wanted.de > Genuss >

Weiches Herz unter stacheliger Hülle

Aphrodisierender Exot

03.01.2013, 9:15 Uhr | Monika Hillemacher

Mit einigen Tricks ist die Zubereitung von Artischocken ganz unkompliziert.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit einigen Tricks ist die Zubereitung von Artischocken ganz unkompliziert.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die Artischocke ist eine sehr kräftige Pflanze aus der Familie der Korbblütler. Zum Verzehr eignen sich nur die fleischigen Hüllblätter und der Blütenboden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Artischocke ist eine sehr kräftige Pflanze aus der Familie der Korbblütler. Zum Verzehr eignen sich nur die fleischigen Hüllblätter und der Blütenboden.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die Artischocke mit ihrem prächtigen violetten Blütenstand wird häufig als floristisches Dekorationsmittel verwendet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Artischocke mit ihrem prächtigen violetten Blütenstand wird häufig als floristisches Dekorationsmittel verwendet.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Beim Kauf der frischen Artischocken sollte man darauf achten dass die Blüten noch verschlossen sind und sich schwer und fest anfühlen.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Kauf der frischen Artischocken sollte man darauf achten dass die Blüten noch verschlossen sind und sich schwer und fest anfühlen.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Geschmacklich erinnern die feinherben und zartbitteren Artischocken an Sellerie und Haselnuss. Artischocken gibt es fast das ganze Jahr über. Sie sollten nach dem Einkauf im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von drei Tagen zubereitet werden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Geschmacklich erinnern die feinherben und zartbitteren Artischocken an Sellerie und Haselnuss. Artischocken gibt es fast das ganze Jahr über. Sie sollten in Zeitungspapier eingewickelt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von drei Tagen zubereitet werden.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die Hüllblätter der Artischocke lassen sich nach dem Kochen einzeln abziehen bis man zum rosa bis violetten Strunk kommt, den man mitsamt dem sogenannten Heu herausschneidet. Der darunterliegende Blütenboden ist besonders zart und wird als Artischocken-Herz bezeichnet. Der Stil der Distelblüte ist ungenießbar und wird nicht mitgegessen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Hüllblätter der Artischocke lassen sich nach dem Kochen einzeln abziehen bis man zum rosa bis violetten Strunk kommt, den man mitsamt dem sogenannten Heu herausschneidet. Der darunterliegende Blütenboden ist besonders zart und wird als Artischocken-Herz bezeichnet. Der Stil der Distelblüte ist ungenießbar und wird nicht mitgegessen.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die Farbe deutet auf die Herkunft der Artischocke hin: grün auf Spanien oder Italien, ein leichtes violett auf Frankreich. Die Bezeichnung "Violet de Provence" ist ein Hinweis auf die gleichnamige französische Region, aus der die Artischocke stammt.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Farbe deutet auf die Herkunft der Artischocke hin: grün auf Spanien oder Italien, ein leichtes violett auf Frankreich. Die Bezeichnung "Violet de Provence" ist ein Hinweis auf die gleichnamige französische Region, aus der die Artischocke stammt.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
In den Kochtopf kommen die Artischocken als Ganzes mit einigen aufgeschnittenen Zitronen und etwas Salz. Sie werden circa 30 bis 45 Minuten gekocht, bis sich die Blätter ganz leicht lösen lassen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In den Kochtopf kommen die Artischocken als Ganzes mit einigen aufgeschnittenen Zitronen und etwas Salz. Sie werden circa 30 bis 45 Minuten gekocht, bis sich die Blätter ganz leicht lösen lassen.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die größten Auswahl an Artischocken-Rezepten ist sicherlich in der französischen Küche zu finden. Für viele Gourmets ist die klassische Variante Artischocken zu genießen, indem man das Mark in den Blättern in würzige Dips tunkt und mit den Zähnen abzieht, immer noch die Schönste. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die größten Auswahl an Artischocken-Rezepten ist sicherlich in der französischen Küche zu finden. Für viele Gourmets ist die klassische Variante Artischocken zu genießen, indem man das Mark in den Blättern in würzige Dips tunkt und mit den Zähnen abzieht, immer noch die Schönste.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Die "Capricciosa" mit Artischockenstücken, Pilzen, Schinken und Oliven hat auf jeden Fall das Potential zur Lieblingspizza zu werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die "Capricciosa" mit Artischockenstücken, Pilzen, Schinken und Oliven hat auf jeden Fall das Potential zur Lieblingspizza zu werden.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Gebratene Artischocken gehören zu den Antipasti der besonderen Art. Sie werden dazu nur gegrillt, in erstklassigem Olivenöl eingelegt und zusammen mit getrockneten Tomaten und Oliven serviert.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gebratene Artischocken gehören zu den Antipasti der besonderen Art. Sie werden dazu nur gegrillt, in erstklassigem Olivenöl eingelegt und zusammen mit getrockneten Tomaten und Oliven serviert.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Der Artischockensalat wird besonders gut, wenn man die noch warmen Artischockenherzen über mehrere Stunden in einer Vinaigrette aus Olivenöl, Zitrone und Senf durchziehen lässt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Artischockensalat wird besonders gut, wenn man die noch warmen Artischockenherzen über mehrere Stunden in einer Vinaigrette aus Olivenöl, Zitrone und Senf durchziehen lässt.

