wanted.de >

Stil

Mode-Lexikon: Black Tie, Chino, Brogues und Co. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/shutterstock)
Begriffe schnell erklärt: der modische Vokabeltest

"Für Ihren bevorstehenden Urlaub würde ich Ihnen ein paar bequeme Chinos empfehlen und ein Hemd im angesagten Off-White. Für abends sollten Sie auf jeden Fall einen Troyer oder einen Cardigan mit im Gepäck haben." So oder so ähnlich lauten oft die Ratschläge von ambitionierten Verkäuferinnen, die Sie trotz kompetenten Fachwissen mit einem Fragezeichen über dem Kopf zurücklassen. Damit ist jetzt Schluss!


Ganz gleich ob Urlaubs-Garderobe oder ein neues Hemd, wir haben für Sie die wichtigsten Style-Vokabeln zusammengetragen. So hangeln Sie sich garantiert sicher durch den Mode-Dschungel. Das Fashion-ABC Athleisure: Klingt nicht nur sportlich, sondern ist es auch. Athleisure Kleidung bezeichnet gängige Items, die sich in jedem gut sortierten Kleiderschrank finden lassen, wie einen Kapuzenpullover oder eine Jogginghose. Auch Sportschuhe gehören in diese Kategorie, welche sich 2003/04 an einem großen Hype erfreute, als Rapper wie Eminem & Co. diesen bequemen Style von Kopf bis Fuß umsetzten. Brogues: In Fachkreisen werden diese Schuhe zwar Brogues genannt, für Männer lediglich ein Schnürer. Dabei wurden die löchrigen Schuhe ursprünglich von irischen Hirten erfunden. Diese bohrten die Löcher vorsätzlich in Ihre Schuhe. 

Vokabeltest
Das Einstecktuch kann Ihr Outfit aufwerten - wenn es richtig gefaltet ist. (Quelle: Sarar)
Das kleine Rechteck

Das Einstecktuch gehört seit den 1930-er-Jahren zu den Gentleman-Accessoires schlechthin. Doch wie bringt man dieses kleine Rechteck überhaupt in Form? Bevor Sie die weiße Flagge hissen, erklärt wanted.de Ihnen, wie man das kleine Quadrat faltet.


Pochette, Gavroche, Kavalierstuch oder Pocketsquare - das kleine Tuch trägt viele Namen und bietet dementsprechend viele Möglichkeiten, es zu falten. Nicht jedes Tuch eignet sich dabei für alle Faltungen. Feste Regeln gibt es zwar nicht, jedoch eignet sich ein Leinentuch eher zum Falten. Dagegen wirkt ein Modell aus glatter Seide locker luftig in der Brusttasche drapiert besser. Stopfen oder falten? Lino Remmen vom Hamburger Label Gentleman’s Agreement empfiehlt die feinen Tücher ganz lässig in die Tasche zu stopfen: "Heute nimmt man es nicht mehr so genau. Nur zu einem Smoking sieht eine ordentliche Dreiecksfaltung einfach edler aus." Kronenfaltung und Doppelspitze Enorm elegant und sehr geradlinig wirken Faltungen wie die Dreiecksfaltung, Doppelspitze und Kronenfaltung. Ein wenig Fingerspitzengefühl braucht man hierfür schon, jedoch so aufwendig sind beide Varianten nicht. >>

Accessoire
Krawatten aus der Krawatten-Manufaktur Edsor.  (Quelle: desired.de/Juliane Grothe)
Zeig mir deine Krawatte und ich sage dir, wer du bist

Krawatten stehen für Erfolg, Stil und Anmut – Qualität ist dafür ein Garant. Die Berliner "Kronen" - Manufaktur setzt auf Exklusivität, Handarbeit, feinste italienische Seide und vertreibt Ihre Produkte unter der Marke Edsor. Wir haben für Sie den Blick in eine der ältesten deutschen Krawatten-Manufakturen geworfen und trafen den Inhaber und Geschäftsführer Jan-Henrik Scheper-Stuke, der uns unter anderem verriet, warum jeder Mann nicht mehr als zehn Krawatten besitzen sollte.


