wanted.de > Motor > Auto >

50 Jahre Batmobil: Dieses Auto schrieb TV-Geschichte

50 Jahre Batmobil

21.03.2016, 17:10 Uhr | Marcel Sommer; press-inform

Batmobil auf Lincoln-Basis (Quelle: mid)

Batmobil auf Lincoln-Basis

(Quelle: mid)
Unter der schwarzen Klavierlack-Haube des Batmobils arbeitet ein 6,4 Liter großer V8-Motor von Lincoln. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Unter der schwarzen Klavierlack-Haube des Batmobils arbeitet ein 6,4 Liter großer V8-Motor von Lincoln.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Die Welt Batmans aus der TV-Serie war knallbunt. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Trotz des schwarzen Lacks des Batmobils war der Batman der sechziger Jahre weit entfernt von dem düsteren Rächer der neueren Kinoversionen. Die Welt Batmans aus der TV-Serie war knallbunt.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Das Cockpit des Batmobils. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

So stellte man sich in den sechziger Jahren das Auto eines Comic-Helden vor: das Cockpit des Batmobils.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Im Jahr 1954 wurde das Konzeptfahrzeug Futura von William M. Schmidt entworfen. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Im Jahr 1954 wurde das spätere Batmobil als Konzeptfahrzeug von William M. Schmidt entworfen. Der Designchef der Ford Company griff dabei nach Vorbildern aus der Tierwelt – genauer gesagt einen Manta Rochen und einen Mako Hai.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Trotz V8-Motor mit 335 PS unter der Haube ist das Batmobil I heutzutage alles andere als schnell. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Trotz V8-Motor mit 335 PS unter der Haube ist das Batmobil I heutzutage alles andere als schnell. Bergauf kommt das knapp 2,5 Tonnen schwere Ungetüm über die Marke von 72 Kilometer pro Stunde nicht hinaus.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)
Erst kurz vor dem TV-Debüt wechselte das Konzeptfahrzeug Futura den Besitzer. (Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Erst kurz vor dem TV-Debüt am 12. Januar 1966 kauft George Barris der Ford Company das Konzeptfahrzeug Futura ab – für den symbolischen Preis von einem Dollar.

(Quelle: Marcel Sommer; press-inform)

Das erste Batmobil, Schrecken der Unterwelt von Gotham City, feiert einen runden Geburtstag. Vor 50 Jahren rollte das legendäre Auto von Batman zum ersten Mal über die Mattscheibe.

Bam! Z-Zwap! Kapow! Whack! Nein, hier geht nicht um einen typischen Small-Talk zweier Teenies an der Bushaltestelle. Echte Fans und Freunde des Superhelden Batman werden es sicherlich schon erkannt haben. Denn genau mit solchen Worten, zumeist in eckigen, knatsch-bunten Sprechblasen wurden zwischen dem 12. Januar 1966 und dem 14. März 1968 Kampfszenen comichaft und somit standesgemäß untermalt. Vom simplen Aieee! bis hin zum Zzzzzwap! sind im Laufe dieser zwei Jahre genau 85 Varianten dieser bunten Klanghilfen über den Äta gerauscht.



Ein Auto zur Verbrecherjagd



Doch was noch viel spannender und vor allem schneller durchs Bild rauschte, war das unverwechselbare Batmobil. Vor genau 50 Jahren brach der damalige Batman-Darsteller Adam West, der heutzutage besser als die Stimme des gleichnamigen Bürgermeisters aus Family Guy bekannt ist, zur Verbrecherjagd auf.

Angefangen hat alles am 20. August 1965. Der Amerikaner George Barris trifft sich mit den Produzenten der TV-Serie Batman aus dem Hause Twentieth Century-Fox Television und Greenway Productions und bespricht erste Ideen über ein mögliches Superhelden-Fahrzeug.



Das Batmobil entsteht



Der einzige Haken an der Sache: Für den Auftrag ein Batmobil zu bauen, werden ihm genau drei Wochen gegeben. Sollte bis zum 11. Oktober kein Batmobil da sein, müssen die vorgeschossenen 5000 US-Dollar unverzüglich zurückgezahlt werden. Um genau zu sein, ist dieser kurze Zeitraum jedoch der pure Glücksfall für George Barris. Denn nur aus diesem Grund bekommt er überhaupt den Auftrag.