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sie zergehen auf der Zunge, schmecken aromatisch und leicht herb und gehören zu den Exoten der Küche. Frisch gekocht und in raffinierte Soßen gedippt sind Artischocken eine wahre Delikatesse. wanted.de zeigt Ihnen wie Sie das angebliche Aphrodisiakum vielseitig in der Küche einsetzen können.

Um die Wirkung der Artischocke wussten schon Ägypter und Römer. Sie schätzten die wohltuenden Effekte auf Verdauung, Leber und Galle, mit denen bis heute geworben wird. Die Renaissance schrieb der Pflanze dann aphrodisierende Kräfte zu, was den Verzehr kräftig antrieb. Geschätzt werden die etwa faustgroßen Blütenköpfe der Distel heutzutage als erfrischende, feinherb bis zartbitter schmeckende Vorspeise. Artischocken-Saison Die auf Märkten und in Geschäften angebotenen Artischocken kommen meist aus Spanien, Südfrankreich und Italien. Den Boden umgeben schuppenartige Hüllblätter der Blüte, die hellgrün, grün oder violett gefärbt sind. Die Farbe deutet auf die Herkunft: grün auf Spanien oder Italien, die Bezeichnung "Violet de Provence" auf die gleichnamige französische Region. Saison hat die Delikatesse fast das ganze Jahr hindurch. Junge, kleine Artischocken werden aber meist nur im Sommer angeboten.

"Frische Artischocken sind erkennbar an geschlossenen Knospen, die Blütenhüllblätter liegen an der Knospe an", erläutert Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn. Außerdem sollte der Stiel frei sein von dunklen Verfärbungen. In ein feuchtes Tuch eingewickelt, hält sie sich maximal drei Tage im Kühlschrank.

Leckeres Herzstück Zum Verzehr geeignet sind ein Teil der Blätter sowie der Boden. Beides ist ausschließlich gegart genießbar. Die Zubereitung macht Mühe: Denn oft tragen die Blätter an den Spitzen Stacheln, die entfernt werden müssen. Holger Gümbel, Leiter der Versuchsküche des Fachverlags Tre Torri in Wiesbaden, entsorgt deshalb bis zu 90 Prozent. Er bevorzugt den Boden - das "weiche Herz" des Korbblütlers. In den Kochtopf kommt das Gemüse im Ganzen: "Klassisch wird die Artischocke in Zitronenwasser gekocht." Sie sollte vollständig von Wasser bedeckt sein, damit sie sich nicht unschön schwarz verfärbt.

Das Umwickeln mit Bindfaden verhindere, dass die Artischocke beim Kochen aufgeht wie eine Rosenblüte und entsprechend die Blätter abfallen. Die Garzeit beträgt bis zu 15 Minuten. Der Boden kann blanchiert werden. Serviert wird die Vorspeise überwiegend mit einer Vinaigrette oder Aioli. Andere Varianten sind eine Sauce Hollandaise oder Béarnaise.

Genuss für alle Sinne Beim Essen kommen die Finger zum Einsatz: "Zupfen Sie die Blätter von außen nach innen ab, tunken Sie sie in die Soße, dann durch die Zähne ziehen und auslutschen", beschreibt die Etikette-Trainerin Lis Droste aus Frankfurt am Main. Stilecht werden die Finger anschließend in einer Fingerschale gesäubert. Das Artischockenherz wird mit Messer und Gabel freigelegt, geschnitten und ebenfalls eingetunkt. Pur schmeckt der Snack ähnlich wie Sellerie und Haselnüsse. Die ungewöhnliche Note sei sofort herauszuschmecken, wenn es in Salat und Soße auftaucht, urteilt Gümbel. Er verarbeitet klein geschnittene Böden zur Pizzaauflage oder Beigabe in Pastasoßen. Mit Paprika-Tomaten-Salat passen Artischocken als Beilage zu Kurzgebratenem. Lecker gefüllt Junge Artischocken serviert Gümbel halbiert und mediterran gefüllt: zum Beispiel mit einer Oliventapanade oder Kompositionen aus Reis, Kräutern, geriebenem Brot und Parmesan. Die kleinen Distelblütler eignen sich wie die Herzen zum Einlegen. Sie kommen - ähnlich wie Gewürzgurken und Tomaten-Paprika-Vorspeisen - in eine Essiglake. Diese macht sie weich und angenehm in der Konsistenz. Artischocken sind auch gut für die Figur. Sie enthalten laut der DGE viel Wasser, wenig Kohlenhydrate und sind darüber hinaus fettfrei. Reich sind sie an Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Kupfer und Mangan. Außerdem verfügen sie über einen hohen Anteil an Karotinoiden, die im Körper freie Radikale bremsen.