Es ist das Unerwartete, mit dem die "Kronen"-Manufaktur in den letzten Jahren nicht nur Kunden, sondern auch Besucher überrascht. In einem Kreuzberger Hinterhof, unweit vom Görlitzer Bahnhof, treffen Tradition und Berliner Charme aufeinander. Mittendrin Jan-Henrik Scheper-Stuke, der die Marke wiederbelebte. Hoflieferant des Kaisers Als die "Kronen" Manufaktur 1909 gegründet wurde, hat noch niemand von einer Marke gesprochen", klärt uns Scheper-Stuke gleich zu Beginn auf. Erst durch die Ernennung zum "Haus & Hoflieferanten" des Kaisers hat die Manufaktur den Namen "Kronen" und das Kaiserliche Wappen verliehen bekommen und war somit die "Kronen-Marke". Nach der Übernahme von Wilhelm Stelly ging daraus im Jahr 1954 die Marke Edsor hervor. >>

Der Dresscode für ein erfolgreiches Jahr. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Der Dresscode für ein erfolgreiches Jahr

Das Jahr ist nun vorbei, aber wie immer stehen weitere Anlässe an, sich in Schale zu werfen. Je nachdem, auf welcher Party Sie in diesem Jahr tanzen werden, muss ein passendes Outfit her. Damit daraus kein modischer Ausrutscher wird, haben wir die besten Stylingtipps für jeden Dresscode für Sie. Mit diesen Outfits beginnt 2014 garantiert erfolgreich.


Es ist egal auf welcher Party Sie in diesem Jahr feiern werden, mit dem richtigen Outfit wird jede Veranstaltung ein Erfolg. Die entscheidende Frage ist: Wer feiert wo und mit wem. Privatparty: Casual aber schick Sie sind zu einer zwanglosen Privatparty mit Freunden ohne Dresscode eingeladen, so fällt die Entscheidung denkbar einfach: Jeans und Sakko passt hier immer. Schließlich soll das casual Outfit bequem sein und Sie sich pudel wohl fühlen. Abgesehen davon wartet auf Sie vielleicht eine orgiastische Schlemmerei, deswegen darf weder Hemd noch Hose zu knapp sitzen. Die Jogginghose lassen Sie aber bitte trotzdem zu Hause. Steht jedoch ein Motto auf dem Plan, reicht Ihr alltägliches Outfit bei weitem nicht aus. >>

Schmuck für den Mann: Diese Schmuckstücke gehen. (Quelle: Shutterstock)
Schmuckstücke: Auf die Details kommt es an!

Das Hemd aus edelster gekämmter Baumwolle sitzt akkurat, die Krawatte ist stilecht gebunden, der Anzug ist bespoke, die Schuhe sind maßgefertigt und stets bestens poliert. So weit so gut – doch das geht noch besser. Wer in der Top-Liga der Gentlemen mitspielt und Wert auf einen wirklich makellosen Business-Look legt, der überlässt auch bei Manschettenknöpfen, Gürtel und Kragenstäbchen nichts dem Zufall.


Manufakturen boomen in Deutschland, immer mehr Kunden wollen sich von der Masse abheben. Die Roensberg Manufaktur aus Berlin weiß genau um diese exklusiven Bedürfnisse und beweist mit Sonderanfertigungen, wie ausgefallene Schmuckstücke für echte Männer aussehen müssen. Edle Accessoires als letzter Schliff Denn die Zeiten sind vorbei, da die Outfits in der Chefetage eintönig und grau waren. Individuelle Accessoires strahlen Persönlichkeit aus und garantieren als Tüpfelchen auf dem i anerkennende Blicke bei der nächsten Vorstandssitzung. Außer natürlich, Sie arbeiten in ultra-konservativen Branchen wie Banken oder Versicherungen. >>

Drei Anzugformen für den perfekten Gentleman-Stil. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Drei Anzug-Varianten für den Gentleman

Vorurteile sagen, dass ein englischer Anzug immer etwas steif wirkt, ein amerikanischer eher lässig und ein italienischer absolut klassisch. Doch was macht die drei Varianten wirklich aus und welche der Anzugformen sollten Sie bevorzugen?


Heute ist es für Herren nicht mehr so einfach, darauf zu achten, welche der traditionellen Anzugformen sie tragen, denn die Merkmale werden bei durchschnittlichen Exemplaren gerne vermischt. Wer jedoch die Unterschiede, die Vor- und auch die Nachteile der verschiedenen Varianten kennt und diese bei der Wahl des neuesten Stücks beachtet, der ist in Sachen Stil garantiert immer auf der richtigen Seite. Die amerikanische Anzugform wird bezeichnenderweise auch Sack-Anzug genannt, denn bei diesen Modellen steht vor allem die Bequemlichkeit im Vordergrund. Der Schnitt dieses Anzugs fällt eher weit aus und war ursprünglich nur für die Freizeit vorgesehen. Mittlerweile ist die Anzugform aber auch in vielen Büros zu sehen. Zu erkennen ist der Typus neben dem großzügigen Schnitt auch an einem einreihigen, zweiknöpfigen Jackett mit einer runden Schulterpartie und einem schmalen Revers. Schulterpolster werden bei dieser Variante nur selten eingesetzt. >>

Immer passend und stilvoll angezogen dank Dresscodes. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Den Dresscode richtig entschlüsseln

Egal auf welche Veranstaltung oder Party Sie eingeladen sind: Wenn eine Kleiderordnung herrscht, sollten Sie perfekt gekleidet sein. Wir klären Sie über jeden Dresscode auf und verraten Ihnen, was sich genau hinter Begriffen wie "Smart Casual", "Dunkler Anzug", "Abendgarderobe" oder "White Tie" verbirgt.


