Portrait / Landscape:

Sie befinden sich hier: wanted.de > Motor > Auto >

Audi RS 4

...
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Audi RS 4" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Audi RS 4" gefallen hat.

 
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Audi RS 4 - der Sportwagen-Killer

08.02.2013, 10:40 Uhr | Christian Sauer

Der Wolf im Schafspelz - Für kaum ein Auto trifft das Synonym besser zu als für den Audi RS 4. Der Ingolstädter stellt von seiner Performance und vom Preis her so manchen Sportwagen in den Schatten stellt, obwohl er seine Power nicht auf den ersten Blick preis gibt. Seine inneren Werte überzeugten unseren Autor und Testfahrer Christian Sauer.

Der Audi RS 4 schafft es mit 450 PS auf eine Spitzengeschwindigkeit von 280 km/h. (Quelle: Hersteller)

Der Audi RS 4 schafft es mit 450 PS auf eine Spitzengeschwindigkeit von 280 km/h. (Quelle: Hersteller)

Respekt! – der Sound, die Beschleunigung, die Straßenlage – hätten wir einen Sozius mit verbundenen Augen auf dem Beifahrersitz Platz nehmen lassen, wäre die Chance auf Erkennen des richtigen Wagens gleich der eines Lottogewinns. Die Vehemenz, wie man bei voller Kraft in die sportlich geschnittenen Sitze gepresst wird, lässt einen reinrassigen Sportwagen vermuten. Die Info, nach nur 4,7 Sekunden Tempo 100 passiert zu haben und so weiter bis 280 beschleunigen zu können, würde den Verdacht bestätigen. Hätten wir den Probanden aber auf einen der Rücksitze gesetzt oder zwei weitere Testkandidaten samt Reisegepäck eingeladen, wäre die Lösung ein Stück näher in Greifweite gerückt. Ein sportlicher Viertürer muss es also sein. Geübte Ohren würden wahrscheinlich das Klangbild eines Achtzylinders identifizieren und die Auswahl verringere sich weiter. Für einen klassischen V8 "made in USA" dreht er zu hoch, also müsste es ein High-Tech-Triebwerk à la BMW M, Mercedes-AMG oder Porsche sein. >>

Anzeige

Fände unsere Testfahrt, wie geschehen, dann in der kalten und nassen Jahreszeit statt, scheidet bei der demonstrierten Fahrdynamik auf rutschigem Untergrund ein Heckantrieb mit hoher Wahrscheinlichkeit aus – es kann also nur ein Allrad sein, und was liegt da näher als Audi.

Weitere Auto-Themen

Quattro ist das Zauberwort und das schon seit mehr als 30 Jahren. Noch lange bevor die anderen Hersteller die Vorteile des Allradantriebes erkannten beziehungsweise die damit verbundenen Herausforderungen meisterten, fuhr Audi seiner Konkurrenz auf den Rallyepisten und den Straßen dieser Welt davon. Die Erfolgsgeschichte ist schon oft erzählt und nicht neu, ebenso wie die quattro-Modelle der gleichnamigen quattro GmbH. Über die Jahre hinweg haben wir inzwischen gelernt, dass wenn ein "S" oder gar der Schriftzug "RS" das Heck eines Audi krönt, mit einigem zu rechnen ist. Aber der neue RS 4 setzt noch einen drauf. Bereits die beiden ersten Generationen des RS 4 hatten es faustdick hinter den Ohren, beziehungsweise unter der Haube. >>

Mehr Turbo
Der Ferrari 488 GTB wird auf dem Genfer Autosalon im März 2015 vorgestellt. (Quelle: Hersteller)

488 GTB: Ferraris zweites Modell mit Turbomotor. [more]

Ein Schloss
Das Wohnmobil Perfect 1100. Inklusive Austin Healey im Heck. (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Vario Mobil )

Ultimativer Luxus im Vario Perfect 1100. [more]

Alleskönner
BMW X6 M (Quelle: Hersteller)

Neue Schlachtschiffe X5 M und X6 M von BMW. [more]

Bei der Neuauflage, die es vorerst "nur" als Avant-Kombi gibt, arbeitet ein Achtzylinder, der sich ausnahmsweise mal nicht unter einer hässlichen Plastikabdeckung neugierigen Blicken entzieht, sondern wie bei Ferrari üblich mit rot lackierten Zylinderbänken seine Technik freizügig präsentiert. Gegen Aufpreis garniert sogar eine Blende aus Karbon das ansehnliche Kraftwerk. Der RS 4 Avant nutzt jenen hochdrehenden V8-Sauger, der ebenso den eng verwandten RS 5 als Coupé und neuerdings auch als Cabrio antreibt. Er schöpft aus 4,1 Litern Hubraum satte 450 PS bei 8250 Umdrehungen und 430 Nm maximales Drehmoment zwischen 4000 bis 6000 Touren.