Sein großer Konkurrent und Schaffer von Fahrzeugen wie dem Monkeemobile und der Black Beauty von Green Hornet, Dean Jeffries, hat eigentlich den Vertrag in der Tasche. Aber: Angesichts einer Terminverschiebung um ein ganzes Jahr nach vorn, sieht er sich nicht in der Lage, sein auf einem 1959er Cadillac basierendes Batmobil fertig zu stellen.

Er wird kurzerhand ausbezahlt und George Barris sitzt stattdessen nun im Batman-Boot. Nachdem ihm von Eddie Graves gezeichnete Skizzen präsentiert werden, ist schnell klar, welches Fahrzeug als Basis für den rollenden Verbrecherschrecken genutzt werden soll: Die Wahl fällt auf das Konzeptfahrzeug Lincoln Futura von 1955.



335 PS für 250.000 Dollar



Dieses seltsame Vehikel, welches 1954 von William M. Schmidt entworfen wurde, ruft nicht ohne Grund Erinnerungen an Bekanntes hervor. Der Lincoln-Designchef griff nach Vorbildern aus der Tierwelt – genauer gesagt einen Manta Rochen und einen Mako Hai. 250.000 US-Dollar später war das 335 PS starke und 5,77 Meter lange Fahrzeug mit der Seriennummer X-1500-7365G fertig.



Am 8. Januar 1955 feierte es in Chicago auf der Autoshow seine Premiere. Besonders die beiden getrennten Fahrgastraumhauben und die ungewöhnlich großen Heckflossen weckten das Interesse der Besucher. Und die Tatsache, dass es keine zu öffnenden oder schließenden Fenster gab, war auch nicht weiter schlimm.

Dafür existiert eine gute Klimaanlage und ein System, das per Mikrofon auf dem Heck Geräusche eines sich von hinten nähernden Fahrzeugs in die Cockpitkanzeln leitet. Dass als Fahrgestell ein Lincoln Mark II herhalten musste, störte niemanden. Und so kam es, dass noch vor dem ersten Gedanken an ein Batmobil, der seltsame Amerikaner in dem Kinofilm It Started with a Kiss, der in Deutschland unter dem Titel Eine tolle Nummer zu sehen war, zum Einsatz kam. Doch zurück zum Rächer der Nacht.



Neben George Barris sind bei der Schaffung des ersten TV-Serien-Batmobils noch die Herren Lester E. Tompkins und Irvin Kuns beteiligt. Innerhalb des Unternehmens Barris Kustom City entsteht so innerhalb von 15 Tagen und zu einem Honorar von 15.000 US-Dollar das pünktlich am 11. Oktober 1965 ausgelieferte Batmobile I.

Natürlich nicht ohne gewisse Auflagen seitens der Serien-Produzenten. So wird das Lenkrad zwischen zehn und zwei Uhr abgesägt, so dass es mehr wie ein Flugzeug-Steuerhorn ausschaut. Die beiden Fahrer, Adam West und sein Stuntdouble sind davon nicht begeistert und bemängeln das potenzielle Verletzungsrisiko. Sehr zu ihrer Freude wird es im April 1967 durch ein 1958er Edsel-Lenkrad ersetzt.

 (Quelle: wanted.de/Cohiba)
GENTLEMEN'S LOUNGE

Erleben Sie in unserer Gentlemen's Lounge alles, was Männern Spaß macht: heiße Erotik, feine Spirituosen, edle Zigarren und vieles mehr.

GENTLEMEN'S LOUNGE

Fledermaus-Warnlicht, Raketen und mehr



Ebenfalls mussten verbaut werden eine Bing-Bong-Warnglocke, ein Fledermaus-Warnlicht, ein Mobiltelefon, das berühmte Batscope, ein Radar ähnliches Gerät das laut piept und wie wild blinkt sowie viele weitere blinkende und piepende Dinge. Raketen, zwei Fallschirme mit einem Durchmesser von je drei Metern und die gewaltige, aus einem 19 Liter fassenden Farbeimer entstandene Turbine am Heck dürfen nicht fehlen.



Die Farbe, Velvet Bat-Fuzz Schwarz rundet das martialische Auftreten des 5,72 Meter langen, 2,13 Meter breiten und 2.495 Kilogramm schweren Ungetüms ab. Für den Antrieb sorgt ein 6,4 Liter großer V8 unter der langen Motorhaube, der seine Kraft per Drei-Gang-Automatik an die 15 Zoll kleinen aber 235 Millimeter breiten Hinterräder schickt.



