wanted.de > Motor > Auto >

Sportwagen-Entwurf: Traum vom Tarnkappenbomber

Sportwagen-Entwurf: Traum vom Tarnkappenbomber

27.11.2012, 17:45 Uhr | Spiegel Online

In bester Lamborghini-Tradition hat der Design-Student Ondrej Jirec einen zackigen Sportboliden entworfen. (Quelle: Ondrej Jirec)

In bester Lamborghini-Tradition hat der Design-Student Ondrej Jirec einen zackigen Sportboliden entworfen.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Lamborghini Perdigon: Steuern unter einer riesigen Glaskuppel - so stellt sich der Designstudent Ondrej Jirec einen Lamborghini für übermorgen vor. (Quelle: Ondrej Jirec)

Lamborghini Perdigon: Steuern unter einer riesigen Glaskuppel - so stellt sich der Designstudent Ondrej Jirec einen Lamborghini für übermorgen vor.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Volle Kante: Aus dieser Perspektive wird klar, dass man ein Auto kaum kantiger gestalten könnte als es Jirec mit dem Lamborghini Perdigon getan hat. Sogar die Felgen versuchen zu kaschieren, dass die Räder dieses Wagens leider rund sind. (Quelle: Ondrej Jirec)

Volle Kante: Aus dieser Perspektive wird klar, dass man ein Auto kaum kantiger gestalten könnte als es Jirec mit dem Lamborghini Perdigon getan hat. Sogar die Felgen versuchen zu kaschieren, dass die Räder dieses Wagens leider rund sind.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Grandioser Abgang: Ein riesiger Diffusor macht fast das komplette Heck aus. Und darüber endet eine Karosserie, die aussieht, als bestehe sie aus metallenem Blätterteig. (Quelle: Ondrej Jirec)

Grandioser Abgang: Ein riesiger Diffusor macht fast das komplette Heck aus. Und darüber endet eine Karosserie, die aussieht, als bestehe sie aus metallenem Blätterteig.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Die Türen hoch: Die typischen Lamborghini-Flügeltüren dürfen auch bei einer Designstudie nicht fehlen. (Quelle: Ondrej Jirec)

Die Türen hoch: Die typischen Lamborghini-Flügeltüren dürfen auch bei einer Designstudie nicht fehlen.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Bitte anschnallen: Bis in die Details hat der tschechische Nachwuchsdesigner, der am Center of Art College im kalifornischen Pasadena studiert, den Entwurf ausgearbeitet. (Quelle: Ondrej Jirec)

Bitte anschnallen: Bis in die Details hat der tschechische Nachwuchsdesigner, der am Center of Art College im kalifornischen Pasadena studiert, den Entwurf ausgearbeitet.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Das Eckige muss ins Eckige: Zur krass gefalteten und gekanteten Karosserie passt natürlich ein nahezu rechteckiges Lenkrad am allerbesten. (Quelle: Ondrej Jirec)

Das Eckige muss ins Eckige: Zur krass gefalteten und gekanteten Karosserie passt natürlich ein nahezu rechteckiges Lenkrad am allerbesten.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Plattenbau: Bequem sehen die Sitze der Designstudie Perdigon nicht aus, aber auf Bequemlichkeit kommt es in diesem Auto nun wirklich nicht an. (Quelle: Ondrej Jirec)

Plattenbau: Bequem sehen die Sitze der Designstudie Perdigon nicht aus, aber auf Bequemlichkeit kommt es in diesem Auto nun wirklich nicht an.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Hauptsache zackig: Die Lenkrad-Cockpit-Einheit in dieser Skizze sieht aus wie ein Projektil, das sich direkt vor dem Fahrer ins Auto gebohrt hat. (Quelle: Ondrej Jirec)

Hauptsache zackig: Die Lenkrad-Cockpit-Einheit in dieser Skizze sieht aus wie ein Projektil, das sich direkt vor dem Fahrer ins Auto gebohrt hat.

(Quelle: Ondrej Jirec)
Tarnkappenbomber im Bodendienst: Der Autoentwurf wirkt ebenso futuristisch wie aggressiv. Die Formensprache hat etwas Militärisches, und Lamborghini sucht ja gern die gestalterische Nähe zu Kampfjets. (Quelle: Ondrej Jirec)

Tarnkappenbomber im Bodendienst: Der Autoentwurf wirkt ebenso futuristisch wie aggressiv. Die Formensprache hat etwas Militärisches, und Lamborghini sucht ja gern die gestalterische Nähe zu Kampfjets.