Daran ist serienmäßig eine S tronic gekoppelt, deren sieben Gänge sich automatisch oder per Schaltwippen am handlichen, unten abgeflachtem Lenkrad wechseln lassen. Das Doppelkupplungsgetriebe arbeitet anstandslos und überträgt die Power des Achtzylinders permanent an alle vier Räder. Das Herzstück der neuesten Evolutionsstufe des quattro-Antriebes ist ein Kronenrad-Mittendifferenzial. Das kompakte und leichte Bauteil verteilt die Kräfte variabel zwischen Vorder- und Hinterachse. Bis zu 85 Prozent können nach hinten strömen und schon die Standard-Auslegung ist mit 40:60 sportlich-heckbetont. Das selbstsperrende Kronenrad-Mittendifferenzial arbeitet mit der radselektiven Momentensteuerung zusammen, die auf alle vier Räder zugreift. Wenn ein kurven-inneres Rad bei dynamischer Gangart zu stark entlastet wird, bremst die Elektronik es leicht ab, noch bevor unerwünschter Schlupf auftritt. Als optionale Ergänzung liefert Audi ein Sportdifferenzial, das die Kräfte aktiv zwischen den Hinterrädern verteilt. 

Zur Serienausstattung des RS 4 zählt das Fahrdynamiksystem Audi drive select mit den Einstellungen "comfort", "auto" und "dynamic". Die Vernetzung verschiedener Systeme mit Anpassung der Charakteristik an die aktuellen Fahrbedingungen oder den grundsätzlichen Vorlieben des Fahrers ist inzwischen weit verbreitet. An Bord des Audi funktioniert die Elektronik sehr gut und macht aus unserer Sicht besonders Sinn, denn der Avant soll ja die optimale Kombination zwischen Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit bieten. Die Dynamiklenkung ist ein Baustein davon und ändert ihre Übersetzung je nach Tempo um nahezu 100 Prozent. Im Kurvengrenzbereich lenkt sie sogar selbsttätig aber kaum bemerkbar mit kleinen Impulsen gegen – auf diese Weise wird das Handling noch präziser und stabiler. >>

Powerschlitten
Selbst weite Sprünge sind mit den Powerschlitten möglich. (Quelle: Snowland Walther)

Mit Vollgas durch die weiße Wildnis. [more]

60 Jahre Göttin
Auch die Polizei liebte die "Göttin" (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auftakt zu den Feierlichkeiten in Monte Carlo. [more]

Maybach S 600
Mercedes-Maybach S 600 - Das neue Flaggschiff aus dem Hause des Sterns. (Quelle: Hersteller)

Ist das die beste Chauffeur-Limousine der Welt? [more]

Radikal-Roadster
Donkervoort D8 GTO "Bilster Berg Edition" (Quelle: Hersteller)

Donkervoort macht den D8 GTO noch leichter. [more]

Coole Cruiser
Neue Motorräder für 2015 (Quelle: Hersteller)

Neue Motorräder des Jahres 2015. [more]

Als weitere Optionen bietet Audi das Sportfahrwerk plus mit in drei Stufen einstellbarer Dynamic Ride Control und eine Sportauspuffanlage an. Sogar an effektvolle Zwischengas-Stöße, die das Herunterschalten untermalen, hat man bei Audi gedacht. Per dynamic-Programm vorgewählt oder individuell über das Display des MMI-Navigationssystems programmiert, steht so einem Einsatz des RS 4 auf der Rennstrecke nichts mehr im Weg. Passend dazu sitzen hinter den maximal 20 Zoll großen Rädern innenbelüftete Scheiben mit 365 Millimetern Durchmesser im so genannten Wave-Design. Die neue Form ergibt eine Ersparnis von insgesamt etwa drei Kilogramm Gewicht von ungefederten Massen. Auf Wunsch montiert Audi an der Vorderachse besonders leichte, belastbare und langlebige Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik mit 380 Millimetern Durchmesser.