Erst kurz vor dem TV-Debüt am 12. Januar 1966 kauft George Barris der Ford Company das Konzeptfahrzeug Lincoln Futura ab – für den symbolischen Preis von einem US-Dollar.



2013 für 4,6 Millionen Dollar verkauft



Am 3. August 1966 feiert das Batmobile I im Kino sein Debüt. Am 14. März 1968 ist in den USA die letzte Batman-Episode im Fernsehen zu sehen. Von da an steht das Batmobile I in einem kalifornischen Showroom und reist zu zahllosen Shows und Events. Am 19. Januar 2013 steht es zum ersten Mal offiziell zum Verkauf. Insgesamt 4,62 Millionen US-Dollar legt Käufer Rick Champagne nach der Auktion für den Jugendtraum auf den Tisch.



Doch nur wenig später, im Juni 2015, steht er erneut zum Verkauf. Sein Schöpfer wird den Zeitpunkt des Weiterverkaufs nicht mehr erleben. George Barris verstirbt am 5. November 2015 im Alter von 89 Jahren. Per Facebook verkündet sein Sohn Brett: "Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass mein Vater, der legendäre Kustom Car King, in eine größere Garage im Himmel umgezogen ist." Sehen Sie das Batmobil I auch in unserer Fotoshow.

Quelle: Marcel Sommer; press-inform

Anzeige
Die schönste Bergziege der Welt: der Mercedes 190 SL-R. (Quelle: Press-Inform)
Heiliges Blechle! Die wohl schönste Bergziege der Welt

Dieser Kult-Wagen als Rennversion ist der Traum aller Männer und eine vergötterungswürdige Schönheit.

Heiliges Blechle!
Außen Understatement – innen Power pur: Die BMW M5 Competition Edition lässt alle anderen M5er alt aussehen. (Quelle: Hersteller)
BMW bringt stärksten M5er aller Zeiten auf den Markt

Kraftprotz: Die besonders scharfe M5-Variante mit 600 PS wird jedoch nicht lange verfügbar sein.

Stärkster M5er
Kann der Honda NSX an das legendäre Vorgängermodell anknüpfen? Das neue Modelle bietet einige Besonderheiten. (Quelle: Hersteller)
Comeback für "Nippon-Ferrari": Der Honda NSX im Test

Vier Motoren: Honda will mit dem Boliden an den legendären Vorgänger aus den 90-er-Jahren anknüpfen. 

Honda NSX im Test
Aston Martin hat den mit viel Spannung erwarteten RB 001 vorgestellt. (Quelle: Aston Martin)
Das neue Hypercar von Aston Martin

Den kommenden Aston Martin RB 001 entwickelt Formel-1-Legende Adrian Newey mit. So rasant und teuer wird der Brite.

Aston Martin RB 001
Ferrari zeigt die ersten Bilder des LaFerrari Spider. Die offene Version wird auf dem Autosalon in Paris gezeigt. (Quelle: Ferrari)
Offener Supersportler ist schon ausverkauft

Das Highend-Cabrio ist noch nicht offiziell vorgestellt und schon vergriffen. Ein Modell ist bei einem Online-Autohaus im Angebot. 

Offener Supersportler
Der 305 km/h schnelle Bentley Mulsanne Speed ist ein luxuriöser Privatjet auf Rädern. (Quelle: Hersteller)
Bentley Mulsanne Speed: Ein Privatjet auf vier Rädern

Über 300 km/h schnell: Der luxuriöse Bentley Mulsanne Speed ist ein elitärer Bolide, der beinahe alles kann - nur nicht abheben.

Mulsanne Speed
Nur Fliegen ist schöner…Eine Testfahrt des Mercedes-Benz G 500 4x4² im Offroad-Park. (Quelle: Anja Sauer)
Überflieger für Millionäre: Mercedes-Benz G 500 4x4²

Das Sondermodell der legendären G-Klasse geht im Gelände ans Limit und sogar in die Luft. 

Offroad-Dino
Rolls-Royce und Co. - die Autosammlung von Scheich Alfardan kann sich sehen lassen. (Quelle: Uwe Fischer)
Autos aus 1001 Nacht - die Sammlung des Scheichs

Rolls-Royce, Ferrari, BMW und Co. - am Wochenende stehen Scheich Omar Alfardan 55 edle Autos zur Verfügung.