(Quelle: Ondrej Jirec)

Das ist kein Auto, das ist eine Waffe. In bester Lamborghini-Tradition hat der Design-Student Ondrej Jirec einen zackigen Sportboliden entworfen. Ob der Tiefflieger jemals auf die Straße kommt, ist allerdings fraglich - dabei könnte er problemlos bei Lamborghini gebaut werden.

Brutal muss ein Lamborghini aussehen, aggressiv und kompromisslos. Während der nicht weit vom Lamborghini-Stammsitz Sant' Agata residierende Hersteller Ferrari seinen Boliden fast ausnahmslos in geschmeidig-elegante Karosserien hüllt, sehen die Autos mit dem Stier-Logo aus wie Skulpturen eines Brachial-Bildhauers: Kante, Keilform, zack-bumm-bäng! Keil auf Rädern Etabliert hat sich die vermeintlich rohe, ungezügelte und mitunter obszön wirkende Optik von Lamborghini mit dem Sportwagen Countach, der 1974 auf den Markt kam. Das Ding war ein Keil auf Rädern und sah aus, als könnte man mit ihm bei Bedarf die Teerdecke von der Straße schälen. Bertone-Designer Marcello Gandini hatte das Auto entworfen, Lamborghini kultiviert diese Formensprache bis heute.Derzeit muss sich die Lamborghini-Fangemeinde gedulden.

Der Nachfolger des aktuellen Flaggschiffs Gallardo wird erst in einigen Jahren auf den Markt kommen. Doch für Kurzweil in der Zwischenzeit sorgt der angehende Designer Ondrej Jirec.

In typischer Lamborghini-Tradition entwarf der Tscheche, der seit vier Jahren am Art Center College of Design in Pasadena Automobildesign studiert, eine zerklüftete Sportwagenstudie, der er den Namen Lamborghini Perdigon gab. Der Wagen sei "an der Grenze zum Unterhaltungs-Design gestaltet", erklärt Jirec, der das Extremauto übrigens nicht für ein Seminar am College entwarf, sondern als Privatvergnügen in seiner Freizeit. Ein Tarnkappenbomber im Bodendienst Auffälligstes Detail der Studie ist der sechseckige Lufteinlass direkt unter der kuppelartigen Windschutzscheibe. Das Fahrzeug wirkt wie ein Tarnkappenbomber, der zum Bodendienst abkommandiert wurde.

Man könnte sich den Perdigon auch als Requisit in einem Science-Fiction-Film vorstellen. Beim Blick in den Innenraum wünscht man sich augenblicklich die Hauptrolle herbei. In Internet-Blogs wird Jirecs Entwurf jedenfalls gefeiert und dem jungen Designer bereits eine Anstellung in der Designabteilung von Lamborghini vorausgesagt. Sollte es dazu kommen, wäre der von den Fans herbeigesehnte Nachfolger des Gallardo bis dahin wohl längst fertig. Aber extreme Designideen werden bei Lamborghini auch danach noch gebraucht. Schauen Sie sich den Entwurf des Sportboliden in unserer Foto-Show an.

Quelle: Spiegel Online, Spiegel Online

Anzeige
Asphalt statt Rasen: Diese Autos fahren unsere Profi-Fußballer. (Quelle: Audi AG)
Diese Autos fahren Neuer, Hummels und Özil

Vom Sportwagen bis zum Customized-SUV: Unsere Profi-Fußballer machen auch auf dem Asphalt eine gute Figur.

Fußballer
Der neue Basis-R8 von Audi ist 70 PS schwächer als das Topmodell.  (Quelle: Rossen Gargolov)
Audi R8 V10 im Test: Wie dynamisch ist der Basis-R8?

Der Audi R8 V10 liegt 70 PS und 20 Nm unterhalb des Plus-Modells. Reicht die Motorpower?

Audi R8 V10
Donkervoort D8 GTO-RS: Mit dem neuen Extrem-Roadster bringt die kleine Manufaktur ein legendäres Modell zurück auf die Straße. (Quelle: Hersteller)
Neuer Extrem-Roadster aus den Niederlanden

Comeback für den Donkervoort D8 GTO-RS. Nur 40 Exemplare soll es vom puristischen Roadster geben. 