Video: Audi RS4 Avant
Audi RS4 Avant - der sportliche Kombi (Quelle: Screenshot: ZoomIn)

450 PS befeuern den RS4, der 4,2-Liter-V8 treibt den optisch eher unauffälligen Ingolstädter in 4,7 Sekunden auf Tempo 100.
[zum Video]

So viel Hightech hat natürlich seinen Preis und der beginnt bei 76.600 Euro. Unser Testwagen mit Vollausstattung lag bei knapp 100.000 Euro und somit auf dem Niveau eines Porsche 911 mit vergleichbaren Fahrleistungen. Doch der eigentliche Konkurrent heißt Mercedes-Benz C 63 AMG T-Modell mit 457 PS und nahezu identischem Grundpreis. Den Stuttgarter gibt es zwar auch als Limousine aber zumindest bislang nicht mit Allrad, was im Alltagseinsatz einen Nachteil gegenüber dem Ingolstädter darstellt. Der RS 4 von Audi ist unserer Meinung nach der ideale Wagen für alle, denen ein Sportwagen wegen des eingeschränkten Platzangebotes zu unpraktisch ist, die es auf der Landstraße oder der Rennstrecke dennoch mal richtig krachen lassen wollen, aber gleichzeitig bequem mit dem gleichen Auto lange Strecken auf der Autobahn fahren wollen beziehungsweise müssen. Ein besonderes Überholprestige sollte man zumindest mit einem RS 4 in unauffälliger Lackierung allerdings nicht erwarten, denn nicht jedem wird der "Über-Audi" auf den ersten Blick auffallen – doch gerade das ist ja auch der Reiz eines Wolfs im Schafspelz, oder?

Quelle: Christian Sauer , wanted.de

Super-Limousine
Der Mercedes 450 SEL 6.9 war ein Volltreffer in der Mercedes-Historie. (Quelle: Hersteller)

Die Erfolgsgeschichte des Mercedes 450 SEL. [more]

Exklusive Segler
Die Oyster 825 ist die längste und teuerste Segeljacht auf der "boot" 2015. (Quelle: Oyster)

Top-Segeljachten der "boot Düsseldorf". [more]

Teuerstes Coupé
Mercedes S 65 AMG Coupé (Quelle: Hersteller)

So gut ist das Mercedes S 65 AMG Coupé. [more]

Anzeige
Oldtimer
Hersteller wie Mercedes zeigten in Essen ihre Auto-Ikonen. (Quelle: dpa)

Die Highlights der Techno Classica. [more]

XXL-SUV für Reiche
Alpha Phoenix (Quelle: Hersteller)

Alpha Armouring macht die spartanische G-Klasse zum rollenden Luxus-Panzer im XXL-Format. So luxuriös ist der Alpha Phoenix. [more]

wanted
Meisterlich

Kohle anwerfen, Fleisch auf den Rost, genießen. [more]

Geniesser-Ferrari

Mit dem California T auf Testfahrt. [more]

Fürstlicher Flug

Monacos Luxus-Helikopter im Test. [more]

Holzhacken

Echtes Fitness-Programm für Männer. [more]

 (Quelle: Strokesman)
STROKESMAN'S Leinensakko

Elegantes Design für den modebewussten Herrn. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Drykorn)
Drykorn Leinenshirt

Shirt im rockigen Wasched-Out Design. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Scotch&Soda)
Scotch&Soda Chino

Lässig-coole Looks kommen mit einer Chino. [wanted.de-Shop]

*
Die besten Zigarren - jetzt Preise vergleichen - bei preisvergleich.t-online.de
Für echte Kenner

Zubehör für den perfekten Zigarrengenuss. [Preise vergleichen]

 (Quelle: Tom Ford )
Retro-Sonnenbrille

Schützt Sie stilvoll vor Sonnenstrahlen. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hugo Boss)
Bootie Voreno

Schnürer aus hochwertigem Veloursleder. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Der starke & frische Duft

Dieser Duft wurde von der Stärke des Himalayas inspiriert. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Sandqvist)
Sandqvist HUGO

Hochwertiger Rucksack für modische Männer. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Cinque)
CINQUE Schal

Der leichte Schal ist der ideale Begleiter. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Officine Creative)
Chelsea Boots aus Leder

Können casual, elegant oder sophisticated getragen werden. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Frankonia)
Hochwertiges Oxfordhemd

Schmale Passform und das bekannten Daks-Hauskaro. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Villebrequin )
VILEBREQUIN Badeshorts

Die Badeshorts im 70-Jahre Stil bringt gute Laune. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Hersteller)
Erfrischend aromatisch

Werden Sie entführt auf eine Reise durch Zeit und Raum. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Belstaff)
Der Klassiker im Biker-Stil

Genau das Richtige für Liebhaber von Lederjacken. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Guess)
Guess SKINNY Jeans Slim Fit

5-Pocket-Jeans mit Leder-Münztasche und Lederdetails. [wanted.de-Shop]

 (Quelle: Lacoste)
Rindsledergürtel

Ein schickes Accessoire, perfekt zu farbigen Bermudas. [wanted.de-Shop]

*

© Deutsche Telekom AG 2015