wanted.de >

Genuss

Alles, was Sie über Champagner wissen sollten

Das Besondere am Champagner: Ausschließlich Schaumweine aus der Champagne-Region im nordöstlichen Frankreichs dürfen sich so nennen. Das Gebiet wurde am 22. Juli 1927 festgelegt, die Fläche ist mittlerweile völlig bewachsen, weil die Nachfrage immer größer wurde. Champagner bedarf zudem einer ganz besonderen Fürsorge. Hergestellt wird er in Flaschengärung aus den Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay. Die Früchte werden von Hand verlesen, damit sie unversehrt bleiben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Besondere am Champagner: Ausschließlich Schaumweine aus der Champagne-Region im nordöstlichen Frankreichs dürfen sich so nennen. Das Gebiet wurde am 22. Juli 1927 festgelegt, die Fläche ist mittlerweile völlig bewachsen, weil die Nachfrage immer größer wurde. Champagner bedarf zudem einer ganz besonderen Fürsorge. Hergestellt wird er in Flaschengärung aus den Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay. Die Früchte werden von Hand verlesen, damit sie unversehrt bleiben.

Die richtige Lagerung: Während stille Weine waagerecht aufbewahrt werden, damit der Korken feucht bleibt und er somit den Wein luftdicht abschließen kann, ist dies bei Schaumweinen nicht nötig. Das CO2 in dem Raum zwischen Wein und unterem Korkenrand liefert genug Feuchtigkeit, um ihn aufquellen zu lassen. Die horizontale Lagerung erhöht eher die Gefahr, dass ein korkiger Schaumwein entsteht. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die richtige Lagerung: Während stille Weine waagerecht aufbewahrt werden, damit der Korken feucht bleibt und er somit den Wein luftdicht abschließen kann, ist dies bei Schaumweinen nicht nötig. Das CO2 in dem Raum zwischen Wein und unterem Korkenrand liefert genug Feuchtigkeit, um ihn aufquellen zu lassen. Die horizontale Lagerung erhöht eher die Gefahr, dass ein korkiger Schaumwein entsteht.

Die richtige Lagerdauer: Champagner haben grundsätzlich ihre Reifung abgeschlossen, wenn sie die Kellerei verlassen. Jahrgangschampagner ruht mindestens schon drei Jahre, bevor er verkauft wird, Champagnersorten ohne Jahrgangsbezeichnung etwa 15 Monate. Demnach wird er nicht besser, wenn man ihn kauft, um ihn länger aufzubewahren. Da bei den Flaschen jegliche Vibration vermieden werden sollte, eignet sich kein längerer Aufenthalt im Kühlschrank. Fremde Gerüche schaden dem Geschmack. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die richtige Lagerdauer: Champagner haben grundsätzlich ihre Reifung abgeschlossen, wenn sie die Kellerei verlassen. Jahrgangschampagner ruht mindestens schon drei Jahre, bevor er verkauft wird, Champagnersorten ohne Jahrgangsbezeichnung etwa 15 Monate. Demnach wird er nicht besser, wenn man ihn kauft, um ihn länger aufzubewahren. Da bei den Flaschen jegliche Vibration vermieden werden sollte, eignet sich kein längerer Aufenthalt im Kühlschrank. Fremde Gerüche schaden dem Geschmack.

Die richtige Temperatur: Champagner wird nie eiskalt genossen. Ideal ist eine Temperatur von acht bis zehn Grad. Gekühlt wird er im Kühlschrank. Hat der Champagner bei einem Spontanbesuch noch Zimmertemperatur, stellt man die Flasche in einen Eimer mit Eiswürfeln. Gibt man etwas grobes Salz hinzu, beschleunigt das den Kühlprozess. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die richtige Temperatur: Champagner wird nie eiskalt genossen. Ideal ist eine Temperatur von acht bis zehn Grad. Gekühlt wird er im Kühlschrank. Hat der Champagner bei einem Spontanbesuch noch Zimmertemperatur, stellt man die Flasche in einen Eimer mit Eiswürfeln. Gibt man etwas grobes Salz hinzu, beschleunigt das den Kühlprozess.

Die richtigen Gläser: Die richtige Temperatur: Champagner wird nie eiskalt genossen. Ideal ist eine Temperatur von acht bis zehn Grad. Gekühlt wird er im Kühlschrank. Hat der Champagner bei einem Spontanbesuch noch Zimmertemperatur, stellt man die Flasche in einen Eimer mit Eiswürfeln. Gibt man etwas grobes Salz hinzu, beschleunigt das den Kühlprozess. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die richtigen Gläser: Die richtige Temperatur: Champagner wird nie eiskalt genossen. Ideal ist eine Temperatur von acht bis zehn Grad. Gekühlt wird er im Kühlschrank. Hat der Champagner bei einem Spontanbesuch noch Zimmertemperatur, stellt man die Flasche in einen Eimer mit Eiswürfeln. Gibt man etwas grobes Salz hinzu, beschleunigt das den Kühlprozess.