Den Ruf der Artischocke als Heilmittel gründet sich im Wesentlichen auf Cynarin. Der Bitterstoff kommt vorwiegend in den Blättern vor. Extrakte sollen nach Angaben des Verbraucherinformationsdienstes "aid" in Bonn insbesondere gegen Appetitlosigkeit, Völlegefühl oder Bauchschmerzen helfen. Verarbeitet werden die Auszüge in festen und flüssigen Präparaten. Ob die Delikatesse cholesterinsenkend wirkt, stellt die DGE aber infrage. Artischocken-Blüten als Zierpflanze Das Gemüse macht mit seinen grün-violetten Blüten auch im Ziergarten einen guten Eindruck. Die Pflanze liebt einen warmen Standort, tiefen Boden und genügend Wasser. Ihre Blüten wirken später in der Vase genauso dekorativ wie auf dem Teller. Schauen Sie sich unsere Foto-Show an, um noch mehr über die schmackhaften Distel-Blüten zu erfahren.

Quelle: Monika Hillemacher, Raufeld

Anzeige
Whisky mit Nosing-Glas (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Beim Tasting nicht durchfallen: So erkennen Sie einen guten Whisky

Sie sind absoluter Whisky-Laie und wollen das ändern? Wir haben effektive Tipps für Sie.

Guten Whisky erkennen
Sophia Thomalla zählt zu den schönsten Frauen Deutschlands. WANTED.DE verrät, auf welchen Männer-Typus Frauen wie sie stehen. (Quelle: dpa)
So lieben Deutschlands schönste Frauen

Sophia Thomalla, Mandy Capristo und Sarah Nowak sehen umwerfend aus. Wir verraten, welche Männer bei ihnen Chancen haben.

Deutschlands schönste Frauen
Die Spitzenmarke der Habanos ist die Cohiba. (Quelle: Hersteller)
Ode an eine der bekanntesten Zigarrenmarken

Die Cohiba wird 50. Ein Zigarrenexperte erklärt die Faszination und erläutert, warum Cohibas Genuss pur sind.

Cohibas
Shake it, Baby: So mixen Sie die besten Cocktails. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Zubehör und Spirituosen: Was in die perfekte Hausbar gehört

Ein Bar-Profi erklärt, wie Sie im Wohnzimmer die leckersten Drinks zubereiten. Wichtig: Bloß kein Crushed Ice verwenden! Mit Rezepten.

Hausbar
Tags zu diesem Artikel
Porschegegner mit Stern: der Mercedes-AMG GT R. (Quelle: Hersteller)
Premiere des Monsters aus der "Grünen Hölle"

Mercedes stellt den Mercedes AMG GT R vor: Wir haben alle Infos zu dem neuen Rennwagen mit Straßenzulassung.

Grünes Monster
Moderatorin Sonja Zietlow war vor ihrer TV-Karriere Berufspilotin. WANTED.DE zeigt Promis mit Pilotenschein. (Quelle: dpa)
Diese VIPs heben ab - Promis mit Pilotenschein

WANTED.DE zeigt internationale und deutsche VIPs mit Pilotenschein. Für manche von ihnen ist die Fliegerei sogar mehr als nur ein Hobby.

VIP-Piloten
Dieser schrottreife Aston Martin kommt unter den Hammer und ist trotz seines Zustand Millionen wert. (Quelle: Bonhams)
Teurer Schrotthaufen sucht neuen Besitzer

Seltener Aston Martin unterm Hammer. Doch der Bolide mit Geschichte ist einem miesen Zustand.

Aston Martin DB2
Der neue Aston Martin Vanquish Zagato hat schon jetzt das Zeug zum Klassiker. (Quelle: Hersteller)
Neuer Supersportwagen von Aston Martin

Den neuen Aston Martin Vanquish Zagato gibt es nur in einer exklusiven Kleinserie.

Kommender Klassiker
So erkennen Sie einen handwerklich gut gemachten Burger. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
So erkennen Sie ein gutes Burger-Restaurant

Ein mit Stil und Können zubereiteter Hamburger macht nicht nur satt – er vertreibt Stress und schlechte Laune. Doch wie lässt sich erkennen, ob ein angesagter Burgerladen wirklich Top-Qualität abliefert oder nur eine teure Burgershow bietet? Der Burger-Blogger Jan Gorbauch erklärt, worauf es wirklich ankommt. ...

So erkennen Sie gute Burger
Top-3 der teuersten Serien der Welt 8Screenshot: ZoomIn)
Die teuersten Serien der Welt

"Game of Thrones" ist nur auf Platz 3 - wer belegt die ersten zwei Plätze?

Teurer TV-Stoff
Diese Mountainbike-Abfahrt geht nicht etwa über Stock und Stein, sondern führt geradewegs durch die Bob- und Rodelbahn der Olympischen Winterspiele von 1984. (Screenshot: Bit Projects)
Mit dem Bike die Bobbahn runter

Diese Mountainbike-Abfahrt führt geradewegs durch die Bobbahn der Olympischen Winterspiele von 1984.

Spektakuläre Tour
So könnten die Autos der Zukunft aussehen. (Screenshot: t-online.de)
Die Autos der Zukunft

Anlässlich des 100. Jubiläums stellt BMW diese futuristisch anmutende Coupé-Vision vor.

Autos der Zukunft
Anzeige
shopping-portal
© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016