"Casual"

Dresscodes
Der 'Black-Tie'-Dresscode fordert vom Gast das Tragen von Smoking und Fliege. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Dresscode "Black Tie": Der Smoking mit Fliege

Wissen Sie, was die Kleiderordnung "Black Tie" bedeutet? Falls Sie einmal zu einer Gala, einer Filmpremiere oder einer anderen eleganten Gesellschaft eingeladen werden, sollten Sie das unbedingt wissen, denn die Abendgarderobe Black Tie bezeichnet einen ganz bestimmten Dresscode.


Wenn in Ihrem Briefkasten einmal eine Einladung aus den Kreisen der High Society landet, in der Sie zur Premiere einer Oper, eines Theaterstücks oder auch des neuesten Kinoblockbusters geladen werden, dann sollten Sie ganz genau lesen, was noch darauf vermerkt ist. Es könnte nämlich durchaus sein, das Sie hier eine Anweisung finden, an welche Kleiderordnung Sie sich auf der gediegenen Veranstaltung zu halten haben. Finden Sie unter der Dresscode-Beschreibung die Wörter "Black Tie", dann haben Sie die zweitformellste Einladung bekommen, die es überhaupt gibt. Black Tie heißt übersetzt nichts anderes als schwarze Fliege und das wiederum bedeutet, dass Ihre Gastgeber von Ihnen einen festlichen Dresscode erwarten. Also dass Sie einen eleganten Smoking mit einer eben solchen Halszierde tragen. Klassischerweise ist der Smoking, den Sie wählen, schwarz, genau wie die Fliege. Wer einen Auftritt auf dem roten Teppich hat, der darf aber auch einen Smoking in sehr dunklem Blau tragen, denn dieser wirkt im künstlichen Licht der Kameras besser. >>

Jeder Mann sollte wissen wie er eine gute Figur macht: Der passende Anzug ist dafür entscheidend. Ob Anzug oder Smoking, Hauptsache elegant. WANTED.DE gibt Ihnen Tipps für den perfekten Dresscode nach Knigge. Wir erklären welche Abendgarderobe zu welcher Figur passt und worauf man sonst noch achten sollte. Mit unseren Empfehlungen finden Sie das perfekte Outfit aus Sakko, Hemd und Hose. Mit perfekt polierten Schuhen legen Sie dann einen mustergültigen Auftritt hin. Doch nicht nur die richtige Anzugform ist entscheidend, sondern auch die Accessoires. Ebenso verdient das Material eine nähere Betrachtung, steigt und fällt mit diesem die Vortrefflichkeit einer tadellosen Abendgarderobe. Auf die Details kommt es an! Einstecktuch, Kummerbund und Fliege stehen jedem Mann von Welt hervorragend. Auch die richtige Wahl der Manschettenknöpfe sollten Herren nicht dem Zufall überlassen. Eine Kleiderordnung ist nicht immer so einfach zu verstehen, aber unter unserer Anleitung sind Sie bald ein Profi beim Thema Mode. Mit unserer Hilfe strahlen Sie von Kopf bis Fuß.

Umfragen zeigen: Wer mit Lebensmitteln zaubern kann, kommt bei Frauen besonders gut an. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Diese Hobbys finden Frauen attraktiv

Hobby-Koch, Fußballer oder Gamer – wir zeigen Ihnen, wer laut Umfragen die besseren Karten bei der Damenwelt hat.

Attraktive Hobbys
Was Männern untenrum steht und Frauen mögen: Unterwäsche heute ist vielfältig. (Quelle: Spitzenjunge)
Der Unterhosen-Knigge: Darauf stehen Frauen

Welche Buxe darf unter welche Hose und was geht nicht? Diese und andere Fragen klärt unser Unterhosen-Knigge.

Unterhosen-Knigge
Die Whisky-Branche ist im Umbruch. Top-Qualität kommt nicht nur aus Schottland. (Quelle: imago/Lars Reimann)
Whisky-Trends
Whisky-Trends

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017