der Whisky-Papst Walter Schobert selbst wollte am Abend leider nicht vor die Kamera. Deshalb hier ein Archivbild aus seiner Zeit als Direktor des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt.

Am Ende des Abends stimmten die Gäste über den besten Gang, den besten Whisky und die gelungenste Kombination. Alle getesteten Whisky-Sorten gibt´s in unserer zweiten Foto-Show. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Am Ende des Abends stimmten die Gäste über den besten Gang, den besten Whisky und die gelungenste Kombination ab.

Natürlich reicht das Whisky-Sortiment beim Whiskykoch in Darmstadt weit über die probierten Sorten hinaus. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Natürlich reicht das Whisky-Sortiment beim Whiskykoch in Darmstadt weit über die probierten Sorten hinaus.

Das Whisky-Geschäft im Darmstädter Stadtteil Bessungen feierte gerade erst fünfjähriges Bestehen. wanted.de gratuliert ganz herzlich. Alle getesteten Whisky-Sorten gibt´s in unserer zweiten Foto-Show. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)

Das Whisky-Geschäft im Darmstädter Stadtteil Bessungen feierte gerade erst fünfjähriges Bestehen. wanted.de gratuliert ganz herzlich. Alle getesteten Whisky-Sorten gibt´s in unserer zweiten Foto-Show.