Autos aus 1001 Nacht
Porsche-Gegner mit Stern: der Mercedes-AMG GT R. (Quelle: Hersteller)
Premiere des Monsters aus der "Grünen Hölle"

Mercedes stellt den Mercedes AMG GT R vor: Wir haben alle Infos zu dem neuen Rennwagen mit Straßenzulassung.

Grünes Monster
Der neue Aston Martin Vanquish Zagato hat schon jetzt das Zeug zum Klassiker. (Quelle: Hersteller)
Neuer Supersportwagen von Aston Martin

Den neuen Aston Martin Vanquish Zagato gibt es nur in einer exklusiven Kleinserie.

Kommender Klassiker
Missglückter Stunt hätte ein schlimmes Ende haben können (Screenshot: Bit Projects)
Fataler Motorrad-Trick

Bitte nicht nachmachen: Bleibt zu hoffen, dass diese gefährliche Aktion für den Mann eine Lehre ist.

Das ging schief
Gamma Racing: So heiß ist die Formel 1 (Screenshot: Bit Projects)
So heiß ist die Formel 1

Je heller die Farben desto höher ist die Temperatur an dieser Stelle. So heiß geht es bei der Formel 1 wirklich zu.

Heiße Formel 1
Mit Stil: Chevrolet Corvette Stingray (Screenshot: Deutsche Welle)
Corvette Stingray

Eine lange Motorhaube und ein knackiges Fließheck - sie ist der Traum aller Sportwagenfans.

Corvette Stingray
Tags zu diesem Artikel
Sensoren in den Startblöcken erkennen Fehlstarts - die Zeitmessung bei Olympia wird immer raffinierter. (Quelle: Omega)
Olympia: So viel Hightech steckt in der Zeitmessung

WANTED.DE erklärt, warum die Regeln der Wettbewerbe manchmal die Zeitmessung ausbremsen. 

Olympia in Rio
US-Musiker Lenny Kravitz räumte bei der Preisverleihung ab. (Quelle: dpa)
Das sind Männer des Jahres 2014

Die deutsche Ausgabe des Männer-Magazins "GQ" hat zum 16. Mal ihre "Männer des Jahres"-Awards ...

Alte Möbel, Stuckdecken und ein gediegenes Ambiente machen Lust auf Schloss. Doch das Leben in den alten Gemäuern hat auch seine Tücken. (Quelle: dpa/Daniel Karmann/dpa)
Wohnen im Schloss – Traum und Alptraum

Traumhafte Kulissen aber auch schiefe Wände – die Vor- und Nachteile vom Wohnen in einem Schloss.

Wohnen im Schloss
Christie's wird 250. Bei den Briten kamen die wertvollsten Gemälde der Welt, aber auch kuriose Objekte wie Kampfflugzeuge unter den Hammer. WANTED.DE zeigt die Highlights. (Quelle: dpa)
250 Jahre Christie's - die Auktions-Highlights

Von Kleidern von Lady Di bis zum teuersten Gemälde der Welt - WANTED.DE zeigt die Höhepunkte.

250 Jahre Christie's
Stilvoll cruisen mit Retrobikes. (Quelle: Achielle)
Retro-Fahrräder sind vintage und trotzdem modern

Sie sehen alt aus – lassen Sie aber nicht alt aussehen, denn Retro-Fahrräder sind diesen Sommer total hip! Ob als Vintage-Rennrad oder kultiger Holland-Cruiser – WANTED.DE zeigt die besten Bikes für Ihre Tour. Früher war alles besser – doch der wehmütige Blick in die Vergangenheit betrifft höchst selten Fahrräder. ...

Retro-Fahrräder
Emily Ratajkowski weiß knappe Höschen zu schätzen . (Screenshot: Zoomin)
Emily mag knappe Höschen

Das Supermodel posiert für ihre erste eigene Kampagne als sexy Badenixe.

Emilys knappe Höschen
Antonov An-124 auf der Farnborough Airshow. (Screenshot: Bit Projects)
Riesige Antonov startet

Farnborough Airshow: Für Luftfahrt-Fans gibt es in der englischen Grafschaft Hampshire einiges zu staunen.

Antonov startet
Abwechslungsreiche Übungen für Läufer. (Screenshot: Bodykiss)
Abwechslungsreiche Übungen für Läufer

Workout mit 50 Sekunden Intervallen und 10 Sekunden Pausen die Ihr an jeder Parkbank, zwischen dem Laufen machen könnt.

Abwechslungsreiche Übungen für Läufer
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016