Alles, was Sie über Champagner wissen sollten

Die richtige Lagerdauer: Champagner haben grundsätzlich ihre Reifung abgeschlossen, wenn sie die Kellerei verlassen. Jahrgangschampagner ruht mindestens schon drei Jahre, bevor er verkauft wird, Champagnersorten ohne Jahrgangsbezeichnung etwa 15 Monate. Demnach wird er nicht besser, wenn man ihn kauft, um ihn länger aufzubewahren. Da bei den Flaschen jegliche Vibration vermieden werden sollte, eignet sich kein längerer Aufenthalt im Kühlschrank. Fremde Gerüche schaden dem Geschmack. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die richtige Lagerdauer: Champagner haben grundsätzlich ihre Reifung abgeschlossen, wenn sie die Kellerei verlassen. Jahrgangschampagner ruht mindestens schon drei Jahre, bevor er verkauft wird, Champagnersorten ohne Jahrgangsbezeichnung etwa 15 Monate. Demnach wird er nicht besser, wenn man ihn kauft, um ihn länger aufzubewahren. Da bei den Flaschen jegliche Vibration vermieden werden sollte, eignet sich kein längerer Aufenthalt im Kühlschrank. Fremde Gerüche schaden dem Geschmack.

Anzeige