Martin Mack, Mitarbeiter bei der Whiskybotschaft, empfiehlt für die reguläre Entschleunigung zum Feierabend den zwölfjährigen Glenfiddich. Leicht und neutral im Geschmack, gerne verdünnt, belastet mit rund 25 Euro den Geldbeutel nicht allzu sehr. (Quelle: Hersteller)
Die Tipps der deutschen Whisky-Elite
Die Tipps der deutschen Whisky-Elite
So sieht es rund um die schottische Insel Skye aus, auf der sich die Destille Talisker befindet. (Quelle: Hersteller)
Talisker Whisky Atlantic Challenge
Talisker Whisky Atlantic Challenge
Jim Murray ist ein britischer Autor und Journalist. Besonders bekannt sind seine Beobachtungen zum Thema Whiksy, die er in seinem jährlich aktualisierten Buch "Jim Murray's Whisky Bible" veröffentlicht. (Quelle: imago)
Bester Whisky der Welt aus Japan
Bester Whisky der Welt aus Japan
Seinen Ursprung hat der "uisge beatha" – das Lebenswasser – wahrscheinlich im fünften Jahrhundert. Gemeint war am Anfang nicht nur Whisky, sondern jede starke Spirituose. Im zerfallenden Römischen Reich begannen christliche Mönche mit der Missionierung der Kelten, sie brachten ihr Brennerei-Wissen bis nach Irland und Schottland.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Whisky - Eine Erfolgsgeschichte
Whisky - Eine Erfolgsgeschichte
Eine Detailaufnahme der Aufschrift "Brennerei" auf einer Brennereianlage der Spirituosenmanufaktur Hammerschmiede. (Quelle: dapd)
Whisky aus Niedersachsens "Highlands"
Whisky aus Niedersachsens "Highlands"
Schottischer Whisky kann auf eine mehrere Jahrhunderte alte Tradition zurückblicken und sich großer Beliebtheit erfreuen. Die kleinste schottische Destillerie ist die "Edradour". (Quelle: imago/Sabine Gudath)
Whisky-Pilgerziele: Hochprozentige Schätze
Whisky-Pilgerziele: Hochprozentige Schätze
Als Startschuss für die Begeisterung der jüngsten Vergangenheit gilt der Film "Lost In Translation" aus dem Jahr 2003. Der heiter-melancholische Streifen ist der Durchbruch für Scarlett Johansson und ein kleines Comeback für US-Schauspieler Bill Murray. Der Film ist heute schon fast ein Klassiker, ebenso wie der Whisky-Werbeslogan "For relaxing times - make it Suntory time!", den Murray in dem Film vorträgt. (Quelle: Hersteller)
Vormarsch der Japan-Whiskys
Vormarsch der Japan-Whiskys
Wie schmecken Sondereditionen wirklich? wanted.de wollte es genau wissen und hat einige limitierte Abfüllungen probiert. Natürlich aus Nosing-Gläsern, bei denen sich der Rand nach oben verjüngt und die Aromen verdichtet. (Quelle: t-online.de)
Edle Sondereditionen
Edle Sondereditionen
Whisky - ein goldener Edeltropfen (Foto: Maker`s Mark)
whisky, edle Rezepte
whisky, edle Rezepte
Premium-Whiskys im Test von wanted.de (Quelle: Thinkstock)
Der beste Premium-Whisky
Der beste Premium-Whisky
Das Wort "Whisky" wurde 1736 zum ersten Mal erwähnt. Es leitet sich vom schottisch-gälischen Wort "uisge betha" ab, was übersetzt "Lebenswasser" bedeutet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zehn Fakten über Whisky
Zehn Fakten über Whisky
Die Destillerie des "Isle of Jura" Whiskys liegt auf der schottischen Insel Jura. (Quelle: Hersteller)
"Isle of Jura"-Whisky
"Isle of Jura"-Whisky
Den Anfang machte ein zehnjähriger Tullamore Dew. Der recht dunkle Single Malt reift in Bourbon, Sherry, Madeira und Portwein-Fässern heran. Der Ire erfreut beim Nosing durch intensive Süße sowie malzige Aromen. Dazu gesellt sich beim Tasting etwas Vanille und Kuchen mit Rosinen. Der Tullamore passt gut zur knackigen Schokolade Origo aus der Gundelsheimer Manufaktur Schell. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)
Whisky und Schokolade: Die Sorten
Whisky und Schokolade: Die Sorten
Wer etwas über deutschen Whisky erfahren möchte, sollte bei Hans-Gerhard Fink anklopfen. Der umtriebige Schwabe hat sich in wenigen Jahren mit der Marke finch an die Spitze der deutschen Whiskyproduzenten gesetzt. Wir probierten den "finch Dinkel-Port" mit intensiven Rosinen- und Portweinaromen. (Quelle: Hersteller)
Das deutsche Whisky-Wunder
Das deutsche Whisky-Wunder
Diese Flasche Single Malt-Whisky wurde in Hongkong zum Rekordpreis von 4,9 Millionen Hongkong-Dollar (rund 462.000 Euro) versteigert. Den Zuschlag erhielt ein Sammler aus Asien. Laut dem Auktionshaus Sotheby's ist es der höchste bisher bei einer Versteigerung für eine Flasche Single Malt bezahlte Preis. Die Sechs-Liter Flasche Macallan "M" sei bei Bietern weltweit auf Interesse gestoßen. (Quelle: AFP)
Rekordpreis für Whisky-Flasche
Rekordpreis für Whisky-Flasche
Der große Test von wanted.de: Alles in allem war die Qualität prima. Wenn wir die Wasserscheide genau an der Grenze zwischen der Abrundung zur Note Zwei und der Aufrundung zur Drei ziehen, dann waren acht Whiskys gut bis sehr gut. Sieben Spirituosen schafften nur das Ranking als Durchschnitt und schlechter. (Quelle: Matthias Wahl, t-online.de)
Der große Whisky-Test von wanted.de
Der große Whisky-Test von wanted.de
Das Whisky-Fachgeschäft Whiskykoch in Darmstadt konzentriert sich auf kleine Marken abseits des Mainstreams und auf unabhängige Abfüller. (Quelle: Jens Höfling / wanted.de)
Whisky und Schokolade: das Tasting
Whisky und Schokolade: das Tasting
Schottland lässt sich in verschiedene Regionen einteilen, die alle für bestimmte Aromen stehen: Im Süden ist der Whisky milder. Die klimatisch rauen schottischen Inseln sind dagegen für kräftige Destillate bekannt. Die Highlands im Norden bieten die wohl größte geschmackliche Whisky-Vielfalt – hier gibt es sowohl sehr milde als auch kräftige Tropfen mit komplexen Aromen. (Quelle: Montage t-online)
Whisky-Regionen in Schottland
Whisky-Regionen in Schottland
Dramatik im Whisky-Markt, nicht nur zum World Whisky Day: Die Destillen erzielen enorme Preise durch geschicktes Marketing. Limitierte Sondereditionen sind gefragt, so etwa der Highland Park Odin für rund 600 Euro. (Quelle: Hersteller)
World Whisky Day
World Whisky Day
So sieht sie aus, die Internationale Raumstation ISS. (Quelle: dpa)
Whisky aus dem All
Whisky aus dem All
Böttcher ist einer der ganz alten Handwerksberufe - und heute ziemlich unbekannt. Die Auftragsbücher der wenigen Werkstätten in Deutschland sind jedoch gut gefüllt. Wer Böttcher wird, entscheidet sich für einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Beruf. (Quelle: imago/Chromorange)
Böttcher sind selten und gefragt
Böttcher sind selten und gefragt
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016