Roadster
Porsche-Boss Wendelin Wiedeking fuhr einen Porsche 928 GTS als Dienstauto. Der Bolide verfügte über einen ungewöhnlichen Antrieb. (Quelle: Hersteller)
Unterwegs in Wendelin Wiedekings Dienstwagen

Der langjährige Porsche-Boss setzte auf den Porsche 928 GTS. Autos dieser Baureihe verfügten über einen ungewöhnlichen Antrieb.

Wiedekings Auto
Mit Stil: Chevrolet Corvette Stingray (Screenshot: Deutsche Welle)
Corvette Stingray

Eine lange Motorhaube und ein knackiges Fließheck - sie ist der Traum aller Sportwagenfans.

Corvette Stingray
50 Jahre Lamborghini – die aktuellen Modelle (Sreenshot: Car-News.TV)
50 Jahre Lamborghini

Momentan gibt es nur zwei Modellreihen die bald durch das neue Lamborghini-SUV ergänzt werden sollen.

50 Jahre Lambo
Riversimple hat sein neues Brennstoffzellenauto vorgestellt: den Rasa. (Quelle: Bit Projects)
Öko-Auto mit Stil

Der britische Fahrzeughersteller Riversimple hat sein neues Brennstoffzellenauto vorgestellt.

Stylischer Brite
Tags zu diesem Artikel
Bar, Massageliegen und Kinoleinwand an Bord eines Flugzeugs: So fliegen wohl in Zukunft die oberen Zehntausend. (Quelle: Lufthansa Technik GmbH)
So fliegen in Zukunft die Oberen Zehntausend

Bar, Massageliegen und Kinoleinwand an Bord eines Flugzeugs: Die neuen Kabinen haben es in sich.

A350 für VIPs
Damit der Wildnis-Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, darf moderne Technik nicht fehlen. (Quelle: Stanley)
Diese Ausrüstung brauchen Sie für ein Wildnis-Wochenende

Mit welcher Ausrüstung der Trip in die Natur so richtig gelingt – WANTED.DE hat die besten Tools für Sie zusammengestellt.

Into the Wild
Siziliens Ledervirtuose Francesco 'Ciccio' Liberto – jeder Rennfahrer kennt ihn. Denn der Schuster fertigt ihre Treter.  (Quelle: PressInform)
Der Schuhmacher der Weltmeister

Er hat die Rennschuhe erfunden und fertigt in seiner Schuhmanufaktur feine Treter für Niki Lauda und Sebastian Vettel.

WM-Schuhe
Die BMW R 5 ist wiederauferstanden.  (Quelle: Hersteller)
R 5: BMW würdigt ein wegweisendes Motorrad

Diese Neuauflage lässt keinen Retro-Fan kalt: Die BMW R 5 von 1936 ist wiederauferstanden. 

BMW R 5 Hommage
Concorso d'Eleganza (Quelle: BMW)
Die Höhepunkte des Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2016

Eine hochkarätige Show für Old- und Youngtimer sowie Konzeptfahrzeuge ist der Concorso d'Eleganza Villa d'Este. Er gilt als eines der weltweit exklusivsten Events für historische Automobile und Motorräder. Fans aus aller Welt pilgern hierfür an den Comer See. In diesem Jahr stand die Show unter dem Motto "Back ...

Edle Oldtimer
Eine türkische Werft stellt einen Rettungskreuzer vor. (Screenshot: Bit Projects)
So ein Schiff kann nicht kentern

Selbstaufrichter: Eine türkische Werft stellt einen neuen Rettungskreuzer vor.

Dieses Schiff kann nicht kentern
Gewagtes Experiment mit einem Stier. (Screenshot: Bit Projects)
Gewagtes Experiment

Der Versuchsleiter will beweisen, dass ein Stier nur angreift, wenn er provoziert wird.

Gewagtes Experiment mit einem Stier
Flugzeug donnert im Tiefflug durch Budapest. (Screenshot: t-online.de)
Im Tiefflug durch Budapest

Zum Glück ist das alles nur Teil der „Nagy Futam Motor Sports Show“.

Im Tiefflug durch Budapest
Anzeige
shopping-portal