Dieses ganz spezielle Bier, dass auf Sylt hergestellt wird, bringt frischen Wind und einen ganz neuen Geschmack für alle Bier-Fans und Liebhaber. Bierbraumeister Thomas Kipka und sein Geschäftspartner Jens Boysen stellen das Getränk auf Sylt her. Es ist das Zusammenspiel von Sylter Hopfen und französischer Champagnerhefe. Eine von den 20.000 jährlich auf Sylt hergestellten Flaschen gibt es für knapp 20 Euro. (Quelle: Hersteller)
Champagner Bier aus Sylt
Champagner Bier aus Sylt
Pierre Paillard ist ein kleines Haus mit elf Hektar Rebfläche. Dieser reinsortige Chardonnay besticht durch klare Zitrusfrucht- und Briochenoten und hat delikate Hefearomen, da er nur für drei Jahre auf der Hefe gelagert wurde. Für 45,99 Euro ist er bei Weinhaus Schröder zu haben. (Quelle: Pierre Paillard Blanc de Blancs)
Die besten Champagner
Die besten Champagner
Die Champagne in der Nähe von Reims (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Beste Winzer-Champagner
Beste Winzer-Champagner
Fürstlicher Genuss aus der Champagnerflasche: Das "Fürst Wallerstein 1598 Edition Privée" wird mit speziellem Hopfen und klassischer Flaschengärung in kleiner, streng limitierter Menge produziert. (Quelle: Brauhaus Wallerstein)
Edles Champagnerbier
Edles Champagnerbier
Fürstlicher Genuss aus der Champagnerflasche: Das "Fürst Wallerstein 1598 Edition Privée" wird mit speziellem Hopfen und klassischer Flaschengärung in kleiner, streng limitierter Menge produziert. (Quelle: Brauhaus Wallerstein)
Alles, was Sie über Champagner wissen sollten
Alles, was Sie über Champagner wissen sollten
Was aussieht wie ein Drive-in mit Anschluss zur Autobahn, ist eigentlich ein alter Steinbruch aus dem Mittelalter und heute die Einfahrt in die Gewölbe der Winzergenossenschaft Bailly-Lapierre. (Quelle: srt/Christian Boergen)
Champagner-Alternative aus der Höhle
Champagner-Alternative aus der Höhle
Der "Taste of Diamonds" ist ein Champagner aus dem Hause Goût de Diamants und ist vermutlich der teuerste Champagner der Welt. (Quelle: Hersteller)
The Taste of Diamonds
The Taste of Diamonds
Bei der Auktion in Mariehamn gingen 2012 acht Flaschen für 96.500 Euro über den Tisch. (Quelle: dpa)
170 Jahre alter Champagner
170 Jahre alter Champagner
Taittinger zählt zu den bekanntesten Herstellern von Champagner. Nun expandieren die Franzosen nach England. (Quelle: dpa)
Taittinger in England
Taittinger in England
Bei der eigenen Hausbar geht es nicht um die Länge des Barregals, sondern vielmehr um Ihren Geschmack und den Ihrer Gäste. Mit ein paar gut ausgewählten Spirituosen und Likören als Basis kann man schon eine völlig ausreichende Auswahl bieten. (Quelle: imago/Future Image)
Die besten Drinks für die Bar zu Hause
Die besten Drinks für die Bar zu Hause
Ein Burgunderkelch kann wahrlich zur Bürde werden: denn je größer das Glas, desto größer muss der Wein sein, der es zu füllen vermag. Umgekehrt gibt es aber auch Weine, deren Bouquet eben just so viel Raum zum Atmen und Entfalten verlangt - bis zum Rand gefüllt, würde ein solches Glas mitunter eine ganze Flasche Wein, ja manchmal mehr als 1 000 ml "schlucken". (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Weingläser: So finden sie das Richtige
Weingläser: So finden sie das Richtige
Konstantin Baum (Quelle: Konstantin Baum/Rebecca Sampson)
Diese Weine empfiehlt der Meister
Diese Weine empfiehlt der Meister
Wenn es also einmal schnell und intensiv sein soll, dann ist die Robusto das Format der Wahl. Je nach Hersteller variiert die Bezeichnung auch zwischen "Robusto", "Royal Corona", "Torbusto" und weiteren Namen. (Quelle: 5th Avenue)
Die "Robusto"
Die "Robusto"
Die Ducati Multistrada 1200 zählt zu den Topmodellen des italienischen Motoradbauers. Erst kürzlich hat Ducati die Baureihe inklusive des Sptzenmodells 1200s (im Bild) überarbeitet. (Quelle: Hersteller)
Ducati
Ducati
Audi feierte im vergangenen Jahr beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans einen Doppelsieg... (Quelle: press-inform)
Vorschau auf das 24-Stunden Rennen von Le Mans 2015
Vorschau auf das 24-Stunden Rennen von Le Mans 2015
Sogenannte Fatbikes liegen groß im Trend. Die Trekkingräder kommen auf gewaltigen Reifen daher. (Quelle: Hersteller)
Fahrradtrends 2015
Fahrradtrends 2015
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016